DGAP-News: ZEAL Network SE: ZEAL verzeichnet solide Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2016

Nachricht vom 13.05.201613.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: ZEAL Network SE / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis

ZEAL Network SE: ZEAL verzeichnet solide Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2016
13.05.2016 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemeldung

ZEAL verzeichnet solide Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2016

- Gesamtleistung legt um 7% auf EUR 38,6 Mio. (2015: EUR 36,1 Mio.) zu

- EBIT von EUR 14,2 Mio. (2015: EUR 14,1 Mio.) im Berichtszeitraum

- Erwerb der verbliebenen Aktien von Geonomics Global Games Limited

- Auszahlung der ersten Zwischendividende für 2016 in Höhe von EUR 0,70 je Aktie

(London, 13. Mai 2016) Die ZEAL Gruppe setzte die starke Geschäftsentwicklung des Jahres 2015 mit einem soliden ersten Quartal 2016 fort. Der Konzern rechnet mit einem anhaltenden Wachstum seines verbraucherorientierten Kerngeschäfts. Die Strategie des Business-to-Business-Angebots entwickelt sich entsprechend den Planungen.

Im März 2016 schloss ZEAL den Kauf aller nicht von ZEAL gehaltenen Anteile an Geonomics Global Games Limited (GGGL) und ihres Joint Ventures, Geo24 UK Limited (Geo24), ab. Die technischen Fähigkeiten und das Fachwissen der durch GGGL und Geo24 beschäftigten Mitarbeiter passt gut zu den grundsätzlichen Wachstumsplänen der ZEAL Gruppe.

Der Konzernumsatz und die Gesamtleistung stiegen im ersten Quartal 2016 auf EUR 37,6 Mio. (Q1 2015: EUR 34,9 Mio.) bzw. EUR 38,6 Mio. (Q1 2015: EUR 36,1 Mio.). Diese Zuwächse ergaben sich hauptsächlich aus der erfolgreichen Markteinführung der Instant Win Games der Gruppe seit Februar 2015, einer steigenden Aktivität des bestehenden Kundenstamms und der Registrierung neuer Nutzer. Der "normalisierte" Konzernumsatz* der ersten drei Monate des Jahres 2016 stieg um 11% auf EUR 35,6 Mio. (Q1 2015: EUR 32,1 Mio.).

Das EBIT belief sich im ersten Quartal 2016 auf EUR 14,2 Mio. und übertraf damit den Wert des Vorjahreszeitraums (Q1 2015: EUR 14,1 Mio.). Dem Zuwachs der Gesamtleistung standen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum eine Sonderbelastung von EUR 1,3 Mio. aus der Übernahme von GGGL und Geo24 sowie ungünstige Wechselkurseffekte von EUR 1,8 Mio. gegenüber. Ausgeglichen wurde dies teilweise durch Einsparungen anderer Betriebskosten in Höhe von EUR 0,7 Mio.

Dr. Helmut Becker, Chief Executive Officer von ZEAL, sagte: "Unser Ergebnis im ersten Quartal unterstreicht die Stärke unseres Geschäftsmodells. Besonders deutlich wird dies durch das fortgesetzte Wachstum in allen Bereichen unseres verbraucherorientierten Geschäfts. Wir schaffen darüber hinaus Grundlagen für unsere zukünftige strategische Entwicklung, indem wir in Marketing, Produktverbesserungen und unser Business-to-Business-Angebot investieren."

Das Ergebnis je Aktie der ersten drei Monate des Jahres 2016 gab gegenüber dem Vorjahr leicht von EUR 1,13 auf EUR 1,04 nach.

ZEAL ist zufrieden mit der fundamentalen Ertragskraft des Konzerns und bekräftigt seine Zuversicht, dass die im Geschäftsbericht 2015 dargelegten strategischen Ziele im weiteren Jahresverlauf zu einem fortgesetzten EBIT-Wachstum führen werden.

In Übereinstimmung mit seiner Dividendenpolitik zahlte ZEAL Network zum Ende des ersten Quartals seine erste Zwischendividende für 2016 in Höhe von EUR 0,70 je Aktie. Der Konzern beabsichtigt im Jahr 2016 drei weitere Zwischendividenden von jeweils EUR 0,70 je Aktie an die Aktionäre auszuschütten. Darüber hinaus will das Unternehmen im Jahr 2017 und in zukünftigen Jahren vierteljährliche Dividendenzahlungen in mindestens derselben Höhe fortsetzen. Die Dividendenpolitik unterliegt einer regelmäßigen Überprüfung und Änderungen sind in Abhängigkeit von der zukünftigen Ertrags- und Finanzlage möglich.

Ausblick für 2016 bestätigt

Der strategische Ausblick bleibt angesichts der attraktiven Wachstumschancen in den Zielmärkten von ZEAL unverändert bestehen. Bei der Umsetzung seiner strategischen Ziele hat der Konzern weitere Fortschritte gemacht. Die neuen Instant Win Games wecken Interesse bei neuen Zielgruppen, die sich ein spannenderes Spielerlebnis wünschen. Dieser wachsende Markt weist ein hohes Potenzial auf. Der Konzern ist gut positioniert, um Chancen zu nutzen, die sich aus veränderten rechtlichen Bedingungen und einer relativ niedrigen Internet-Durchdringung der Lotteriebranche ergeben.

ZEAL rechnet in diesem Geschäftsjahr mit einer Gesamtleistung von EUR 140-150 Mio. und einem EBIT von EUR 40-50 Mio.

Ausgewählte Finanzkennzahlen:

 
 
Q1 2016
Q1 2015
Umsatzerlöse
in TEUR
37.574
34.902
Gesamtleistung
in TEUR
38.634
36.063
EBIT
in TEUR
14.244
14.097
Ergebnis
in TEUR
8.695
9.459
Ergebnis/Aktie
EUR
1,04
1,13

* Normalisierter Konzernumsatz ist um die Differenz zwischen der tatsächlichen und erwarteten Gewinnauszahlung bereinigter Brutto-Umsatz. Weitere Erläuterungen sind im Quartalsbericht auf Seite 6 enthalten.

***Pressekontakt:
ZEAL Network SE
Pressestelle
Tel.: +44 (0)20 3739-7000
E-Mail: media@zeal-network.co.uk
Internet: www.zeal-network.co.uk

Über ZEAL Network SE:
ZEAL ist eine Holding spezialisiert auf den Bereich Online-Lotterien. Wir bieten verbraucherorientierte Lotto-basierte Spiele sowie Business-to-Business-Lösungen. Unsere Vision ist eine Welt mit besseren Lotterien.
ZEAL Network SE wurde als Tipp24 SE 1999 in Deutschland gegründet und hat ihren Hauptsitz inzwischen in London. Im November 2014 wurde die Gesellschaft in ZEAL Network SE umbenannt. Ihre Aktien werden im Prime Standard der Frankfurter Börse gehandelt und sind Teil des SDAX. Seit ihrer Gründung hat ZEAL Spieleinsätze von rund 2,5 Mrd. Euro umgesetzt sowie Steuern und Abgaben in Höhe von über 650 Millionen Euro gezahlt.
ZEAL hält Beteiligungen an folgenden Gesellschaften: Lottovate bietet weltweit digitale Dienstleistungen für lizenzierte Lotterieveranstalter (www.lottovate.com). Lotto Network schafft privaten Organisationen eine Plattform für eigene Lotto-Produkte (www.lottonetwork.com). Ventura24 ist ein gewerblicher Spielvermittler in Spanien (www.ventura24.es). Tipp24 bietet Endkunden Zweitlotterieprodukte an (www.tipp24.com).










13.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
ZEAL Network SE



5th Floor One New Change



EC4M 9AF



Großbritannien


Telefon:
+44 (0)20 3739-7000


Fax:
+44 (0)20 3739-7099


E-Mail:
office@zeal-network.co.uk


Internet:
www.zeal-network.co.uk


ISIN:
GB00BHD66J44


WKN:
TPP024


Indizes:
SDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

463409  13.05.2016 










Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.03.2019 - Software AG kündigt höhere Dividende an
22.03.2019 - cyan: „Bestätigen unsere Prognose für 2019”
22.03.2019 - Baader Bank will „schrittweise Profitabilität zurückgewinnen”
22.03.2019 - Ströer hebt die Dividende an
22.03.2019 - Wirecard: Ja dann macht es doch endlich! - Kommentar
22.03.2019 - Encavis hebt die Dividende an - „weiterhin voll im Plan”
22.03.2019 - Pyrolyx: Neue Aktien aus Wandlungen
22.03.2019 - Hapag-Lloyd erwartet für 2019 operatives Gewinnplus
22.03.2019 - SAF-Holland hält Dividende konstant - Bilanz vorgelegt
22.03.2019 - MS Industrie AG verkauft Teile des Daimler-Zuliefergeschäfts


Chartanalysen

22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…
20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!


Analystenschätzungen

22.03.2019 - E.On und RWE: Kaufempfehlungen für die Aktien
22.03.2019 - DEAG Aktie: Kaufempfehlung bestätigt
22.03.2019 - Biofrontera Aktie: Starkes Aufwärtspotenzial
22.03.2019 - Scherzer Aktie: Experten wollen Modell bald überarbeiten
22.03.2019 - Geely Aktie: Geht hier was?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Herausfordernde Zeiten
21.03.2019 - mVISE: Neues Kursziel für die Aktie
21.03.2019 - Fuchs Petrolub: Kaum noch Aufwärtspotenzial
21.03.2019 - BMW: Marge in der Kritik
21.03.2019 - Deutsche Post: Konkurrenz ermöglicht Veränderung


Kolumnen

22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne
21.03.2019 - USA: Fed setzt Zinspause fort bis sich der konjunkturelle Nebel gelichtet hat - Nord LB Kolumne
21.03.2019 - Fed: Zinserhöhungen sind 2019 vom Tisch - VP Bank Kolumne
21.03.2019 - Commerzbank Aktie: Pullback oder Trendwende? - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX: Aufwärtstrend bekommt Gegenwind - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR