DGAP-News: HELLA GmbH & Co. KGaA: HELLA und BHAP gründen Elektronik-Joint Venture in China

Nachricht vom 27.04.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: HELLA GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Joint Venture

HELLA GmbH & Co. KGaA: HELLA und BHAP gründen Elektronik-Joint Venture in China
27.04.2018 / 11:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
HELLA und BHAP gründen Elektronik-Joint Venture in China

- HELLA BHAP Electronics Co., Ltd. bedient steigende Nachfrage nach Elektronikkomponenten

- Beginn der Serienproduktion des neuen Gemeinschaftsunternehmens erfolgt voraussichtlich Anfang 2020

Lippstadt/Peking, 27. April 2018. Der Licht- und Elektronikexperte HELLA baut seine Präsenz im chinesischen Markt weiter aus und gründet mit dem zum Automobilkonzern BAIC gehörenden Unternehmen BHAP ein neues Joint Venture für Elektronikkomponenten. Die Vertragsunterzeichnung zur Gründung des Gemeinschaftsunternehmens HELLA BHAP Electronics (Jiangsu) Co., Ltd. fand am 26. April 2018 anlässlich der Beijing Auto Show statt. Die formale Gründung des Joint Ventures erfolgt voraussichtlich in der zweiten Hälfte des laufenden Kalenderjahres. Mit BHAP betreibt HELLA bereits seit 2014 ein Joint Venture für Lichtsysteme.

"China ist einer der am stärksten wachsenden Automobilmärkte weltweit. Aufgrund automobiler Markttrends wie Autonomes Fahren, Digitalisierung und Elektrifizierung rechnen wir mit einer weiterhin steigenden Nachfrage nach unseren Elektronikkomponenten", sagte Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der HELLA Geschäftsführung. "Mit BHAP haben wir einen verlässlichen Partner an unserer Seite, mit dem wir diese Nachfrage bestmöglich bedienen können und mit dem wir bereits in der Vergangenheit vertrauensvoll zusammengearbeitet haben."

Anlässlich der Vertragsunterzeichnung betonte BHAP Chairman Cai Suping zudem: "Das neue Joint Venture profitiert von den Stärken beider Unternehmen, in dem es den Marktzugang der BAIC-Gruppe und die technologische Kompetenz von HELLA im Bereich anspruchsvoller Elektronikkomponenten integriert. Die Zusammenarbeit zwischen HELLA und BHAP im Elektronikgeschäft ist eine wichtige Säule in der Strategie von BHAP. So können wir unsere Internationalisierung weiter ausbauen und unsere Produktions- und Entwicklungskapazitäten stärken, um zu einem internationalen Automobilzulieferer zu werden."

HELLA BHAP Electronics ist das zweite Joint Venture, das HELLA mit BHAP eingegangen ist und das erste Gemeinschaftsunternehmen für Elektronikkomponenten für HELLA in China. Das Joint Venture wird von beiden Partnern zu gleichen Anteilen getragen. Die Produktionsstätte des Gemeinschaftsunternehmens wird in Zhenjiang ansässig sein, dort wird aktuell ein neues Elektronikwerk errichtet. Das Werk wird zunächst eine Produktionsfläche von 7.000 Quadratmetern umfassen und mehr als 200 Mitarbeiter beschäftigen. Der Beginn der Serienproduktion erfolgt voraussichtlich Anfang 2020; erste Produktgruppen werden zunächst verschiedene elektronische Steuergeräte für Kunden der BAIC-Gruppe sein. Perspektivisch soll das Produktportfolio auf Komponenten der Bereiche Energiemanagement und Fahrerassistenz ausgeweitet werden.

In der Region Asien/Pazifik ist HELLA derzeit mit mehr als 6.000 Mitarbeitern vertreten und hat dort im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016/2017 einen Umsatz in Höhe von mehr als 1 Milliarde Euro erwirtschaftet. China ist der wichtigste Einzelmarkt in dieser Region.

Hinweis:
Diesen Text sowie passendes Bildmaterial finden Sie auch in unserer Pressedatenbank unter:www.hella.de/presseHELLA GmbH & Co. KGaA, Lippstadt: HELLA ist ein global aufgestelltes, börsennotiertes Familienunternehmen mit mehr als 40.000 Beschäftigten an über 125 Standorten in rund 35 Ländern. Der HELLA Konzern entwickelt und fertigt für die Automobilindustrie Produkte für Lichttechnik und Elektronik und verfügt weiterhin über eine der größten Handelsorganisationen für Kfz-Teile, Zubehör, Diagnose und Serviceleistungen in Europa. Mit mehr als 7.000 Beschäftigten in Forschung und Entwicklung zählt HELLA zu den wesentlichen Innovationstreibern im Markt. Darüber hinaus gehört der HELLA Konzern mit einem Umsatz von 6,6 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2016/2017 zu den Top 40 der weltweiten Automobilzulieferer sowie zu den 100 größten deutschen Industrieunternehmen.

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Dr. Markus Richter
Unternehmenssprecher
HELLA GmbH & Co. KGaA
Rixbecker Straße 75
59552 Lippstadt
Deutschland
Tel.: +49 (0)2941 38-7545
Fax: +49 (0)2941 38-477545
Markus.Richter@hella.com
www.hella.com












27.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
HELLA GmbH & Co. KGaA

Rixbecker Str. 75

59552 Lippstadt


Deutschland
Telefon:
+49 (0)2941 38-7125
Fax:
+49 (0)2941 38-6647
E-Mail:
Investor.Relations@hella.com
Internet:
www.hella.de/ir
ISIN:
DE000A13SX22
WKN:
A13SX2
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München, Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Tradegate Exchange; Luxemburg

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




680279  27.04.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.06.2018 - Klassik Radio: Neues Select-Angebot bringt Ergebnis unter Druck
25.06.2018 - Accentro kauft neue Firmenzentrale
25.06.2018 - Asknet holt sich Auftrag aus Sachsen
25.06.2018 - GxP German Properties: Neues aus Erfurt
25.06.2018 - Geely Aktie: Kommt der nächste Absturz?
25.06.2018 - BYD Aktie: Keine guten News!
25.06.2018 - Nordex: Kann die Aktie von dieser Nachricht profitieren?
25.06.2018 - H+R Aktie: Was ist hier los?
25.06.2018 - Evotec Aktie: Gute News zum Wochenstart
24.06.2018 - Wolford: Wichtige Personalentscheidungen


Chartanalysen

25.06.2018 - Geely Aktie: Kommt der nächste Absturz?
25.06.2018 - BYD Aktie: Keine guten News!
25.06.2018 - H+R Aktie: Was ist hier los?
25.06.2018 - Evotec Aktie: Gute News zum Wochenstart
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle


Analystenschätzungen

25.06.2018 - Daimler: Nach dem Auslieferungsstopp
25.06.2018 - Wirecard: Zu hohe Bewertung
25.06.2018 - Südzucker: Doppelte Abstufung der Aktie
25.06.2018 - Nokia: Keine große Investitionsfreude
22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung


Kolumnen

25.06.2018 - DAX: Abprall an W-Formation - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - Alphabet Aktie: Allzeithoch im Blick - UBS Kolumne
25.06.2018 - DAX: Der Ritt auf der Rasierklinge - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR