DGAP-Adhoc: Uniper SE: Weitere Verzögerungen bei der Inbetriebnahme von Datteln 4 und Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2018

Nachricht vom 07.05.201807.05.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Uniper SE / Schlagwort(e): Sonstiges/Quartalsergebnis

Uniper SE: Weitere Verzögerungen bei der Inbetriebnahme von Datteln 4 und Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2018
07.05.2018 / 21:33 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Inbetriebnahme von Datteln 4 voraussichtlich im Sommer 2020

Trotzdem Bestätigung Dividendenausblick bis 2020

Bestätigung Ergebnisausblick für 2018 trotz moderatem Winterquartal 2018

Erste belastbare Erkenntnisse aus der Analyse des Umfangs und der Ursachen der Schäden an der Kesselanlage des im Bau befindlichen Kraftwerks Datteln 4 haben ergeben, dass ein Komplettaustausch der Kesselwände erforderlich ist. Daraus ergibt sich eine weitere Verzögerung der geplanten Inbetriebnahme, mit der nunmehr voraussichtlich im Sommer 2020 gerechnet wird.

Diese Verzögerung erfordert eine außerplanmäßige Wertberichtigung auf das Kraftwerk Datteln 4 in Höhe von rund 270 Mio. Euro.

Für das erste Quartal 2018 weist die Uniper SE trotz dieses Sachverhalts einen positiven Konzernüberschuss nach IFRS aus. Das bereinigte Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Adjusted EBIT) für das erste Quartal 2018 beträgt 350 Mio. Euro (Vorjahr: 514 Mio. Euro). Der Rückgang des bereinigten Ergebnisses gegenüber dem Vorjahr liegt im erwarteten Rahmen und ist im Wesentlichen auf den Entfall von Vorjahresereignissen (Veräußerungen, Kraftwerksstilllegungen und sonstigen Einmaleffekten) sowie innerjährigen Verschiebungen zurückzuführen und beeinflusst dementsprechend nicht die getroffene Ganzjahresprognose. Der Adjusted Funds from Operations beträgt für den Dreimonatszeitraum 2018 562 Mio. Euro.
Erste belastbare Erkenntnisse aus der Analyse des Umfangs und der
Für das Gesamtjahr 2018 erwartet die Uniper SE weiterhin ein Adjusted EBIT von 0,8 bis 1,1 Mrd. Euro sowie einen Adjusted FFO von 0,5 bis 0,8 Mrd. Euro und plant für das Jahr 2018 eine Dividende von ~310 Mio. Euro vorzuschlagen.

An unserer Erwartung für ein durchschnittliches Dividendenwachstum von 25% zwischen 2016 und 2020 wird trotz der beschriebenen Entwicklungen beim Kraftwerksneubau Datteln 4 ausdrücklich festgehalten.

Finanzkennzahlen
Erläuterungen zu den herangezogenen Finanzkennzahlen sind in dem auf der Unternehmenswebseite von der Uniper SE veröffentlichten Geschäftsbericht 2017 (siehe Finanzglossar Seite 238 ff.) unter dem folgenden Link verfügbar:

https://ir.uniper.energy/websites/uniper/German/3200/berichte.html

Kontakt:
Marc Koebernick
Head of Investor Relations
Uniper SE
E.ON-Platz 1
40479 Düsseldorf
Telefon +49 211 4579 4489
Telefax +49 211 4579 952082
Email ir@uniper.energy







07.05.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Uniper SE

E.ON-Platz 1

40479 Düsseldorf


Deutschland
Telefon:
+49 211 73275 0
Fax:
+49 211 4579 5 01
E-Mail:
info@uniper.energy
Internet:
www.uniper.energy
ISIN:
DE000UNSE018, DE000UNSE1V6
WKN:
UNSE01, UNSE1V
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



683307  07.05.2018 CET/CEST










Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.02.2019 - onoff: Börsenpremiere am Aschermittwoch
21.02.2019 - FCR Immobilien verkauft „Stadtpassage” in Salzgitter
21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?
21.02.2019 - Dermapharm bringt neue Heuschnupfen-Arzneien auf den Markt
21.02.2019 - RIB Software übernimmt Mehrheit an Levtech
21.02.2019 - Datron hält Dividende konstant - Gewinnanstieg erwartet
21.02.2019 - Datagroup: „Auftragseingang in den vergangenen Monaten war sensationell”
21.02.2019 - Siltronic Aktie stürzt ab - Ausblick verschreckt die Börse
21.02.2019 - Deutsche Telekom hebt Dividende an: In den USA läuft es


Chartanalysen

21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?
21.02.2019 - Geely Aktie: Ein Grund zur Sorge
21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
21.02.2019 - Steinhoff Aktie: Noch mehr Stress mit Aktionären?
20.02.2019 - Mologen Aktie: Ist die Kursparty gleich vorbei?
20.02.2019 - Commerzbank Aktie: Ein positives Zeichen, aber…
20.02.2019 - Nel Aktie: Die Absturzgefahren werden nicht kleiner
20.02.2019 - TUI Aktie: Schwierigkeiten beim Comebackversuch


Analystenschätzungen

21.02.2019 - Deutsche Telekom: Klare Kaufempfehlungen
21.02.2019 - ElringKlinger: Kursziel steht klar unter Druck
21.02.2019 - Lufthansa: Positive Einstellung
21.02.2019 - Deutsche Telekom: Prognose für 2020 steigt an
21.02.2019 - Glencore: Komplizierte Gemengelage
21.02.2019 - Henkel: Investitionen drücken Marge
21.02.2019 - Fresenius Medical Care: Gewinnerwartungen steigen an
21.02.2019 - Aixtron Aktie: Das belastet den Aktienkurs
20.02.2019 - ElringKlinger Aktie: Die Quittung für den Dividenden-Ausfall
20.02.2019 - Fresenius kommt an der Börse gut an - Kaufempfehlungen


Kolumnen

21.02.2019 - Adidas Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag? - UBS Kolumne
21.02.2019 - DAX: Die Bullen sind am Drücker - UBS Kolumne
21.02.2019 - Nikkei 225-Index gewinnt seit Jahresbeginn rund 7 Prozent - Commerzbank Kolumne
21.02.2019 - DAX: Fokus auf 11.570 - bis dahin ist es aber noch ein gutes Stück - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - Trend läuft weiter gegen den Euro - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - DAX: Bekommen die Käufer nun kalte Füße? - UBS Kolumne
20.02.2019 - EuroStoxx 50: Markante Widerstandszone voraus - UBS Kolumne
20.02.2019 - Nachlassende Nachfragedynamik belastet Rohstoffpreise, langfristig Angebotslücke? - Commerzbank Kolumne
20.02.2019 - DAX lächelt freundlich, Bodenbildung aber keine Euphorie - Donner & Reuschel Kolumne
19.02.2019 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen für den Februar - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR