DGAP-Adhoc: AD-HOC: adidas Konzern erhöht Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2016 aufgrund nicht operativen Einmaleffekts in Q2

Nachricht vom 11.05.201611.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: adidas AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung

AD-HOC: adidas Konzern erhöht Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2016 aufgrund nicht operativen Einmaleffekts in Q2
11.05.2016 / 17:50

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Zur sofortigen Veröffentlichung 11. Mai 2016
AD-HOC: adidas Konzern erhöht Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2016
aufgrund nicht operativen Einmaleffekts in Q2
Herzogenaurach - Der adidas Konzern wird im zweiten Quartal 2016 infolge
eines nicht operativen Einmaleffekts von einem positiven ergebniswirksamen
Ertrag profitieren, der bislang nicht in der Prognose des Unternehmens für
das Geschäftsjahr 2016 berücksichtigt ist. Um dieser Entwicklung Rechnung
zu tragen, hat das Unternehmen seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr
erhöht.
Die adidas AG und der Chelsea FC haben vereinbart, ihren bestehenden
Ausrüstungsvertrag im beiderseitigen Einvernehmen vorzeitig aufzulösen. Der
Vertrag endet nun am 30. Juni 2017 und nicht, wie ursprünglich vereinbart,
am 30. Juni 2023. Als Entschädigung für die vorzeitige Beendigung des
Vertrags wird der adidas Konzern im Jahr 2017 eine Zahlung erhalten, die
sich bereits im zweiten Quartal 2016 positiv auf das Ergebnis auswirken
wird. Der Konzern erwartet, dass die Einmalzahlung den Konzerngewinn um
einen Betrag im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich erhöhen
wird. Daher geht der Konzern nun davon aus, dass der Gewinn aus den
fortgeführten Geschäftsbereichen im Geschäftsjahr 2016 um etwa 25% steigen
und bei rund 900 Mio. EUR liegen wird (bisherige Prognose: Anstieg um 15%
bis 18%). Zudem wird die operative Marge voraussichtlich auf einen Wert
von rund 7,0% steigen (bisherige Prognose: Anstieg auf 6,6% bis 7,0%).
***
Kontakte:
Media Relations Investor Relations
Jan Runau Sebastian Steffen
Leiter Unternehmenskommunikation VP Investor Relations
Tel.: +49 (0) 9132 84-3830 Tel.: +49 (0) 9132 84-4401
Katja Schreiber Christian Stöhr
Leiterin Externe Kommunikation Director Investor Relations
Tel.: +49 (0) 9132 84-3810 Tel.: +49 (0) 9132 84-4989

Besuchen Sie uns auch im Internet: www.adidas-Group.com










11.05.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
adidas AG



Adi-Dassler-Straße 1



91074 Herzogenaurach



Deutschland


Telefon:
+49 9132 84 0


Fax:
+49 9132 84 2241


Internet:
www.adidas-group.com


ISIN:
DE000A1EWWW0, US00687A1079, US00687P1049


WKN:
A1EWWW, A0MNCC , 909676


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

462701  11.05.2016 










Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - DEAG: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
21.03.2019 - Commerzbank und Deutsche Bank: Branche lehnt Fusionspläne ab
21.03.2019 - Hapag-Lloyd kündigt Dividendenzahlung für 2018 an
21.03.2019 - MBB legt für die eigenen Aktien ein paar Euro oben drauf
21.03.2019 - Nemetschek zahlt höhere Dividende - Aktiensplit angekündigt
21.03.2019 - Uniper: Elliott will außerordentliche Hauptversammlung
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Zeal Network steigert 2018 Umsatz und Gewinn
21.03.2019 - InTiCa Systems: 2018 bringt Gewinnrückgang


Chartanalysen

21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…
20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!
20.03.2019 - Steinhoff Aktie: Weitere deutliche Kursverluste voraus?
20.03.2019 - Mologen Aktie: Ungebremst weiter in Richtung Abgrund?


Analystenschätzungen

21.03.2019 - Bayer Aktie: Herausfordernde Zeiten
21.03.2019 - mVISE: Neues Kursziel für die Aktie
21.03.2019 - Fuchs Petrolub: Kaum noch Aufwärtspotenzial
21.03.2019 - BMW: Marge in der Kritik
21.03.2019 - Deutsche Post: Konkurrenz ermöglicht Veränderung
21.03.2019 - H&R: Prognose liegt über dem Konsens
21.03.2019 - Lanxess: Aktie wird hochgestuft
20.03.2019 - Fraport: Dividende überrascht
20.03.2019 - Fuchs Petrolub: Minus macht die Aktie attraktiver
20.03.2019 - Klöckner: Weiter auf Wachstumskurs


Kolumnen

21.03.2019 - USA: Fed setzt Zinspause fort bis sich der konjunkturelle Nebel gelichtet hat - Nord LB Kolumne
21.03.2019 - Fed: Zinserhöhungen sind 2019 vom Tisch - VP Bank Kolumne
21.03.2019 - Commerzbank Aktie: Pullback oder Trendwende? - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX: Aufwärtstrend bekommt Gegenwind - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX 30 scheitert zunächst, 200-Tage-Linie deutliche Hürde - Donner & Reuschel Kolumne
20.03.2019 - Erster Börsentag erlaubt keinen Blick in die Zukunft
20.03.2019 - S&P 500 zuletzt mit Dynamik: V-Formation und „die“ 2.800 - Donner & Reuschel Kolumne
20.03.2019 - OPEC+ alternativlos – US-Ölindustrie freut sich - Commerzbank Kolumne
20.03.2019 - EuroStoxx 50: Das neue Verlaufshoch ist da - UBS Kolumne
20.03.2019 - DAX: Knapp vor der Hürde nach unten gedreht - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR