DGAP-News: OHB SE: 3-Monats-Zwischenbericht 2018: Gesamtleistung steigt auf EUR 190 Mio. (+15%), EBITDA steigt auf EUR 14,2 Mio. (+12%), EBIT steigt auf EUR 10,2 Mio. (+9%), Jahresausblick für 2018 bestätigt

Nachricht vom 09.05.201809.05.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: OHB SE / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

OHB SE: 3-Monats-Zwischenbericht 2018: Gesamtleistung steigt auf EUR 190 Mio. (+15%), EBITDA steigt auf EUR 14,2 Mio. (+12%), EBIT steigt auf EUR 10,2 Mio. (+9%), Jahresausblick für 2018 bestätigt
09.05.2018 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Bremen, 9. Mai 2018. Die Gesamtleistung des OHB-Konzerns (Prime Standard, ISIN: DE0005936124) betrug nach drei Monaten EUR 189,7 Mio., ein Anstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 15% (Vorjahr: EUR 165,3 Mio.).

Das operative Ergebnis (EBITDA) legte auf EUR 14,2 Mio. zu (Vorjahr: EUR 12,7 Mio.). Die erzielte operative EBITDA-Marge behauptete sich nach drei Monaten 2018 mit 7,5% nahezu auf dem Niveau des vergleichbaren Vorjahreszeitraums von 7,7%. Trotz der höheren Abschreibungen von EUR 4,0 Mio. im laufenden Geschäftsjahr nach EUR 3,3 Mio. im Vorjahr, steigt das EBIT auf EUR 10,2 Mio. nach EUR 9,4 Mio. im Vorjahr. Die entsprechende EBIT-Marge gab leicht nach auf 5,4% nach 5,7% im Vorjahr. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) stieg nach den ersten drei Monaten 2018 um knapp 8% auf EUR 9,4 Mio. (Vorjahreswert: EUR 8,7 Mio.). Höhere Einkommen- und Ertragsteuern in Höhe von EUR 3,0 Mio. (Vorjahr: EUR 2,7 Mio.) im Berichtszeitraum 2018 resultierten dennoch in einem um 5% verbesserten Konzernperiodenergebnis in Höhe von EUR 6,4 Mio. (Vorjahr: EUR 6,1 Mio.).

Die unkonsolidierte Gesamtleistung des Unternehmensbereichs Space Systems übertraf mit EUR 147,1 Mio. den Wert der ersten drei Monate des vorherigen Jahres in Höhe von EUR 113,8 Mio. Die erhöhte Gesamtleistung resultierte in einem ebenfalls höheren operativen Ergebnis (EBITDA) von EUR 9,9 Mio. (Vorjahr: 8,6 Mio.). Das EBIT des Segments lag trotz deutlich höherer Abschreibungen mit EUR 7,2 Mio. über dem Wert des Vorjahrs von EUR 6,6 Mio. Die EBIT-Marge bezogen auf die unkonsolidierte Gesamtleistung gab leicht nach und erreichte 4,9% (Vorjahreswert: 5,8%).

Die unkonsolidierte Gesamtleistung des Unternehmensbereichs Aerospace + Industrial Products erreichte in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahrs 2018 EUR 44,0 Mio. (Vorjahr: EUR 55,2 Mio.), ein Rückgang gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund 20%. Die um rund 37% reduzierten Aufwendungen für Material und bezogene Leistungen im Berichtszeitraum betrugen EUR 18,3 Mio. nach EUR 29,1 Mio. im Vorjahr. Daraus resultierte ein operatives Ergebnis (EBITDA) leicht über Vorjahr in Höhe von EUR 4,4 Mio. (Vorjahr: EUR 4,3 Mio.). Das konstante EBIT des Segments in Höhe von EUR 3,0 Mio. resultierte in einer gestiegenen EBIT-Marge bezogen auf die unkonsolidierte Gesamtleistung von 6,9% nach 5,4% im Vorjahr.

Der feste Auftragsbestand des OHB-Konzerns lag nach drei Monaten des Geschäftsjahrs 2018 bei EUR 2.397 Mio. nach EUR 1.523 Mio. im Vorjahres-zeitraum. Davon entfallen mit EUR 1.916 Mio. rund 80% auf die OHB System AG.

Zum Ende des Berichtszeitraums lag der Finanzmittelbestand (ohne Wertpapiere) mit EUR 50,2 Mio. unter dem Niveau zum Ende des Vorjahreszeitraums (EUR 56,1 Mio.). Zum Stichtag 31. März 2018 lag die Bilanzsumme des OHB-Konzerns mit EUR 729,5 Mio. um gut 1% über dem Niveau des 31. Dezember 2017 (EUR 719,7 Mio.).

Der Vorstand erwartet für das Geschäftsjahr 2018 eine konsolidierte Gesamtleistung des OHB-Konzerns von EUR 1.000 Mio. Die operativen Ergebnisgrößen EBITDA und EBIT sollen 2018 EUR 65 Mio., respektive EUR 47 Mio. erreichen. Aufgrund des hohen Auftragsbestands und des positiven Ausblicks für das aktuelle Geschäftsjahr geht der Vorstand davon aus, dass sich die Finanz- und Vermögenslage weiterhin gut entwickeln wird.Ergebniskennzahlen im Überblick

TEUR
 
 
+/- 3M
 
3M / 2017
3M / 2018
2018 / 2017
Umsatz
147.006
177.934
+ 21,0 %
Gesamtleistung
165.319
189.713
+ 14,8 %
EBITDA
12.727
14.242
+ 11,9 %
EBIT
9.416
10.220
+ 8,5 %
EBT
8.708
9.365
+ 7,5 %
Konzernperiodenüberschuss
6.050
6.359
+ 5,1 %
Ergebnis pro Aktie in EUR
0,31
0,34
+ 9,6 %
Finanzmittelbestand
 
 
 
inkl. Wertpapiere
57.140
50.884
- 10,9 %

Den 3-Monats-Bericht 2018 und weitere Informationen finden Sie im Internet unter:
www.ohb.de

Kontakt:
Investor Relations
Martina Lilienthal
Tel.: +49 421 - 2020-720
Fax: +49 421 - 2020-613
E-Mail: martina.lilienthal@ohb.de
Corporate Communications
Günther Hörbst
Tel.: +49 421 - 2020-9438
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de











09.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
OHB SE

Karl-Ferdinand-Braun-Str. 8

28359 Bremen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)421 2020 8
Fax:
+49 (0)421 2020 613
E-Mail:
ir@ohb.de
Internet:
www.ohb.de
ISIN:
DE0005936124
WKN:
593612
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




683981  09.05.2018 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.03.2019 - Bijou Brigitte: Stabile Dividende
25.03.2019 - Curasan legt Wandelanleihe auf
25.03.2019 - DCI: Klares Umsatzplus
25.03.2019 - init: Ziel ist die Ergebniswende
25.03.2019 - Biofrontera übernimmt Cutanea Life Sciences vom Hauptaktionär Maruho
25.03.2019 - Steinhoff Aktie: Nächste Signalmarke wackelt bedenklich!
25.03.2019 - Baumot Aktie: Jetzt entscheidet sich sehr viel!
25.03.2019 - Paragon Aktie: Das wird jetzt sehr interessant
25.03.2019 - Mologen Aktie stürzt weiter ab: Wackelt jetzt die Kapitalerhöhung?
25.03.2019 - Merkur Bank: „Gute Chancen für Wachstum”


Chartanalysen

25.03.2019 - Baumot Aktie: Jetzt entscheidet sich sehr viel!
25.03.2019 - Paragon Aktie: Das wird jetzt sehr interessant
25.03.2019 - Mologen Aktie stürzt weiter ab: Wackelt jetzt die Kapitalerhöhung?
25.03.2019 - Bayer Aktie: Das könnte dramatisch werden
25.03.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, das könnte was werden!
22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?


Analystenschätzungen

25.03.2019 - Erste Group: Rumänien macht den Unterschied
25.03.2019 - Bayer: Kaum eine Veränderung
25.03.2019 - Schaeffler: Weit weg vom 52-Wochen-Hoch
25.03.2019 - Deutsche Post: Fedex ist kein Maßstab
25.03.2019 - RWE: Bewertung der Aktie könnte zu hoch sein
25.03.2019 - Deutsche Bank: Aktie hat weiteres Abwärtspotenzial
25.03.2019 - Leoni: Kein Aufwärtspotenzial für die Aktie
25.03.2019 - Bayer: Belastungen im zweistelligen Milliardenbereich möglich
25.03.2019 - K+S: Minus 5 Prozent
25.03.2019 - Grand City Properties: Dividendenrendite von rund 4 Prozent


Kolumnen

25.03.2019 - Ifo-Geschäftsklima: Ein überraschendes Lichtlein der Hoffnung! - Nord LB Kolumne
25.03.2019 - Amazon Aktie: Erholungsrally hat noch Potenzial - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX: Bullen unter Druck - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX im Abwärtssog: Inverse Zinsstruktur und Konjunktursorgen - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR