DGAP-News: Bruin Point Helium Corp. erhält seismische Interpretation der Phase 2

Nachricht vom 06.03.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Bruin Point Energy / Schlagwort(e): Bohrergebnis

Bruin Point Helium Corp. erhält seismische Interpretation der Phase 2
06.03.2018 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Bruin Point Helium Corp. erhält seismische Interpretation der Phase 2 Vancouver, British Columbia, Kanada. 6. März 2018. Bruin Point Helium Corp. (das "Unternehmen" oder "Bruin Point") (TSX Venture: BPX) meldet, dass als Ergebnis der Interpretation des Phase 2 seismischen Programms ("Phase 2") das Unternehmen eine erweiterte aussichtsreiche Heliumressourcenschätzung und die Abgrenzung der ersten Bohrstelle des Unternehmens berichten kann.

Die in dieser Pressemitteilung aufgeführte aktualisierte aussichtsreiche Heliumressourcenschätzung wurde gemäß der Richtlinien des Canadian National Instrument 51-101 Standards of Disclosure for Oil and Gas Activities (Standards zur Offenlegung der Aktivitäten im Öl- und Gassektor) angefertigt.

Die unabhängige qualifizierte Vorratsbewertungsfirma, Gustavson Associates LLC ("Gustavson"), interpretierte die Phase-2-Daten und lieferte eine aktualisierte probabilistische Ressourcenanalyse. Phase 2 umfasste ungefähr 60 Linienmeilen geschützter seismischer 2D-Daten, die das 17.767,04 Acre große Helium-Projekt des Unternehmens abdecken. Das Projekt liegt im Greater Uinta Basin, Carbon County, Utah (das "Projekt").

David Sidoo, Chairman von Bruin Point, sagte: "Die neue seismische Analyse zusammen mit den Daten unserer früheren Explorationsarbeiten auf dem Projekt, hat uns geholfen, unsere erste Bohrstelle abzugrenzen und aufzuwerten. Die Arbeiten haben bestätigt, dass die durch Phase 2 anvisierten entscheidenden geologischen Strukturen auf dem gesamten erworbenen Gebiet nachgewiesen wurden. Von Bedeutung ist, dass dies zu einer Erhöhung der aussichtsreichen Heliumressourcenschätzung innerhalb des Manning-Canyon-Horizonts um 33% führte." Wichtige Ergebnisse der tektonischen Interpretation der Phase 2
Ergebnis Nr.1
Bestätigung der großen verworfenen Struktur, die durch Bruin Points Phase 1 seismisches Programm entdeckt wurde.

Ergebnis Nr. 2
Die Entdeckung, dass der Manning-Canyon-Horizont ("Manning Canyon"), der wichtige Zielhorizont des Unternehmens, mehrere zugehörige Verwerfungen hat, die eine natürliche Zerklüftung verursachen könnten.

Ergebnis Nr. 3
Anzeichen des Vorkommens einer Überschiebung auf Niveau des Manning Canyon, was zu einer Wiederholung der Abfolge der Sedimentlagen über dem basalen Granit führt.

Erhöhte aussichtsreiche Ressourcenschätzung auf Manning Canyon
Basierend auf den tektonischen Ergebnissen in Manning Canyon lieferte Gustavson Associated eine probabilistische Ressourcenanalyse hinsichtlich dieses Horizonts (Tabelle 1). Die Ergebnisse dieser führten zu einem 33prozentigen Anstieg der aussichtsreichen Heliumressourcenschätzung auf Manning Canyon.

Tabelle 1. Zusammenfassung der bruttorisikogeminderten aussichtsreichen Ressourcenschätzungen

 
Untere Schätzung (P90)
Beste Schätzung (P50)
Obere Schätzung (P10)
Helium, Mrd. Kubikfuß
1,9
3,7
6,3

 

Erste Bohrstelle
Durch Interpretation des Phase 2 seismischen Programms hat das Unternehmen seine erste Bohrstelle abgegrenzt. Bruin Points Team hat ein untertägiges Modell des Projekts erstellt.

Die Stelle der geplanten Bohrung wird im südwestlichen Bereich des Projekts liegen entgegen dem Abtauchen der großen Verwerfungsstruktur, die in Phase 1 identifiziert wurde und die in Phase 2 identifizierte wiederholte Abfolge von Manning Canyon kreuzt.

Zukünftige Arbeiten
Das Unternehmen wird jetzt den Genehmigungsprozess für die Bohrstelle beginnen und die ersten Schritte zur Einrichtung Federal Units auf dem Projekt unternehmen. (In Utah sind bundesstaatliche Explorationseinheiten vorgeschrieben und werden zusammengestellt, um nach konventionellen und/oder unkonventionellen Ressoiurcen zu explorieren).

David Sidoo sagte: "Dies ist eine sehr produktive Zeit für das Unternehmen gewesen, hervorgehoben durch die Durchführung unseres Phase 2 seismischen Programms und der Abgrenzung unserer ersten Bohrstelle."
"Bruin Point hat einen raschen Fortschritt erlebt hinsichtlich ihres Explorationsplans. Dabei war das Unternehmen in der Lage seine Arbeiten zu straffen, um den maximalen Shareholder-Value zu bieten. Die Entwicklung des Projekts geht mit einer beeindruckenden Rate weiter und das Management konzentriert sich weiterhin darauf, dieses Projekt eines Tages zur Produktion zu bringen. Außerdem bewertet das Team der Bruin Point zurzeit eine Anzahl von Gelegenheiten zur Akquisition erstklassiger nordamerikanischer Helium-Assets, um unser Ziel zu erreichen, ein global signifikanter Heliumproduzent zu werden."
Sidoo sagte weiter: "Unsere Entwicklungszeitlinie zur möglichen Produktion und Akquisitionsstrategie kommt zu einer für die Heliumbranche wichtigen Zeit. Der Markt ist weiterhin schwach bei einer starken Abhängigkeit von paar Mega-Quellen. Rund 75% des weltweit verbrauchten Heliums wird wird an drei Stellen produziert: Ras Laffan Industrial City in Quatar, ExxonMobil in Wyoming, USA und Heliumraffinierungsanlagen in Zusammenhang mit der BLM-Pipeline. Dies in Verbindung mit geopolitischen Problemen, besonders das Quatar-Embargo im Sommer und die Erschöpfung des BLM-Speichers, der bis 2021 geschlossen wird, schaffen einen vollständig neuen Ausblick auf das Heliumgeschäft. Die Branche bemüht sich, neue weltweit neue Kapazitäten zur Produktion zu bringen."
Für weitere Informationen über Bruin Point besuchen Sie bitte http://www.bruinpoint.com/.

Über Bruin Point Helium

Bruin Point Helium Corp. mit Hauptsitz in British Columbia, Kanada, erkundet ihre 17.767 Acre umfassenden Landflächen (100% Betriebsbeteiligung (WI) und 87,5% Nettoumsatzbeteiligung (NRI) in allen 12 Pachtgebieten) nach Helium im südöstlichen Bezirk des Carbon County, Utah. Mit möglicherweise signifikanten Heliumvorräten ist Bruin Point Helium bereit, die Gelegenheit zu ergreifen, die sich durch den steigenden Heliumpreis bietet. Der Grund für den Preisanstieg ist die zunehmende Nachfrage nach Helium weltweit, die durch neue Technologieanwendungen angetrieben wird. Bruin Point Helium Corp. ist an der TSX Venture Exchange notiert.

Kontakt:
Bruin Point Helium Corp.,
Lawrence Pemble:
Email: Lawrence@bruinpoint.com

Bruin Point Helium Corp.
#1305 - 1090 W. Georgia Street
Vancouver, BC V6E 3V7
Kanada

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.












06.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Bruin Point Energy

Suite 1305, 1090 W. Georgia Street

V6E 3V7 Vancouver


Kanada
Telefon:
+1 604 685 9316
E-Mail:
info@bruinpoint.com
Internet:
www.bruinpoint.com
ISIN:
CA11680N1033
WKN:
A2JSJT
Börsen:
Freiverkehr in Frankfurt, Stuttgart, Tradegate Exchange; Toronto, Toronto Stock Exchange Venture

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




660711  06.03.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.06.2018 - Vonovia: Erfolg in Schweden
19.06.2018 - Wacker Neuson: Verkauf beim Olympiapark
19.06.2018 - capsensixx: Zuteilung am untersten Ende der Spanne
18.06.2018 - Sunfarming will Anleihe begeben
18.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen treibt Wachstumsstrategie voran
18.06.2018 - Indus: Aufsichtsrat wird größer
18.06.2018 - Wolford: Finanzierungsrunde startet
18.06.2018 - Peach Property Group: Erfolgreiche Emission
18.06.2018 - Decheng: Verantwortliche treten zurück
18.06.2018 - Deutsche Post: Vorläufiges Bekenntnis zum Streetscooter


Chartanalysen

18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”
15.06.2018 - KPS Aktie: Das Bild scheint sich zu bessern!
15.06.2018 - Wirecard Aktie: Adyen-Hype, Hausse - wie lange geht das noch gut?
15.06.2018 - E.On Aktie: Achtung, ein erstes Kaufsignal
15.06.2018 - Aixtron Aktie: Die Chancen sind da!
14.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Erholungschance vs. große Risiken


Analystenschätzungen

18.06.2018 - Siemens Healthineers: Gibt es einen Rückschlag?
18.06.2018 - Vestas: Großauftrag für den Nordex-Konkurrenten
18.06.2018 - Daimler: Klares Aufwärtspotenzial
18.06.2018 - GK Software: Weiterer Wachstumsschub steht an
18.06.2018 - Infineon: Reaktion auf den Kapitalmarkttag
18.06.2018 - Volkswagen: Kurs nach Verhaftung unter Druck
18.06.2018 - Lufthansa: Bewertung bleibt attraktiv – Neue Gerüchte
18.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Zweifache Abstufung der Aktie
18.06.2018 - Morphosys: Kursziel geht weiter nach oben
18.06.2018 - Wirecard: Impulse durch Adyen


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR