DGAP-News: Vorläufige Zahlen: SHOP APOTHEKE EUROPE startet hervorragend in das Geschäftsjahr 2018 und erzielt Umsatzplus von 105 % in Q1.

Nachricht vom 25.04.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Umsatzentwicklung

Vorläufige Zahlen: SHOP APOTHEKE EUROPE startet hervorragend in das Geschäftsjahr 2018 und erzielt Umsatzplus von 105 % in Q1.
25.04.2018 / 06:59


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN DEN BZW. IN DIE VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN.
 

Vorläufige Zahlen: SHOP APOTHEKE EUROPE startet hervorragend in das Geschäftsjahr 2018 und erzielt Umsatzplus von 105 % in Q1.

Konzernumsatz im ersten Quartal auf EUR 131 Mio. mehr als verdoppelt
Wachstumsrate 105 % nach 58 % im Vorjahresquartal.
Prognose für Gesamtjahr 2018 bekräftigt.
Venlo, 25. April 2018. SHOP APOTHEKE EUROPE N.V., führende Online-Apotheke in Kontinentaleuropa, ist nach vorläufigen Berechnungen dynamisch in das Geschäftsjahr 2018 (01.01.-31.12.) gestartet und hat ihre Marktposition in Deutschland und Kontinental-Europa weiter ausgebaut. Unterstützt durch die Integration der im November 2017 akquirierten Europa Apotheek erhöhte SHOP APOTHEKE EUROPE das Wachstumstempo erneut und steigerte den Konzernumsatz um 105 % auf EUR 131 Mio. Für das Gesamtjahr bekräftigt der Vorstand seine Prognose, die einen Umsatzzuwachs auf EUR 530 Mio. bis 560 Mio. (+87 % bis +97 %) und ein positives EBITDA* von EUR 0 bis 2 Mio. auf Konzernebene vorsieht.
 

Die Integration und Konsolidierung der Europa Apotheek führte zu einer signifikanten Wachstumsbeschleunigung im Segment "Germany". Im größten Online-Apothekenmarkt Kontinentaleuropas steigerte SHOP APOTHEKE EUROPE den Umsatz im ersten Quartal um 118 % auf EUR 103,5 Mio. (Vorjahr: EUR 47,5 Mio.).

Dynamisches Wachstum verzeichnete SHOP APOTHEKE EUROPE auch in den internationalen Märkten, dazu gehören die Länder Österreich, Frankreich, Belgien, Niederlande, Spanien und Italien. Das Geschäftsvolumen im Segment "International" stieg absolut um EUR 11,1 Mio. von EUR 16,0 Mio. auf EUR 27,1 Mio. Dies entspricht einer Wachstumsrate von mehr als 69%.

Vor dem Hintergrund des wachstumsstarken ersten Quartals bekräftigt der Vorstand die Prognose für das laufende Jahr 2018. Die für das Gesamtjahr geplante Steigerung des Konzernumsatzes um 87 % bis 97 % auf EUR 530 Mio. bis 560 Mio. wird insbesondere durch das wachsende internationale Geschäft und die Konsolidierung der Europa Apotheek getrieben. Auf Basis einer weiteren Erhöhung der Effizienz und Skaleneffekten ist zudem ein positives EBITDA* auf Konzernebene in Höhe von EUR 0 bis 2 Mio. vorgesehen.

Potenzielle Akquisitionen sind in der Prognose für das Gesamtjahr nicht berücksichtigt. SHOP APOTHEKE EUROPE beabsichtigt, ihre aktive Rolle in der anhaltenden Marktkonsolidierung fortzusetzen. Um bei sich bietenden Gelegenheiten schnell und flexibel handeln zu können, hat das Unternehmen kürzlich Wandelanleihen im Umfang von EUR 75 Mio. bei institutionellen Investoren platziert. Der Nettoerlös dient in erster Linie zur Finanzierung von Akquisitionen im OTC-Bereich auf dem deutschen Markt, um das Wachstum der Gesellschaft in dem am weitesten entwickelten Markt weiter zu beschleunigen.

Dr. Ulrich Wandel, CFO der SHOP APOTHEKE EUROPE N.V., ergänzt: "Die erfolgreiche Emission der Wandelanleihe der SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. bestätigt das große Vertrauen der Kapitalmärkte in unsere europäische Wachstumsstory."
 

* vor Einmalkosten

Alle veröffentlichten Zahlen sind vorläufig und ungeprüft. SHOP APOTHEKE EUROPE veröffentlicht die vollständige Zwischenmitteilung zum ersten Quartal 2018 wie geplant am 15. Mai 2018.
 

ÜBER SHOP APOTHEKE EUROPE.
SHOP APOTHEKE EUROPE ist die führende und am stärksten wachsende Online-Apotheke in Kontinentaleuropa. Bereits heute betreibt SHOP APOTHEKE EUROPE Online-Apotheken auf dem deutschen, österreichischen, französischen, belgischen, italienischen, spanischen und niederländischen Markt. In Deutschland ist die TÜV-zertifizierte shop-apotheke.com marktführend. SHOP APOTHEKE EUROPE liefert schnell und zu attraktiven Preisen ein sehr breites Sortiment von über 100.000 Originalprodukten an rund 2,8 Millionen aktive Kunden. Das Angebot wird ergänzt durch umfassende pharmazeutische Beratung und Betreuung. SHOP APOTHEKE EUROPE ist seit dem 13. Oktober 2016 im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert.


 

PRESSEKONTAKTE.

Publikums- und Fachmedien:
Sven Schirmer
Mobil: +49 152 28 50 63 61
E-Mail: presse@shop-apotheke.com

Finanz- und Wirtschaftsmedien:
Thomas Schnorrenberg
Mobil: +49 151 46 53 13 17
E-Mail: presse@shop-apotheke.com

Investor Relations:
Dr. Ulrich Wandel
Telefon: +31 77 850 6117
E-Mail: ulrich.wandel@shop-apotheke.com

HAFTUNGSAUSSCHLUSS.

Diese Veröffentlichung stellt eine Anzeige dar. Diese Mitteilung stellt in keiner Jurisdiktion ein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren der Shop Apotheke Europe N.V. dar. Sie stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Shop Apotheke Europe N. V. erfolgt nicht.

Hierin enthaltene Aussagen könnten sogenannte "zukunftsgerichtete Aussagen" darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind durch Wörter wie "könnte", "wird", "sollte", "plant", "erwartet", "sieht voraus", "schätzt", "glaubt", "beabsichtigt", "hat vor", "zielen" oder deren negativer Form oder entsprechenden Abwandlungen und vergleichbaren Begriffen erkennbar.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Erwartungen und beinhalten einer Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Unsicherheiten sowie andere Faktoren, durch welche die tatsächlichen Ergebnisse, Auslastungsgrade, Entwicklungen und Erfolge der Gruppe oder des Industriezweigs in dem sie tätig ist, grundlegend anders ausfallen können als hier enthalten oder impliziert. Es sollte kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen gesetzt werden. Die Gruppe wird die hier veröffentlichen zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen nicht aktualisieren oder überprüfen.












25.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.

Dirk Hartogweg 14

5928 LV Venlo


Niederlande
Telefon:
0800 - 200 800 300
Fax:
0800 - 90 70 90 20
E-Mail:
ulrich.wandel@shop-apotheke.com
Internet:
www.shop-apotheke-europe.com
ISIN:
NL0012044747, DE000A19Y072
WKN:
A2AR94, A19Y07
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




678675  25.04.2018 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.01.2019 - Drägerwerk: Marge rutscht deutlich ab - Ausblick für 2019
18.01.2019 - publity AG: Neues aus dem Aufsichtsrat
18.01.2019 - BASF: Grünes Licht von der EU für Solvay-Deal
18.01.2019 - Daldrup & Söhne stockt Kraftwerksbeteiligung auf
18.01.2019 - Wacker Chemie: Umsatz für 2018 steigt, operatives Ergebnis fällt
18.01.2019 - Zeal Network: Das war knapp! Aktionäre stimmen für Übernahme von Lotto24
18.01.2019 - BASF Aktie: Kommt wieder Dynamik in den Aktienkurs?
18.01.2019 - Steinhoff Aktie - hohe Volatilität: Darauf müssen Trader jetzt achten
18.01.2019 - FMC bringt neues Dialysegerät an den Markt
18.01.2019 - HelloFresh: Besser als erwartete Zahlen für 2018


Chartanalysen

18.01.2019 - BASF Aktie: Kommt wieder Dynamik in den Aktienkurs?
18.01.2019 - Steinhoff Aktie - hohe Volatilität: Darauf müssen Trader jetzt achten
18.01.2019 - Softing Aktie: Deutliche Kaufsignale - Trendwende geschafft?
18.01.2019 - Wirecard Aktie: Sie wird doch nicht etwa…?
18.01.2019 - BYD und Geely: Aktien senden positive Signale!
17.01.2019 - General Electric Aktie: Raus aus dem Keller?
17.01.2019 - Steinhoff Aktie: Völlig auf dem falschen Fuß erwischt - wichtige Marken!
17.01.2019 - Commerzbank Aktie: Kaufsignal und „attraktiv bewertet”
16.01.2019 - Commerzbank Aktie: Kommt der Ausbruch?
16.01.2019 - SGL Carbon Aktie: Erholungsrallye gestartet?


Analystenschätzungen

18.01.2019 - Deutsche Bank: Neue Zielmarke wegen schwacher Aktienmärkte
18.01.2019 - Bayer Aktie: Optimismus bei zwei Experten - Übernahmeziel?
18.01.2019 - K+S Aktie mit Kursrallye - aber ohne großen Durchbruch nach oben
18.01.2019 - Morphosys Aktie: Experten reagieren auf die Tremfya-News
18.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Pulver verschossen? Eine skeptische Stimme…
18.01.2019 - S&T Aktie haussiert: Ein Volltreffer und eine Kaufempfehlung
18.01.2019 - Infineon Aktie: Experten rechnen mit deutlichen Kursgewinnen
18.01.2019 - Netflix Aktie: Zwei neue Kursziele nach den Zahlen
18.01.2019 - Commerzbank Aktie: Klares Kaufsignal! Kommt die Übernahme?
17.01.2019 - Wirecard Aktie: 55 Prozent Gewinnpotenzial möglich?


Kolumnen

18.01.2019 - DAX: Optimisten hieven den DAX über 11.000 Punkte - Nord LB Kolumne
18.01.2019 - DAX: Yes? No? Maybe! - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2019 - USA auf dem Weg zum Netto-Ölexporteur - Commerzbank Kolumne
18.01.2019 - Platin: Schwäche dauert an - UBS Kolumne
18.01.2019 - DAX: Richtungskampf geht in neue Runde - UBS Kolumne
17.01.2019 - Commerzbank, Steinhoff & Co.: Börsennotierte Unternehmen bei Prognoseangaben mit Defiziten
17.01.2019 - CES 2019: Consumer Electronics Show oder Carmaker Electronics Show? - Commerzbank Kolumne
17.01.2019 - SAP Aktie: Wichtige Hürde wird attackiert - UBS Kolumne
17.01.2019 - DAX: Geduld zahlt sich aus - UBS Kolumne
17.01.2019 - DAX: Seitwärts bei niedriger Volatilität - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR