DGAP-News: financial.de - Mutares AG: 'Mittelfristig überwiegen die Vorteile deutlich'

Nachricht vom 13.06.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: financial.de / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung

financial.de - Mutares AG: 'Mittelfristig überwiegen die Vorteile deutlich'
13.06.2018 / 16:50


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Mutares AG: "Mittelfristig überwiegen die Vorteile deutlich"
 

Seit dem 1. Juni 2018 notiert die STS Group AG (ISIN: DE000A1TNU68), eine Beteiligung der Mutares AG (ISIN DE000A0SMSH2), im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. "Die Platzierung der STS Group ist eine der erfolgreichsten Transaktionen in der Geschichte der Mutares AG. Neben dem Exiterlös von über 31 Mio. Euro bei Ausübung des Greenshoes partizipiert Mutares mit einem Anteil von 62 % als Mehrheitsaktionär auch weiterhin maßgeblich an der Wertentwicklung der STS Group", erläutert Mutares-CEO Robin Laik im Interview mit Financial.de.
"Der IPO der STS Group stellt für die Mutares einen wichtigen Meilenstein in der weiteren Entwicklung der Gesellschaft dar", so Laik gegenüber Financial.de. Obwohl das Unternehmen angesichts eines herausfordernden Umfelds Zugeständnisse beim Platzierungspreis machen musste, ist der Konzernlenker überzeugt, "mit den gewählten Konditionen der STS Group, der Mutares sowie den Investoren beider Gesellschaften beste Chancen für die Zukunft zu bieten. Auch wenn der reduzierte Ausgabepreis kurzfristig zu Lasten der STS Group und Mutares gehen mag, so überwiegen mittelfristig die Vorteile deutlich."
Die Wachstumsstrategie der STS Group könne wie geplant umgesetzt werden, da sie aus fünf Pfeilern besteht, die unabhängig voneinander vorangetrieben werden können. "Die Wachstums- und Investitionspläne der STS Group können folglich eingehalten werden - allerdings in einer sukzessiven Abfolge auf Basis einer stärkeren Priorisierung, z. B. des Ausbaus in China und der Expansion in die USA", so Laik im Gespräch mit Financial.de. Und noch einen positiven Aspekt hebt der Mutares-CEO hervor: "Mit dem erfolgreichen IPO der STS Group haben wir gezeigt, dass wir als Mutares nun den Kapitalmarkt als zusätzlichen Exitkanal für unsere Beteiligungen nutzen können." In diesem Zusammenhang betont der Mutares-CEO auch die "erfreuliche und positive Entwicklung unserer Portfoliogesellschaft Balcke-Dürr Gruppe, die im vergangenen Geschäftsjahr bereits mit dem Zukauf der Donges SteelTec strategisch ergänzt werden konnte".
Für Mutares wird der Teil-Exit der STS Group "einen starken, positiven Einfluss auf das Ergebnis des laufenden Geschäftsjahres haben." Zudem unterstreicht Laik den Anspruch für 2018, "mit unserem Investmentteam mindestens drei Akquisitionen zu tätigen und uns dabei unsere strategischen Kriterien für Zukäufe, wie z. B. einen Umsatz zwischen 50 und 300 Mio. Euro und einen Hauptsitz in Europa für Plattforminvestments, verlässlich zu berücksichtigen." Und auch die attraktive Dividendenpolitik will die Münchner Beteiligungsgesellschaft, die für 2017 eine Ausschüttung von 1,00 Euro je Aktie angekündigt hat, beibehalten: "Wir werden unsere bisherige Dividendenpolitik weiter verfolgen und unsere Aktionäre an erfolgreichen Transaktionen partizipieren lassen."
Hier lesen Sie das vollständige INTERVIEW

Kontakt:
financial.de
Karlstraße 47
80333 München
Telefon: 089 / 210298 - 0
Telefax: 089 / 210298 - 49
E-Mail: info@financial.de











13.06.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



695175  13.06.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.06.2018 - Osram Aktie: Gründe für den Kursrutsch
25.06.2018 - Medigene Aktie: Absturz, aber…
25.06.2018 - Norma Group: Auftrag aus China im Bereich E-Mobilität
25.06.2018 - Klassik Radio: Neues Select-Angebot bringt Ergebnis unter Druck
25.06.2018 - Accentro kauft neue Firmenzentrale
25.06.2018 - Asknet holt sich Auftrag aus Sachsen
25.06.2018 - GxP German Properties: Neues aus Erfurt
25.06.2018 - Geely Aktie: Kommt der nächste Absturz?
25.06.2018 - BYD Aktie: Keine guten News!
25.06.2018 - Nordex: Kann die Aktie von dieser Nachricht profitieren?


Chartanalysen

25.06.2018 - Osram Aktie: Gründe für den Kursrutsch
25.06.2018 - Medigene Aktie: Absturz, aber…
25.06.2018 - Geely Aktie: Kommt der nächste Absturz?
25.06.2018 - BYD Aktie: Keine guten News!
25.06.2018 - H+R Aktie: Was ist hier los?
25.06.2018 - Evotec Aktie: Gute News zum Wochenstart
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!


Analystenschätzungen

25.06.2018 - Infineon: Ein klarer Top Pick
25.06.2018 - 1+1 Drillisch: Deutliches Aufwärtspotenzial
25.06.2018 - Volkswagen: Strafe belastet Kursziel der Aktie
25.06.2018 - Deutsche Bank: Keine überragenden Aussichten
25.06.2018 - Daimler: Nach dem Auslieferungsstopp
25.06.2018 - Wirecard: Zu hohe Bewertung
25.06.2018 - Südzucker: Doppelte Abstufung der Aktie
25.06.2018 - Nokia: Keine große Investitionsfreude
22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen


Kolumnen

25.06.2018 - Gold nur noch was für Olympioniken? - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - USA eskalieren Handelskrieg weiter, PBOC reagiert mit Liquidität - Nord LB Kolumne
25.06.2018 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt weiter - Zolldiskussion belastet - VP Bank Kolumne
25.06.2018 - DAX: Abprall an W-Formation - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - Alphabet Aktie: Allzeithoch im Blick - UBS Kolumne
25.06.2018 - DAX: Der Ritt auf der Rasierklinge - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR