KAP-Beteiligungs-AG: Mitteilung für die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2016

Nachricht vom 19.05.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 19.05.2016 / 16:15

KAP- Beteiligungs-AG

MITTEILUNG
FÜR DIE ERSTE HÄLFTE DES GESCHÄFTSJAHRES 2016

JAHRESAUFTAKT NACH PLAN!

In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2016 erzielten wir Umsatzerlöse von 94,0 Mio. EUR (i. Vj. 93,5 Mio. EUR). Wir liegen damit leicht über unseren Geschäftserwartungen und können somit zufrieden sein.

Das Segment engineered products erwirtschaftete im Vergleich zur Vorjahresperiode mit 68,0 Mio. EUR (i. Vj. 65,4 Mio. EUR) um 4 % höhere Erlöse und liegt damit leicht über Plan. Der Anteil am Konzernumsatz beträgt 72 % (i. Vj. 70 %).

Das Segement automotive components hatte mit Segmenterlösen von 26,4 Mio. EUR (i. Vj. 28,5 Mio. EUR) keinen ganz so guten Jahresauftakt, liegt aber leicht über der geplanten Zielgröße.

Unser zum Geschäftsjahresende 2015 neu geschaffenes Segment all other segments erzielte im ersten Quartal 2016 keine Umsatzerlöse.

Mit einem Betriebsergebnis von 2,8 Mio. EUR (i. Vj. 1,9 Mio. EUR) für die Monate Januar bis März 2016 liegen wir sowohl deutlich über Vorjahr als auch über Plan.

Das Segmentergebnis engineered products stieg um rund 28 % auf 2,3 Mio. EUR (i. Vj. 1,8 Mio. EUR) und liegt damit im Rahmen der hochgesteckten Erwartungen.

Positiv überrascht hat das Segment automotive components. Das Segment weist einen Gewinn (i. Vj. Verlust) von 0,2 Mio. EUR (i. Vj. 0,1 Mio. EUR) aus und entwickelte sich damit besser als erwartet.

Die Investitionen in Sachanlagen betrugen im ersten Quartal 2016 4,3 Mio. EUR (i. Vj. 3,8 Mio. EUR) und haben damit gegenüber dem vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres leicht angezogen. Die Abschreibungen auf Sachanlagen liegen mit 5,0 Mio. EUR (i. Vj. 5,0 Mio. EUR) auf Vorjahresniveau.

Bedingt durch die verstärkte Inanspruchnahme der Kreditlinien, insbesondere im zweiten Halbjahr des vorangegangen Geschäftsjahres, haben sich die Nettofinanzverbindlichkeiten gegenüber dem Vorjahresstichtag zum 31. März 2016 von 0,6 Mio. EUR auf 65,0 Mio. EUR erhöht.

Dem schlechten Jahresauftakt an den Börsen konnte sich auch unser Wertpapierportfolio nicht entziehen. Es valutierte zum 31. März 2016 mit 29,0 Mio. EUR (i. Vj. 49,5 Mio. EUR) nach 34,2 Mio. EUR am Bilanzstichtag 31. Dezember 2015. Der deutliche Rückgang gegenüber dem Wert vor einem Jahr ergibt sich auch aufgrund der Veräußerung von 100.000 Aktien der Allianz SE im zweiten Halbjahr 2015.

Der Konzern beschäftigte zum 31. März 2016 2.614 (i. Vj. 2.596) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Aufgrund des gelungenen Starts in das Geschäftsjahr 2016 gehen wir davon aus, die gesteckten Ziele für Umsatz und Betriebsergebnis von über 380,0 Mio. EUR bzw. rund 13 Mio. EUR auf Jahressicht zu erreichen.

Für alle geplanten Investitionen sowie mögliche Akquisitionen haben die uns finanzierenden Banken Kreditlinien eingeräumt, sodass die Versorgung mit ausreichend Liquidität jederzeit sichergestellt ist.

Fulda, Mai 2016

KAP Beteiligungs-AG

Dr. Stefan Geyler               Fried Möller
Vorstand                              Vorstand



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: KAP-Beteiligungs-AG
Schlagwort(e): Industrie
19.05.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
KAP-Beteiligungs-AG



Edelzeller Straße 44



36043 Fulda



Deutschland


Telefon:
06611030


Fax:
0661103830


E-Mail:
office@kap.de


Internet:
www.kap.de


ISIN:
DE0006208408


WKN:
620840


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP-Media

465107  19.05.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.07.2018 - Steinhoff Aktie: In wenigen Tagen herrscht wohl Klarheit
14.07.2018 - ad pepper verzeichnet Gewinnzuwachs
14.07.2018 - Drägerwerk wird beim Margenausblick vorsichtiger
14.07.2018 - mybet Holding vor Verkauf der Online-Aktivitäten
14.07.2018 - Dialog Semiconductor: Überraschend hohe Gewinnspanne
13.07.2018 - uhr.de: Kapitalerhöhung verschoben
13.07.2018 - Cancom: Aktiensplit steht bevor
13.07.2018 - Steinhoff International: Dieser Teil des Deals ist perfekt!
13.07.2018 - Nordex Aktie: Hier wird etwas passieren
13.07.2018 - Aixtron Aktie: Jetzt zählt es für den Aktienkurs


Chartanalysen

13.07.2018 - Aixtron Aktie: Jetzt zählt es für den Aktienkurs
13.07.2018 - Geely Aktie: Eine ganz schön wackelige Sache!
13.07.2018 - BYD Aktie: Steht eine Neubewertung an?
13.07.2018 - Baumot Aktie auf Achterbahnfahrt - wie ist die aktuelle Lage?
13.07.2018 - Evotec Aktie: Jetzt wird es „heiß”
13.07.2018 - Wirecard Aktie: Nächste Rallye-Etappe könnte unmittelbar bevor stehen
13.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Jetzt oder nie?
12.07.2018 - UMT Aktie: Trendwendephantasie konkretisiert sich
12.07.2018 - Baumot Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
12.07.2018 - Steinhoff Aktie: Der Showdown für die Aktionäre naht


Analystenschätzungen

13.07.2018 - E.On: E-Mobilität als Impulsgeber
13.07.2018 - Wirecard: Eine heftige Entwicklung beim Kursziel der Aktie
13.07.2018 - Bayer: 7 Euro Abschlag
13.07.2018 - SAP: Aktie bleibt auf der Kaufliste
13.07.2018 - Aixtron: Wann wird die Prognose angehoben?
13.07.2018 - Deutsche Bank: Ist der Konsens zu hoch?
13.07.2018 - Bayer: Klagewelle droht
13.07.2018 - Infineon: Starke Wachstumsperspektiven
13.07.2018 - Südzucker: Zahlen beeinflussen Kursziel
13.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft


Kolumnen

13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne
13.07.2018 - US-Inflation steigt, aber noch nicht wegen der Zölle - Commerzbank Kolumne
13.07.2018 - DAX: Freundlich ins Wochenende - Start der US-Berichtssaison - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate mit 2,9% auf dem höchsten Stand seit 2012! - Nord LB Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate für den Juni - VP Bank Kolumne
12.07.2018 - WTI-Öl konsolidiert nach Kurssprung: Kursziel wurde fast erreicht - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - DAX: „Gruselkabinett“ der Formationen - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - Handelskrieg USA - China: BMW und Mercedes-Benz sind besonders exponiert - Commerzbank Kolumne
12.07.2018 - Allianz Aktie: Ist die Erholung beendet? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR