Erster Deutscher Hanf Aktienfonds

DGAP-News: Delivery Hero berichtet für das Geschäftsjahr 2017 ein Umsatzwachstum von 60 %

Nachricht vom 26.04.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Delivery Hero AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Delivery Hero berichtet für das Geschäftsjahr 2017 ein Umsatzwachstum von 60 %
26.04.2018 / 07:31


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Delivery Hero berichtet für das Geschäftsjahr 2017 ein Umsatzwachstum von 60 %

Berlin, 26. April 2018 - Die Delivery Hero Gruppe ("Delivery Hero"), der weltweit führende Online-Marktplatz für Essensbestellungen und -lieferungen, hat seinen starken Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2017 fortgesetzt. Das Unternehmen hat seinen Konzernumsatz um 60 % auf 544,2 Mio. Euro gesteigert und die bereinigte EBITDA-Marge auf -17 % verbessert ("like-for-like"-Basis). Damit hat Delivery Hero seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr übertroffen und die prognostizierte bereinigte EBITDA-Marge von -17 % erreicht.

Außerdem bekräftigt Delivery Hero einen starken Start in das Jahr 2018 und ist auf gutem Weg das Ziel zu erreichen, bis zum Ende des vierten Quartals 2018 profitabel zu werden - gemessen am bereinigten EBITDA auf Monatsbasis.

Konzernfinanzkennzahlen für das Gesamtjahr 2017 im Überblick:

- Die Bestellungen stiegen um 48 % auf 291,5 Mio.

- Der Bruttowarenwert ("Gross Merchandise Value"/GMV) wuchs um 46 % auf 3.824,3 Mio. Euro.

- Die Umsatzerlöse stiegen um 60 % auf 544,2 Mio. Euro - auf Basis konstanter Wechselkurse sogar um 65 %.

- Die bereinigte Konzern-EBITDA-Marge verbesserte sich von -34 % im Geschäftsjahr 2016 auf -17 % im Geschäftsjahr 2017.

Weitere Informationen:

Der vollständige Geschäftsbericht 2017 kann auf der Website von Delivery Hero heruntergeladen werden unter: https://ir.deliveryhero.com/websites/delivery/German/3100/finanzberichte.html

Am 9. Mai 2018 wird Delivery Hero seine Mitteilung zum 1. Quartal 2018 veröffentlichen.

Wesentliche Kennzahlen für das Gesamtjahr:

 

 
 
 
 
GJ 2016(LfL)
GJ 2017
Veränderung(LfL)
 
Gruppe
 
 
Mio. /Mio. EUR
Mio. /Mio. EUR
 
 
Bestellungen
 
 
197,1
291,5
48 %
 
GMV
 
 
2.617,8
3.824,3
46 %
 
Umsatz
 
 
340,6
544,2
60 %
 
Ber. EBITDA
 
 
-115,8
-94,2
 
 
Europa
 
 
 
 
 
 
Bestellungen
 
 
57,2
73,3
28 %
 
GMV
 
 
900,4
1.160,5
29 %
 
Umsatz
 
 
146,7
198,8
36 %
 
Ber. EBITDA
 
 
-48,8
-45,5
 
 
MENA
 
 
 
 
 
 
Bestellungen
 
 
75,5
123,1
63 %
 
GMV
 
 
868,9
1.369,9
58 %
 
Umsatz
 
 
82,0
153,3
87 %
 
Ber. EBITDA
 
 
18,3
23,9
 
 
Asien
 
 
 
 
 
 
Bestellungen
 
 
44,9
67,6
51 %
 
GMV
 
 
616,7
924,4
50 %
 
Umsatz
 
 
87,1
144,8
66 %
 
Ber. EBITDA
 
 
-65,6
-47,1
 
 
Amerikas
 
 
 
 
 
 
Bestellungen
 
 
19,6
27,5
41 %
 
GMV
 
 
231,8
369,5
59 %
 
Umsatz
 
 
24,8
47,4
91 %
 
Ber. EBITDA
 
 
-19,7
-25,4
 

 

- Die genannten Zahlen beinhalten nicht das Großbritannien-Geschäft (Geschäftsbereich verkauft).

- Alle Zahlen beinhalten die Indien-Geschäftstätigkeiten für das Gesamtjahr 2017 mit:

- Bestellungen: 11,6 Millionen

- GMV: 57,5 Mio. Euro

- Umsatzerlöse: 9,9 Mio. Euro

- LfL(Like-for-like): "Like-for-like"-Ergebnisse zeigen vergleichbare 2016-Ergebnisse, basierend auf der Annahme des Akquisitionsdatums 1. Januar 2016 für ,foodpanda', und schließen Beiträge aus aufgegebenen Geschäftsbereichen aus. Bitte beachten Sie außerdem, dass

- für ,Hungerstation'(erstmals vollkonsolidiert im Juli 2016) keine Anpassungen vorgenommen wurden.

- frühere Geschäftstätigkeiten in China, die im Mai 2016 verkauft wurden, in den Kennzahlen für Asien nicht inkludiert sind.

- Die für die Delivery Hero Gruppe ausgewiesenen Umsätze stellen die Summe aller Segmentumsätze dar.

- Das Gruppen-GMV für das Geschäftsjahr 2017 wurde im Vergleich zum Trading Update für das Geschäftsjahr 2017 leicht angepasst, da das GMV in Europa zuvor um ca. 0,4 Mio. EUR zu niedrig angesetzt wurde. MENA GMV, sowie Bestellungen und Umsätze in Amerika für das Geschäftsjahr 2017 wurden geringfügig gerundet.

Haftungsausschluss und weitere Hinweise
Diese Mitteilung enthält auch zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf der gegenwärtigen Sicht, auf Erwartungen und Annahmen des Managements der Delivery Hero AG ("Delivery Hero"). Solche Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten, die außerhalb der Möglichkeiten von Delivery Hero bezüglich einer Kontrolle oder präzisen Einschätzung liegen, wie beispielsweise dem zukünftigen Marktumfeld und den wirtschaftlichen, gesetzlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen, dem Verhalten der übrigen Marktteilnehmer, der erfolgreichen Integration von neu erworbenen Unternehmen und der Realisierung von erwarteten Synergieeffekten sowie von Maßnahmen staatlicher Stellen. Sollten einer dieser oder andere Unsicherheitsfaktoren und Unwägbarkeiten eintreten oder sollten sich die Annahmen, auf denen diese Aussagen basieren, als unrichtig erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen explizit genannten oder implizit enthaltenen Ergebnissen abweichen. Delivery Hero übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in diesem Bericht geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden. Es ist von Delivery Hero weder beabsichtigt, noch übernimmt Delivery Hero eine gesonderte Verpflichtung, zukunftsbezogene Aussagen zu aktualisieren, um sie an Ereignisse oder Entwicklungen nach dem Datum dieses Berichts anzupassen, soweit keine gesetzliche Veröffentlichungspflicht dazu besteht.
Dieses Dokument veröffentlichen wir auch auf Englisch. Bei Abweichungen geht die deutsche Fassung des Berichts der englischen Übersetzung vor.

Über Delivery Hero
Delivery Hero ist der weltweit führende Online-Marktplatz für Essensbestellungen und -Lieferungen mit führenden Marktpositionen in Bezug auf Anzahl der Restaurants, aktiver Nutzer und Bestellungen in mehr Ländern als irgendeiner seiner Konkurrenten. Delivery Hero bietet seine Dienste über Online- und mobile Plattformen in mehr als 40 Ländern in Europa, dem Nahen Osten & Nordafrika (MENA), Lateinamerika und der Asien-Pazifik-Region an. Delivery Hero betreibt zudem seinen eigenen Logistikdienst, hauptsächlich in mehr als 60 dichtbesiedelten Stadtgebieten weltweit. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin beschäftigt über 6.000 Mitarbeiter sowie mehrere tausend angestellte Fahrer.

Weitere Informationen unter www.deliveryhero.com.
WKN: A2E4K4; ISIN: DE000A2E4K43

Medienkontakt
Bodo v. Braunmühl
Head of Corporate Communications
press@deliveryhero.comInvestorenkontakt
Duncan McIntyre
Head of Investor Relations
ir@deliveryhero.com












26.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Delivery Hero AG

Oranienburger Straße 70

10117 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0)30 5444 59 000
Fax:
+49 (0)30 5444 59 024
E-Mail:
info@deliveryhero.com
Internet:
www.deliveryhero.com
ISIN:
DE000A2E4K43
WKN:
A2E4K4
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




679403  26.04.2018 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.12.2018 - DGH Deutsche Grundwert Holding: Anleihe soll Wachstum fördern
14.12.2018 - secunet: Besser als erwartet dank öffentlicher Aufträge
14.12.2018 - Sleepz steigt bei Online-Möbelhändler ein
14.12.2018 - BioEnergie Taufkirchen: Vorzeitige Rückzahlung einer Anleihe
14.12.2018 - Vectron Systems: Markt erscheint verunsichert – Zündet die Strategie?
14.12.2018 - CropEnergies: Ethanolpreis lässt Geschäfte besser als erwartet laufen
14.12.2018 - Noxxon Pharma: NOX-A12 mit „klaren klinischen Nutzen für die Patienten”
14.12.2018 - RIB Software Aktie: Nach dem Crash …
14.12.2018 - Coreo: Verzehnfachung geplant
14.12.2018 - Daimler: China zuckt und die Aktie steigt


Chartanalysen

14.12.2018 - RIB Software Aktie: Nach dem Crash …
14.12.2018 - Aixtron Aktie trifft jetzt auf zahlreiche charttechnische Unterstützungszonen
14.12.2018 - Siltronic Aktie: Verkaufswelle grassiert - was sagt der Chart?
14.12.2018 - Vectron Systems Aktie: Die Talfahrt geht weiter
14.12.2018 - Freenet Aktie: Sturz auf neue Mehrjahrestiefs?
14.12.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Boden gefunden? Aber da fehlt noch was!
14.12.2018 - Rocket Internet Aktie: Da muss noch was kommen!
14.12.2018 - Viscom Aktie: Weisen „Insiderkäufe” den Weg?
14.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Guten Morgen, liebe Sorgen
13.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Das hat geklappt für die Bullen!


Analystenschätzungen

14.12.2018 - Dr. Hönle: Kaufvotum trotz Enttäuschung
14.12.2018 - Deutsche Bank: Reizvoller Gedanke
14.12.2018 - Deutsche Telekom: Überraschung in Italien
14.12.2018 - Leoni: Aktie gerät unter Druck
14.12.2018 - Cytotools: Aktie hat hohes Aufwärtspotenzial
14.12.2018 - RWE und die DAX-Gefahr
14.12.2018 - Bayer: Panik ist nicht angebracht
13.12.2018 - E.On Aktie: Skepsis bei Morgan Stanley
13.12.2018 - Freenet Aktie: TV-Geschäft macht Sorgen
13.12.2018 - Commerzbank Aktie: Mittlerweile attraktiv bewertet


Kolumnen

14.12.2018 - USA: Der Konsument bleibt am Drücker und die Wirtschaft freut sich! - Nord LB Kolumne
14.12.2018 - EZB beschließt Ende der Nettokäufe, beendet lockere Geldpolitik aber nicht - Commerzbank Kolumne
14.12.2018 - Platin: Erholung vor dem Aus? - UBS Kolumne
14.12.2018 - DAX: Die Ruhe vor dem Sturm - UBS Kolumne
13.12.2018 - US-Wirtschaftswachstum hat Zenit überschritten und steuert auf Rezession 2021 zu - AXA IM Kolumne
13.12.2018 - EZB nimmt Abschied von Nettoankäufen – Risiken für Normalisierungspfad - Nord LB Kolumne
13.12.2018 - EZB stoppt Netto-Anleihekäufe - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Schweiz: SNB lässt die geldpolitische Ausrichtung unverändert - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Aktienmarkt in Südkorea versucht Bodenbildung - Commerzbank Kolumne
13.12.2018 - Bayer Aktie: Erholung an entscheidender Unterstützung - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR