Allen & Overy berät Cerberus bei erfolgreicher Privatisierung der HSH Nordbank

Nachricht vom 28.02.2018 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 28.02.2018 / 16:15

PRESSEMITTEILUNG

Allen & Overy berät Cerberus bei erfolgreicher Privatisierung der HSH Nordbank

Frankfurt am Main / Hamburg, 28. Februar 2018. Allen & Overy LLP berät den US-amerikanischen Finanzinvestor Cerberus Capital Management bei der Übernahme der HSH Nordbank durch unabhängige Investoren. Der Vertrag sieht einen Kaufpreis von rund einer Milliarde Euro für 94,9 Prozent der an der HSH Nordbank gehaltenen Aktien vor. Zu den weiteren Käufern gehören die Finanzinvestoren J.C. Flowers, GoldenTree Asset Management und Centaurus Capital sowie die österreichische BAWAG P.S.K. Bank für Arbeit und Wirtschaft und Österreichische Postsparkasse.

Im Zusammenhang mit dem Erwerb werden Problemkredite im Nominalwert von mehreren Milliarden Euro aus der Bank verkauft. Damit wird die HSH Nordbank in die Lage versetzt, künftig ohne staatliche Beihilfen im Wettbewerb zu bestehen.

Mit dem Erwerb der HSH Nordbank durch die unabhängigen Investoren gelingt es zum ersten Mal, eine deutsche Landesbank erfolgreich zu privatisieren.

Die Transaktion wird vollzogen, wenn die erforderlichen regulatorischen Genehmigungen vorliegen. Hierzu zählen unter anderem die Genehmigung durch die Europäische Kommission, die Europäische Zentralbank, die Parlamente der Länder Hamburg und Schleswig-Holstein und die zuständigen Kartellbehörden.

Allen & Overy berät Cerberus unter anderem in Bezug auf den Kaufvertrag, die Auslagerung der Problemkredite, zu allen regulatorischen Aspekten (einschließlich Bankaufsichtsrecht und Kartellrecht) und zu arbeits- und steuerrechtlichen Fragen.

Das Allen & Overy-Team stand unter der Leitung der Partner Dr. Hartmut Krause (Corporate/M&A, Frankfurt) und Dr. Nicolaus Ascherfeld (Corporate/M&A, Hamburg - beide Federführung) und umfasste die folgenden weiteren Teammitglieder:

Counsel Max Landshut (Corporate/M&A, Hamburg), Dr. Andre P.H. Wandt (Gesellschaftsrecht, Frankfurt), Senior Associate Alexander Wüpper (Corporate/M&A, Frankfurt) sowie die Associates Gregor Petric, Tatiana Marzoli, Frederic Wünsche (alle Corporate/M&A, Frankfurt), Dr. Moritz Meister und Dr. Stefan Witte (beide Corporate/M&A, Hamburg), Fabian Schulze und Kai Schadtle (beide Bankaufsichtsrecht, Frankfurt).

Weiterhin bestand das Team aus den Partnern Dr. Jan Schröder (Corporate/M&A, Düsseldorf), Jürgen Schindler (Kartellrecht, Brüssel), Dr. Heike Weber (Steuerrecht, Frankfurt), John Coburn, Dr. Franz Bernhard Herding, Wolfgang Melzer, Dr. Norbert Wiederholt (alle Bank- und Finanzrecht, Frankfurt), Dr. Walter Uebelhoer (Bankrecht, München), Dr. Stefan Henkelmann (Kapitalmarktrecht, Frankfurt), Dr. Jens Matthes (IP/IT, Düsseldorf), Markulf Behrendt (Arbeitsrecht, Hamburg), Dr. Hans-Peter Löw (Arbeitsrecht, Frankfurt), Tobias Neufeld (Arbeitsrecht, Düsseldorf), den Counsel Dr. Udo Herbert Olgemöller (Öffentliches Recht, Frankfurt) und Dr. Ilja Baudisch (Bank- und Finanzrecht, München), den Of Counsel Frank Herring (Bankaufsichtsrecht, Frankfurt) und Dr. Oliver Waldburg (Bank- und Finanzrecht, Frankfurt), den Senior Associates Fatih Coskun, Christopher Jahnke, Lorenz Riehl (alle Bank- und Finanzrecht, Frankfurt), Dr. Christoph Börskens, Dr. Riccardo Marinello (beide Real Estate, Frankfurt), Dr. Andreas Ziegler (Öffentliches Recht, Frankfurt), Dr. Sebastian Schulz (Arbeitsrecht, Frankfurt), Karen Zöttl (Bank- und Finanzrecht, Frankfurt), Daniela Schmitt (International Capital Markets, Frankfurt) sowie den Associates Dr. Rauni Ahammer (Bank- und Finanzrecht, München), Louisa Drewniok, Dr. Anna Serwotka, Dr. Jörg Weber, Dr. Antonia Wolf (alle Bank- und Finanzrecht, Frankfurt), Dr. Anna Opel (Öffentliches Recht, Frankfurt), Dr. Lisa Müller, Anja Glück (beide Arbeitsrecht, Frankfurt), Catharina Glugla (Arbeitsrecht, Düsseldorf) und Dr. Wolfgang H. Wittek (Arbeitsrecht, Hamburg).

Anmerkungen für den Herausgeber:

www.allenovery.de

Allen & Overy ist eine internationale Anwaltsgesellschaft mit etwa 5.400 Mitarbeitern, darunter etwa 550 Partner, an 44 Standorten weltweit.

Allen & Overy ist in Deutschland an den Standorten Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg und München mit etwa 220 Anwälten, darunter 50 Partner, vertreten. Die Anwälte beraten führende nationale und internationale Unternehmen vorwiegend in den Bereichen Bank-, Finanz- und Kapitalmarktrecht, Gesellschaftsrecht und M&A, Steuerrecht sowie in anderen Bereichen des Wirtschaftsrechts.

Diese Pressemitteilung wird von Allen & Overy LLP herausgegeben. In dieser Pressemitteilung bezieht sich "Allen & Overy" auf "Allen & Overy LLP bzw. ihre verbundenen Unternehmen". Die genannten Partner sind entweder Gesellschafter, Berater oder Mitarbeiter der Allen & Overy LLP und/oder ihrer verbundenen Unternehmen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Nadja Fersch, Communications Manager, Frankfurt am Main, Tel.: 069 2648 5555 (nadja.fersch@allenovery.com)


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Allen & Overy LLP
Schlagwort(e): Recht
28.02.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

659045  28.02.2018 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.06.2018 - Wolford: Wichtige Personalentscheidungen
24.06.2018 - Krypto will Mehrheit an Bank
22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR