DGAP-News: Gebrüder Sanders veröffentlichen Jahresabschluss 2015

Nachricht vom 19.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Gebr. Sanders GmbH & Co. KG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Gebrüder Sanders veröffentlichen Jahresabschluss 2015
19.05.2016 / 09:17


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung Bramsche, 19. Mai 2015

Gebrüder Sanders veröffentlichen Jahresabschluss 2015

- Geschäftsjahr 2015: Umsatzsteigerung auf 53,5 Mio. EUR

- Cashflow nach DVFA/SG ist mit rund 0,9 Mio. EUR positiv

Bramsche, 19. Mai 2015. Die Gebr. Sanders GmbH und Co. KG hat im Geschäftsjahr 2015 eine Umsatzsteigerung um 9,4 % im Vergleich zum Vorjahr auf 53,5 Mio. EUR erreicht. "Das zeigt, dass die Gebr. Sanders GmbH und Co. KG mit ihren Produkten ganz nah am Puls der Zeit ist", erklärt Hans-Christian Sanders, Geschäftsführer der Gebr. Sanders GmbH und Co. KG. "Trotz der geopolitischen Verwerfungen und Einbußen im Rußlandgeschäft konnte das Exportgeschäft um 3 % ausgebaut werden."

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit der Sanders-Gruppe ist mit 71 TEUR positiv. Nach Steuern wird im Berichtsjahr ein Fehlbetrag in Höhe von 276 TEUR ausgewiesen. Der Cashflow nach DVFA/SG 2015 ist mit 920 TEUR positiv. Im Vergleich zum Vorjahr ist das EBITDA um rund 20% auf 5,0 Mio. EUR gestiegen. "Zur Steigerung der Produktivität in den ukrainischen Produktionsstätten wurden Eigenleistungen aus Deutschland heraus und vor Ort erbracht und aktiviert. Im Fokus standen dabei erneut Prozessverbesserungen in der Lagerwirtschaft (Einführung einer IT-gestützten Lagerwirtschaft) und in der Produktion", so Hans-Christian Sanders.

Im Geschäftsjahr 2015 ist die Gebr. Sanders GmbH und Co. KG erneut gewachsen. Zusätzlich wurde die operative Ertragsqualität massiv verbessert. Allerdings war dies noch nicht ausreichend, um die gestiegenen Abschreibungen und die erheblichen Zinsleistungen (2,8 Mio. EUR) abzudecken.

Ausblick
Die Gebrüder Sanders GmbH & Co. KG erwarten auch für das Geschäftsjahr 2016 die Fortsetzung des Wachstumskurses. Hans-Christian Sanders: "Wir erwarten einen Umsatz von 58 Mio. EUR mit einem sichtbar positiven Jahresüberschuss. Untermauert wird diese Prognose auch durch den im März unterzeichneten Großauftrag mit einem großen skandinavischen Möbelhaus."
Auch die Borrowing Base Finanzierung konnte 2016 mit der Commerzbank weiter fortgeschrieben werden.

Im Internet findet sich der Jahresabschluss 2015 unter:
www.sanders.eu.

DISCLAIMER

Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren der Gebr. Sanders GmbH und Co. KG dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Gebr. Sanders GmbH und Co. KG findet nicht statt und ist auch nicht beabsichtigt. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen dürfen nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien, Japan oder anderen Jurisdiktionen, in denen ein solches Angebot bzw. eine solche Aufforderung nicht erlaubt ist, verbreitet werden. Dieses Dokument stellt kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den USA dar. Wertpapiere dürfen in den USA oder an oder auf Rechnung bzw. zugunsten von US-Personen (wie in Regulation S des U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der "Securities Act") definiert) nur nach vorheriger Registrierung nach den Vorschriften des Securities Act oder aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Weder die Gebr. Sanders GmbH und Co. KG noch sonst eine Person beabsichtigt, Wertpapiere der Gebr. Sanders GmbH und Co. KG in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Gebr. Sanders GmbH und Co. KG in den USA durchzuführen.

Über die Gebr. Sanders GmbH & Co. KG

Kerngeschäft der seit 130 Jahren bestehenden, inhabergeführten Sanders-Gruppe ist die Entwicklung, die Herstellung und der internationale Vertrieb von Bettwaren, insbesondere hochqualitativen Kissen und Bettdecken. Zu bekannten Marken, die von Sanders vertrieben werden, gehören CLIMABALANCE(R), ProPilo(R), Künsemüller und SANSIBAR(R). Sanders mit Sitz im niedersächsischen Bramsche fertigt mit mehr als 600 Mitarbeitern an fünf Standorten in Deutschland und der Ukraine für den Großhandel, Fachhändler und Warenhäuser, Möbelmärkte, Discounter sowie die Bettwarenindustrie. Im Gesamtmarkt für Bettwaren (ohne Matratzen) ist Sanders mit einem Marktanteil von rund 18 % nach einer Studie des Verbandes der Deutschen Daunen- und Federindustrie aus dem Jahr 2012 Marktführer in Deutschland. Sanders ist seit Oktober 2013 mit einer 5-jährigen Anleihe im Entry Standard für Unternehmensanleihen der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (Börsenkürzel GS8B, WKN A1X3MD, ISIN DE000A1X3MD9).

Kontakt:

Gebr. Sanders GmbH & Co. KG
Maschstraße 2
49565 Bramsche
Internet: www.sanders.eu

Ansprechpartner Standortpresse
Gebr. Sanders GmbH & Co. KG
Peter Andres
Tel.: +49 (0) 5461 804 201
Fax: +49 (0) 5461 804 96 201
E-Mail: pandres@sanders.eu

Ansprechpartner Finanzpresse
B B G
Klaus-Karl Becker
Tel.: +49 (0) 172 61 41 955
E-Mail: kkb@b-bg.de

WICHTIGER HINWEIS:

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren der Gebr. Sanders GmbH & Co. KG dar und ersetzt keinen Wertpapierprospekt. Diese Pressemitteilung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht für eine Verbreitung, direkt oder indirekt, in oder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt.










19.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

464907  19.05.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
19.06.2018 - Vonovia: Erfolg in Schweden
19.06.2018 - Wacker Neuson: Verkauf beim Olympiapark
19.06.2018 - capsensixx: Zuteilung am untersten Ende der Spanne
18.06.2018 - Sunfarming will Anleihe begeben
18.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen treibt Wachstumsstrategie voran


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”


Analystenschätzungen

18.06.2018 - Siemens Healthineers: Gibt es einen Rückschlag?
18.06.2018 - Vestas: Großauftrag für den Nordex-Konkurrenten
18.06.2018 - Daimler: Klares Aufwärtspotenzial
18.06.2018 - GK Software: Weiterer Wachstumsschub steht an
18.06.2018 - Infineon: Reaktion auf den Kapitalmarkttag
18.06.2018 - Volkswagen: Kurs nach Verhaftung unter Druck
18.06.2018 - Lufthansa: Bewertung bleibt attraktiv – Neue Gerüchte
18.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Zweifache Abstufung der Aktie
18.06.2018 - Morphosys: Kursziel geht weiter nach oben
18.06.2018 - Wirecard: Impulse durch Adyen


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR