DGAP-News: FERRATUM-Quartalsbericht für den Zeitraum Januar bis März 2016: Kontinuierliches dynamisches Wachstum

Nachricht vom 12.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Ferratum Capital Germany GmbH / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung

FERRATUM-Quartalsbericht für den Zeitraum Januar bis März 2016: Kontinuierliches dynamisches Wachstum
12.05.2016 / 07:31


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
FERRATUM-Quartalsbericht für den Zeitraum Januar bis März 2016

Kontinuierliches dynamisches Wachstum

Q1 2016 (verglichen mit Q1 2015):

- Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 44,2 % auf EUR 33,2 Mio. gestiegen

- Betriebsergebnis (EBIT) auf EUR 5,2 Mio. verdoppelt (Q1 2015: EUR 2,6 Mio.)

- Verbesserte EBIT-Marge von 15,6 % (Q1 2015: 11,2 %)

- Höhere Portfolioqualität: Deckungsquote der wertgeminderten Kredite rückläufig auf 35,2 % (Q1 2015: 41,7 %)
 

Helsinki/Berlin, 12. Mai 2016 - Ferratum Oyj (ISIN: FI4000106299, WKN: A1W9NS), ein Pionier im Bereich der Finanztechnologie und internationaler Anbieter mobiler Konsumentenkredite sowie kleiner Unternehmenskredite, konnte in den ersten drei Monaten 2016 den letztjährigen Wachstumstrend fortsetzen. Dies belegt die positive Entwicklung der Kennzahlen: Der Konzernumsatz wuchs um 44,2 % und der Gewinn je Aktie erhöhte sich von EUR 0,10 (Q1 2015) auf EUR 0,15 in Q1 2016. Damit setzte das Unternehmen auch weiter seinen Kurs des profitablen Wachstums fort.
 

Entwicklungen auf Produktebene im Q1 2016:

- Öffentlicher Start der Mobile Bank in Schweden

- Start des Einlagengeschäfts in Deutschland

- Start von CreditLimit in Spanien und Portugal

- Markteinführung der Firmenkredite in Litauen und Dänemark (im Mai 2016 auch in den Niederlanden)
 

Der kombinierte Umsatzanteil von PlusLoans (einschließlich Firmenkundenkredite) und Credit Limit stieg von 37,6 % im Q1 2015 auf 59,6 %, während sich der Umsatzanteil der Mikrokredite für Unternehmen auf 40,4 % (Q1 2015: 62,4 %) reduzierte.
 

Wichtigste Kennzahlen, EUR '000
Jan.-März 2016
Jan.-März 2015
Umsatz
33.213
23.033
Betriebsergebnis
5.193
2.583
Vorsteuerergebnis
3.792
2.551
Netto-Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit vor Portfoliobewegungen
13.171
8.268
Netto-Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit
(11.419)
(9.003)
Netto-Cashflow aus Investitionstätigkeit
(2.041)
(78)
Netto-Cashflow aus Finanzierungstätigkeit
7.832
40.422
Nettoerhöhung/-rückgang der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente
(5.629)
31.342
Vorsteuerergebnis (% des Umsatzes)
11,4
11,2

 

Wichtigste Kennzahlen, EUR '000
31. März 2016
31. Dez. 2015
Netto-Kreditforderungen
121.801
106.758
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente
11.184
17.452
Bilanzsumme
152.388
140.127
Langfristige Vermögenswerte
49.075
48.927
Kurzfristige Vermögenswerte
22.834
13.562
Eigenkapital
80.479
77.638
Eigenkapitalquote (%)
52,8
55,4
Nettoverschuldung/Eigenkapital
0,75
0,58
 
 
 

 

CEO Jorma Jokela kommentiert das erste Quartal:

"Ich bin zufrieden mit den veröffentlichten Ergebnissen. Wir setzen unsere klare Wachstumsstrategie mit Fokus auf die Diversifizierung unseres Produktportfolios, geografische Expansion und die Entwicklung zur führenden mobilen Bank konsequent um. Im ersten Quartal 2016 konnten wir in allen drei Bereichen neue Meilensteine erreichen. Wir haben die Markteinführung der Mobile Bank in Schweden durchgeführt und unser Produktangebot auf den deutschen Markt ausgeweitet. Mit dem Erwerb der FCB Firmen-Credit Bank konnten wir die Entwicklung unseres KMU-Geschäfts entscheidend voranbringen.

Unser konservatives Risikovorsorgemodell, bei dem die erwarteten Zahlungsausfälle während der Auszahlung eines neuen Kredits bereits gebucht sind, hilft uns, unsere Produkte PlusLoans und Credit Limit weiter auszubauen. Hier ist unsere Big Data- und Scoring-Kompetenz noch relevanter aufgrund der größeren Kreditbeträge und längeren Laufzeiten. Allerdings können wir auf Grundlage eines stabilen Rückzahlungsverhaltens so auch den Umsatz pro Kunde steigern.

Unser wichtigstes strategisches Ziel für das Jahr 2016 ist die Einführung der Mobile Bank auf dem europäischen Markt. Wir glauben, dass unsere innovative Plattform das Bankgeschäft revolutionieren wird - indem sie das Smartphone in eine Bank verwandelt."

Heutiges Event:

Webcast und Conference Call für Analysten und Investoren um 09.00 MESZ
Bitte beachten Sie, dass eine Voranmeldung notwendig ist, um an dem Call teilzunehmen. Die Registrierung ist unter folgendem Link möglich:http://arkadinemea-events.adobeconnect.com/e1cmuwgxf78/event/registration.html

Über Ferratum Group:

Die finnische Ferratum Group, ein Pionier für mobile Konsumentenkredite in Europa, bietet Privatpersonen kurzfristige Konsumentenkredite. Über die Nutzung digitaler Medien können Kunden von Ferratum Verbraucherkredite in Höhe von 25 EUR bis 3.000 EUR beantragen. Zudem bietet Ferratum erfolgreichen Kleinunternehmen Ratenkredite mit einer Laufzeit von sechs bis zwölf Monaten an. Das von Gründer Jorma Jokela geführte Unternehmen ist seit der Gründung im Jahr 2005 schnell gewachsen: Ferratum hat mehr als 1,3 Millionen existierende und ehemalige Kunden, denen mindestens ein Kredit gewährt wurde. Insgesamt besteht die Datenbank aus 3,9 Millionen Benutzerkonten (zum 31. März 2016). Ferratum ist in 23 Ländern weltweit mit lokalem operativem Geschäftsbetrieb tätig.

Kontakt:

Ferratum Group
Dr. Clemens Krause, CFO
T: +49 30 88715308
F: +49 30 88715309
M: clemens.krause@ferratum.com

Ferratum Group
Paul Wasastjerna
Head of Investor Relations
T: +358 40 7248247
F: +358 20 741 1614
M: paul.wasastjerna@ferratum.com

cometis AG
Henryk Deter | Maximilian Breuer
T: +49 611 20 58 55-22
F: +49 611 20 58 55-66
M: breuer@cometis.de










12.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

462773  12.05.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.07.2018 - Steinhoff: So soll Hemisphere saniert werden
19.07.2018 - curasan kündigt Kapitalerhöhung an
19.07.2018 - Villeroy + Boch sieht sich auf Kurs - Ziele bestätigt
19.07.2018 - zooplus bestätigt Wachstumsprognose
19.07.2018 - German Startups kommt beim Konzernumbau voran
19.07.2018 - Basler meldet Übernahme
19.07.2018 - Data Modul bestätigt Prognose für 2018
19.07.2018 - RIB Software: Neuer Auftrag
19.07.2018 - blockescence holt sich Kapital für Akquisitionen
19.07.2018 - Aixtron: Der nächste Auftrag…


Chartanalysen

19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!


Analystenschätzungen

19.07.2018 - Morphosys Aktie: Reaktionen auf den Novartis-Deal
19.07.2018 - SAP: Starke Entwicklung beim Kursziel der Aktie
19.07.2018 - Continental: Transparenz steigt
19.07.2018 - E.On: Schlüssige Strategie
19.07.2018 - Continental: Kritik an den Plänen – Abstufung der Aktie
19.07.2018 - Scout24: Kritik am Zukauf
19.07.2018 - Klöckner: Ein ganz kleines Plus
18.07.2018 - Lufthansa: Fast 10 Euro
18.07.2018 - ProSiebenSat.1: Netflix zieht die Blicke auf sich
18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu


Kolumnen

19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR