DGAP-Adhoc: Encavis AG: Vorläufige operative Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2017 sowie die Ergebniserwartung für 2018


Nachricht vom 19.03.201819.03.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: ENCAVIS AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Prognose

Encavis AG: Vorläufige operative Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2017 sowie die Ergebniserwartung für 2018
19.03.2018 / 12:09 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Encavis AG: Vorläufige operative Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2017 sowie die Ergebniserwartung für 2018
 
Hamburg, 19. März 2018 - Der SDAX-notierte Hamburger Solar- und Windparkbetreiber Encavis AG gibt seine vorläufigen operativen Geschäftsergebnisse für das Jahr 2017 bekannt. Das Unternehmen hat demnach seine eigene Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2017 übertroffen. Maßgeblich für diese Entwicklung waren der Erwerb weiterer Solar- und Windkraftanlagen im Berichtszeitraum und die erstmalige vollständige Konsolidierung der Encavis Asset Management AG (vormals CHORUS Clean Energy AG) sowie günstige meteorologische Rahmenbedingungen. Auch für das laufende Geschäftsjahr 2018 geht der Vorstand von einer Fortsetzung des Wachstumskurses aus.
 
Im Einzelnen hat die Encavis AG im Geschäftsjahr 2017 Umsatzerlöse in Höhe von rund 222,4 Millionen Euro erwirtschaftet (Prognose Encavis 2017: EUR 215 Mio.; Umsatz 2016: EUR 141,8 Mio.). Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (operatives EBITDA) erreichte rund 166,8 Millionen Euro (Prognose Encavis 2017: EUR 160 Mio.; operatives EBITDA 2016: EUR 106,1 Mio.). Das operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen (operatives EBIT) stieg auf rund 100,4 Millionen Euro (Prognose Encavis 2017: EUR 97 Mio.; operatives EBIT 2016: EUR 61,6). Der operative Cashflow erhöhte sich auf über 153,0 Millionen Euro (Prognose Encavis 2017: EUR 150 Mio.; operativer Cashflow 2016: EUR 103,8 Mio.).
Der Vorstand der Encavis AG rechnet auf Basis des Bestandsportfolios an Solar- und Windparks zum 16. März 2018 für das Geschäftsjahr 2018 insgesamt mit Umsatzerlösen in Höhe von mehr als 240 Millionen Euro. Das operative EBITDA dürfte in der Folge auf mehr als 175 Millionen Euro ansteigen und das operativen EBIT auf mehr als 105 Millionen Euro. Beim operativen Cashflow erwartet der Vorstand ein Ergebnis von mehr als 163 Millionen Euro. Die Encavis AG erweitert zudem zukünftig die im Rahmen der Ergebnisprognose ausgegebenen Kennziffern um das operative Ergebnis pro Aktie. Demnach wird für das Geschäftsjahr 2018 ein Ergebnis pro Aktie von 30 Eurocent erwartet. Im Geschäftsjahr 2017 hat die Encavis AG weitere Solar- und Windparks mit einer Erzeugungsleistung von rund 100 MW erworben, deren Netzanschluss für Ende 2018 vorgesehen ist. Unter Einbezug des ersten vollen Betriebsjahres dieser Parks würde sich für das Geschäftsjahr 2019 ohne weitere Akquisitionen ein operatives Ergebnis von rund 35 Eurocent pro Aktie ergeben.
Die Ergebnisprognose der Encavis für das Geschäftsjahr 2018 basiert allein auf dem zum 16. März 2018 bestehenden Portfolio an Solar- und Windparks sowie der Annahme durchschnittlicher meteorologischer Rahmenbedingungen. Mögliche zusätzliche Akquisitionen im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres finden in der ausgegebenen Prognose hingegen keine Berücksichtigung.
Die angegebenen vorläufigen Kennzahlen bilden die operative Ertragskraft des Unternehmens ab und berücksichtigen keine IFRS-bedingten Bewertungseffekte.
Die vorläufigen operativen Geschäftszahlen von Encavis stehen unter dem Vorbehalt des Testats der Wirtschaftsprüfer und der Feststellung durch den Aufsichtsrat. Die endgültigen Finanz- und Ertragskennzahlen zum Geschäftsjahr 2017 werden am 22. März 2018 veröffentlicht.
Kontakt:
Encavis AG
Till Gießmann
Leiter/Head of Investor & Public Relations
------------------------------------------------------------
Große Elbstraße 59
22767 Hamburg
Fon: + 49 40 37 85 62-242
Fax: + 49 40 37 85 62-129
e-mail: till.giessmann@encavis.com
http://www.encavis.com
twitter: https://twitter.com/encavis







19.03.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
ENCAVIS AG

Große Elbstraße 59

22767 Hamburg


Deutschland
Telefon:
+49 4037 85 62 -0
Fax:
+49 4037 85 62 -129
E-Mail:
info@encavis.com
Internet:
www.encavis.com
ISIN:
DE0006095003, DE000A2GS625
WKN:
609500, A2GS62
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



665505  19.03.2018 CET/CEST














Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

27.05.2019 - Steinhoff Aktie: Zarte Pflanze der Hoffnung
27.05.2019 - Joh. Friedrich Behrens: Großes Interesse an Anleihe
27.05.2019 - Nel Aktie: Neues Kaufsignal! Aber hält das auch?
27.05.2019 - Senvion: Offshore-Großauftrag läuft trotz Insolvenz weiter
27.05.2019 - Wirecard Aktie: Gut, aber nicht gut genug
27.05.2019 - Indus übernimmt Mesutronic
27.05.2019 - DEMIRE kauft Immobilien-Portfolio
27.05.2019 - USU Software: Zwei „Insider” kaufen
27.05.2019 - Akasol Aktie steigt - Ausblick mit Quartalszahlen bestätigt
27.05.2019 - Erlebnis Akademie: Neuer Standort Gmunden wird 2018 zur Belastung


Chartanalysen

27.05.2019 - Steinhoff Aktie: Zarte Pflanze der Hoffnung
27.05.2019 - Wirecard Aktie: Gut, aber nicht gut genug
27.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Neue Chancen für die Bullen
27.05.2019 - Wirecard Aktie: Der „Hot Stock” der nächsten Wochen?
27.05.2019 - E.On Aktie: Das wird jetzt sehr spannend
24.05.2019 - Osram Aktie: Spekulationen auf die Wende
24.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Steht eine Kurserholung in den Startlöchern?
24.05.2019 - Steinhoff Aktie: Kommt der Sturz ans Allzeittief?
24.05.2019 - Wirecard Aktie: Nur ein kleiner Funke reicht…
23.05.2019 - Wirecard Aktie: Wenn das mal gut geht…


Analystenschätzungen

27.05.2019 - USU Software: Aktie bleibt ein Kauf
27.05.2019 - ArcelorMittal: Erwartungen werden reduziert
27.05.2019 - Renault: Guter Ausstiegszeitpunkt
27.05.2019 - JDC Group: Kooperationen sollen für Wachstum sorgen
27.05.2019 - Aumann: Kursziel wird deutlich angepasst
27.05.2019 - Brenntag: Interessante Bewertung der Aktie
24.05.2019 - BASF: Leichtes Aufwärtspotenzial für die Aktie
24.05.2019 - Deutsche Bank: Und was ändert sich?
24.05.2019 - Godewind Immobilien: Klares Kaufvotum
24.05.2019 - CTS Eventim: Aktie wird abgestuft


Kolumnen

27.05.2019 - Europawahl: Der Neuigkeitsgehalt liegt auf Länderebene - VP Bank Kolumne
27.05.2019 - Tesla Aktie: Bären dominieren seit Wochen das Geschehen - UBS Kolumne
27.05.2019 - DAX: Neuer Angriff der Bullen? - UBS Kolumne
27.05.2019 - DAX: Nach der Wahl ist vor der Abstimmung - Donner & Reuschel Kolumne
24.05.2019 - Brexit: May kündigt Rücktritt an, ruft zu Kompromissen auf - Nord LB Kolumne
24.05.2019 - DAX: Angst vor einer Eskalation im Handelsstreit - Donner & Reuschel Kolumne
24.05.2019 - Im Blickpunkt: Sorgenkind bleibt die Industrie - Commerzbank Kolumne
24.05.2019 - Silber: Zentrale Unterstützung wird angegriffen - UBS Kolumne
24.05.2019 - DAX: Weitere Verkaufswelle droht - UBS Kolumne
23.05.2019 - ifo-Geschäftsklima: Deutliche Eintrübung - Nord LB Kolumne