DGAP-News: HWA AG steigt zur Saison fünf in die Formel E ein

Nachricht vom 09.05.201809.05.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: HWA AG / Schlagwort(e): Sonstiges

HWA AG steigt zur Saison fünf in die Formel E ein
09.05.2018 / 13:21


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
HWA AG steigt zur Saison fünf in die Formel E ein

HWA engagiert sich ab der Saison 2018/19 als Kundenteam von VENTURI in der ABB FIA Formel E Meisterschaft

- Erfolgreichstes Team in der Geschichte der DTM startet in der ABB FIA Formel E Meisterschaft

- Ausbau der bestehenden technischen Partnerschaft mit VENTURI als Kundenteam in der Saison fünf

- Ulrich Fritz: "Die Formel E ist eine völlig neue Disziplin des Motorsports mit einer knallharten Competition."

 

 


Affalterbach, 09. Mai 2018  - Neues Einsatzgebiet für HWA AG: Das Unternehmen steigt mit der kommenden Saison 2018/19 der ABB FIA Formel E Meisterschaft als Kundenteam von VENTURI in die Elektrorennserie ein (vorbehaltlich offizieller Bestätigung durch die FIA). Das Venturi Team ist bereits seit der Premierensaison 2014/15 in der Formel E vertreten. Seit dem Beginn von Saison vier besteht zudem eine Partnerschaft mit der HWA AG, die das Team technisch unterstützt. In der aktuellen Formel-E-Saison starten mit Edoardo Mortara und Maro Engel zwei Mercedes-AMG Motorsport Fahrer für das in Monaco ansässige Team.

"Die Formel E ist eine völlig neue Disziplin des Motorsports mit einer knallharten Competition", sagt Ulrich Fritz, Vorstand der HWA AG. "Das ist eine Herausforderung, der wir uns gerne stellen. Die HWA AG ist das erfolgreichste Team in der Geschichte der DTM und unser Ziel ist es, die Erfolgsgeschichte unseres Unternehmens in der Formel E weiterzuschreiben. Gleichzeitig bietet die Formel E mit ihrem einzigartigen Konzept eine völlig neue Zukunftsperspektive für den Motorsport. Die Serie zeichnet sich durch ihren innovativen Pioniergeist und die Erschließung neuer Wege in der Interaktion mit den Fans aus. Die Straßenrennen in den Herzen einiger der größten und wichtigsten Metropolen der Welt eröffnen viele Möglichkeiten, um ein völlig neues Publikum anzusprechen und dieses für den Rennsport sowie zukunftsträchtige, nachhaltige Technologien zu begeistern. Gepaart mit dem harten Wettbewerb auf der Rennstrecke ist das die perfekte Plattform, um unsere Kernkompetenzen auf einer weltweiten Bühne unter Beweis zu stellen und uns mit den besten Teams zu messen."

Gildo PASTOR, Präsident von VENTURI AUTOMOBILES sagte: "Ich freue mich sehr darüber, die Zusammenarbeit mit der HWA AG fortzusetzen und ihnen zwei unserer VENTURI Gen 2 Autos für die nächste Saison zur Verfügung zu stellen. Unsere Partnerschaft hat in den vergangenen Monaten großartige Ergebnisse für beide Seiten hervorgebracht und ich bin sehr glücklich, dass wir nun gemeinsam diesen nächsten Schritt gehen. Es besteht kein Zweifel daran, dass die Erfahrung von VENTURI AUTOMOBILES mit Hochleistungs-Elektrofahrzeugen für dieses neue Team sehr wertvoll sein wird und ich wünsche ihnen viel Erfolg."

Alejandro AGAG, Gründer & CEO der Formel E sagte: "Die Formel E erhält in der fünften Saison mit dem futuristischen Fahrzeug der nächsten Generation ein neues Aussehen und eine einzigartige visuelle Identität. Aber das sind nicht die einzigen aufregenden Neuigkeiten, die wir verkünden können: Mit dem Einstieg der HWA AG in die ABB FIA Formel E Meisterschaft gibt es auch ein neues Team. Es ist eine große Anerkennung, wenn ein Name, der zum Synonym für Rennsport geworden ist, zu der ohnehin schon beeindruckenden und immer weiter anwachsenden Liste an Teams und Herstellern hinzustößt, die in der Formel E an den Start gehen. Sie haben eine nachweisliche Erfolgsgeschichte in anderen Rennserien und werden sicherlich alles geben, um in der Formel E zum Beginn einer neuen Ära des vollelektrischen Rennsports ähnliche Erfolge einzufahren. Ich freue mich sehr, Ulrich und die HWA AG in der Formel E-Familie begrüßen zu dürfen und bin gespannt darauf, sie später in diesem Jahr als Kundenteam erstmals auf der Strecke zu sehen."

Erfolgreiche Geschichte im Motorsport

Die 1998 gegründete HWA AG besitzt eine lange Tradition im Motorsport. Das Unternehmen betreut im Auftrag der Motorsportabteilung der Daimler AG als Full-Service-Anbieter das DTM-Engagement der Marke mit dem Stern. So zeichnet HWA auch in der 30-jährigen DTM-Jubiläumssaison von Mercedes-AMG Motorsport im Jahr 2018 für die komplette Entwicklung und den Aufbau der DTM-Fahrzeuge mitsamt Motoren, sowie alle weiteren Aufgaben im Zusammenhang mit dem Betrieb des Rennteams verantwortlich.

Ein Blick in die Statistikbücher zeigt: HWA ist das erfolgreichste Team der DTM-Geschichte. Seit dem werksseitigen Einstieg in die DTM sammelte das Mercedes-AMG Motorsport DTM Team zehn Fahrer-, 13 Team- und sechs Marken-Titel. Im gleichen Zeitraum gewannen Mercedes-AMG Motorsport DTM-Fahrer 182 Rennen, darunter 105 Doppelsiege.

Seit 2003 fertigt und betreut die HWA AG auch Rennmotoren für die Formel 3. Zum Start des AMG Kundensportprogramms Ende 2010 entwickelte Mercedes-AMG in enger Zusammenarbeit mit der HWA AG die Rennversion des Mercedes-Benz SLS AMG. 2016 läutete die von Grund auf neu entwickelte Rennversion des Mercedes-AMG GT eine neue Ära im Kundensportprogramm von Mercedes-AMG Motorsport ein, die im vergangenen Jahr mit dem Mercedes-AMG GT4 Zuwachs erhielt. Der neue Mercedes-AMG GT4 legte seitdem einen perfekten Start in der Motorsportwelt hin.

Ab der Saison 2018/19 stellt sich die HWA AG mit dem Einstieg in die ABB FIA Formel E Meisterschaft einer gänzlich neuen Herausforderung in der weltweit ersten vollelektrischen Formel-Rennserie.

 

Ansprechpartner Investor Relations/ Presse :
HWA AG
Volker Glaser / Jens Birkelbach
Benzstraße 8
71563 Affalterbach
Telefon: + 49/ (0) 7144/ 8717- 279
Telefax: + 49/ (0) 7144/ 8718- 111
ir@hwaag.com
presse@hwaag.com
www.hwaag.com












09.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
HWA AG

Benzstraße 8

71563 Affalterbach


Deutschland
Telefon:
+49 (0)7144 87 17-279
Fax:
+49 (0)7144 87 18-111
E-Mail:
ir@hwaag.com
Internet:
http://www.hwaag.com
ISIN:
DE000A0LR4P1
WKN:
A0LR4P
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




684271  09.05.2018 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.03.2019 - Bijou Brigitte: Stabile Dividende
25.03.2019 - Curasan legt Wandelanleihe auf
25.03.2019 - DCI: Klares Umsatzplus
25.03.2019 - init: Ziel ist die Ergebniswende
25.03.2019 - Biofrontera übernimmt Cutanea Life Sciences vom Hauptaktionär Maruho
25.03.2019 - Steinhoff Aktie: Nächste Signalmarke wackelt bedenklich!
25.03.2019 - Baumot Aktie: Jetzt entscheidet sich sehr viel!
25.03.2019 - Paragon Aktie: Das wird jetzt sehr interessant
25.03.2019 - Mologen Aktie stürzt weiter ab: Wackelt jetzt die Kapitalerhöhung?
25.03.2019 - Merkur Bank: „Gute Chancen für Wachstum”


Chartanalysen

25.03.2019 - Baumot Aktie: Jetzt entscheidet sich sehr viel!
25.03.2019 - Paragon Aktie: Das wird jetzt sehr interessant
25.03.2019 - Mologen Aktie stürzt weiter ab: Wackelt jetzt die Kapitalerhöhung?
25.03.2019 - Bayer Aktie: Das könnte dramatisch werden
25.03.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, das könnte was werden!
22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?


Analystenschätzungen

25.03.2019 - Erste Group: Rumänien macht den Unterschied
25.03.2019 - Bayer: Kaum eine Veränderung
25.03.2019 - Schaeffler: Weit weg vom 52-Wochen-Hoch
25.03.2019 - Deutsche Post: Fedex ist kein Maßstab
25.03.2019 - RWE: Bewertung der Aktie könnte zu hoch sein
25.03.2019 - Deutsche Bank: Aktie hat weiteres Abwärtspotenzial
25.03.2019 - Leoni: Kein Aufwärtspotenzial für die Aktie
25.03.2019 - Bayer: Belastungen im zweistelligen Milliardenbereich möglich
25.03.2019 - K+S: Minus 5 Prozent
25.03.2019 - Grand City Properties: Dividendenrendite von rund 4 Prozent


Kolumnen

25.03.2019 - Ifo-Geschäftsklima: Ein überraschendes Lichtlein der Hoffnung! - Nord LB Kolumne
25.03.2019 - Amazon Aktie: Erholungsrally hat noch Potenzial - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX: Bullen unter Druck - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX im Abwärtssog: Inverse Zinsstruktur und Konjunktursorgen - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR