DGAP-News: B.R.A.I.N. Biotechnology Research And Information Network AG: Internationalisierung der Geschäfte - BRAIN AG gründet US-Tochterunternehmen zur Stärkung der Geschäftsentwicklung in Nordamerika

Nachricht vom 06.03.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: B.R.A.I.N. Biotechnology Research And Information Network AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung

B.R.A.I.N. Biotechnology Research And Information Network AG: Internationalisierung der Geschäfte - BRAIN AG gründet US-Tochterunternehmen zur Stärkung der Geschäftsentwicklung in Nordamerika
06.03.2018 / 09:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Internationalisierung der GeschäfteBRAIN AG gründet US-Tochterunternehmen zur Stärkung der Geschäftsentwicklung in Nordamerika

Effektivere Adressierung von attraktiven Zielmärkten und verbesserte Kundennähe
Synergien mit der US-Präsenz der Tochtergesellschaft AnalytiCon Discovery LLC

Zwingenberg,
6. März 2018
Zur effektiveren Adressierung der für die BRAIN-Gruppe bedeutenden Märkte in Nordamerika hat der deutsche Bioökonomie-Pionier BRAIN AG mit Sitz in Zwingenberg das US-amerikanische Tochterunternehmen B.R.A.I.N. Biotechnology Research and Information Network US LLC (kurz: BRAIN LLC) gegründet. Mit diesem strategischen Schritt wird die Internationalisierung der BRAIN-Geschäfte forciert, die Kundennähe verbessert und das Business Development der BRAIN-Gruppe mit einer US-Präsenz intensiviert. Zudem soll die Anbindung an internationale Forschungskooperationen, in die BRAIN teilweise bereits erfolgreich involviert ist, ausgebaut werden. Sitz der neu gegründeten BRAIN LLC ist Rockville, Maryland, bei Washington DC. Nach der Gründung und Eintragung im Register Marylands im Vormonat wird das Unternehmen nun operativ. Die BRAIN AG hält 100% der Anteile der BRAIN LLC.

In unmittelbarer Nachbarschaft zur BRAIN LLC befindet sich die US-Repräsentanz der BRAIN-Tochtergesellschaft Analyticon Discovery GmbH aus Potsdam. Die BRAIN-Gruppe verspricht sich Synergien und raschere Marktzugänge für die eigenen Produkt- und Prozessentwicklungen durch die Zusammenarbeit der beiden US-Niederlassungen.

Mit dem Ziel, die Geschäftsentwicklung und den Marktzugang für BRAIN-Innovationen auszubauen, hat die BRAIN AG seit Beginn des Geschäftsjahres 2017/18 eine Reihe von strategischen Maßnahmen ergriffen. Dr. Jürgen Eck, CEO der BRAIN AG, sagt hierzu: "Die Gründung der BRAIN LLC im US-Bundesstaat Maryland zielt darauf ab, die Internationalisierung unserer Geschäftsentwicklung weiter voranzutreiben. Um unsere Produkt- und Prozessinnovationen im bedeutenden Zukunftsmarkt Bioökonomie zukünftig effektiver international vermarkten zu können, sind direkte Marktzugänge von großer Bedeutung. Hierzu tragen auch unsere M&A-Strategie und die Vorbereitung von produkt-spezifischen Ausgründungen bei, um unser produktgetriebenes Geschäftssegment BioIndustrial zu stärken."

Die BRAIN AG und die Analyticon Discovery GmbH sind bereits Partner in wichtigen Produktentwicklungen der BRAIN-Unternehmensgruppe wie dem DOLCE-Programm zur Entwicklung von biologischen Zuckersatzstoffen und Süßkraftverstärkern. Als Entwicklungspartner in diesem Programm wurden bereits mehrere US-Unternehmen gewonnen.

Auch in anderen Entwicklungsprogrammen auf Grundlage naturbasierter Wirkstoffe für unterschiedliche Zielindustrien arbeiten BRAIN und Analyticon Discovery eng zusammen. Neben der anvisierten Zuckerreduktion in Lebensmitteln gilt dies auch mit Blick auf die Reduktion von Salz und Fett in Speisen und Getränken sowie Naturstoffe, die Schadkeime und ein Verderben von Lebensmitteln vermeiden. Hierzu zählt z.B. das Entwicklungsprogramm PerillicActive für Naturwirkstoffe auf Basis fermentierten Orangenöls.
 
Über BRAIN

Die B.R.A.I.N. Biotechnology Research and Information Network AG (BRAIN AG; ISIN DE0005203947 / WKN 520394) gehört in Europa zu den technologisch führenden Unternehmen auf dem Gebiet der industriellen Biotechnologie, der Kerndisziplin der Bioökonomie. So identifiziert BRAIN bislang unerschlossene, leistungsfähige Enzyme, mikrobielle Produzenten-Organismen oder Naturstoffe aus komplexen biologischen Systemen, um diese industriell nutzbar zu machen. Aus diesem "Werkzeugkasten der Natur" entwickelte innovative Lösungen und Produkte werden bereits erfolgreich in der Chemie sowie in der Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie eingesetzt. Das Geschäftsmodell der BRAIN steht heute auf zwei Säulen: "BioScience" und "BioIndustrial". Die Säule "BioScience" umfasst das zumeist auf exklusiver Basis abgeschlossene Kollaborationsgeschäft der BRAIN AG mit Industriepartnern. Die zweite Säule "BioIndustrial" umfasst die Entwicklung und Vermarktung von eigenen Produkten und aktiven Produktkomponenten der BRAIN. Weitere Informationen finden Sie unter www.brain-biotech.de.BžRžAžIžN
Biotechnology Research
And Information Network AG
Darmstädter Str. 34-36
64673 Zwingenberg
Deutschlandwww.brain-biotech.de
 Kontakt Medien
Thomas Deichmann
Head of Public Relations
Tel.: +49-(0)-6251-9331-72
Fax: +49-(0)-6251-9331-11
E-Mail: td@brain-biotech.de
 Kontakt Investor Relations
Dr. Martin Langer
Executive Vice President
Corporate Development
Tel.: +49-(0)-6251-9331-16
Fax: +49-(0)-6251-9331-11
E-Mail: ir@brain-biotech.de
 Follow us on Twitterhttps://twitter.com/BRAINbiotechDisclaimer
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Auffassungen, Erwartungen und Annahmen des Managements der BRAIN AG wider und basieren auf Informationen, die dem Management zum gegenwärtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten keine Gewähr für den Eintritt zukünftiger Ergebnisse und Entwicklungen und sind mit bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse der BRAIN AG und der BRAIN-Gruppe und Entwicklungen betreffend die BRAIN AG und der BRAIN-Gruppe können daher aufgrund verschiedener Faktoren wesentlich von den hier geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Zu diesen Faktoren gehören insbesondere Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation. Darüber hinaus können die Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Wechselkursschwankungen sowie nationale und internationale Gesetzesänderungen, insbesondere in Bezug auf steuerliche Regelungen, sowie andere Faktoren einen Einfluss auf die zukünftigen Ergebnisse und Entwicklungen der BRAIN AG haben. Die BRAIN AG übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.
 












06.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
B.R.A.I.N. Biotechnology Research And Information Network AG

Darmstädter Straße 34-36

64673 Zwingenberg


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 62 51 / 9331-0
Fax:
+49 (0) 62 51 / 9331-11
E-Mail:
ir@brain-biotech.de
Internet:
www.brain-biotech.de
ISIN:
DE0005203947
WKN:
520394
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




660439  06.03.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Beate Uhse wird zu be you
20.06.2018 - E.On: Neue Möglichkeiten für das virtuelle Kraftwerk
20.06.2018 - Evotec: Baldiges Aus für die AG
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Schritt in Richtung Kapitalmarktfähigkeit
20.06.2018 - DF Deutsche Forfait: Iran-Sanktionen haben schwerwiegende Folgen
20.06.2018 - Kulmbacher Brauerei: Späte Personalmeldung
20.06.2018 - Uhr.de: Details zur Kapitalerhöhung
20.06.2018 - GxP German Properties: Gericht beruft Kickum-Nachfolger
20.06.2018 - Biotest: Eröffnung in Brünn
20.06.2018 - PVA Tepla: EBITDA soll sich deutlich verbessern


Chartanalysen

20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!
20.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bärenfalle? Das könnte die Chance sein…
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…


Analystenschätzungen

20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden
20.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkaufsempfehlung für die Aktie entfällt
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie


Kolumnen

20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR