DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: DEAG startet erfolgreich in das Geschäftsjahr 2018


Nachricht vom 29.05.201829.05.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: DEAG startet erfolgreich in das Geschäftsjahr 2018
29.05.2018 / 16:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News

DEAG startet erfolgreich in das Geschäftsjahr 2018

- Umsatz und EBIT liegen mit plus 40% bzw. plus 44% deutlich über Vorjahr

- Alle Geschäftsbereiche entwickelten sich sehr positiv

- Vorstand bestätigt Prognose für 2018

Berlin, 29. Mai 2018 - Die im Prime Standard notierte DEAG Deutsche Entertainment AG (DEAG), Berlin, ISIN: DE000A0Z23G6, Ticker: ERMK, informiert über die Ergebnisse aus dem ersten Quartal 2018. In diesem Zeitraum verzeichnete die DEAG einen Umsatzanstieg um 40 % von 19,3 Mio. EUR im Vorjahresquartal auf 27,0 Mio. EUR im ersten Quartal 2018. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug 340 TEUR gegenüber 237 TEUR im Vorjahreszeitraum (plus 44 %). Damit liegt die DEAG voll im Plan für das Gesamtjahr 2018. Alle Geschäftsbereiche der DEAG trugen zur positiven Entwicklung bei.

Prof. Peter L.H. Schwenkow, Vorstandsvorsitzender und Gründer der DEAG, kommentiert: "Das erste Quartal 2018 erfüllt unsere Erwartungen in vollem Umfang. Alle Bereiche tragen zur positiven Umsatz- und Ergebnisentwicklung bei und sind profitabel. Insbesondere im Bereich Family-Entertainment konnten wir das starke Wachstum der vergangenen Jahre weiterführen. In diesem Bereich zeigt sich besonders die Ergänzung unseres internationalen Veranstaltungs-Portfolios durch die Flying Music Group. Wir erwarten auch vor diesem Hintergrund ein starkes zweites Quartal und sehen unsere Prognose für das Gesamtjahr 2018 bestätigt."

Eine solide Basis für die Geschäftsentwicklung im weiteren Geschäftsjahr 2018 bildet die gut gefüllte Pipeline an Veranstaltungen mit aktuell bereits fest verkauften 2,7 Mio. Tickets. Der Vorstand bestätigt für das Jubiläumsjahr 2018 die Prognose mit einem Umsatzwachstum von mindestens 20% bei einem überproportionalen Ergebniswachstum von mindestens 40%. Auch im laufenden Geschäftsjahr wird der Veranstaltungsschwerpunkt dabei im vierten Quartal liegen.

Die vollständige Mitteilung zum 1. Quartal 2018 steht im Verlauf des Tages auf der Website des Unternehmens zum Download bereit.

 

Über DEAG

Die DEAG Deutsche Entertainment AG (DEAG) ist ein führender Entertainment-Dienstleister und Anbieter von Live-Entertainment in Europa und mit Konzerngesellschaften in ihren Kernmärkten präsent. DEAG produziert und veranstaltet profitabel ein breites Spektrum an Events und Konzerten. Als Live-Entertainment-Dienstleister mit integriertem Geschäftsmodell verfügt DEAG über umfassende Expertise in der Organisation, Vermarktung und Durchführung von Events sowie im Ticketvertrieb über die eigene Ticketing-Plattform "MyTicket" für eigenen und Dritt-Content. Das hoch skalierbare Geschäftsmodell von MyTicket stärkt die DEAG auf ihrem Weg zu steigender Profitabilität. Rund 4.000 Konzerte und Events führt DEAG pro Jahr durch und setzt dabei aktuell über 5 Mio. Tickets um - davon ein beständig wachsender Anteil über die ertragsstarken Ticketing-Plattformen von MyTicket.

Gegründet 1978 in Berlin und börsennotiert seit 1998, umfassen die Kern-Geschäftsfelder der DEAG die Bereiche Rock/Pop, Classics & Jazz, Family-Entertainment sowie Arts+Exhibitions. Insbesondere Family-Entertainment und Arts+Exhibitions sind elementare Bausteine für die Weiterentwicklung des eigenen Contents. Mit ihrem starken Partnernetzwerk ist DEAG hervorragend im Markt als international tätiger Live-Entertainment-Dienstleister positioniert.

Die Aktien der DEAG (ISIN: DE000A0Z23G6 | WKN: A0Z23G | ERMK) notieren im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse, dem Qualitätssegment der Deutschen Börse.

IR-Kontakt

cometis AG
Claudius Krause
Tel: +49-611-20585528
E-Mail: deag@cometis.de

 

---------------------------------------------------------

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft I Potsdamer Straße 58 I 10785 Berlin
fon +49-30-810 75-0 I fax +49-30-810 75-519 I info@deag.de I www.deag.de
Sitz Berlin I Amtsgericht Charlottenburg I HRB Nr. 69474 I St.-Nr: 30/044/76504 I USt-ID: DE193569522
Vorstand: Prof. Peter L. H. Schwenkow (Vorsitzender), Christian Diekmann, Detlef Kornett, Ralph Quellmalz I Vorsitzender des Aufsichtsrats: Wolf-D. Gramatke

---------------------------------------------------------












29.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft

Potsdamer Straße 58

10785 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49-30-810 75-0
Fax:
+49-30-810 75-519
E-Mail:
deag@cometis.de
Internet:
www.deag.de
ISIN:
DE000A0Z23G6
WKN:
A0Z23G
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; London

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




690549  29.05.2018 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.04.2019 - ad pepper: Operativer Gewinn verdoppelt
23.04.2019 - E.On: Neues Asien-Projekt - Kooperation mit Kyuden Mirai Energy
23.04.2019 - Mutares will Sparte von ArcelorMittal kaufen
23.04.2019 - Steinhoff Aktie: Mit Kaufsignal in die neue Woche?
23.04.2019 - Evotec Aktie zurück auf dem Boden der Tatsachen: Wie geht es nun weiter?
23.04.2019 - Nordex Aktie: Droht der Absturz?
23.04.2019 - Wirecard Aktie: Die alles entscheidenden Tage haben begonnen!
19.04.2019 - Wirecard Aktie: Der Bann ist vorbei - BaFin
18.04.2019 - Tom Tailor: Vorstand gibt keine Empfehlung ab
18.04.2019 - 4SC: Geld reicht bis 2020


Chartanalysen

23.04.2019 - Steinhoff Aktie: Mit Kaufsignal in die neue Woche?
23.04.2019 - Evotec Aktie zurück auf dem Boden der Tatsachen: Wie geht es nun weiter?
23.04.2019 - Nordex Aktie: Droht der Absturz?
18.04.2019 - TUI Aktie: Die Bullen wittern Morgenluft - Trendwende voraus?
18.04.2019 - Mutares Aktie: Wie hoch steigt der Aktienkurs des „Dividenden-Monsters” noch?
16.04.2019 - Deutsche Bank Aktie: Gelingt endlich der Durchbruch nach oben?
16.04.2019 - Aareal Bank Aktie: Trendwendeszenario vor der Vollendung!
15.04.2019 - Commerzbank Aktie: Gelingt der große Durchbruch nach oben?
15.04.2019 - BASF Aktie: Der Befreiungsschlag
15.04.2019 - Aixtron Aktie: Kursrallye, Teil 2?


Analystenschätzungen

23.04.2019 - Deutsche Wohnen: Höchste Bewertung in Immobilienstudie
23.04.2019 - Vonovia: Kein Aufwärtspotenzial für die Aktie
23.04.2019 - Andritz: Interessante Bewertung der Aktie
23.04.2019 - Deutsche Post: Nach der Portoerhöhung
23.04.2019 - BASF: Erholung in Sicht
18.04.2019 - Nordex: Aktie wird abgestuft
18.04.2019 - Bayer: Positive Stimme
17.04.2019 - Rheinmetall: Schätzungen werden angepasst
17.04.2019 - Deutsche Telekom: Es wackelt in den USA
17.04.2019 - Wirecard: Ende der Stille – Diese Nachricht macht Investoren glücklich


Kolumnen

23.04.2019 - DAX: Bullen nicht zu stoppen - UBS Kolumne
23.04.2019 - DAX: Stabilisierung über der 12.000er Marke - Donner & Reuschel Kolumne
19.04.2019 - Aktien steigen inmitten einer Abkühlung der Weltwirtschaft - Weberbank-Kolumne
18.04.2019 - DAX: Gewinnmitnahmen vor dem Osterwochenende - Donner & Reuschel Kolumne
18.04.2019 - Lufthansa & Co.: Konsolidierung der europäischen Fluglinien - Commerzbank Kolumne
18.04.2019 -
18.04.2019 - DAX: Neuer Rallyschub erreicht Widerstand - UBS Kolumne
17.04.2019 - DAX: Jetzt wird es spannend - UBS Kolumne
17.04.2019 - EuroStoxx 50: Wann geht den Käufern die Luft aus? - UBS Kolumne
17.04.2019 - US-Industrieproduktion tritt auf der Stelle - Commerzbank Kolumne