DGAP-Adhoc: Sixt SE beschließt Rückerwerb eigener Aktien im Gegenwert von bis zu 50 Mio. Euro

Nachricht vom 15.03.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Sixt SE / Schlagwort(e): Aktienrückkauf

Sixt SE beschließt Rückerwerb eigener Aktien im Gegenwert von bis zu 50 Mio. Euro
15.03.2016 / 07:19

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pullach, 15. März 2016 - Der Vorstand der Sixt SE hat mit Zustimmung des
Aufsichtsrats beschlossen, über die Börse eigene auf den Inhaber lautende
Stamm- und Vorzugsaktien im Gegenwert von insgesamt bis zu 50 Mio. Euro
(ohne Erwerbsnebenkosten) zu erwerben. Der Aktienrückkauf erfolgt zum Zweck
der Herabsetzung des Grundkapitals der Gesellschaft durch Einziehung der
erworbenen Aktien. Er soll ab dem 16. März 2016 (frühester möglicher
Erwerbszeitpunkt) beginnen und spätestens bis zum Ablauf des 31. Dezember
2016 (spätester möglicher Erwerbszeitpunkt) abgeschlossen sein.
Die Aufteilung des Rückkaufs auf Stamm- und Vorzugsaktien wird sich nach
der Verfügbarkeit der jeweiligen Aktiengattung im Börsenhandel richten. Bei
Zugrundelegung des jeweiligen Schlusskurses der Stamm- bzw. Vorzugsaktien
im Xetra-Handel vom 14. März 2016 sowie einem unterstellten Rückerwerb von
Stamm- und Vorzugsaktien im Verhältnis der durchschnittlichen
Handelsvolumina der beiden Aktiengattungen im Xetra-Handel in den
vorangegangenen drei Monaten entspräche das geplante Rückkaufvolumen von 50
Mio. Euro einem Rückerwerb von insgesamt rund 1,2 Mio. Aktien, davon rund
700.000 Stammaktien und rund 500.000 Vorzugsaktien. Dies entspricht rund
2,5 % des Grundkapitals der Sixt SE.
Die Abwicklung des Aktienrückkaufs soll in Übereinstimmung mit den sog.
Safe-Harbour-Regelungen gemäß §§ 14 Abs. 2, 20a Abs. 3 WpHG in Verbindung
mit der Verordnung (EG) Nr. 2273/2003 bzw. ab dem 3. Juli 2016 gemäß den
maßgeblichen Bestimmungen der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 erfolgen.








15.03.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Sixt SE



Zugspitzstraße 1



82049 Pullach



Deutschland


Telefon:
+49 (0)89 74444-5104


Fax:
+49 (0)89 74444-85104


E-Mail:
investorrelations@sixt.com


Internet:
http://se.sixt.de


ISIN:
DE0007231326, DE0007231334 Sixt Vorzüge, DE000A1K0656 Sixt Namensaktien, DE000A1E8V89 Sixt-Anleihe 2010/2016, DE000A1PGPF8 Sixt-Anleihe 2012/2018, DE000A11QGR9 Sixt-Anleihe 2014/2020


WKN:
723132


Indizes:
SDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt, München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

445033  15.03.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.05.2018 - Westag + Getalit: Übernahmeofferte von Broadview Industries
23.05.2018 - CTS Eventim: „Nahtlos an unser Rekordjahr angeknüpft”
23.05.2018 - Steinhoff News: Milliarden-Finanzierungsdeal bei STAR - Aktie verliert trotzdem an Boden
23.05.2018 - Pfeiffer Vacuum legt Planungen für 2018 vor
23.05.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Party vorbei?
23.05.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Aller guten Dinge sind drei?
23.05.2018 - ISRA Vision: Keine Panik bei der Aktie
23.05.2018 - Evotec Aktie: Der ganz große Durchbruch
22.05.2018 - Deutsche Rohstoff: Almonty erhöht das Ergebnis deutlich
22.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung kommt - Aktien sollen 1,27 Euro kosten


Chartanalysen

23.05.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Party vorbei?
23.05.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Aller guten Dinge sind drei?
23.05.2018 - Evotec Aktie: Der ganz große Durchbruch
22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - Evotec Aktie: Was ist hier los?
22.05.2018 - Siltronic Aktie: Das sieht nicht gut aus
22.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Der alles entscheidende Tag?
18.05.2018 - Freenet Aktie: Was ist da los?
18.05.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Konsolidierung als Kaufchance?


Analystenschätzungen

23.05.2018 - SAP: Positive Stimmen
23.05.2018 - Deutsche Telekom: Zusammengehen hinterlässt Spuren
23.05.2018 - Evotec: Klare Empfehlung nach dem Celgene-Deal
22.05.2018 - Singulus: Erwartungen werden nicht erfüllt
22.05.2018 - Dermapharm Holding: Nach den Zahlen
22.05.2018 - Grand City Properties: Kaufempfehlung entfällt nach den Quartalszahlen
22.05.2018 - VTG: Neues Kursziel bei verringertem Kurs
22.05.2018 - General Electric: Sorge um die Verschuldung
22.05.2018 - ElringKlinger: Leoni erhält den klaren Vorzug
22.05.2018 - Commerzbank: Probleme nicht ausgeschlossen


Kolumnen

23.05.2018 - Ölpreisanstieg auf 80 $/Fass – Außerordentliche Faktoren treiben - Commerzbank Kolumne
23.05.2018 - Commerzbank Aktie: Doppelboden eröffnet Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Die Rallye setzt sich fort - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Schmidtchen Schleicher - Mai bislang “Gewinnaufbau-Monat“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.05.2018 - „Ein nachhaltiger Finanzsektor ist die beste Möglichkeit, für Wohlstand zu sorgen“ - AXA IM Kolumne
22.05.2018 - Türkische Lira steht nach Erdogan-Äußerungen erneut stark unter Beschuss - Commerzbank Kolumne
22.05.2018 - Infineon Aktie: Neues Allzeithoch in Greifweite - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX 30 weiter mit Zug nach oben: Wonnemonat Mai - Donner + Reuschel Kolumne
18.05.2018 - Brüssel bläst mitten im Frühling kalter Wind aus Italien entgegen - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR