DGAP-News: Biotest AG: Pentaglobin(R) zeigte einen signifikanten Überlebensvorteil bei schweren Infektionen, die durch multiresistente Keime verursacht wurden

Nachricht vom 23.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Biotest AG / Schlagwort(e): Research Update

Biotest AG: Pentaglobin(R) zeigte einen signifikanten Überlebensvorteil bei schweren Infektionen, die durch multiresistente Keime verursacht wurden
23.05.2016 / 09:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
/

PRESSEMITTEILUNG

Pentaglobin(R) zeigte einen signifikanten Überlebensvorteil bei schweren Infektionen, die durch multiresistente Keime verursacht wurden

- Bei Infektionen mit einer nachgewiesenen Resistenz gegen Antibiotika, senkte eine ergänzende Therapie mit Pentaglobin(R) die relative Mortalität um 33%

- Der größte relative Überlebensvorteil von 39% wurde in einer Untergruppe mit von XDR Bakterien verursachten Infektionen beobachtet. XDR Bakterien sind extrem resistent und sprechen nur noch auf ein Antibiotikum an

Dreieich, 23. Mai 2016. Schwere bakterielle Infektionen sind eine große Herausforderung für die Gesundheitssysteme weltweit. Diese Infektionen werden in erster Linie mit Antibiotika behandelt. Wenn aber Bakterien Resistenzen gegen Antibiotika entwickeln (MDR multi drug resistancy), sind die dadurch ausgelösten Infektionen komplizierter zu behandeln, haben einen schwereren Verlauf und können sogar lebensbedrohlich werden.

Bakterielle Resistenz gegen immer mehr Antibiotika sind eines der größten Gesundheitsprobleme weltweit. Infektionen durch resistente Bakterien führen nicht nur zu längeren Krankenhausaufenthalten und höheren Kosten, sondern auch zu höheren Sterberaten. Laut eines Berichtes der WHO zu Antibiotikaresistenzen werden Infektionen, die durch resistente Bakterien ausgelöst wurden, die Todesursache Nummer eins im Jahr 2050 sein (1).

Die Situation ist vor allem bei den sogenannten gramnegativen Bakterien kritisch, die außerordentlich häufig Resistenzen gegen Antibiotika entwickeln - mit steigender Tendenz in vielen Ländern. Dieser Anstieg bei den Resistenzen ist besonders in den süd- und südosteuropäischen Ländern besorgniserregend.

Acinetobacter baumannii, Klebsiella pneumoniae and Pseudomonas aeruginosa, allesamt gramnegative Bakterien, sind zum Beispiel in Griechenland bekannt als Verursacher von in Krankenhäusern auftretenden Infektionen. Carbapeneme sind eine Antibiotika-Klasse, die oft als letzte Therapieoption im Kampf gegen resistente Bakterien eingesetzt werden. Inzwischen ist jedoch auch die Resistenzrate gegen diese Art Antibiotika schon bei 65%, was ihre Einsatzmöglichkeiten beschränkt.

Pentaglobin(R) hat in Studien bereits gezeigt, dass es das Überleben bei Patienten mit schwerer Sepsis und septischen Schock signifikant verbessern kann (2) . Nun konnte gezeigt werden, dass Pentaglobin(R) die Sterblichkeit bei Patienten mit Infektionen verursacht durch resistente Bakterien, signifikant verringern konnte im Vergleich zu einer Gruppe von Patienten, die nur mit einer Standardtherapie behandelt wurden. Diese retrospektive Analyse (3) wurde von der griechischen Sepsisgesellschaft (HSSG) durchgeführt.

Die 28-Tage-Sterblichkeit lag bei 58 von 100 Patienten in der Kontrollgruppe und bei 39 von 100 in der Gruppe, die zusätzlich mit Pentaglobin(R) behandelt wurde. Die relative Verringerung beträgt 33% und ist damit statistisch relevant.

65 der mit Pentaglobin(R) behandelten Patienten und 62 Patienten der Vergleichsgruppe hatten Infektionen, die nachgewiesenermaßen durch XDR gramnegative, also extrem resistente Bakterien verursacht wurden. In der Pentaglonbingruppe verstarben 25 (38,5%) und in der Vergleichsgruppe 39 (62,9%) Patienten. Die relative Verringerung der Mortalität betrug 39%, was einen noch größeren Unterschied als der in der Gesamtgruppe darstellt.

"Die Resultate dieser Analyse sind sehr ermutigend und unterstützen den ergänzenden Einsatz von IgM angereichertem Immunglobulin in der Therapie von schweren Infektionen, die durch resistente gramnegative Bakterien verursacht wurden." sagte Professor Evangelos Giamarellos-Bourboulis von der medizinischen Fakultät der Nationalen und Kapodistrias - Universität Athen. "Diese Erreger treten immer häufiger in kritisch kranken Patienten auf und verursachen Infektionen mit einer Mortalitätsrate von über 50%."

Diese guten Resultate legen nahe, das Potential von IgM angereicherten Immunglobulinen in anderen Indikationen zu untersuchen. Biotest hat kürzlich eine Phase II Studie mit einem neu entwickelten IgM Concentrate vollendet und plant gerade dessen Weiterentwicklung in einer Phase III Studie.
(1) http://amr-review.org/
(2) DOI 10.1007/s00134-014-3474-6
(3) http://dx.doi.org/10.1016/j.cmi.2016.01.021
 

Über Pentaglobin(R)
Pentaglobin(R) ist das erste und einzige IgM-angereicherte Immunglobulinpräparat zur intravenösen Gabe. Es verbessert, insbesondere bei frühzeitiger Gabe, signifikant die Überlebensrate bei schweren bakteriellen Infektionen und weist ein breites Erkennungsspektrum unterschiedlicher pathogener Erreger auf. Pentaglobin(R) wirkt anti-bakteriell durch eine schnelle Neutralisation von bakteriellen Endo- und Exotoxinen, sowie anti-inflammatorisch durch Neutralisation überschüssig aktivierter Komplementfaktoren. Pentaglobin(R) ist primär zugelassen für die Therapie schwerer bakterieller Infektionen bei gleichzeitiger Anwendung von Antibiotika.

Über Biotest
Biotest ist ein Anbieter von Plasmaproteinen und biotherapeutischen Arzneimitteln. Mit einer Wertschöpfungskette, die von der vorklinischen und klinischen Entwicklung bis zur weltweiten Vermarktung reicht, hat sich Biotest vorrangig auf die Anwendungsgebiete Klinische Immunologie, Hämatologie und Intensiv- und Notfallmedizin spezialisiert. Biotest entwickelt und vermarktet Immunglobuline, Gerinnungsfaktoren und Albumine, die auf Basis menschlichen Blutplasmas produziert werden und bei Erkrankungen des Immunsystems oder der blutbildenden Systeme zum Einsatz kommen. Darüber hinaus entwickelt Biotest monoklonale Antikörper, unter anderem in den Indikationen Blutkrebs und Systemischer Lupus Erythematodes (SLE), die biotechnologisch hergestellt werden. Biotest beschäftigt weltweit mehr als 2.300 Mitarbeiter. Die Vorzugsaktien der Biotest AG sind im SDAX der Deutschen Börse gelistet.

IR Kontakt:

Dr. Monika Buttkereit
Telefon: +49-6103-801-4406
E-Mail: investor_relations@biotest.de

PR Kontakt:

Dirk Neumüller
Telefon: +49 -6103-801-269
E-Mail: pr@biotest.de

Biotest AG, Landsteinerstr. 5, 63303 Dreieich, www.biotest.de

Stammaktie: WKN: 522720; ISIN: DE0005227201
Vorzugsaktie: WKN: 522723; ISIN: DE0005227235
Notiert: Prime Standard
Freiverkehr: Berlin-Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart

Disclaimer

Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sowie zur Geschäfts-, Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage der Biotest AG und ihrer Tochtergesellschaften. Diese Aussagen beruhen auf den derzeitigen Plänen, Einschätzungen, Prognosen und Erwartungen des Unternehmens und unterliegen insofern Risiken und Unsicherheitsfaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächliche wesentlich von der erwarteten Entwicklung abweicht. Die zukunftsgerichteten Aussagen haben nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Gültigkeit. Biotest beabsichtigt nicht, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und übernimmt dafür keine Verpflichtung.

 










23.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Biotest AG



Landsteinerstraße 5



63303 Dreieich



Deutschland


Telefon:
0 61 03 - 8 01-0


Fax:
0 61 03 - 8 01-150


E-Mail:
investor_relations@biotest.de


Internet:
http://www.biotest.de


ISIN:
DE0005227235, DE0005227201


WKN:
522723, 522720


Indizes:
SDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

465389  23.05.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR