DGAP-News: M.A.X. Automation-Konzern im ersten Quartal 2016 mit solider Entwicklung

Nachricht vom 13.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: M.A.X. Automation AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

M.A.X. Automation-Konzern im ersten Quartal 2016 mit solider Entwicklung
13.05.2016 / 09:59


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

PRESSEMITTEILUNG
M.A.X. Automation-Konzern im ersten Quartal 2016 mit solider Entwicklung
- Guter Jahresauftakt im Konzernbereich Industrieautomation
- Belebung der Auftragseingänge durch Großaufträge erwartet
- Vorstand bestätigt Prognose für das Gesamtjahr 2016
Düsseldorf, 13. Mai 2016 - Der M.A.X. Automation-Konzern hat im ersten Quartal eine solide Geschäftsentwicklung im Rahmen der eigenen Erwartungen verzeichnet. Der Konzernumsatz des Spezialisten für den Hightech-Maschinenbau entsprach mit 75,6 Mio. Euro exakt dem Wert im gleichen Vorjahresquartal. Bereinigt um den Beitrag der im Dezember 2015 veräußerten Aktivitäten der Gruppengesellschaft altmayerBTD stieg der Umsatz um 4,0 %.
Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sowie vor Abschreibungen aus Kaufpreis-Allokationen (Purchase Price Allocation - PPA) ging von 1,7 Mio. Euro auf 1,4 Mio. Euro zurück, wesentlich beeinflusst durch negative Währungseffekte. Der Auftragseingang reduzierte sich um 19,0 % von 90,9 Mio. Euro auf 73,6 Mio. Euro. Der Auftragsbestand per 31. März 2016 nahm um 24,1 % auf 132,3 Mio. Euro ab, resultierend aus der Endfakturierung zahlreicher Projekte und den hohen Umsätzen im vierten Quartal 2015.
Die Bilanzrelationen entwickelten sich weiter erfreulich: Die Nettoverschuldung per 31. März 2016 wurde gegenüber dem gleichen Vorjahresstichtag um 3,0 Mio. Euro auf 61,6 Mio. Euro reduziert. Die Eigenkapitalquote betrug 37,6 % (31. März 2015: 33,0 %) und lag damit deutlich über dem angestrebten Mindestwert von 30 %.
Der Konzernbereich Industrieautomation verzeichnete einen guten Jahresauftakt: Der Umsatz stieg in den ersten drei Monaten um 15,8 % auf 52,1 Mio. Euro. Das EBIT vor PPA wurde mehr als verdreifacht auf 2,3 Mio. Euro. Der Konzernbereich Umwelttechnik entwickelte sich rückläufig: Der Umsatz ging um 23,3 % auf 23,5 Mio. Euro zurück, wobei im Vorjahresquartal noch der Umsatzbeitrag der altmayerBTD enthalten war. Das EBIT vor PPA lag, belastet durch die genannten Währungseffekte, bei -0,3 Mio. Euro nach 2,0 Mio. Euro im Vorjahr. Allerdings verzeichnete die Umwelttechnik ab März eine deutliche Belebung der Geschäfte.
Der Vorstand bestätigt seine Prognose für das Gesamtjahr 2016. Er geht von einem Konzernumsatz in der Spanne von 370 Mio. Euro bis 390 Mio. Euro und von einem Konzern-EBIT vor PPA-Abschreibungen von mindestens 24 Mio. Euro aus.
Fabian Spilker, Vorstand der M.A.X. Automation AG: "Mit dem soliden Geschäftsverlauf im ersten Quartal liegt die M.A.X.-Gruppe im Rahmen der Erwartungen. Gleichwohl erwarten wir im laufenden zweiten Quartal eine deutliche Belebung der Auftragseingänge in beiden Konzernbereichen Industrieautomation und Umwelttechnik. Diese insgesamt erfreuliche Nachfrage sehen wir als erneute Bestätigung für die Fokussierung unseres Konzerns auf den Hightech-Maschinenbau."
Die vollständige Quartalsmitteilung für die ersten drei Monate 2016 ist auf der Internetseite der M.A.X. Automation AG unter http://www.maxautomation.de im Bereich "Investor Relations" zum Download verfügbar.
M.A.X. AUTOMATION AG
KONZERNERGEBNISSE IM ÜBERBLICK (IFRS)
(in Mio. EUR)
Q1 2016
Q1 2015
Auftragseingang
73,6
90,9
Auftragsbestand*
132,3
174,4
Umsatz
75,6
75,6
EBITDA
3,0
3,3
EBIT vor PPA
1,4
1,7
EBIT nach PPA
0,4
0,6
Periodenergebnis
-0,3
-0,2
EBIT je Aktie vor PPA (Euro)
0,05
0,06
Ergebnis je Aktie (in EUR)
-0,01
-0,01
* Stichtagsvergleich 31. März 2016 zu 31. März 2015
Kontakt:
Frank Elsner / Frank Paschen
Frank Elsner Kommunikation für Unternehmen GmbH
Tel.: +49 - 5404 - 91 92 0
Fax: +49 - 5404 - 91 92 29
Über die M.A.X. Automation AG
Die M.A.X. Automation AG (WKN: 658090) mit Sitz in Düsseldorf ist ein international tätiger Hightech-Maschinenbaukonzern und führender Komplettanbieter integrierter und komplexer System- und Komponentenlösungen. Das operative Geschäft gliedert sich in zwei Konzernbereiche: Im Bereich Industrieautomation agiert der Konzern durch sein umfassendes technologisches Know-how als Innovationsführer in der Entwicklung und Fertigung von integrierten und proprietären Lösungen für Produktion und Montage in den Branchen Automobilindustrie, Medizintechnik, Verpackungsautomation und Elektronikindustrie. Im Bereich Umwelttechnik entwickelt und installiert M.A.X. Automation technologisch komplexe Anlagen für die Recycling-, Energie- und Rohstoffindustrie.www.max-automation.de










13.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
M.A.X. Automation AG



Breite Straße 29-31



40213 Düsseldorf



Deutschland


Telefon:
+49 (0)211 90991-0


Fax:
+49 (0)211 90991-11


E-Mail:
Investor.Relation@maxautomation.de


Internet:
www.maxautomation.de


ISIN:
DE0006580905


WKN:
658090


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

463583  13.05.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR