DGAP-News: Energiekontor entwickelt App zur bequemen Grundstücksprüfung per Handy

Nachricht vom 17.05.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Energiekontor AG / Schlagwort(e): Sonstiges

Energiekontor entwickelt App zur bequemen Grundstücksprüfung per Handy
17.05.2018 / 17:55


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Eignet sich Ihr Grundstück für einen Wind- oder Solarpark?

Energiekontor entwickelt App zur bequemen Grundstücksprüfung per Handy

Bremen, 17. Mai 2018. Die Energiekontor AG hat eine App entwickelt, mit deren Hilfe sich per Mobiltelefon ein Grundstück auf Eignung für den Bau von Windkraft- und Solaranlagen überprüfen lässt. Die Standortbestimmung des Grundstücks ist entweder über die Ortungsfunktion des Mobiltelefons oder über die Eingabe des Standorts auf einer internetgestützten Karte möglich. Nach Eingabe der Kontaktdaten erhält der Interessent ein kostenloses und unverbindliches Angebot von der Energiekontor AG. Die Experten im Unternehmen prüfen dann, ob die Errichtung eines Solar- oder Windparks generell möglich ist und geben nach kurzer Zeit eine Rückmeldung an den Grundstückseigentümer.

Dr. Thilo Muthke, Bereichsleiter bei der Energiekontor AG, ist gespannt auf die ersten Rückmeldungen: "Die App ist ein weiteres Beispiel für die Kreativität und die Innovationskraft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Energiekontor. Bisher haben unsere Akquisiteure nach ausgewiesenen Regional- oder Flächennutzungsplänen für potenzielle Wind- und Solarparks die Grundstückseigentümer ermittelt und sind auf sie zugegangen, um Flächen für den Ausbau unserer Anlagen zu sichern. Das ist ein langwieriger Prozess. Dabei wissen viele Grundstückseigentümer vielleicht gar nicht, dass die Flächen in ihrem Besitz für die Errichtung von Wind- und Solarparks geeignet sind. Die Energiekontor App bietet eine komfortable Möglichkeit, dies zu prüfen und am Ende eine Win-win-Situation zu schaffen, bei der die Landbesitzer profitable Pachtverträge abschließen können und zugleich Energiekontor durch den Ausbau von Wind- und Solarparks die Energiewende voranbringt. Schließlich wollen wir eines der ersten Unternehmen sein, das Wind- und Solarparks zu Stromgestehungskosten realisiert, die niedriger sind als die von Kohle- und Kernkraftwerken, um somit den erneuerbaren Energien zugunsten einer sauberen Umwelt zum Durchbruch zu verhelfen."

Unsere App können Sie über die folgenden Links laden:

Google Play Store: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.nms.energiekontor

App Store: https://itunes.apple.com/us/app/energiekontor/id1355631548?l=de&ls=1&mt=8

Über die Energiekontor AG:

Eine solide Geschäftspolitik und viel Erfahrung in Sachen Windkraft: Dafür steht Energiekontor seit über 25 Jahren. 1990 in Bremerhaven gegründet, zählt das Unternehmen zu den Pionieren der Branche und ist heute einer der führenden deutschen Projektentwickler. Das Kerngeschäft erstreckt sich von der Planung über den Bau bis hin zur Betriebsführung von Windparks im In- und Ausland und wurde 2010 um den Bereich Solarenergie erweitert. Darüber hinaus betreibt Energiekontor 34 Windparks und einen Solarpark mit einer Nennleistung von knapp 270 Megawatt im eigenen Bestand. Auch wirtschaftlich möchte die Energiekontor AG eine Pionierrolle einnehmen und in allen Zielmärkten schnellstmöglich die ersten Wind- und Solarparks unabhängig von staatlichen Förderungen zu Marktpreisen realisieren.

Neben dem Firmensitz in Bremen unterhält Energiekontor Büros in Bremerhaven, Hagen im Bremischen, Aachen, Bernau bei Berlin, Potsdam und Dortmund. Außerdem ist das Unternehmen mit Niederlassungen in England (Leeds), Schottland (Glasgow), Portugal (Lissabon), den Niederlanden (Nijmegen), den USA (Austin/Texas) und Frankreich (Toulouse) vertreten. Die Gründung einer weiteren Niederlassung in Frankreich befindet sich zurzeit in Vorbereitung.

Die stolze Bilanz seit Firmengründung: 118 realisierte Windparks mit einer Gesamtleistung von rund 940 Megawatt sowie drei Solarparks mit insgesamt rund 30 Megawatt. Das entspricht einem Investitionsvolumen von mehr als EUR 1,6 Mrd.

Das Unternehmen ging am 25. Mai 2000 an die Börse. Die Aktie der Energiekontor AG (WKN 531350 / ISIN DE0005313506) ist im General Standard der Deutschen Börse in Frankfurt gelistet und kann an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt werden.

Kontakt:

Investor Relations / Presse
Dr. Stefan Eckhoff
Tel.: (+49-421) 3304-0
E-Mail: ir@energiekontor.de

Energiekontor AG / Reuters: EKT / ISIN: DE0005313506












17.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Energiekontor AG

Mary-Somerville-Straße 5

28359 Bremen


Deutschland
Telefon:
04 21/33 04-0
Fax:
04 21/33 04-4 44
E-Mail:
info@energiekontor.de
Internet:
www.energiekontor.de
ISIN:
DE0005313506
WKN:
531350
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




687423  17.05.2018 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2019 - FinLab: Neue Millionen für Beteiligung Iconiq
22.01.2019 - DEAG kauft Axel Springer bei myticket heraus
22.01.2019 - Nordex: innogy-Partnerschaft nimmt Fahrt auf
22.01.2019 - Francotyp-Postalia geht neue IoT-Beteiligung ein
22.01.2019 - PNE AG: Operativ „sehr erfreulich entwickelt”
22.01.2019 - Steinhoff International: Neuigkeiten zur Sanierung - Tochtergesellschaft verkauft
22.01.2019 - Shop Apotheke Europe steigert Umsatz deutlich
22.01.2019 - Heidelberg Pharma: Geld aus China
22.01.2019 - SFC Energy: Neuer Millionenauftrag von der Bundeswehr
22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?


Chartanalysen

22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Aumann Aktie: Ein wichtiges Kaufsignal
21.01.2019 - Steinhoff Aktie: Neue Woche, neue Signale!
21.01.2019 - Evotec Aktie: Hier liegt was in der Luft…
21.01.2019 - Medigene Aktie: Starke Zeichen zum Wochenstart
21.01.2019 - RIB Software Aktie: Nächste Kaufsignale voraus?


Analystenschätzungen

22.01.2019 - Wirecard: Vorschau auf die Zahlen – Starker Wachstumstrend
22.01.2019 - K+S: Klares Kaufvotum für die Kali-Aktie
22.01.2019 - Aixtron: Aktie im Minus
22.01.2019 - Carl Zeiss Meditec: Gute Kursentwicklung sorgt für Abstufung der Aktie
22.01.2019 - E.On: Innogy als Impulsgeber
22.01.2019 - Lufthansa:Aktie wird hochgestuft
22.01.2019 - Henkel: Zweifache Abstufung der Aktie
22.01.2019 - Siemens: Vor den Quartalszahlen
21.01.2019 - Henkel: Druck hält an
21.01.2019 - Deutsche Bank. Ein weiteres Minus


Kolumnen

22.01.2019 - ZEW-Umfrage - Brexit-Chaos und Chinas Konjunkturflaute lasten auf Stimmung - Nord LB Kolumne
22.01.2019 - S&P 500: Bullen konnten überzeugen - UBS Kolumne
22.01.2019 - DAX: Bullen am Drücker - UBS Kolumne
22.01.2019 - Osram, VW & Co.: Autokonjunktur noch relativ robust, aber „Dunkle Wolken” - Commerzbank Kolumne
22.01.2019 - Brexit: Plan B! … Was für ein Plan B? - VP Bank Kolumne
22.01.2019 - DAX: Januar-Rally schon wieder beendet? - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - China: Talsohle noch nicht erreicht! - Nord LB Kolumne
21.01.2019 - DAX: Nix is fix (!) - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - Amazon Aktie: Zurück zu alter Stärke - UBS Kolumne
21.01.2019 - DAX: Anstieg mit neuen Schwung - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR