DGAP-News: EDAG Engineering Group AG: EDAG entwickelt erstes E-Auto für Vietnam

Nachricht vom 24.05.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: EDAG Engineering Group AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge

EDAG Engineering Group AG: EDAG entwickelt erstes E-Auto für Vietnam
24.05.2018 / 14:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
EDAG entwickelt erstes E-Auto für Vietnam
VinFast beauftragt EDAG als Gesamtentwicklungspartner für sein
erstes batteriebetriebenes FahrzeugHanoi / Arbon, 24. Mai 2018

Der weltweit größte unabhängige Deutsche Entwicklungsdienstleister EDAG hat von dem Unternehmen VinFast Manufacturing und Trading Company Limited den Auftrag zur Gesamtentwicklung des ersten Elektrofahrzeugs für den vietnamesischen Markt erhalten. Das Start-up-Unternehmen der vietnamesischen Vingroup plant, mit zwei konventionell angetriebenen Fahrzeugmodellen und einem rein elektrisch betriebenen City-Fahrzeug den Automobilmarkt in Vietnam und darüber hinaus zu erobern. Qualitativ hochwertige und bezahlbare Autos - so lautet die Erfolgsformel von VinFast.
 

"Wir sind stolz, dass wir von VinFast als Engineering-Partner gerade für das zukunftsweisende E-Fahrzeug-Projekt als Gesamtentwicklungspartner ausgewählt worden sind", unterstreicht Cosimo De Carlo, CEO der EDAG Gruppe. "Unsere ganzheitliche Kompetenz in der Fahrzeug- und Produktionsanlagenentwicklung gepaart mit unserer Expertise in den Themen E-Mobility, Car-IT und Elektrik und Elektronik hat unseren Kunden VinFast überzeugt. Als unabhängiger und international erfahrener Engineering-Dienstleister sind wir prädestiniert, auf hohem technischen Niveau neue Wege zu gehen und innovative Konzepte marktreif umzusetzen".
 

Über EDAG

EDAG ist ein unabhängiger Ingenieurdienstleister für die globale Automobilindustrie. Das Unternehmen bedient führende nationale und internationale Fahrzeughersteller sowie technologisch anspruchsvolle Automobilzulieferer mit einem globalen Netzwerk von rund 60 Standorten in bedeutenden Automobilzentren auf der ganzen Welt.

EDAG bietet komplementäre Ingenieurdienstleistungen in den Segmenten Vehicle Engineering (Fahrzeugentwicklung), Electrics/Electronics (Elektrik/Elektronik) und Production Solutions (Produktionslösungen). Diese umfassende Kompetenz erlaubt es EDAG, ihre Kunden von der ursprünglichen Idee zum Design über die Produktentwicklung und den Prototypenbau bis hin zu schlüsselfertigen Produktionssystemen zu unterstützen. Zudem betreibt das Unternehmen als Technologie- und Innovationsführer Kompetenzzentren für wegweisende Zukunftstechnologien der Automobilbranche: Leichtbau, Elektromobilität, Car-IT, integrale Sicherheit sowie neue Produktionstechnologien.

Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 717 Millionen Euro und ein bereinigtes EBIT von 32,6 Millionen Euro. Zum 31. Dezember 2017 beschäftigte EDAG
8.404 Mitarbeiter (einschließlich Auszubildenden) in 19 Ländern.

Kontakt:

Public Relations
Christoph Horvath
Pressesprecher der EDAG Gruppe
Telefon: +49 (0) 661- 6000 570
Mail: pr@edag.dewww.edag.de
 

Investor Relations
Sebastian Lehmann
Head of Investor Relations
Phone: +49 (0) 611- 7375 168
Mail: ir@edag-group.ag
ir.edag.de












24.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
EDAG Engineering Group AG

Schlossgasse 2

9320 Arbon


Schweiz
Telefon:
+41 71 54433-0
E-Mail:
ir@edag-group.ag
Internet:
www.edag.com
ISIN:
CH0303692047
WKN:
A143NB
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




689215  24.05.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.10.2018 - ams: Ausblick sorgt für Kursdesaster - Aktie am Boden angekommen?
23.10.2018 - Northern Bitcoin: 100 Bitcoins sind das nächste Ziel
23.10.2018 - asknet: Kapitalerhöhung beendet
23.10.2018 - PVA Tepla: Großauftrag aus Asien
23.10.2018 - PCP PublicCapitalPartners will Adinotec verkaufen
23.10.2018 - Medios meldet Quartalszahlen - Aktienplatzierung angekündigt
23.10.2018 - MPC Capital: Shipping-Business soll ausgebaut werden
23.10.2018 - Evotec Aktie: Schreck am Dienstag
23.10.2018 - Wirecard Aktie: Kommt der nächste Absturz?
23.10.2018 - Siltronic Aktie: Voll erwischt


Chartanalysen

23.10.2018 - Evotec Aktie: Schreck am Dienstag
23.10.2018 - Wirecard Aktie: Kommt der nächste Absturz?
23.10.2018 - Siltronic Aktie: Voll erwischt
23.10.2018 - Fresenius Medical Care Aktie: Chance auf die Erholungsrallye
23.10.2018 - Aixtron Aktie stürzt ab: Die Gründe
23.10.2018 - Bayer Aktie: Verzockt - das sieht böse aus
23.10.2018 - Daimler Aktie: Wehe, wenn diese Marke fällt
23.10.2018 - BYD Aktie: Keine Panik, wichtige Supports intakt
23.10.2018 - Commerzbank Aktie: Wechselbad der Gefühle
23.10.2018 - Geely Aktie schickt Trader in die Zitterpartie


Analystenschätzungen

23.10.2018 - ams: Wenig Panik bei Analysten
23.10.2018 - Deutsche Bank: Wenig Optimismus vor den Quartalszahlen
23.10.2018 - Mensch und Maschine: Zwei Kaufempfehlungen
23.10.2018 - Hawesko Holding: Der Sommer war zu warm
23.10.2018 - Leoni: Ein schwaches Jahresende
23.10.2018 - Geely: Ein heftiger Absturz
23.10.2018 - Bayer: Eine deutliche Kursreaktion auf das Urteil
23.10.2018 - Gerry Weber: Die Skepsis bleibt
23.10.2018 - BASF: Zweifache Abstufung
23.10.2018 - Leoni: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

23.10.2018 - DAX: Test der Tiefs, Abwärtsdynamik möglich - Donner + Reuschel Kolumne
23.10.2018 - Krisenbarometer Renminbi: Neue Abwertungsrunde wohl kaum zu vermeiden - Commerzbank Kolumne
23.10.2018 - S&P 500: Aufwärtstrend unter Druck - UBS Kolumne
23.10.2018 - DAX: Zwischenerholung bereits beendet? - UBS Kolumne
22.10.2018 - SKS weiterhin aktiv: DAX etwas fester in die neue Woche - Donner + Reuschel Kolumne
22.10.2018 - Facebook Aktie bleibt angeschlagen - UBS Kolumne
22.10.2018 - DAX: Verkaufsdruck lässt nicht nach - UBS Kolumne
19.10.2018 - BIP China: Größere Bremsspuren als erwartet - Nord LB Kolumne
19.10.2018 - DAX taumelt ins Wochenende: SKS weiterhin aktiv - Donner + Reuschel Kolumne
19.10.2018 - Stahlmarkt vor neuem Abschwung? - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR