DGAP-News: uhr.de AG: mit Wechsel im Aufsichtsrat

Nachricht vom 24.05.201824.05.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: uhr.de AG / Schlagwort(e): Personalie

uhr.de AG: mit Wechsel im Aufsichtsrat
24.05.2018 / 11:31


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
/Aktiengesellschaft
 

UHR.DE AG mit Wechsel im Aufsichtsrat

 

Die ordentliche Hauptversammlung der UHR.DE AG, wählte am 22.05.2018 zwei neue Mitglieder in den Aufsichtsrat und stellt somit erfolgreich die Weichen für die zukünftige Ausrichtung der Gesellschaft.

Der neue Aufsichtsrat ist nun mit Jens Weiland als Vorsitzender, Martin Hinteregger und Michael Margolis besetzt.

Jens Weiland aus Berlin, als selbstständig niedergelassener Rechtsanwalt tätig, bleibt Aufsichtsratsvorsitzender der Gesellschaft. Weiland verfügt als Rechtsanwalt mit den Tätigkeitsschwerpunkten Zivil- und Wirtschaftsrecht über hinreichende Erfahrungen und ist in Europa bestens vernetzt. Als Rechtsanwalt war und ist er bei entsprechenden Unternehmen tätig und federführend bei deren Umgestaltungen, Sanierungen und Neuausrichtungen beteiligt.

Martin Hinteregger aus Österreich, selbstständiger Unternehmer und Investor, folgt als Aufsichtsratsmitglied auf Uwe Oesterreich, der sein Amt mit der Beendigung dieser Hauptversammlung niederlegte. Hinteregger verfügt insbesondere über eine ausgezeichnete Expertise mit Fokus auf Kapitalmarkt-Geschäfte, profunde Erfahrungen aus 20 Jahren Investment Banking und weltweiten Börsengängen. Als Manager der international tätigen Gesellschaft "Erste Group", zeichnete er für rund 100 Kapitalmarkt- und M&A Transaktionen, mit einem Volumen von rund 25 Mrd. Euro, verantwortlich.

Michael Margolis aus den USA, selbstständiger Unternehmer in der Uhrenbranche, folgt als Aufsichtsratsmitglied auf Jana Pursche, die ihr Amt mit der Beendigung dieser Hauptversammlung niederlegte. Margolis verfügt insbesondere über High-Tech Hintergrundwissen in der Uhren-Branche, passionierte Verkaufsfähigkeiten im Online-Geschäft und langjährige Managementerfahrung in den Bereichen Digitalisierung und Nachhaltigkeit, international operierender Unternehmen der Uhrenindustrie.

Somit ist der Aufsichtsrat der UHR.DE AG durch kompetente Mitglieder besetzt, welche den Vorstand bei der Umsetzung künftiger Pläne in all ihren Herausforderungen, unterstützen.

Gleichzeitig danken wir den ausgeschiedenen Aufsichtsratsmitglieder, Uwe Oesterreich und Jana Pursche, für Ihre geleistete Arbeit in der bisherigen Amtszeit und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Die UHR.DE AG platziert sich nachhaltig im E-Commerce mit Uhren, Schmuck und Lifestyle-Produkten. Mit dem zukünftigen Fokus auf neue Technologien, leisten wir einen Beitrag zur Minderung des Verkaufs von gefälschten Uhren.

Weitere Informationen sind auf folgender Homepage abrufbar: http://www.uhr-ag.com

UHR.DE AG, Coswiger Str. 12, 39261 Zerbst / AnhaltWertpapier-Kenn-Nummer: A14KN4 | ISIN: DE000A14KN47












24.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
uhr.de AG

Coswiger Str. 12

39261 Zerbst/Anhalt


Deutschland
Telefon:
+49 355 28890431
E-Mail:
info@uhr.de
Internet:
www.uhr.de
ISIN:
DE000A14KN47
WKN:
A14KN4
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), München, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




689199  24.05.2018 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2019 - Senvion: Die Alarmglocken schrillen
22.02.2019 - Volkswagen: Dividende soll klar ansteigen
22.02.2019 - Mutares: Vorstand kauft Aktien
22.02.2019 - eno energy verbessert die Margen
22.02.2019 - Heliad Equity Partners: Erwartungen werden verfehlt
22.02.2019 - Deutsche Rohstoff: Akquisitionen in Übersee
22.02.2019 - Deutsche Industrie REIT erhält neues Geld
22.02.2019 - United Labels: Klares Gewinnplus
22.02.2019 - Baader Bank: Vieles steht auf dem Prüfstand
22.02.2019 - Borussia Dortmund: Deutliches Plus bei den Fernsehgeldern


Chartanalysen

22.02.2019 - Mologen Aktie: Traders Paradise!
22.02.2019 - Epigenomics Aktie: Kommt hier Kursphantasie auf?
22.02.2019 - Schaeffler Aktie: Die Hoffnungen schwinden
22.02.2019 - Adyen Aktie: War es das mit der Party?
21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?
21.02.2019 - Geely Aktie: Ein Grund zur Sorge
21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
21.02.2019 - Steinhoff Aktie: Noch mehr Stress mit Aktionären?


Analystenschätzungen

22.02.2019 - Deutsche Telekom: Weitere Stimmen zu den Zahlen
22.02.2019 - Deutsche Telekom: Kursziel mit einem Minus
22.02.2019 - Henkel: Schwieriges Umfeld
22.02.2019 - NFON: Kaufen nach der Ankündigung
22.02.2019 - Fuchs Petrolub: Prognose kommt nicht gut an
22.02.2019 - Krones: Gewinnprognose wird gekürzt
22.02.2019 - Adyen: Hohe Ansprüche an den Wirecard-Konkurrenten
21.02.2019 - Deutsche Telekom: Klare Kaufempfehlungen
21.02.2019 - ElringKlinger: Kursziel steht klar unter Druck
21.02.2019 - Lufthansa: Positive Einstellung


Kolumnen

22.02.2019 - DAX: Konsolidierung zum Wochenschluss - BIP & ifo im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
22.02.2019 - Keine Rezession im Euroraum erwartet - Commerzbank Kolumne
22.02.2019 - Die Details zum deutschen BIP - VP Bank Kolumne
22.02.2019 - EUR/USD: Bären weiter im Vorteil - UBS Kolumne
22.02.2019 - DAX: Die nächste Weichenstellung - UBS Kolumne
21.02.2019 - Adidas Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag? - UBS Kolumne
21.02.2019 - DAX: Die Bullen sind am Drücker - UBS Kolumne
21.02.2019 - Nikkei 225-Index gewinnt seit Jahresbeginn rund 7 Prozent - Commerzbank Kolumne
21.02.2019 - DAX: Fokus auf 11.570 - bis dahin ist es aber noch ein gutes Stück - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - Trend läuft weiter gegen den Euro - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR