PNE WIND AG: Unternehmensanleihe mit einem Volumen von 50 Mio. Euro erfolgreich platziert

Nachricht vom 25.04.2018 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 25.04.2018 / 10:02

Pressemitteilung

PNE WIND AG: Unternehmensanleihe mit einem Volumen von 50 Mio. Euro erfolgreich platziert
Cuxhaven, 25. April 2018 - Die PNE WIND AG hat ihre Schuldverschreibungen 2018/2023 erfolgreich platziert und das endgültige Volumen auf 50 Mio. Euro festgelegt. Das entspricht dem angestrebten Ziel-Volumen. Der Zinssatz wurde auf 4,00 % p.a. und damit am unteren Ende der Zinsspanne von 4,00 % p.a. bis 4,75 % p.a. festgelegt.

Markus Lesser, Vorstandsvorsitzender der PNE WIND AG: "Wir freuen uns sehr, dass diese Platzierung so erfolgreich und zügig abgeschlossen werden konnte. Das zeigt ein großes Vertrauen des Finanzmarktes in unser Unternehmen. PNE WIND hat damit die Basis für eine positive Unternehmensentwicklung gelegt. Gegenüber der bisherigen Anleihe konnten wir die Zinsen von 8,0 % p.a. auf 4,0 % p.a. vermindern. Ein Dank gilt den Banken, die die Platzierung begleitet haben."
.
Die auf den Inhaber lautenden Schuldverschreibungen 2018/2023 wurden im Rahmen eines öffentlichen Angebots in der Bundesrepublik Deutschland und dem Großherzogtum Luxemburg (einschließlich eines Umtauschangebots mit Mehrerwerbsoption an die Inhaber der bis zum 1. Juni 2018 laufenden Unternehmensanleihe 2013/2018 (ISIN DE000A1R0741) angeboten. Zudem wurden die Schuldverschreibungen an institutionelle Investoren im Rahmen einer Privatplatzierung angeboten.

Die neuen Schuldverschreibungen 2018/2023 sollen voraussichtlich am 2. Mai 2018 in den Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen werden. Die Emission wird von der IKB Deutsche Industriebank AG und M.M. Warburg & CO (AG & Co.) KGaA begleitet.

Christian Czaya, Syndicate & Sales der IKB Deutsche Industriebank AG: "Der auch im Vergleich zu anderen Anleihen in diesem Segment sehr attraktive Kupon spiegelt die sehr gute operative Entwicklung von PNE wider. Dies zeigt, dass der Markt für Mittelstandsanleihen für solide Emittenten zu attraktiven Konditionen verfügbar ist."
Martin Dörscher, der das Anleiheemissionsgeschäft bei M.M.Warburg leitet:"Der auf 4 % p.a. festgelegte Zins spiegelt auch die erfolgreiche, langjährige Arbeit des Vorstandes wider. Die Transaktion konnte bei hoher Nachfrage breit bei bestehenden und neuen institutionellen Investoren sowie auch im Retailbereich platziert werden."

Über die PNE WIND-Gruppe
Die international tätige PNE WIND-Gruppe mit den Marken PNE WIND und WKN ist einer der erfahrensten Projektierer von Windparks an Land und auf See. Auf dieser erfolgreichen Basis entwickelt sie sich weiter zu einem "Clean Energy Solutions Provider", einem Anbieter von Lösungen für saubere Energie. Von der ersten Standorterkundung und der Durchführung der Genehmigungsverfahren, über die Finanzierung und die schlüsselfertige Errichtung bis zum Betrieb und dem Repowering umfasst das Leistungsspektrum alle Phasen der Projektierung und des Betriebs von Windparks. Aus dieser starken Position heraus entwickeln wir uns weiter. Neben der Windenergie werden zukünftig Photovoltaik, Speicherung und die Power-to-Gas-Technologie mit einem Schwerpunkt bei Wasserstoff Teil unseres Angebotes sein.

Kontakte für Rückfragen

PNE WIND AG
Rainer Heinsohn
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel: +49(0) 47 21 - 7 18 - 453
Fax: +49(0) 47 21 - 7 18 - 373
Rainer.Heinsohn(at)pnewind.com
PNE WIND AG
Christopher Rodler
Leiter Investor Relations
Tel: +49(0) 47 21 - 7 18 - 454
Fax: +49(0) 47 21 - 7 18 - 373
Christopher.Rodler(at)pnewind.com

 

Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: PNE WIND AG
Schlagwort(e): Energie
25.04.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
PNE WIND AG

Peter-Henlein-Straße 2-4

27472 Cuxhaven


Deutschland
Telefon:
04721 / 718 - 06
Fax:
04721 / 718 - 200
E-Mail:
info@pnewind.com
Internet:
http://www.pnewind.com
ISIN:
DE000A0JBPG2, DE000A1R0741, , DE000A12UMG0,
WKN:
A0JBPG, A1R074, , A12UMG,
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


678799  25.04.2018 






Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.01.2019 - Beta Systems Software: Halbierter Gewinn
16.01.2019 - CytoTools plant Wandelanleihe
16.01.2019 - HanseYachts will Gewinn erwirtschaften
16.01.2019 - Wolftank-Adisa Holding: Premiere in Wien
16.01.2019 - Eyemaxx Real Estate stockt Anleihe auf
16.01.2019 - Commerzbank Aktie: Kommt der Ausbruch?
16.01.2019 - SGL Carbon Aktie: Erholungsrallye gestartet?
16.01.2019 - SinnerSchrader startet mit Gewinnzuwachs ins Geschäftsjahr
16.01.2019 - FCR Immobilien verkauft Objekt in Niedersachsen
16.01.2019 - init innovation: US-Auftrag ist perfekt


Chartanalysen

16.01.2019 - Commerzbank Aktie: Kommt der Ausbruch?
16.01.2019 - SGL Carbon Aktie: Erholungsrallye gestartet?
16.01.2019 - Freenet Aktie: Eine wichtige Phase für den Aktienkurs
16.01.2019 - S&T Aktie: Achtung, hier könnten wichtige Dinge passieren!
16.01.2019 - AT&S Aktie: Halten die Kaufsignale?
16.01.2019 - Steinhoff Aktie: Überraschung perfekt, aber…
15.01.2019 - Heidelberger Druck Aktie: Wichtige Signale voraus!
15.01.2019 - Evotec Aktie: Das sind eigentlich gute News!
15.01.2019 - Deutsche Rohstoff Aktie: Das wird jetzt spannend!
15.01.2019 - Steinhoff Aktie: Achtung, Kaufsignal im frühen Börsenhandel!


Analystenschätzungen

16.01.2019 - Commerzbank: Phantasie treibt den Aktienkurs
16.01.2019 - Deutsche Bank: Bewertung wird attraktiver
16.01.2019 - Verbund: Strompreis sorgt für neues Kursziel
16.01.2019 - Deutsche Post: 7 Euro Abschlag
16.01.2019 - E.On: Klares Analystenstatement
16.01.2019 - 1&1 Drillisch: Gerüchte über neues Netz
16.01.2019 - Steico: Kursreaktion nach dem Kapitalmarkttag
16.01.2019 - Deutsche Beteiligungs AG: Analysten reagieren auf die Warnung
16.01.2019 - Daimler: Einige Herausforderungen
16.01.2019 - BMW: Gewinnerwartungen werden angepasst


Kolumnen

16.01.2019 - Brexit: Vernichtende Abstimmungsniederlage, wie geht es nun weiter? - Nord LB Kolumne
16.01.2019 - DAX: Gelassenheit trotz Brexit-Chaos - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2019 - May erleidet bei Brexit-Abstimmung noch herbere Niederlage als erwartet - Commerzbank Kolumne
16.01.2019 - EuroStoxx 50: Warten auf ein neues Signal - UBS Kolumne
16.01.2019 - DAX: Spannung steigt an - UBS Kolumne
16.01.2019 - Brexit: EU-Austrittsabkommen scheitert kläglich im britischen Unterhaus - VP Bank Kolumne
16.01.2019 - Aurelius, Ströer, ThyssenKrupp: Wen attackieren die Krawallmacher als nächstes?
15.01.2019 - „America first“ ist Börsen-Unwort des Jahres 2018 - Börse Düsseldorf
15.01.2019 - Deutsches BIP-Wachstum fällt 2018 auf 1,5%, keine technische Rezession - Nord LB Kolumne
15.01.2019 - Deutschland: BIP 2018 - nochmal Glück gehabt - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR