DGAP-News: Hauptversammlung der Grammer AG beschließt Dividende in Höhe von 0,75 Euro je Aktie

Nachricht vom 11.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Grammer AG / Schlagwort(e): Dividende

Hauptversammlung der Grammer AG beschließt Dividende in Höhe von 0,75 Euro je Aktie
11.05.2016 / 15:58


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Hauptversammlung der Grammer AG beschließt Dividende in Höhe von 0,75 Euro je Aktie
Vertragsverlängerung mit Vorstandsvorsitzenden Hartmut Müller um fünf weitere Jahre verkündet
Amberg, 11. Mai 2016 - Die Aktionäre der Grammer AG sind dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat mit großer Mehrheit gefolgt und haben auf der heutigen Hauptversammlung die Ausschüttung einer Dividende von 0,75 Euro je Aktie beschlossen. Für die insgesamt 11.214.624 dividendenberechtigten Aktien schüttet das Unternehmen damit rund 8,41 Millionen Euro aus. Dies entspricht 27 Prozent des Bilanzgewinns der Grammer AG oder rund 36 Prozent des Konzernergebnisses nach Steuern.
"Die unverändert hohe Dividende ist ein deutliches Signal an unsere Aktionäre, dass wir trotz der herausfordernden Marktgegebenheiten, mit der Umsetzung unserer globalen Wachstumsstrategie planmäßig vorangekommen sind und die derzeitige Aktienbewertung noch Potential für Kurssteigerungen bietet", betont Hartmut Müller, Vorstandsvorsitzender der Grammer AG, in seiner Rede an die Aktionäre.
Auf der Hauptversammlung der Grammer AG waren rund 42 Prozent des stimmberechtigten Grundkapitals vertreten. Mit großer Mehrheit wurden Vorstand und Aufsichtsrat für die Arbeit im Geschäftsjahr 2015 entlastet.
Auf der ordentlichen Hauptversammlung wurde darüber hinaus die Verlängerung des Vertrags mit dem Vorstandsvorsitzenden Hartmut Müller um weitere fünf Jahre verkündet. Unter der unternehmerischen Leitung von Hartmut Müller hat sich der Grammer Konzern in den letzten Jahren zu einem sehr erfolgreichen Global Player entwickelt. Mit der Kontinuität an der Unternehmensspitze will der Aufsichtsrat der Grammer AG diese dynamische Entwicklung auch in Zukunft weiter fortsetzen.
Unternehmensprofil
Die Grammer AG, Amberg, ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Komponenten und Systemen für die Pkw-Innenausstattung sowie von Fahrer- und Passagiersitzen für Offroad-Fahrzeuge (Traktoren, Baumaschinen, Stapler), Lkw, Busse und Bahnen. Das Segment Seating Systems umfasst die Geschäftsfelder Lkw- und Offroad-Sitze sowie Bahn- und Bussitze. Im Segment Automotive liefern wir Kopfstützen, Armlehnen und Mittelkonsolen an namhafte Pkw-Hersteller im Premiumbereich und an Systemlieferanten der Fahrzeugindustrie.
Mit über 12.000 Mitarbeitern in 32 Gesellschaften ist Grammer in 20 Ländern weltweit tätig.
Die Grammer Aktie ist im SDAX vertreten und wird an den Börsen München und Frankfurt, über das elektronische Handelssystem Xetra sowie im Freiverkehr der Börsen Stuttgart, Berlin und Hamburg gehandelt.
Kontakt:GRAMMER AGRalf HoppeTel.: 09621 66 2200investor-relations@grammer.com









11.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Grammer AG



Postfach 14 54



92204 Amberg



Deutschland


Telefon:
+49 (0)9621 66-0


Fax:
+49 (0)9621 66-1000


E-Mail:
investor-relations@grammer.com


Internet:
www.grammer.com


ISIN:
DE0005895403, DE0005895403


WKN:
589540, 589540


Indizes:
SDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

462641  11.05.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Volkswagen strebt eine Kooperation mit Ford an
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Großes Interesse an Zukauf
19.06.2018 - Bayer: Neues Geld für die Monsanto-Übernahme
19.06.2018 - Daimler: Schulbusse für Brasilien
19.06.2018 - Volkswagen: Stadler wird zunächst entbunden – Schot übernimmt
19.06.2018 - Ceconomy: Kommt eine Kapitalerhöhung?
19.06.2018 - Ekotechnika: Neue Prognose
19.06.2018 - German Startups Group: Plattform für Startup-Anteile
19.06.2018 - Voltabox vertieft Kooperation mit Triathlon
19.06.2018 - Hypoport passt die Prognose an


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”


Analystenschätzungen

20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie
19.06.2018 - Delivery Hero: Deutliche Wachstumschancen
19.06.2018 - Fuchs Petrolub: Feedback vom Kapitalmarkttag
19.06.2018 - SFC Energy: Kapitalerhöhung wird einberechnet
19.06.2018 - Volkswagen: Zölle und eine Personalie machen Druck
19.06.2018 - Kapsch: Kaufen nach den Jahreszahlen
19.06.2018 - SAP: Beeindruckende Performance
19.06.2018 - Deutsche Post: Experten reagieren auf die Warnung


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR