Neue JDC Group Anleihe 2019/2024
4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Constantin Medien

DGAP-News: Constantin Medien AG: Constantin Medien AG reicht Klagen u.a. wegen ungerechtfertigter Bereicherung und auf Schadensersatz gegen die von Dr. Dieter Hahn beherrschte KF 15 GmbH, Kuhn Rechtsanwälte und Franz Enderle ein

27.04.2018, 20:54:51 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):


DGAP-News: Constantin Medien AG / Schlagwort(e): Rechtssache

Constantin Medien AG: Constantin Medien AG reicht Klagen u.a. wegen ungerechtfertigter Bereicherung und auf Schadensersatz gegen die von Dr. Dieter Hahn beherrschte KF 15 GmbH, Kuhn Rechtsanwälte und Franz Enderle ein
27.04.2018 / 20:54


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
PRESSEMITTEILUNG

Constantin Medien AG reicht Klagen u.a. wegen ungerechtfertigter Bereicherung und auf Schadensersatz gegen die von Dr. Dieter Hahn beherrschte KF 15 GmbH, Kuhn Rechtsanwälte und Franz Enderle ein


- Vorläufiger Streitwert der Zahlungsklagen beläuft sich auf mindestens 3,71 Mio. Euro

- Zudem klagt die Gesellschaft auf Vorlage von Rechnungen im Wert von 3,45 Mio. Euro

Ismaning, 27. April 2018 - Die Constantin Medien AG hat heute vor dem Landgericht München I vier weitere Klage erhoben, um Ansprüche der Gesellschaft gegen die von Dr. Dieter Hahn kontrollierte Gesellschaft KF 15 GmbH, Kuhn Rechtsanwälte, die Kanzlei des ehemaligen Aufsichtsratsmitglieds Dr. Bernd Kuhn, und den Versammlungsleiter der Hauptversammlungen vom 6. Juli 2016 und vom 9./10. November 2016, Franz Enderle, geltend zu machen.

Gegenstand der Klagen gegen die KF 15 GmbH sind zum einen Rückforderungsansprüche der Gesellschaft aus ungerechtfertigter Bereicherung wegen fehlerhafter Abrechnung im Rahmen der Erlösverteilungsvereinbarung der Rechtsverfolgungsgemeinschaft Formel 1 in Höhe von ca. 2,05 Mio. Euro. Zum anderen beansprucht die Gesellschaft in einer weiteren Klage gegen die KF 15 GmbH Rechnungslegung wegen des trotz entsprechender Aufforderung bislang nicht erfolgten Nachweises von Kosten in Höhe von ca. 3,45 Mio. Euro aus der Rechtsverfolgung in dem Formel 1-Verfahren, die seitens der KF 15 GmbH zu ihren Gunsten behauptet und bei der Abrechnung in Ansatz gebracht wurden.

Im Fall von Kuhn Rechtsanwälte handelt es sich um eine Zahlungsklage aufgrund ungerechtfertigter Bereicherung in Höhe von ca. 657.000 Euro aufgrund zu Unrecht in Rechnung gestellter Anwaltshonorare.

Die Klage gegen Franz Enderle betrifft Schäden wegen Pflichtverletzungen als Versammlungsleiter der beiden Hauptversammlungen im Jahr 2016. Diese Schäden sind zugleich Gegenstand der Klage des von der Hauptversammlung der Gesellschaft bestellten besonderen Vertreters gegen den ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Dieter Hahn und die von ihm kontrollierten Gesellschaften KF 15 GmbH und DHV GmbH mit einem vorläufigen Streitwert in Höhe von mindestens 1,0 Mio. EUR, über die die Gesellschaft im März 2018 bereits berichtet hatte.

Kontakt PR:
Constantin Medien AG, Michael Röhrig, Tel.: +49 (0) 89 - 99 500 461, Fax: +49 (0) 89 - 99 500 466, email: michael.roehrig@constantin-medien.deKontakt IR:
Constantin Medien AG, Stéphane Winzenried, Tel.: +49 (0)89 - 99 500 803, Fax: +49 (0)89 - 99 500 371, email: ir@constantin-medien.de
Constantin Medien AG, Münchener Straße 101g, 85737 Ismaning, Tel.: +49 (0)89 - 99 500 0, Fax: +49 (0)89 - 99 500 111












27.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Constantin Medien AG

Münchener Straße 101 g

85737 Ismaning


Deutschland
Telefon:
089 / 99500-436
Fax:
089 / 99500-433
E-Mail:
ir@constantin-medien.de
Internet:
http://www.constantin-medien.de
ISIN:
DE0009147207, DE000A1R07C3
WKN:
914720, A1R07C
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




680593  27.04.2018 





Weitere DGAP-News von Constantin Medien

23.09.2019 - DGAP-News: Constantin Medien AG: Widerruf der Zulassung der Aktien der Constantin Medien AG zum Handel im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse
06.09.2019 - DGAP-News: Constantin Medien AG: Zusammen mittendrin: Constantin Medien integriert Multiplattform-Vermarktung der Dachmarke SPORT1 in die Sport1 GmbH
14.08.2019 - DGAP-News: Constantin Medien AG: Antrag auf Widerruf der Zulassung der Aktien der Constantin Medien AG zum Handel im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse
13.08.2019 - DGAP-News: Constantin Medien AG: Constantin Medien im ersten Halbjahr 2019: Deutliche Verbesserung beim Konzernergebnis Anteilseigner
07.08.2019 - DGAP-News: Constantin Medien AG: Vorstand und Aufsichtsrat der Constantin Medien AG empfehlen den Aktionären in einer gemeinsamen Stellungnahme die Annahme des Delisting-Erwerbsangebots der Highlight Communications AG

4investors-News zu Constantin Medien

23.09.2019 - Constantin Medien: Grünes Licht von der Börse
15.08.2019 - Constantin Medien plant Widerruf in Frankfurt
14.08.2019 - Constantin Medien: Rat der Analysten
24.07.2019 - Constantin Medien wird zur Sport1 Medien AG werden
21.06.2019 - Constantin Medien: Kursziel steigt nach dem Angebot