DGAP-Adhoc: FinLab AG: FinLab AG und Block.one legen gemeinsam einen 100-Millionen-Dollar Fonds auf, um die Entwicklung von EOS.IO-Projekten in Europa zu beschleunigen

Nachricht vom 21.03.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: FinLab AG / Schlagwort(e): Kooperation/Fonds

FinLab AG: FinLab AG und Block.one legen gemeinsam einen 100-Millionen-Dollar Fonds auf, um die Entwicklung von EOS.IO-Projekten in Europa zu beschleunigen
21.03.2018 / 10:00 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Frankfurt am Main, den 21.03.2018 - Block.one, der Entwickler der führenden Blockchain-Software EOS.IO, und FinLab AG (WKN 121806 / ISIN DE0001218063 / Tickersymbol: A7A.GR), einer der ersten und größten Company Builder und Investoren in Europa mit Fokus auf Financial Services Technologies ("fintech"), geben heute die Unterzeichnung einer Absichtserklärung zur Gründung und Kapitalisierung eines neuen Fonds in Höhe von 100 Millionen US-Dollar (81 Millionen Euro) bekannt, der strategische Investitionen in ganz Europa in Projekte, die auf der Open-Source-Blockchain-Software EOS.IO aufbauen, tätigen wird. FinLab wird das Management des Fonds übernehmen und hierfür eine marktübliche Managementgebühr sowie Gewinnbeteiligung erhalten

"Die Blockchain-Software EOS.IO mit ihrem DPOS-Ansatz (Delegated Proof of Stake) hat gezeigt, dass durch sie die Geschwindigkeit und Ausfallsicherheit, mit der Blockchain-Netzwerke arbeiten und skalieren, erheblich verbessert wurde", sagt Stefan Schütze, Mitglied des Vorstands von FinLab. "FinLab ist hoch erfreut, mit dem Unternehmen, das hinter dieser grundlegenden Innovation steht, zusammenzuarbeiten und die Entwicklung von Projekten zu fördern, die durch die EOS.IO-Software ermöglicht werden."

"Wir freuen uns sehr, mit der FinLab AG, einem führenden europäischen Technologie-Investor, zusammenzuarbeiten, um die globale Reichweite unseres EOS VC Programms zu erweitern", sagte Brendan Blumer, CEO von Block.one. "Wir sind davon überzeugt, dass die Open-Source-Software EOS.IO von Grund auf neue "community"-basierte Geschäftsmodelle ermöglicht und wir sind weiterhin bestrebt, in diese Zukunftsunternehmen zu investieren."
 

Über EOS.IO

Die EOS.IO-Software stellt eine Blockchain-Architektur vor, die die horizontale Skalierung dezentraler Anwendungen ermöglicht (die "EOS.IO-Software"). Die Software bietet Konten, Authentifizierung, Datenbanken, asynchrone Kommunikation und die Planung von Anwendungen über mehrere CPU-Kerne und/oder Cluster. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://eos.io
 

Über die FinLab AG:

Die börsennotierte FinLab AG (WKN 121806 / ISIN DE0001218063 / Tickersymbol: A7A) ist einer der ersten und größten auf den Financial Services Technologies ("fintech") Bereich fokussierten Company Builder und Investoren in Europa. Der Schwerpunkt von FinLab ist die Entwicklung deutscher fintech-Start-up-Unternehmen sowie die Bereitstellung von Wagniskapital für deren Finanzbedarf, wobei jeweils eine langfristige Beteiligung und Begleitung der Investments angestrebt wird. Darüber hinaus investiert FinLab global im Rahmen von Venture-Runden in fintech-Unternehmen, vor allem in den USA und in Asien.
 

Pressekontakt:
FinLab AG
Stefan Schütze
investor-relations@finlab.de
www.finlab.de
Telefon: +49 (0) 69 719 12 80 - 147








21.03.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
FinLab AG

Grüneburgweg 18

60322 Frankfurt am Main


Deutschland
Telefon:
+49 (0)69 719 12 80 - 0
Fax:
+49 (0)69 719 12 80 - 011
E-Mail:
investore-relations@finlab.de
Internet:
www.finlab.de
ISIN:
DE0001218063
WKN:
121806
Indizes:
Scale 30
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



666635  21.03.2018 CET/CEST










Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2019 - Biofrontera: Verlust für 2018 deutlich kleiner als erwartet
22.01.2019 - Datagroup hebt Dividende an - weiteres Wachstum auch durch Zukäufe
22.01.2019 - SBF stellt Umsatzplus und Gewinnzuwachs in Aussicht
22.01.2019 - FinLab: Neue Millionen für Beteiligung Iconiq
22.01.2019 - DEAG kauft Axel Springer bei myticket heraus
22.01.2019 - Nordex: innogy-Partnerschaft nimmt Fahrt auf
22.01.2019 - Francotyp-Postalia geht neue IoT-Beteiligung ein
22.01.2019 - PNE AG: Operativ „sehr erfreulich entwickelt”
22.01.2019 - Steinhoff International: Neuigkeiten zur Sanierung - Tochtergesellschaft verkauft
22.01.2019 - Shop Apotheke Europe steigert Umsatz deutlich


Chartanalysen

22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Aumann Aktie: Ein wichtiges Kaufsignal
21.01.2019 - Steinhoff Aktie: Neue Woche, neue Signale!
21.01.2019 - Evotec Aktie: Hier liegt was in der Luft…
21.01.2019 - Medigene Aktie: Starke Zeichen zum Wochenstart
21.01.2019 - RIB Software Aktie: Nächste Kaufsignale voraus?


Analystenschätzungen

22.01.2019 - Wirecard: Vorschau auf die Zahlen – Starker Wachstumstrend
22.01.2019 - K+S: Klares Kaufvotum für die Kali-Aktie
22.01.2019 - Aixtron: Aktie im Minus
22.01.2019 - Carl Zeiss Meditec: Gute Kursentwicklung sorgt für Abstufung der Aktie
22.01.2019 - E.On: Innogy als Impulsgeber
22.01.2019 - Lufthansa:Aktie wird hochgestuft
22.01.2019 - Henkel: Zweifache Abstufung der Aktie
22.01.2019 - Siemens: Vor den Quartalszahlen
21.01.2019 - Henkel: Druck hält an
21.01.2019 - Deutsche Bank. Ein weiteres Minus


Kolumnen

22.01.2019 - DAX-Studie auf KI-Basis zeigt Zusammenhang zwischen CEO-Vorwörtern und Analystenprognosen auf
22.01.2019 - Gold: Abprall am Widerstand, trotz Golden Cross - Donner & Reuschel Kolumne
22.01.2019 - ZEW-Umfrage - Brexit-Chaos und Chinas Konjunkturflaute lasten auf Stimmung - Nord LB Kolumne
22.01.2019 - S&P 500: Bullen konnten überzeugen - UBS Kolumne
22.01.2019 - DAX: Bullen am Drücker - UBS Kolumne
22.01.2019 - Osram, VW & Co.: Autokonjunktur noch relativ robust, aber „Dunkle Wolken” - Commerzbank Kolumne
22.01.2019 - Brexit: Plan B! … Was für ein Plan B? - VP Bank Kolumne
22.01.2019 - DAX: Januar-Rally schon wieder beendet? - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - China: Talsohle noch nicht erreicht! - Nord LB Kolumne
21.01.2019 - DAX: Nix is fix (!) - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR