DGAP-News: RHÖN-KLINIKUM AG: Zwischenbericht Q1 2018 - RHÖN-KLINIKUM AG schließt erstes Quartal mit deutlichem Gewinnsprung erfolgreich ab

Nachricht vom 04.05.201804.05.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: RHÖN-KLINIKUM AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartalsergebnis

RHÖN-KLINIKUM AG: Zwischenbericht Q1 2018 - RHÖN-KLINIKUM AG schließt erstes Quartal mit deutlichem Gewinnsprung erfolgreich ab
04.05.2018 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News
 

Bad Neustadt a. d. Saale | 4. Mai 2018
 

Zwischenbericht Q1 2018: RHÖN-KLINIKUM AG schließt erstes Quartal mit deutlichem Gewinnsprung erfolgreich ab

Umsatz steigt um 3,9 Prozent, Konzerngewinn um nahezu ein Viertel
Strategischer Fokus bleibt auf Campus-Konzept für die sektorenübergreifende Versorgung im ländlichen Raum und dem Einsatz intelligenter digitaler IT-Lösungen
Dr. Gunther K. Weiß neu im Vorstandsteam, Aufgabenverteilung zugleich neu geregelt
Die RHÖN-KLINIKUM AG konnte ihren Konzerngewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um nahezu ein Viertel steigern, EBITDA und Umsatz legen ebenfalls deutlich zu: Im ersten Quartal 2018 behandelte der Klinikkonzern 216.602 Patienten (+ 2,1%) und erlöste damit einen Umsatz in Höhe von 311,7 Mio. Euro (+ 3,9%), ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 27,6 Mio. Euro (+ 8,2%) sowie einen hieraus folgenden Konzerngewinn in Höhe von 10,4 Mio. Euro (+ 23,8%). In diesem Anstieg des Quartalsgewinns sind die positiven Effekte aus der erfolgreichen Einigung über die Trennungsrechnung mit dem Land Hessen und den beiden Universitäten Gießen und Marburg noch nicht berücksichtigt: Hier liegt die finale Voraussetzung für das Inkrafttreten der in 2017 erfolgten Einigung, die Plausibilisierung der getroffenen Vereinbarungen durch einen Wirtschaftsprüfer, voraussichtlich in wenigen Monaten vor.

"Unsere fokussierte Konzernstrategie - das sektorenübergreifende Campus-Konzept für eine exzellente medizinische Versorgung im ländlichen Raum und der inzwischen weitreichende Einsatz intelligenter Software im ärztlichen, pflegerischen und auch verwaltungsspezifischen Bereich - bleibt die Basis für den langfristigen Erfolg unseres Unternehmens. 2018 sind wir gut ins Jahr gestartet, und wir erwarten weiterhin einen deutlichen Gewinnanstieg. Darin spiegeln sich auch unsere intensiven Bemühungen wider, operative Herausforderungen aus den vergangenen Jahren konsequenter als bisher anzugehen", sagt der Vorstandsvorsitzende Stephan Holzinger.

Veränderungen im Vorstand

Dr. Gunther K. Weiß wurde auf Vorschlag des Vorstandsvorsitzenden mit Wirkung zum 1. Mai 2018 einstimmig als Mitglied des Vorstands vom Aufsichtsrat der RHÖN-KLINIKUM AG neu bestellt, Dr. Dr. Martin Siebert hingegen am 28. März 2018 aus dem Vorstand abberufen.

Dr. Weiß übernimmt in seiner Funktion als Operativer Vorstand (COO) weiterhin die Geschäftsführung für das Universitätsklinikum Gießen und Marburg (UKGM). Professor Dr. Bernd Griewing wird als Vorstand Medizin (CMO) wie bisher die Systematisierung der medizinischen Qualität in den Kliniken, die Weiterentwicklung des Medical Boards sowie innovative Entwicklungen in der sektorenübergreifenden Netzwerkmedizin, Digitalisierung und Telemedizin verantworten. Der Vorstandsvorsitzende Stephan Holzinger (CEO/CFO) wird sich verstärkt mit der strategischen Weiterentwicklung des Unternehmens, insbesondere neuen Geschäftsmodellen sowie dem schrittweisen Ausrollen des RHÖN-Campus-Konzepts auf neue Standorte beschäftigen.

Hauptversammlung am 6. Juni 2018

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der diesjährigen Hauptversammlung am 6. Juni 2018 in
Bad Neustadt a. d. Saale vor, vom Bilanzgewinn eine Dividende in Höhe von 0,22 Euro je Stückaktie auszuschütten. Dies entspricht einer Ausschüttungsquote von rund 40 Prozent, welche bereits 2017 als Grundlage für die Ausschüttung herangezogen wurde. Mit dieser Quote stellt das Unternehmen die mittelfristige Investitionsfähigkeit sicher und ermöglicht gleichzeitig eine angemessene Teilhabe der Aktionäre am Unternehmenserfolg. Auf Basis der aktuellen Aktienanzahl von rund 66,9 Mio. Stück ergibt sich damit eine Dividendensumme von etwa 14,7 Mio. Euro.

Ausblick

Für das laufende Geschäftsjahr 2018 gehen wir von einem Umsatz in Höhe von 1,24 Mrd. Euro in einer Bandbreite von jeweils 5 Prozent nach oben bzw. nach unten aus. Zu berücksichtigen sind belastende regulatorische Eingriffe des Gesetzgebers, wie etwa eine geringere Vergütung für sachkostenintensive Leistungen, insbesondere im Bereich der Herzmedizin, oder der Fixkostendegressionsabschlag für Mehrleistungen. Für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) rechnen wir in 2018 mit einem gegenüber 2017 deutlich höheren Wert zwischen 117,5 Mio. Euro und 127,5 Mio. Euro - neben anderen Effekten positiv beeinflusst durch die Einigung über die Trennungsrechnung am UKGM.

-------------

Die RHÖN?KLINIKUM AG zählt zu den größten Gesundheitsdienstleistern in Deutschland. Der Klinikkonzern bietet exzellente Medizin mit direkter Anbindung zu Universitäten und Forschungseinrichtungen. An den fünf Standorten Zentralklinik Bad Berka, Campus Bad Neustadt, Klinikum Frankfurt (Oder), Universitätsklinikum Gießen und Universitätsklinikum Marburg (UKGM) werden jährlich mehr als 830.000 Patienten behandelt. Rund 16.700 Mitarbeiter sind hier beschäftigt. Mit dem RHÖN-Campus-Konzept setzt das Unternehmen derzeit ein neuartiges und zukunftsweisendes Projekt um, das die sektorenübergreifende medizinische Versorgung in ländlichen Gebieten auf ein neues Exzellenzniveau hebt und sich an den wachsenden Bedürfnissen der Patienten orientiert. www.rhoen-klinikum-ag.comKontakt: RHÖN-KLINIKUM AG | Leiter Investor Relations
Herr Julian Schmitt | T. +49 9771 65-1536 | ir@rhoen-klinikum-ag.com

 











04.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
RHÖN-KLINIKUM AG

Salzburger Leite 1

97616 Bad Neustadt a.d.Saale


Deutschland
Telefon:
+49 (0)9771 - 65-0
Fax:
+49 (0)9771 - 97 467
E-Mail:
rka@rhoen-klinikum-ag.com
Internet:
www.rhoen-klinikum-ag.com
ISIN:
DE0007042301
WKN:
704230
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




682459  04.05.2018 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.03.2019 - Evotec Aktie: Reicht das für den Durchbruch nach oben?
19.03.2019 - Deutsche Bank Aktie: Jetzt oder „nie”…
19.03.2019 - Wirecard Aktie: Das war eine Enttäuschung!
19.03.2019 - Nordex Aktie: Ausbruch geschafft - was kommt jetzt?
19.03.2019 - Steinhoff Aktie: Und wie geht es nun weiter?
18.03.2019 - Haemato: Gewinn sinkt, Dividende bleibt konstant
18.03.2019 - Mutares: Schon wieder große Insiderkäufe!
18.03.2019 - Mynaric holt sich 11 Millionen Euro von Investor - Kapitalerhöhung
18.03.2019 - Deutsche Wohnen kauft zu - dreistelliger Millionendeal
18.03.2019 - Encavis legt Zahlen für 2018 vor - Umsatz- und Gewinnanstieg


Chartanalysen

19.03.2019 - Deutsche Bank Aktie: Jetzt oder „nie”…
19.03.2019 - Nordex Aktie: Ausbruch geschafft - was kommt jetzt?
18.03.2019 - Commerzbank und Deutsche Bank: Das ist die eigentliche Überraschung bei der Fusions-News!
15.03.2019 - Aareal Bank Aktie: Aufpassen, hier passiert was!
15.03.2019 - Francotyp-Postalia Aktie: Das wird spannend!
15.03.2019 - Commerzbank Aktie: Die Ruhe vor dem nächsten Ausbruch!
15.03.2019 - Wirecard Aktie: Es ist an der Zeit, dass vom Unternehmen Klarheit geschaffen wird!
14.03.2019 - Wirecard Aktie: Absturz auf 86 Euro oder Erholungshausse - wie geht es weiter?
14.03.2019 - Mologen Aktie: Absturz Richtung 2 Euro möglich?
14.03.2019 - Evotec Aktie: Schafft der Aktienkurs den heiß ersehnten Sprung?


Analystenschätzungen

18.03.2019 - Deutsche Bank Aktie: Warnende Stimmen zu den Fusions-News
18.03.2019 - Leoni Aktie: Börse in Panik, Analysten noch gelassen
18.03.2019 - Commerzbank Aktie: So reagieren die Experten auf die Fusions-Gespräche mit der Deutschen Bank
18.03.2019 - Lufthansa Aktie: Kleiner Kursrutsch oder deutliches Kursplus voraus?
18.03.2019 - K+S Aktie: Ein gelungener Start
15.03.2019 - Mensch und Maschine: Ist die Prognose zu konservativ?
15.03.2019 - Wirecard: Löst dies eine Lawine aus?
15.03.2019 - Nabaltec: Feedback zur Roadshow
15.03.2019 - publity: Zahlen stützen das Rating
15.03.2019 - Aroundtown: Starkes Wachstum


Kolumnen

18.03.2019 - DAX: Am großen Ziel angekommen - UBS Kolumne
18.03.2019 - Apple Aktie: Bullen legen nach - UBS Kolumne
18.03.2019 - DAX 30: Kleiner Funke, großes Feuer? - Donner & Reuschel Kolumne
15.03.2019 - Brexit, der Tragödie zweiter Akt: Im Fegefeuer der Eitelkeiten - Nord LB Kolumne
15.03.2019 - EUR/USD: In schwierigem Terrain - UBS Kolumne
15.03.2019 - DAX: Im Clinch mit dem Widerstand - UBS Kolumne
15.03.2019 - Versicherungen: 2018 war eines der teuersten der letzten 20 Jahre - Commerzbank Kolumne
15.03.2019 - Brexit: Britisches Parlament stimmt einer Verlängerung der Austrittsfrist zu - VP Bank Kolumne
15.03.2019 - DAX 30: Hexensabbat an der EUREX, Zirkus im britischen Parlament - Donner & Reuschel Kolumne
14.03.2019 - Allianz Aktie: Ein echter Überflieger - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR