DGAP-Adhoc: STADA Arzneimittel AG: Wesentliche Erneuerung des Aufsichtsrats um zwei Jahre vorgezogen - Hauptversammlung 2016 auf den 26. August 2016 vertagt

Nachricht vom 22.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: STADA Arzneimittel AG / Schlagwort(e): Sonstiges

STADA Arzneimittel AG: Wesentliche Erneuerung des Aufsichtsrats um zwei Jahre vorgezogen - Hauptversammlung 2016 auf den 26. August 2016 vertagt
22.05.2016 / 15:13

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Bad Vilbel, 22.05.2016 - Der Aufsichtsrat der STADA Arzneimittel AG hat
heute beschlossen, die für 2018 geplante Wahl des neuen Aufsichtsrats für
mindestens drei Anteilseignervertreter um zwei Jahre vorzuziehen. Die Wahl
der neuen Anteilseignervertreter soll für fünf Jahre erfolgen. Mit der
personellen Neuausrichtung des Gremiums soll die erfolgreiche
internationale Wachstumsstrategie von STADA bei Generika und
Markenprodukten weiter gestärkt werden.
Die Kandidatinnen und Kandidaten, die der Hauptversammlung 2016 zur Wahl
vorgeschlagen werden sollen, werden von einem zu diesem Zweck gebildeten
Nominierungsausschuss des Aufsichtsrats, mit Unterstützung externer
Berater, ermittelt und vom Aufsichtsrat nominiert werden. Den Vorsitz des
Nominierungsausschusses wird Dieter Koch übernehmen. Um die bestmöglichen
Kandidatinnen und Kandidaten für STADA zu finden, erfolgt die Suche im
Rahmen eines strukturierten Auswahlprozesses und auf Basis eines
definierten Anforderungsprofils, das Sachkenntnis, persönliche Eignung und
Unabhängigkeit sowie Empfehlungen verschiedener Regelwerke guter Corporate
Governance umfasst.
Der Vorstand hat beschlossen, die ursprünglich auf den 9. Juni 2016
terminierte Hauptversammlung auf den 26. August 2016 zu vertagen, um ein
ordnungsgemäßes und transparentes Verfahren bei der Kandidatenauswahl sowie
der Vorbereitung zur Wahl der neuen Aufsichtsratsmitglieder
sicherzustellen. Wenngleich mit der Vertagung die Bekanntmachungen zur
Tagesordnung im Bundesanzeiger vom 28. April und 17. Mai 2016
gegenstandslos werden, gehen Vorstand und Aufsichtsrat derzeit davon aus,
dass die Gegenstände der bekannt gemachten Tagesordnung für die neu
terminierte Hauptversammlung - mit Ausnahme der Wahlvorschläge zum
Aufsichtsrat - inhaltlich unverändert bleiben.

Weitere Informationen für Analysten:
STADA Arzneimittel AG / Investor Relations / Stadastraße 2-18 / 61118 Bad
Vilbel /
Tel.: +49 (0) 6101 603-113 / Fax: +49 (0) 6101 603-215 / E-Mail:
ir@stada.de
Weitere Informationen für Journalisten:
STADA Arzneimittel AG / Media Relations / Stadastraße 2-18 / 61118 Bad
Vilbel /
Tel.: +49 (0) 6101 603-165 / Fax: +49 (0) 6101 603-215 / E-Mail:
press@stada.de
Oder besuchen Sie uns im Internet unter www.stada.de.










22.05.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
STADA Arzneimittel AG



Stadastraße 2-18



61118 Bad Vilbel



Deutschland


Telefon:
+49 (0)6101 603- 113


Fax:
+49 (0)6101 603- 506


E-Mail:
communications@stada.de


Internet:
www.stada.de


ISIN:
DE0007251803, DE0007251845,


WKN:
725180, 725184,


Indizes:
MDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

465583  22.05.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Volkswagen strebt eine Kooperation mit Ford an
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Großes Interesse an Zukauf
19.06.2018 - Bayer: Neues Geld für die Monsanto-Übernahme
19.06.2018 - Daimler: Schulbusse für Brasilien
19.06.2018 - Volkswagen: Stadler wird zunächst entbunden – Schot übernimmt
19.06.2018 - Ceconomy: Kommt eine Kapitalerhöhung?
19.06.2018 - Ekotechnika: Neue Prognose
19.06.2018 - German Startups Group: Plattform für Startup-Anteile
19.06.2018 - Voltabox vertieft Kooperation mit Triathlon
19.06.2018 - Hypoport passt die Prognose an


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”


Analystenschätzungen

20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie
19.06.2018 - Delivery Hero: Deutliche Wachstumschancen
19.06.2018 - Fuchs Petrolub: Feedback vom Kapitalmarkttag
19.06.2018 - SFC Energy: Kapitalerhöhung wird einberechnet
19.06.2018 - Volkswagen: Zölle und eine Personalie machen Druck
19.06.2018 - Kapsch: Kaufen nach den Jahreszahlen
19.06.2018 - SAP: Beeindruckende Performance
19.06.2018 - Deutsche Post: Experten reagieren auf die Warnung


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR