DGAP-News: Gestiegene Marktvolatilität beschert FinTech Group Rekordzahlen - Berenberg setzt Kursziel auf 40 Euro

Nachricht vom 07.03.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: FinTech Group AG / Schlagwort(e): Marktbericht

Gestiegene Marktvolatilität beschert FinTech Group Rekordzahlen - Berenberg setzt Kursziel auf 40 Euro
07.03.2018 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News / Frankfurt am Main, 07. März 2018

Gestiegene Marktvolatilität beschert FinTech Group Rekordzahlen - Berenberg setzt Kursziel auf 40 Euro
 

Handelsaktivität explodiert: FinTech Group wickelte im Januar und Februar 2018 über 2 Millionen Wertpapiertransaktionen ab - 40% mehr als im Vorjahreszeitraum
flatex überzeugt Neukunden auch im neuen Jahr mit attraktivem Angebot - bereits über 8.000 Neukunden in 2018
Berenberg nimmt Coverage der FinTech Group Aktie auf - Kursziel 40 Euro
Frankfurt - Die FinTech Group AG (WKN: FTG111, ISIN: DE000FTG1111, Ticker: FTK.GR) verzeichnete mit ihrem Online Brokerage Geschäft in den ersten beiden Monaten des Jahres historische Rekorde. Mit jeweils mehr als 1 Million Wertpapiertransaktionen gehen der Januar und Februar 2018 als Rekordmonate in die Annalen ein. Wesentlicher Treiber für den außergewöhnlichen Jahresstart war die stark gestiegene Marktvolatilität - insbesondere aufgrund der Erwartungen eines schnelleren Zinsanstiegs, der ebenfalls der FinTech Group AG mittelfristig zugutekommen wird.

"Das Geschäftsjahr 2018 ist blendend gestartet, nicht nur im B2B Geschäft, sondern insbesondere im B2C Brokerage Geschäft", sagt Frank Niehage, CEO der FinTech Group AG. "Die Marktvolatilität ist nach Erreichen eines 20-Jahres-Tiefs in 2017 wiedererwacht, die Auswirkungen sind beeindruckend: zwei Rekordmonate nacheinander. Gleichzeitig kommen nun die Früchte zum Tragen, die wir über die letzten zwei Jahre gesät haben. Unsere Wertpapierkunden handeln - zum besten Preis, die besten Produkte auf der besten flatex Plattform aller Zeiten."

In den vergangenen Jahren 2016 und 2017 verharrten sowohl Volatilität als auch Zinsen auf historischen Tiefständen, beides elementare Treiber für das B2C Geschäft der FinTech Group AG, das über 70% des Umsatzes ausmacht. Trotz herausfordernder Marktbedingungen fokussierte sich das Management der FinTech Group AG erfolgreich auf das Wachstum und die Weiterentwicklung ihres kostengünstigen Kerngeschäfts flatex und der hocheffizienten Systeme - um genau in diesen volatilen Zeiten profitieren zu können. Am 05. Februar 2018, als der Dow Jones Index zeitweise mehr als 1.500 Punkte (fast 6%) verlor, wickelte die FinTech Group über 100.000 Transaktionen ab - ein Rekordtag!

"Wir haben immer wieder betont, dass die Volatilität eine ,stille Reserve' unseres Brokerage Geschäfts ist - der Beweis ist seit Jahresbeginn angetreten. Gleichzeitig ist aber auch der Grund für die gestiegene Marktvolatilität, die Erwartungen hinsichtlich steigender Zinsen, ein weiterer Treiber unseres Erfolgs. Unser Treasury ist aktuell sehr kurzfristig investiert, innerhalb weniger Wochen können wir unser Portfolio umschlagen - und hier kommt die Zinswende ins Spiel. Bei einem Anstieg des EURIBORs um 1%-Punkt erwarten wir aus unserem Treasury zusätzliche Zinserträge von 8 Millionen Euro.", sagt Muhamad Chahrour, Finanzvorstand der Gruppe.

Von dieser Entwicklung ist auch Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG überzeugt. Ende Januar hat Berenberg das Coverage der Fintech Aktie aufgenommen und beschreibt das Zusammenspiel "finance meets technology" als "the best of both worlds". Das Kursziel sieht der Analyst Martin Comtesse bei 40 Euro - dies entspricht einem Potential von rund 40% auf den aktuellen Aktienkurs.Über die FinTech Group AG
Die FinTech Group AG (WKN: FTG111, ISIN: DE000FTG1111, Ticker: FTK.GR) ist eine moderne Smart Bank: Wir bieten innovative Finanztechnologie, ein eigenes Kernbankensystem und ein regulatorisches Haftungsdach.

Unsere Cash-Cow ist der Online Broker flatex, der durch unsere fortschrittliche, hauseigene Technologie Top-Service kostengünstig anbieten kann. Das macht flatex zur einer der am schnellsten wachsenden Trading-Plattformen Europas.

Unsere smarte Technologie lässt sich leicht skalieren - deshalb bieten wir sie auch erfolgreich B2B-Kunden an. Für viele namhafte Institute und sogar die staatliche Infrastruktur erbringen wir vitale Leistungen. Startups und disruptiven Geschäftsideen, die eine Banklizenz benötigen, verhelfen wir durch unser White-Label-Banking zum schnellen Erfolg.

Damit sind wir als Smart Bank in einer Zeit der Bankenkonsolidierung, Niedrigzins und Digitalisierung ideal für weiteres Wachstum positioniert und auf einem sehr guten Weg, Europas führender Anbieter für Finanztechnologie zu werden.

Disclaimer


Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen enthalten, die durch Formulierungen wie ,erwarten', ,wollen', ,antizipieren', ,beabsichtigen', ,planen', ,glauben', ,anstreben', ,einschätzen', ,werden' oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der FinTech Group AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die FinTech Group AG übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

 

Kontakt:
Roman Keßler
Head of Communications
FinTech Group AG
Rotfeder-Ring 5
D-60327 Frankfurt/Main
+49 (0) 69 450001 041
Roman.kessler@fintechgroup.com











07.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
FinTech Group AG

Rotfeder-Ring 5

60327 Frankfurt am Main


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 69 450001 041
E-Mail:
ir@fintechgroup.com
Internet:
www.fintechgroup.com
ISIN:
DE000FTG1111, DE0005249601
WKN:
FTG111
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




661151  07.03.2018 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.09.2018 - Ekotechnika: Aktie kommt an die Frankfurter Börse
24.09.2018 - Commerzbank Aktie: Showdown um den Trend?
24.09.2018 - Singulus Aktie: Großes Kaufsignal voraus?
24.09.2018 - Exyte plant Börsengang ohne Kapitalerhöhung
24.09.2018 - Deutsche Beteiligungs AG steigt bei Softwareunternehmen ein
24.09.2018 - Evotec Aktie: Ein Lichtblick! Aber…
24.09.2018 - VIB Vermögen gewinnt neuen Mieter für Projekt in Ingolstadt
24.09.2018 - DIC Asset: Neuer Berlin-Deal
24.09.2018 - Gerry Weber Aktie: Talfahrt ohne Ende
24.09.2018 - Datagroup Aktie: Dick im Plus - was ist hier los?


Chartanalysen

24.09.2018 - Commerzbank Aktie: Showdown um den Trend?
24.09.2018 - Singulus Aktie: Großes Kaufsignal voraus?
24.09.2018 - Evotec Aktie: Ein Lichtblick! Aber…
24.09.2018 - Wirecard Aktie: Enttäuschende DAX-Premiere?
24.09.2018 - Mutares Aktie: Neues Kaufsignal im Anmarsch?
24.09.2018 - Geely Aktie: Ein Rückschlag, aber…
24.09.2018 - QSC Aktie: Gelingt der große Durchbruch nach oben?
24.09.2018 - Baumot Aktie: Schon wieder…
22.09.2018 - Mutares: Comeback gestartet? - Aktie der Woche
21.09.2018 - Geely Aktie mit Befreiungsschlag: Die Bullen feiern


Analystenschätzungen

24.09.2018 - M1 Kliniken: Neues Kursziel nach der Kapitalerhöhung
24.09.2018 - wallstreet:online: Aktie bleibt ein klarer Kauf
24.09.2018 - Fielmann Aktie: Eine Gewinnwarnung könnte drohen
24.09.2018 - Covestro Aktie: Hausse-Phantasie?
24.09.2018 - Bayer Aktie: Stimmung im Keller - Börse zu skeptisch?
24.09.2018 - E.On Aktie ist raus - fast 50 Prozent Potenzial?
24.09.2018 - Gerry Weber Aktie: So reagieren die Analysten auf die schlechten News
24.09.2018 - Ceconomy: Der langsame Metro-Abschied
24.09.2018 - Dialog Semiconductor: Es bleibt schwierig
24.09.2018 - Tom Tailor: Die Spur des Sommers


Kolumnen

24.09.2018 - ifo-Geschäftsklimaindex: Unternehmen bleiben trotz aller Drohkulissen gelassen - Nord LB Kolumne
24.09.2018 - ifo-Geschäftsklimaindex gibt im September nur marginal nach - VP Bank Kolumne
24.09.2018 - Facebook: Aufwärtstrend in Gefahr - UBS Kolumne
24.09.2018 - DAX: Erholungspotenzial bald erschöpft? - UBS Kolumne
24.09.2018 - DAX zurück im Aufwärtstrend: Konsolidierung zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
21.09.2018 - Gold: Richtungsentscheidung steht bevor - UBS Kolumne
21.09.2018 - DAX: Erholungspotenzial bald erschöpft? - UBS Kolumne
21.09.2018 - Türkische Börse nach Zinsentscheid leicht erholt - Commerzbank Kolumne
21.09.2018 - DAX zurück im Aufwärtstrend: EUREX-Verfall kann für Vola sorgen - Donner + Reuschel Kolumne
20.09.2018 - SNB bleibt hinsichtlich der Franken-Aufwertung besorgt - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR