DGAP-Adhoc: Lloyd Fonds AG stellt Maßnahmen zur Neupositionierung sowie Konzernjahresergebnis und Gewinnverwendungsvorschlag für 2017 vor

Nachricht vom 25.06.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Lloyd Fonds Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/Dividende

Lloyd Fonds AG stellt Maßnahmen zur Neupositionierung sowie Konzernjahresergebnis und Gewinnverwendungsvorschlag für 2017 vor
25.06.2018 / 19:56 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Lloyd Fonds AG stellt Maßnahmen zur Neupositionierung sowie Konzernjahresergebnis und Gewinnverwendungsvorschlag für 2017 vor

- Neuausrichtung auf liquide Investmentprodukte

- Umfangreiches Maßnahmenpaket für weiteres Wachstum entwickelt

- Konzernjahresergebnis für 2017 beträgt EUR 1,4 Mio.

- Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, Gewinn für 2017 vollständig in das zukünftige eigene Wachstum zu investieren

Hamburg, 25. Juni 2018. Auf seiner heutigen Sitzung hat der Aufsichtsrat der Lloyd Fonds AG (Deutsche Börse Scale, ISIN DE000A12UP29) die Weichen für die weitere Neuausrichtung der Lloyd Fonds AG gestellt. Vorstand und Aufsichtsrat planen, die Gesellschaft zukünftig als bankenunabhängigen, börsengelisteten Vermögensverwalter zu positionieren. Der Fokus soll auf aktiv gemanagten, liquiden Publikumsfonds liegen. Dafür soll eine eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) gegründet werden. Das Wachstum soll dabei sowohl organisch als auch anorganisch über den Zukauf externer Investmentvermögen erfolgen. Neben der Verwaltung von Investmentfonds soll zukünftig individuelle Vermögensverwaltung ausgeübt werden, die durch einen innovativen, digitalen Fondsallokationsansatz unterstützt wird.

Für die geplante Neupositionierung und das weitere Wachstum der Lloyd Fonds AG entwickeln Vorstand und Aufsichtsrat derzeit ein umfangreiches Maßnahmenpaket. Unter anderem ist beabsichtigt, der für den 16. August 2018 geplanten ordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft eine Erweiterung des Unternehmensgegenstandes und weitere Maßnahmen zur Beschlussfassung vorzuschlagen. Die Details zu den geplanten Maßnahmen sollen den Aktionärinnen und Aktionären auf der für den 16. August 2018 geplanten ordentlichen Hauptversammlung präsentiert werden.

Konzernjahresergebnis 2017; Gewinnverwendungsvorschlag

Das Konzernjahresergebnis für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017 beträgt EUR 1,4 Mio. (Vj.: EUR 3,2 Mio.). Das Ergebnis vor Steuern (EBT) lag im Geschäftsjahr 2017 bei EUR 1,2 Mio. (Vj.: EUR 3,2 Mio.). Zum 31. Dezember 2017 verfügte das Unternehmen über eine Eigenkapitalquote in Höhe von 70,1 % (Vj.: 69,3 %) und über eine Liquidität in Höhe von EUR 10,0 Mio. (Vj.: EUR 11,7 Mio.). Der Geschäftsbericht der Lloyd Fonds AG in deutscher Sprache soll voraussichtlich am 29. Juni 2018 veröffentlicht werden.

Nach Abschluss der im Juni 2018 beschlossenen und platzierten Kapitalerhöhung beabsichtigen Vorstand und Aufsichtsrat, der für den 16. August 2018 geplanten ordentlichen Hauptversammlung vorzuschlagen, für das Geschäftsjahr 2017 keine Dividende auszuschütten, sondern den Bilanzgewinn vollständig auf neue Rechnung vorzutragen.
 

Über die Lloyd Fonds AG

Die Lloyd Fonds AG entwickelt und managt Investments für private und institutionelle Investoren. Bisher wurden über 100 Sachwertinvestments in den Bereichen Immobilien, Schifffahrt, Flugzeuge, Private Equity, Britische Kapitallebensversicherungen und Erneuerbare Energien umgesetzt. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf rund EUR 5 Mrd. Die Lloyd Fonds AG ist seit dem Jahr 2005 an der Börse notiert und ist seit März 2017 im Segment Scale der Deutschen Börse in Frankfurt gelistet.

Kontakt:
Hendrik Duncker
IR/PR
Lloyd Fonds AG
Amelungstraße 8-10
20354 Hamburg
Tel: +49-40-325678-145
Fax: +49-40-325678-99
Mail: ir@lloydfonds.de







25.06.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Lloyd Fonds Aktiengesellschaft

Amelungstr. 8-10

20354 Hamburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)40 32 56 78-0
Fax:
+49 (0)40 32 56 78-99
E-Mail:
info@lloydfonds.de
Internet:
www.lloydfonds.de
ISIN:
DE000A12UP29
WKN:
A12UP2
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



698567  25.06.2018 CET/CEST












Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

10.12.2018 - BASF Aktie nach der Gewinnwarnung: Starke Unterstützung in der Nähe!
10.12.2018 - Fresenius Aktie: Was jetzt für den Aktienkurs wichtig ist
10.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das wird ein spannender Börsentag!
10.12.2018 - SFC Energy: Millionenauftrag der Bundeswehr
10.12.2018 - creditshelf: Starambas Probleme spielen keine Rolle - Elgeti kauft
08.12.2018 - Fresenius setzt sich gegen Akorn durch
08.12.2018 - Elmos Semiconductor: 21 Millionen Euro für Aktienrückkauf
08.12.2018 - BASF: Gewinnwarnung für 2018 - Aktie unter Druck
07.12.2018 - Gerry Weber meldet operativ einen dreistelligen Millionenverlust
07.12.2018 - DCI hält Wort bei der Content Factory 1 GmbH


Chartanalysen

10.12.2018 - BASF Aktie nach der Gewinnwarnung: Starke Unterstützung in der Nähe!
10.12.2018 - Fresenius Aktie: Was jetzt für den Aktienkurs wichtig ist
10.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das wird ein spannender Börsentag!
07.12.2018 - Medigene Aktie: Die Bären in der Falle?
07.12.2018 - Wirecard Aktie: Keine guten Nachrichten - trotz Kursanstieg
07.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Hier entwickeln sich interessante Dinge!
07.12.2018 - Evotec Aktie erholt sich vom Schock-Tag - neue Phantasie
07.12.2018 - BASF Aktie: Erholung deutet sich an - die Wende?
07.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Hoffnung kommt auf!
07.12.2018 - Commerzbank Aktie: Wo ebbt die Verkaufswelle ab?


Analystenschätzungen

07.12.2018 - Fresenius: Völlige Uneinigkeit bei den Experten
07.12.2018 - Daimler: Achtung - Kursziel liegt unter dem Kurs der Aktie
07.12.2018 - Fresenius: Ein deutliches Kaufvotum für die Aktie
07.12.2018 - ThyssenKrupp: Ein deutliches Minus
07.12.2018 - Fresenius: Analysten bleiben relativ gelassen
07.12.2018 - Fresenius Medical Care: Prognose bringt Kurs unter Druck
07.12.2018 - SAP: Erster Blick auf die Quartalszahlen
07.12.2018 - Leoni: Deutliche Abstufung der Aktie
07.12.2018 - Volkswagen: Positive Entwicklung
06.12.2018 - Hella: Im Wachstumsmodus


Kolumnen

07.12.2018 - Spotanalyse USA: Arbeitsmarktbericht für den November - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - Forex - EUR/USD: Wieder in der Zwickmühle - UBS Kolumne
07.12.2018 - DAX: Massiver Einbruch belastet schwer - UBS Kolumne
07.12.2018 - Auftragseingänge: Deutliche Erholung gegenüber dem Tiefpunkt im Sommer - Commerzbank Kolumne
07.12.2018 - Deutschland: Industrieproduktion enttäuscht im Oktober - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - DAX: Wunden lecken, aber die Entzündung bleibt - Donner & Reuschel Kolumne
06.12.2018 - USA: ISM PMI Non-Manufacturing auf gefährlich hohem Niveau - Nord LB Kolumne
06.12.2018 - Deutschland: Die Krise fällt aus - VP Bank Kolumne
06.12.2018 - EM-Aktien mit Outperformance im November 2018 - neues Votum: Neutral - Commerzbank Kolumne
06.12.2018 - Apple Aktie: Abwärtstrend noch nicht ausgestanden - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR