DGAP-Adhoc: Fürstenberg Capital Erste GmbH: Ertragsaussichten / möglicher Zinsausfall

Nachricht vom 19.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Fürstenberg Capital Erste GmbH / Schlagwort(e): Anleihe

Fürstenberg Capital Erste GmbH: Ertragsaussichten / möglicher Zinsausfall
19.05.2016 / 19:00

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


AD-HOC-MELDUNG
Fürstenberg Capital Erste GmbH: Ertragsaussichten / möglicher Zinsausfall

Heute, am 19. Mai 2016, hat die Fürstenberg Capital Erste GmbH (vormals
Fürstenberg Capital GmbH) ("Emittentin") aufgrund einer Veröffentlichung
der Norddeutsche Landesbank Girozentrale, Hannover ("NORD/LB") erfahren,
dass die NORD/LB für den Einzelabschluss des Geschäftsjahres 2016 aus
aktueller Sicht ein negatives Ergebnis erwartet.
Ein solches negatives Ergebnis im Einzelabschluss der NORD/LB für das
Geschäftsjahr 2016 könnte sich nachteilig auf die Zahlungsansprüche der
Emittentin aus dem zwischen der Emittentin und der NORD/LB geschlossenen
Vertrag über die Errichtung einer stillen Gesellschaft
("Beteiligungsvertrag") auswirken, insbesondere könnte die Zahlung einer
Gewinnbeteiligung in Bezug auf das Geschäftsjahr 2016 aufgrund eines
Bilanzverlusts der NORD/LB ausgeschlossen sein und die stille Einlage der
Emittentin an einem solchen Bilanzverlust durch Herabsetzung ihres
Buchwerts teilnehmen. Eine solche Verlustteilnahme würde - solange der
Buchwert der stillen Einlage nicht vollständig wieder gutgeschrieben wurde
- Gewinnbeteiligungen in nachfolgenden Geschäftsjahren sowie eine
ordentliche Kündigung des Beteiligungsvertrags durch die NORD/LB
ausschließen und im Fall einer außerordentlichen Kündigung durch die NORD/
LB aus aufsichtsrechtlichen oder steuerlichen Gründen würde der
Rückzahlungsbetrag dem herabgesetzten Buchwert der stillen Einlage der
Emittentin entsprechen.

Die Emissionsbedingungen der von der Emittentin begebenen Capital Notes
(ISIN XS0216072230, Common Code 021607223, Dutch Security Code (Fonds Code)
45987, notiert an der Börse Euronext Amsterdam - Official Segment) sehen
vor, dass Zahlungen auf die Capital Notes abhängig sind von Zahlungen, die
die Emittentin aufgrund des Beteiligungsvertrags von der NORD/LB erhält.
Soweit die Emittentin keine Zahlungen aus dem Beteiligungsvertrag erhält,
ist die Emittentin nicht verpflichtet, Zahlungen auf die Capital Notes zu
leisten. Ein negatives Ergebnis im Einzelabschluss der NORD/LB für das
Geschäftsjahr 2016 könnte daher insbesondere dazu führen, dass
Anleihegläubiger im Jahr 2017 keine Zinszahlungen auf die Capital Notes
erhalten werden. Eine Verlustbeteiligung der stillen Einlage der Emittentin
könnte zudem zum Ausfall von Gewinnbeteiligungen und damit auch von
Zinszahlungen auf die Capital Notes in nachfolgenden Geschäftsjahren und
unter bestimmten Umständen sogar zu einer Rückzahlung der Capital Notes zu
einem Betrag unter dem Nennbetrag führen.

Fürstenberg Capital Erste GmbH
Meinbrexener Straße 2
37699 Fürstenberg/Weser
Deutschland














19.05.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Fürstenberg Capital Erste GmbH



Meinbrexener Str. 2



37699 Fürstenberg



Deutschland


Telefon:
05271-697638


Fax:
05271-697623


Internet:
www.fc-bkm.de


ISIN:
XS0216072230


WKN:
A0EKD5


Börsen:
Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart; Open Market in Frankfurt ; Amsterdam







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

465195  19.05.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR