DGAP-News: mVISE AG: mVISE veröffentlicht Prognose für 2018 und Strategie2018+

Nachricht vom 16.03.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: mVISE AG / Schlagwort(e): Prognose/Strategische Unternehmensentscheidung

mVISE AG: mVISE veröffentlicht Prognose für 2018 und Strategie2018+
16.03.2018 / 17:17


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
 
Umsatzprognose 2018: 67% Wachstum auf 25 Mio. EUR
Gewinnprognose 2018: EBIT-Marge von rund 8%
Geplante Verdopplung der Mitarbeiter-Zahl in den nächsten 3 Jahren
Strategie 2018+: mVISE unter den führenden mittelständischen IT-Anbietern im Bereich der Digitalen Transformation

 Prognose 2018: Weitere Steigerung von Umsatz und EBIT-Marge
Der Aufsichtsrat der mVISE AG hat am heutigen Tag die Konzernplanung für das Jahr 2018 verabschiedet.
Die Planung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2018 zeigt eine Entwicklung, die das starke Wachstum der letzten drei Jahre weiter fortsetzt:
Für den Konzern erwartet das Unternehmen für das Gesamtjahr 2018 ein organisches Umsatzwachstum von 67% auf 25 Mio. EUR. Die EBIT-Marge beträgt voraussichtlich 8%. Die Anzahl der Mitarbeiter im Konzern soll im Jahr 2018 von 102 auf ca. 150 im Jahresdurchschnitt wachsen.
 Strategie 2018+: mVISE als führender IT-Anbieter für die Digitale Transformation
Der Aufsichtsrat verabschiedete in gleicher Sitzung auch die finale Strategie 2018+. Ziel der Strategie ist es, bis zum Jahr 2020 sich unter den Top-20 der mittelständischen IT-Anbieter im Bereich der Digitalen Transformation zu positionieren. In den nächsten 3 Jahren soll ein weiteres Wachstum des Umsatzes auf 35 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2020 erfolgen. Durch eine signifikante Ausweitung der Produktumsätze und eine Steigerung der Margen im Beratungsgeschäft soll die EBIT-Marge von 8% im Jahr 2018 auf 15% im Jahr 2020 annähernd verdoppelt werden. Im Rahmen dieser Wachstumsstrategie plant die mVISE AG in diesem Zeitraum die Schaffung von rund 100 neuen Stellen an den Standorten Düsseldorf, Hamburg, Bonn, Frankfurt und München. Damit wird sich die Anzahl der Mitarbeiter bis 2020 annähernd verdoppeln.
 
Die Planung bezieht sich dabei ausschließlich auf das organische Konzernwachstum. Akquisitionen können einen zusätzlichen Beitrag zum Wachstum leisten.
 
 Neue Ausrichtung Marketing, Vertrieb, Recruiting und Prozessen begleitet weiteres Wachstum
Um diese ambitionierte Ziele zu erreichen, hat der Vorstand verschiedene strategische Transformationsprojekte im Unternehmen angestoßen. So soll ein intensiviertes Marketing eine verstärkte Wahrnehmung als gewichtiger Player am Markt verschaffen. Durch ein professionelleres Employer Branding und verbessertes Recruiting möchte mVISE für weiteres organisches Wachstum und damit verbundene Skalen-Effekte sorgen. Eine Neuausrichtung der organisatorischen Prozesse soll parallel zum Wachstum eine effiziente und agile Konzernstruktur sichern. Beim Vertrieb plant die Gesellschaft durch intensiviertes Online-Marketing und Partnering weitere starke Absatzkanäle zu schaffen.
"Hatte bisher die Gewinnung einer kritischen Masse im Beratungsgeschäft sowie die Markteinführung von innovativen neuen Produkten die oberste Priorität, wird künftig mehr und mehr die Generierung von Lizenzumsätzen und die Steigerung unserer Margen im Vordergrund stehen. Wir haben nunmehr die Basis geschaffen, in bestehenden Märkten und unsere Produkte und Dienstleistungen zu platzieren", konstatiert mVISE-Vorstand Manfred Götz.
Kontakt:
Manfred Götz
Telefon: +49 (211)78 17 80 - 0
E-Mail: presse@mvise.de











16.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
mVISE AG

Wanheimer Str. 66

40472 Düsseldorf


Deutschland
Telefon:
+49 (211) 781780-0
Fax:
+49 (211) 781780-78
E-Mail:
info@mvise.de
Internet:
www.mvise.de
ISIN:
DE0006204589
WKN:
620458
Indizes:
Scale
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




665257  16.03.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.10.2018 - 1&1 Drillisch kündigt Aktienrückkauf an
22.10.2018 - Linde und Praxair sind am Ziel: Fusion kann vollzogen werden
22.10.2018 - AT&S Aktie: Die Bullen würden jetzt viel für ein Kaufsignal geben…
22.10.2018 - Bayer Aktie: Trendentscheidung voraus - kommen wichtige Impulse?
22.10.2018 - DEAG: Erfolgreiche Emission
22.10.2018 - Fuchs Petrolub: Autobranche belastet das Geschäft
22.10.2018 - CropEnergies: Südzucker-Tochter muss Prognose senken
22.10.2018 - Gazprom Aktie: Das wird interessant
22.10.2018 - Hoftex: Mit China nicht zufrieden
22.10.2018 - Funkwerk: Zweite Jahreshälfte muss stark werden


Chartanalysen

22.10.2018 - AT&S Aktie: Die Bullen würden jetzt viel für ein Kaufsignal geben…
22.10.2018 - Bayer Aktie: Trendentscheidung voraus - kommen wichtige Impulse?
22.10.2018 - Gazprom Aktie: Das wird interessant
22.10.2018 - Baumot Aktie: Politisches Wechselbad der Gefühle
22.10.2018 - Fresenius Aktie: Wichtige Zone stoppt den Kurseinbruch
22.10.2018 - Osram Aktie: Wichtige Signalmarke im Blickpunkt
22.10.2018 - SAP Aktie: Bärenfalle, aber…
22.10.2018 - BYD und Geely: Aktien in Rallyestimmung - das sind die Konsequenzen
22.10.2018 - Voltabox Aktie: Schlechte Vorzeichen für neue Woche - wo endet die Baisse?
19.10.2018 - Lufthansa Aktie: Kurssturz hatte sich abgezeichnet - und nun?


Analystenschätzungen

22.10.2018 - Tom Tailor: Prognose in Gefahr
22.10.2018 - ProSiebenSat.1: Minus 12 Prozent
22.10.2018 - Daimler: Die Sorgen werden nicht geringer
22.10.2018 - Daimler: Eine Frage des Vertrauens
22.10.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Ein deutlicher Einschnitt
22.10.2018 - HeidelbergCement: Kaufen trotz der Warnung
22.10.2018 - SAP: Ein neues Kaufvotum für die Aktie
22.10.2018 - Covestro: Vorsichtige Erwartungen
22.10.2018 - Leoni: Minus 4 Euro
22.10.2018 - Nokia: Enttäuschung nicht ausgeschlossen


Kolumnen

22.10.2018 - SKS weiterhin aktiv: DAX etwas fester in die neue Woche - Donner + Reuschel Kolumne
22.10.2018 - Facebook Aktie bleibt angeschlagen - UBS Kolumne
22.10.2018 - DAX: Verkaufsdruck lässt nicht nach - UBS Kolumne
19.10.2018 - BIP China: Größere Bremsspuren als erwartet - Nord LB Kolumne
19.10.2018 - DAX taumelt ins Wochenende: SKS weiterhin aktiv - Donner + Reuschel Kolumne
19.10.2018 - Stahlmarkt vor neuem Abschwung? - Commerzbank Kolumne
19.10.2018 - Gold: Erholung setzt sich fort - UBS Kolumne
19.10.2018 - DAX: Es bleibt ein Drahtseilakt - UBS Kolumne
18.10.2018 - Chemie - nachlassende Dynamik im 2. Halbjahr - Commerzbank Kolumne
18.10.2018 - Siemens Aktie: Zurück am Jahrestief - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR