4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Biotest Vz.

DGAP-News: Biotest AG: Wirksamkeit und Sicherheit von Cytotect(R) CP an Patienten nach Stammzelltransplantation gezeigt

23.05.2018 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):


DGAP-News: Biotest AG / Schlagwort(e): Research Update

Biotest AG: Wirksamkeit und Sicherheit von Cytotect(R) CP an Patienten nach Stammzelltransplantation gezeigt
23.05.2018 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
/
PRESSEMITTEILUNG

Wirksamkeit und Sicherheit von Cytotect(R) CP an Patienten nach Stammzelltransplantation gezeigt

- 78% der schwierig zu behandelnden Patienten haben auf Cytotect(R) CP angesprochen

- Bei 70% der Patienten konnte die CMV-Infektion bis unter die Nachweisgrenze reduziert werden

- Gute Verträglichkeit bestätigt

Dreieich, 23. Mai 2018. Die Infektion mit dem Cytomegalievirus (CMV) ist eine häufige Komplikation, die bei Patienten nach einer hämatopoetischen (blutbildenden) Stammzelltransplantation (HSCT) zu einer beachtlichen Infektionszahl und zu Todesfällen führt. In Europa werden jährlich etwa 40.000 HSCTs durchgeführt, am häufigsten zur Behandlung bestimmter Arten von Blutkrebs, beispielsweise dem Myelom oder der Leukämie.

Cytotect(R) CP ist ein CMV-spezifisches Hyperimmunglobulin der Firma Biotest. Eine vor Kurzem veröffentlichte retrospektive Datenerhebung aus Frankreich hebt die Vorzüge von Cytotect(R) CP bei der Behandlung von CMV bei HSCT-Patienten hervor[1]. Es handelt sich dabei um die erste Studie, in der die Wirksamkeit und Sicherheit von Cytotect(R) CP an Patienten mit CMV-Infektion im Falle eines Versagens der antiviralen Therapie oder einer antiviralen Resistenz im Anschluss an die HSCT von einem genetisch unterschiedlichen (allogenen) Spender untersucht wurde. Fast 50 % aller Stammzelltransplantationen werden im allogenen Setting durchgeführt. In Frankreich ist die Verabreichung von Cytotect(R) CP nur an namentlich erfassten Patienten als letzte?Behandlungsmöglichkeit zulässig.

Die Studie war als retrospektive Datenanalyse konzipiert und umfasste 23 allogene HSCT-Patienten aus acht französischen Transplantationszentren. Hochrisikopatienten wurden nach dem Versagen der antiviralen Medikamente mit Cytotect(R) CP behandelt. Bei diesen Patienten wurden im Zusammenhang mit der Verabreichung des CMV-spezifischen Hyperimmunglobulins keine signifikanten unerwünschten Nebenwirkungen festgestellt. Die allgemeine Ansprechrate der Patienten betrug insgesamt 78%. Insbesondere konnte bei 16/23 Patienten, d. h. in 70% aller Fälle, die CMV-Infektion im Blut eliminiert werden, was angesichts des vorherigen Versagens alternativer Behandlungsansätze bei diesen Patienten ein hervorragendes Ergebnis ist.

Die Autoren der Studie empfehlen, dass Cytotect(R) CP nicht nur als letztmögliche Therapie, sondern auch zur CMV-Prophylaxe nach HSCT in Erwägung gezogen werden sollte. Der medizinische Bedarf ist dort weiterhin hoch. Cytotect(R) CP ist in mehr als 15 Ländern zur Vorbeugung einer CMV-Infektion bei Patienten unter immunsuppressiver Behandlung (Behandlung zur Unterdrückung des Immunsystems), insbesondere bei Transplantat-Empfängern, zugelassen.

Cytotect(R) CP wird in einigen Ländern auch unter dem Markennamen Megalotect(R) vertrieben. Biotest ist derzeit dabei, in weiteren Märkten die Zulassung von Cytotect(R) CP zu beantragen.[1] Alsuliman et al. "Cytotect(R) CP as salvage therapy in patients with CMV infection following allogeneic hematopoietic cell transplantation: a multicenter retrospective study". Bone Marrow Transplant (2018)

Über Cytotect(R) CP
Cytotect(R) CP ist ein Cytomegalievirus (CMV)-spezifisches Hyperimmunglobulin-Präparat mit einem hohen Antikörper-Titer gegen CMV. Das Produkt ist zur Vorbeugung einer Cytomegalie-Virus-Infektion bei Patienten unter immunsuppressiver Behandlung (Behandlung zur Unterdrückung des Immunsystems), insbesondere bei Transplantat-Empfängern, zugelassen.

Über Biotest
Biotest ist ein Anbieter von Plasmaproteinen und biotherapeutischen Arzneimitteln. Mit einer Wertschöpfungskette, die von der vorklinischen und klinischen Entwicklung bis zur weltweiten Vermarktung reicht, hat sich Biotest vorrangig auf die Anwendungsgebiete Klinische Immunologie, Hämatologie und Intensiv- und Notfallmedizin spezialisiert. Biotest entwickelt und vermarktet Immunglobuline, Gerinnungsfaktoren und Albumine, die auf Basis menschlichen Blutplasmas produziert werden und bei Erkrankungen des Immunsystems oder der blutbildenden Systeme zum Einsatz kommen. Darüber hinaus entwickelt Biotest monoklonale Antikörper, unter anderem in den Indikationen Blutkrebs und Systemischer Lupus Erythematodes (SLE), die biotechnologisch hergestellt werden. Biotest beschäftigt weltweit mehr als 1.600 Mitarbeiter. Die Vorzugsaktien der Biotest AG sind im SDAX der Deutschen Börse gelistet.

IR Kontakt:

Dr. Monika Buttkereit
Telefon: +49-6103-801-4406
E-Mail: investor_relations@biotest.de

PR Kontakt:

Dirk Neumüller
Telefon: +49 -6103-801-269
E-Mail: pr@biotest.com

Biotest AG, Landsteinerstr. 5, 63303 Dreieich, www.biotest.com

Stammaktie: WKN: 522720; ISIN: DE0005227201
Vorzugsaktie: WKN: 522723; ISIN: DE0005227235
Notiert: Frankfurt (Prime Standard)
Freiverkehr: Berlin, Düsseldorf, Hamburg/ Hannover, München, Stuttgart, Tradegate

Disclaimer
Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sowie zur Geschäfts-, Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage der Biotest AG und ihrer Tochtergesellschaften. Diese Aussagen beruhen auf den derzeitigen Plänen, Einschätzungen, Prognosen und Erwartungen des Unternehmens und unterliegen insofern Risiken und Unsicherheitsfaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächliche wesentlich von der erwarteten Entwicklung abweicht. Die zukunftsgerichteten Aussagen haben nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Gültigkeit. Biotest beabsichtigt nicht, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und übernimmt dafür keine Verpflichtung.
 












23.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Biotest AG

Landsteinerstraße 5

63303 Dreieich


Deutschland
Telefon:
0 61 03 - 8 01-0
Fax:
0 61 03 - 8 01-150
E-Mail:
investor_relations@biotest.de
Internet:
http://www.biotest.de
ISIN:
DE0005227235, DE0005227201
WKN:
522723, 522720
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




688433  23.05.2018 



Weitere DGAP-News von Biotest Vz.

05.09.2019 - DGAP-News: Biotest AG: Biotest erzielt bedeutenden klinischen Meilenstein für IgG Next Generation
14.08.2019 - DGAP-News: Biotest AG: Biotest steigert bereinigtes EBIT um 12% auf 29,9 Mio. EUR
07.05.2019 - DGAP-News: Biotest AG: Hauptversammlung beschließt Dividendenausschüttung
07.05.2019 - DGAP-News: Biotest AG: Biotest erzielt einen Umsatz von 77,5 Mio. EUR im ersten Quartal 2019
09.04.2019 - DGAP-News: Biotest AG: Biotest AG eröffnet neuntes Plasmasammelzentrum in Ungarn

4investors-News zu Biotest Vz.

07.03.2019 - Biotest: US-Deal prägt die Zahlen für 2018
24.01.2019 - Biotest: Weitere europäische Zulassungen für Intratect
20.11.2018 - Biotest: Neue Studiendaten für Hepatect CP und Zutectra
21.08.2018 - Biotest: Cytotect erhält weitere Zulassungen
01.08.2018 - Biotest: Verkauf in USA