DGAP-News: JDC Group AG: JDC Group baut Fintech-Angebot für Vermittler aus und erschließt Markt für Tages- und Festgeldangebote in strategischer Partnerschaft mit ZINSPILOT

Nachricht vom 12.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: JDC Group AG / Schlagwort(e): Sonstiges

JDC Group AG: JDC Group baut Fintech-Angebot für Vermittler aus und erschließt Markt für Tages- und Festgeldangebote in strategischer Partnerschaft mit ZINSPILOT
12.05.2016 / 10:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
JDC Group baut Fintech-Angebot für Vermittler aus und erschließt Markt für
Tages- und Festgeldangebote in strategischer Partnerschaft mit ZINSPILOT
- JDC-Kunden erhalten über ihre JDC-Berater künftig ein breites Angebot
attraktiv verzinster Sparanlagen von verschiedensten Europäischen
Drittbanken
- JDC-Vermittler profitieren durch Zugang zum beliebtesten
Kapitalanlageprodukt der Deutschen: Start in ein Geschäftsfeld mit
einem Multi-Billionen-Euro-Volumen
- Intelligente Online-Plattform "ZINSPILOT" gewährleistet einfache,
sichere und effiziente Abwicklung aus einem einzigen Master-Konto
heraus
Die Vertriebspartner des Maklerpools Jung, DMS & Cie., eine Tochter der
gelisteten JDC Group AG, können ihren Kunden ab sofort attraktive Tagesund
Festgeldangebote verschiedener europäischer Banken offerieren. Möglich
wird dies durch eine strategische Partnerschaft mit dem Hamburger FintechUnternehmen
Deposit Solutions GmbH, das unter der Marke "ZINSPILOT" eine
offene Architekturlösung für Spareinlagen anbietet. Deposit Solutions ist
eines der innovativsten und erfolgreichsten Fintech-Unternehmen in Europa
und hat bereits Spar- und Termineinlagen in Höhe von über 1 Milliarde Euro
abgewickelt. Hinter Deposit Solutions steht unter anderem die amerikanische
Investorenlegende Peter Thiel.
Mit dieser Partnerschaft erschließt JDC im Rahmen seiner AdvisortechInitiative
seinen 16.000 freien Beratern, Vermittlern und Finanzvertrieben
und deren rund 1 Mio. Endkunden den Zugang zum beliebtesten Anlageprodukt
der Deutschen.
Dank der innovativen Ein-Konto-Lösung von ZINSPILOT lassen sich sämtliche
auf der modernen Anleger-Plattform gelisteten Tages- und Festgeldangebote
über ein einziges Verrechnungskonto sicher und einfach abschließen. Das
bedeutet, dass der Kunde nicht wie bisher bei jeder Bank, deren Tages- und
Festgeldangebote er nutzen möchte, ein Konto eröffnen muss - was einen
erheblichen Verwaltungsaufwand sowohl auf Seiten des Kunden als auch der
Banken nach sich ziehen würde - sondern nur einmal ein Master-Konto
eröffnet und dann aus dem Master-Konto heraus die Zins-Angebote für
Spareinlagen verschiedenster Banken nutzen kann.
Neben Kapitalanlagen, Finanzierungen und Versicherungen können an Jung, DMS
& Cie. angeschlossene Makler und Vermittler ihre Kunden damit erstmals auch
im Bereich der Tages- und Festgelder im Rahmen einer offenen Architektur
beraten und unterstützen; ein Geschäftsfeld, das derzeit 70 Prozent des
Vermögens der Deutschen ausmacht und damit eine hohe Kundenbindung und ein
großes Vermittlungs-Potential verspricht. Das gesamte Sparvolumen der
Deutschen beträgt aktuell ca. 2 Billionen Euro.
Mit einem Tagesgeld-Zins von bis zu 1,4 Prozent pro Jahr und einem Zins für
einjähriges Festgeld von bis zu 1,61 Prozent pro Jahr sind die Angebote der
ZINSPILOT-Partnerbanken grundsätzlich deutlich besser als bei der Hausbank,
obwohl die Vergütung für den betreuenden Vermittler bereits eingepreist
ist.
"Mit der neu eingegangenen Kooperation mit ZINSPILOT können unsere Makler
und Investmentvermittler nun zusätzlich Sparanlagen in ihre Beratungs- und
Vermittlungstätigkeit einschließen. Davon profitieren unsere Endkunden, die
sich künftig bei uns Top-Zinsen sichern können, und unsere
Vertriebspartner, die damit deutlich mehr Anlagekapital betreuen können",
freut sich Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der JDC Group AG. "Obwohl Tagesund
Festgelder rund 70 Prozent des Vermögens unserer Kunden ausmachen, war
deren Vermittlung bisher den Banken vorbehalten. Diesen Wettbewerbsnachteil
des freien Finanzvertriebes verwandeln wir nun in einen Vorteil: Nicht nur
erschließen wir unseren Maklern und Vermittlern diese wichtige Assetklasse;
mit der leicht zu handhabenden, intelligenten ZINSPILOT-Lösung können wir
unseren Kunden im Unterschied zu einem Bankberater gleich eine ganze
Palette attraktiver Angebote verschiedenster Drittbanken anbieten. Damit
wahren wir die Unabhängigkeit und Transparenz, die Vermittler und Endkunden
von uns gewohnt sind. JDC-Vermittler können künftig die liquiden Mittel
ihrer Kunden optimal bedienen und haben einen weiteren Innovationsvorsprung
gegenüber Mitbewerbern."
Über die JDC Group AG
Die JDC Group AG (ISIN: DE000A0B9N37) steht für moderne Finanzberatung und
intelligente Finanztechnologie für Berater und Kunden.
Im Segment "Advisory" vermitteln wir über unsere Tochterfirmen Jung, DMS &
Cie. und FiNUM. Finanzprodukte an private Endkunden über freie Berater,
Vermittler und Finanzvertriebe. Mit mehr als 16.000 angeschlossenen
Vertriebspartnern, mehr als 930.000 Endkunden, einem betreuten Bestand von
mehr als 4 Milliarden Euro und mehr als 1,3 Milliarden Produktabsatz pro
Jahr sind wir einer der Marktführer im deutschsprachigen Raum.
Im Geschäftsbereich "Advisortech" entwickeln wir moderne Beratungs- und
Verwaltungstechnologien für unsere Kunden und Berater. Während viele
Vertriebe und Vertriebspartner den technologischen Wandel als Problem und
die jungen Fintech-Firmen als neue Wettbewerber sehen, sehen wir den Faktor
"Technologie" als große Chance. Lösungen aus dem Geschäftsbereich
"Advisortech" werden Beratern zukünftig helfen, ihre Kunden noch besser zu
betreuen und im Ergebnis mehr Umsatz zu generieren.
Über ZINSPILOT / DEPOSIT SOLUTIONS
ZINSPILOT ist eine Marke der Deposit Solutions GmbH und bietet mit einer
Ein-Konto-Lösung eine offene Architektur für Tages- und Festgeldanlagen in
Europa. Das Fintech-Unternehmen hat seinen Sitz in Hamburg und hat mit
seinen spezialisierten B2B-Anwendungen für Spar- und Termineinlagen seit
2011 bereits Anlagen in Höhe von über 1 Milliarde Euro abgewickelt. Die im
europäischen Markt einzigartige Technologie ermöglicht es Banken, die
Privatkundeneinlagen einwerben möchten, ihre Sparprodukte auf der OffenenArchitektur
-Plattform einzustellen und damit zur Vermarktung durch andere
Finanzintermediäre verfügbar zu machen, ohne dass die Kunden eine direkte
Bankverbindung bei anderen Kreditinstituten eingehen müssen.
Zusätzlich werden die Tages- und Festgeldangebote der Partnerbanken unter
dem eigenen Endkundenservice ZINSPILOT seit 2014 direkt an Sparer
vermarktet. Erst vor kurzem konnte die Deposit Solutions GmbH die
Einbindung seiner Endanleger-Plattform bei Deutschlands führendem OnlineBroker
flatex und den Einstieg des Pay-Pal-Gründers Peter Thiel als
Investor verkünden. (www.zinspilot.de)
Disclaimer:
Die Vorstände der JDC Group AG halten eine wesentliche Beteiligung an der
JDC Group AG und haben ein Eigeninteresse an Art und Inhalt der in dieser
Mitteilung gegebenen Informationen.
Nähere Informationen zum Unternehmen und den Tochtergesellschaften finden
Sie unter www.jdcgroup.de.


Kontakt:
JDC Group AG
Ralf Funke
Investor Relations
Tel.: +49(0)611 890 575-0
Fax: +49(0)611 890 575-19
E-Mail: ir@jdcgroup.de










12.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

462971  12.05.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.07.2018 - windeln.de trennt sich von Verlustbringer
23.07.2018 - Baumot-Großaktionär Kavena: Zu „weiterer finanzieller Unterstützung bereit“
20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR