DGAP-News: Deutsche EuroShop: Vorlage des Geschäftsberichts 2017 / Ergebnis- und Dividendenprognose für 2018 und 2019

Nachricht vom 27.04.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Deutsche EuroShop AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Dividende

Deutsche EuroShop: Vorlage des Geschäftsberichts 2017 / Ergebnis- und Dividendenprognose für 2018 und 2019
27.04.2018 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Deutsche EuroShop: Vorlage des Geschäftsberichts 2017 / Ergebnis- und Dividendenprognose für 2018 und 2019

Hamburg, 27. April 2018 - Der Shoppingcenter-Investor Deutsche EuroShop AG, Hamburg, hat heute die testierten Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2017 vorgelegt und die Anfang März veröffentlichten vorläufigen Ergebnisse bestätigt. Der Geschäftsbericht mit dem Motto "Shopping Evolution" steht ab sofort zum Download bereit unter www.deutsche-euroshop.de/ir

Kennzahlen der Deutsche EuroShop (IFRS)

in Mio. EUR
2017
2016
+/-
Umsatzerlöse
218,5
205,1
7 %
Nettobetriebsergebnis (NOI)
197,0
184,7
7 %
EBIT
192,4
178,6
8 %
Finanzergebnis
-35,1
-13,9
-153 %
Bewertungsergebnis
8,6
116,8
-93 %
EBT (ohne Bewertungsergebnis) 1
153,3
134,5
14 %
EBT
165,8
281,5
-41 %
Konzernergebnis
134,3
221,8
-39 %
FFO je Aktie in EUR
2,54
2,41
5 %
Ergebnis je Aktie in EUR 2
2,31
4,11
-44 %
EPRA Earnings je Aktie in EUR 2
2,42
2,29
6 %
Eigenkapital 3
2.574,9
2.240,7
15 %
Verbindlichkeiten
2.052,1
1.873,8
10 %
Bilanzsumme
4.627,0
4.114,5
12 %
Eigenkapitalquote in % 3
55,6
54,5
 
LTV-Verhältnis in %
32,4
34,2
 
Liquide Mittel
106,6
64,0
66 %
Net Asset Value (EPRA)
2.668,4
2.332,6
14 %
Net Asset Value je Aktie in EUR (EPRA)
43,19
43,24
0 %
Dividende je Aktie in EUR 4
1,45
1,40
4 %
1 inklusive des Anteils der auf die at-equity bilanzierten Gemeinschaftsunternehmen und assoziierten Unternehmen entfällt2 unverwässert3 inkl. Fremdanteile am Eigenkapital4 2017: Vorschlag
Erläuterungen zu verwendeten Finanzkennzahlen sind abrufbar unter www.deutsche-euroshop.de/des/pages/index/p/77Prognose für 2018 und 2019

Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet die Deutsche EuroShop einen Umsatz in Höhe von 220 bis 224 Mio. EUR. Im Geschäftsjahr 2019 soll der Umsatz auf 222 bis 226 Mio. EUR steigen.

Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) prognostiziert die Gesellschaft 2018 auf 193 bis 197 Mio. EUR, 2019 auf 194 bis 198 Mio. EUR.

Das Ergebnis vor Steuern und Bewertung (EBT ohne Bewertung) erwartet die Deutsche EuroShop 2018 bei 154 bis 157 Mio. EUR und 2019 bei 158 bis 161 Mio. EUR.

Für die Funds from Operations (FFO) werden 2,35 bis 2,39 EUR je Aktie für 2018 und 2,40 bis 2,44 EUR je Aktie für 2019 erwartet.Kontinuität auch in der Dividendenpolitik

Auf Basis der Ergebnisse des Geschäftsjahres 2017 wird der Hauptversammlung, die am 28. Juni 2018 in Hamburg stattfindet, eine gegenüber dem Vorjahr um 3,6 % oder 0,05 EUR höhere Dividende von 1,45 EUR je Aktie vorgeschlagen. Aus der Dividende wird ein Anteil von 0,53 EUR je Aktie dem Kapitalertragssteuerabzug unterliegen.

Weiterhin beabsichtigen der Vorstand und der Aufsichtsrat der Deutsche EuroShop, die Dividende auch für die Geschäftsjahre 2018 und 2019 um jeweils 0,05 EUR je Aktie schrittweise zu erhöhen. "Unsere nachhaltige und planbare Dividendenpolitik setzen wir fort, so dass unsere Aktionärinnen und Aktionäre weiterhin am Erfolg unseres nahezu voll vermieteten Shoppingcenter-Portfolios partizipieren können", erklärt Wilhelm Wellner, Sprecher des Vorstands.

Finanzberichtstermine 2018

Die Deutsche EuroShop wird ihre Finanzberichte des laufenden Geschäftsjahres an folgenden Terminen jeweils nach Börsenschluss veröffentlichen:

Quartalsmitteilung 1. Quartal: 15. Mai 2018
Halbjahresfinanzbericht: 14. August 2018
Quartalsmitteilung 3. Quartal: 14. November 2018
Deutsche EuroShop - Die Shoppingcenter-AG

Die Deutsche EuroShop ist Deutschlands einzige Aktiengesellschaft, die ausschließlich in Shoppingcenter an erstklassigen Standorten investiert. Das MDAX-Unternehmen ist zurzeit an 21 Einkaufscentern in Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien und Ungarn beteiligt. Zum Portfolio gehören u. a. das Main-Taunus-Zentrum bei Frankfurt, die Altmarkt-Galerie in Dresden und die Galeria Baltycka in Danzig.












27.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Deutsche EuroShop AG

Heegbarg 36

22391 Hamburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)40 413 579-0
Fax:
+49 (0)40 413 579-29
E-Mail:
ir@deutsche-euroshop.de
Internet:
www.deutsche-euroshop.de
ISIN:
DE0007480204, DE000A1R0W05
WKN:
748020
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




680001  27.04.2018 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2019 - Steinhoff International: Neuigkeiten zur Sanierung - Tochtergesellschaft verkauft
22.01.2019 - Shop Apotheke Europe steigert Umsatz deutlich
22.01.2019 - Heidelberg Pharma: Geld aus China
22.01.2019 - SFC Energy: Neuer Millionenauftrag von der Bundeswehr
22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Curasan zieht die Prognose zurück


Chartanalysen

22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Aumann Aktie: Ein wichtiges Kaufsignal
21.01.2019 - Steinhoff Aktie: Neue Woche, neue Signale!
21.01.2019 - Evotec Aktie: Hier liegt was in der Luft…
21.01.2019 - Medigene Aktie: Starke Zeichen zum Wochenstart
21.01.2019 - RIB Software Aktie: Nächste Kaufsignale voraus?


Analystenschätzungen

22.01.2019 - E.On: Innogy als Impulsgeber
22.01.2019 - Lufthansa:Aktie wird hochgestuft
22.01.2019 - Henkel: Zweifache Abstufung der Aktie
22.01.2019 - Siemens: Vor den Quartalszahlen
21.01.2019 - Henkel: Druck hält an
21.01.2019 - Deutsche Bank. Ein weiteres Minus
21.01.2019 - Deutsche Post: Auf der Kaufliste
21.01.2019 - DWS: Probleme bei der Prognose?
21.01.2019 - E.On: Viele Veränderungen
21.01.2019 - Henkel: Vielstimmige Enttäuschung


Kolumnen

22.01.2019 - S&P 500: Bullen konnten überzeugen - UBS Kolumne
22.01.2019 - DAX: Bullen am Drücker - UBS Kolumne
22.01.2019 - Osram, VW & Co.: Autokonjunktur noch relativ robust, aber „Dunkle Wolken” - Commerzbank Kolumne
22.01.2019 - Brexit: Plan B! … Was für ein Plan B? - VP Bank Kolumne
22.01.2019 - DAX: Januar-Rally schon wieder beendet? - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - China: Talsohle noch nicht erreicht! - Nord LB Kolumne
21.01.2019 - DAX: Nix is fix (!) - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - Amazon Aktie: Zurück zu alter Stärke - UBS Kolumne
21.01.2019 - DAX: Anstieg mit neuen Schwung - UBS Kolumne
21.01.2019 - US-Märkte blicken hoffnungsvoll auf die Verhandlungen mit China - Weberbank-Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR