Global Blockchain Technologies Corp.: Umfassendes Update zum Spinout und Aktiensplit - letzter Handelstag zum Erwerb der Gratisaktien des neuen Unternehmens!

Nachricht vom 27.02.2018 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 27.02.2018 / 08:31

Umfassendes Update zum Spinout und Aktiensplit - letzter Handelstag zum Erwerb der Gratisaktien des neuen Unternehmens!

Wir möchten Ihnen heute ein wichtiges Update zu unserem Top-Pick Global Blockchain (WKN A2JST8) geben. Das Unternehmen vermeldete soeben aufgrund der starken Investorenanfrage eine weitere detaillierte Erklärung dessen, was die zum 1. März 2018 bei Handelsschluss registrierten Aktionäre (der "Stichtag") erhalten werden sowie einen Überblick über die Geschäftsfelder der beiden Unternehmen (nach Spinout).

Hierbei sind äußerst interessante Vorhaben dabei, wie eine eigene Krypto-Börse. Gerade gestern wurde die Krypto-Börse Poloniex für 400 Mio. US-Dollar übernommen.

Heute ist der letzte Handelstag um vom Spinout / Aktiensplit zu profitieren, alle Aktionäre welche bis zum Handelsende des 27.02.2018 Aktien des Unternehmens halten, bekommen Gratis-Aktien des ausgegliederten Unternehmens (siehe Berechnung und Erklärung im folgenden Text).

Der Grund des Aktiensplits und der Ausgliederung ist, dass nach Ansicht des Unternehmens kein ausreichend hoher "reiner" Marktwert für ihre verschiedenen und einzigartigen Geschäftstätigkeiten erzielt wurde, die innerhalb von GBT beherbergt sind.

Wir sind ebenfalls der Ansicht, dass der Aktienkurs konservativ gesehen mindestens 100 bis 200 % Aufholpotenzial hat, selbst dann ist Global Blockchain (WKN A2JST8) immer noch weitaus geringer bewertet als Hive Blockchain (WKN A2DYRG)! Und es gilt zu bemerken, dass unser Top-Pick neben der Mining Sparte noch die Blockchain -und ICO-Sparte vorzuweisen hat.

Nur als Vergleich der Branchenplayer Hive Blockchain (WKN A2DYRG),welcher mit über 530 Mio. CAD an der Börse bewertet ist verfügt Ende 2018 lediglich über eine Leistung von 44 MW. Global Blockchain (WKN A2JST8) wird mit der heutigen Akquise bereits Ende 2018 über mehr als 175 MW Bitcoin-Miningleistung verfügen und ist aktuell lediglich mit 141 Mio. CAD an der Börse bewertet. Daher ist konservativ betrachtet eine kurzfristige Verdopplung des aktuellen Kursniveaus mehr als nur wahrscheinlich und durchaus möglich. Global Blockchain (WKN A2JST8) wird bereits im April erste Umsätze generieren, hiervon sind andere Unternehmen noch sehr weit entfernt!

Bei dem aktuellen Mining-Schwierigkeitsgrad würde BLOC, abzüglich Zinsen, ungefähr 7.000 Bitcoins jährlich (Umsatz 72 Mio. US-Dollar p.a.) zu Kosten von weniger als 2.000 Dollar pro Coin produzieren.

Die heutigen News im Detail - interessanter Ausblick!

Das Ergebnis des Aktiensplit und Spinout:

Um am 1. März 2018 ein registrierter Aktionär zu sein, müssten die Aktien nicht später als bis zum Handelsschluss am 27. Februar 2018 erworben werden.

Folgendes ist ein Beispiel eines GBT-Aktionärs, der am Stichtag im Besitz von 100 GBT-Aktien ist:

Nach 1. März Split und Spinout besitzt der Aktionär 200 Aktien von Global Blockchain Technologies und 200 Aktien von Global Blockchain Mining.

LINK - Schaubild zum besseren Verständnis





Vor Split



 



Nach 1.Ma?rz Split and Spinout






Nach 1.Ma?rz Split and Spinout






Global Blockchain Technologies
Aktien ("BLOC" or "BLKCF" in den
USA oder "BWSP" in Deutschland






>>>>






Global Blockchain Technologies
Aktien ("BLOC" or "BLKCF" in den
USA oder "BWSP" in Deutschland






Global Blockchain Mining Corp. Aktien ("FORK")

Spinout






100 Aktien



 



200 Aktien






200 Aktien





Als ein Ergebnis des Aktiensplits wird der Aktionär doppelt so viele GBT-Aktien besitzen und die entsprechende Anzahl von Aktien der Global Blockchain Mining Corp. ("Blockchain Mining") nach dem Split und Spinout besitzen.

Am 1. März 2018 werden alle zum Stichtag bei Handelsschluss registrierten Aktionäre berechtigt sein, über den Spinout abzustimmen, für den das Unternehmen die Genehmigung der Aktionäre auf der Jahreshauptversammlung und Sonderversammlung am 10. April 2018 ersucht.

Gründe für Aktiensplit und Spinout:

Shidan Gouran, President von GBT, sagte:

"Global Blockchain überprüfte ihre Aktivitäten und erkannte, dass nach ihrer Ansicht, kein ausreichend hoher "reiner" Marktwert für ihre verschiedenen und einzigartigen Geschäftstätigkeiten erzielt wurde, die innerhalb von GBT beherbergt sind. Diese sind vor allem:

1) Die Investition in oder Inkubation und Generierung neuer Blockchains, ICOs und Tokens insbesondre in Partnerschaft mit führenden Marken, die eine große unternehmenseigene Nutzerbasis haben und/oder in Zusammenarbeit mit Industrieteilnehmern, deren Hauptgeschäftsbereiche von der Dezentralisierung und der Blockchain wirklich profitieren; und

2) das Mining von Kryptowährungen, um den Investoren Zugang zu bestehenden bekannten und erstklassigen Währungen zu bieten wie z. B. Bitcoin und Ethereum durch die Entwicklung von Hardware und der damit verbundenen Infrastruktur, die ein "Mining" dieser Coins durchführen kann mittels der Verifizierung und Bestätigung der Transaktionen als zuverlässig durch die Verarbeitung schwieriger kryptografischer Probleme, die zur Lösung gewaltige Rechenleistungen benötigen. Dies ermöglicht Exposition zu einem Bruchteil der Betriebskosten und spekulativen Risiken, die mittels Einzelerwerbs zu aktuellen Preisniveaus realisierbar ist.

Bei Betrachtung des Werts unseres Unternehmens im Vergleich mit vergleichbaren börsennotierten Unternehmen, die z. B. nur als Miner tätig sind, wurde es offensichtlich, dass vergleichbare Unternehmen an kanadischen Börsen bei jeder Metrik einschließlich der Folgenden, viel höhere Bewertungen erhalten:

1) Für Betriebe in günstigen Rechtsprechungen zur Verfügung stehende MW-Leistung; und

2) Gesamtrechenleistung für das Mining.

Der Unterschied in der Bewertung bedeutete nach Ansicht des Managements, dass entweder der Wert unserer Investition und vertikalen Inkubation ignoriert oder der Wert der Mining-Sparte ignoriert wurde.

Der Spinout ist ein Versuch nicht nur zur Vereinfachung unserer Geschichte für die Investoren, aber was bedeutender ist, zur "Öffnung" dieses übersehenen Wertes durch Aufspaltung des Unternehmens in zwei börsennotierte Unternehmen, jedes mit seinem eigenen bedeutenden individuellen undwichtigen Geschäftsschwerpunkt.

Der Aktiensplit ist ein Versuch zur Verbesserung der zukünftigen Liquidität für beide Unternehmen. In einer Flut neuer Börsennotierungen von Unternehmen, die versuchen, die neu gefundene Popularität von Blockchain an sich zu reißen, muss das Kapital weiter zu diesen Unternehmen fließen, die die Stärke, die Werkzeuge und die Fähigkeit besitzen, durchzuhalten und zu florieren.

Durch Beschaffung von 60 Millionen Dollar bis dato sowie durch die Führung eins Weltklasse-Team von Branchenpionieren ist das Unternehmen der Ansicht, dass es ein wichtiges Pionierunternehmen ist und weiterhin sein wird, welches seine unten eingehender beschriebenen Geschäftspläne ausführen wird. Jeder dieser Pläne erfolgt mit der Absicht zur Schaffung eines signifikanten, schnellen und anhaltenden Wertes für die Aktionäre und einer bedeutenden Auswirkung auf den aufstrebenden Stellenwert der Blockchain und Kryptowährungen für Regierungen, Industrien, Unternehmern und Einzelpersonen weltweit.

Go-Forward- Unternehmen: Global Blockchain Technologies' Geschäft

Die in BLOC verbleibenden Assets umfassen unsere Investitionen, Abkommen, Partnerschaften und unabhängige interne Initiativen zur Schaffung und Inkubation von öffentlichen Blockchains im Internetmaßstab, Firmenlösungen, Token und ICOs.

Obwohl in den kommenden Wochen weitere Einzelheiten bekannt gegeben werden, so schließt eine Übersicht der Unternehmungsdomänen für die aktuellen Projekte des Unternehmens, die sich entweder im Laufen, in der Entwicklung oder in einem späten Verhandlungsstadium befinden folgendes ein:

1) Handelsfinanzierung in Verbindung mit wichtigen Staaten.

2) Peer-to- Peer-Speicherlösungen für Konzerne.

3) Ethereum-Hard- Fork mit Funktionalität, die es als eine globale Zahlungslösung verbessern (die Laser Blockchain).

4) Token-Nutzung von drei etablierten Spiele-Netzwerken mit über 200 Millionen Nutzern einschließlich Funktionalität für e-Sport und Glücksspiel.

5) Dezentralisierter Marktplatz für Datenmassen, die auf die Multibillionen-Dollar- IoT-Branche zielen.

6) Voll dezentralisierter Peer-to- Peer-Verleihmarktplatz basierend auf Laser Blockchain.

7) Sicherungsplattform für Kunst einschließlich Musik, Video und Marken in Partnerschaft mit einigen der bekanntesten Künstler, Marken und Studios der Welt. Etwas, das vor Einführung der Blockchain nicht möglich war.

8) Einführung einer mit dem Stellar-Netzwerk mit führendem FOREX vereinigten Börse und Überweisungspartner, die noch bekannt gegeben werden.

9) Einführung einer Kryptowährungsbörse mit staatlicher Unterstützung.

 

Ferner setzt das Unternehmen seine Zusammenarbeit an und die Monetarisierung des bestehenden strategischen Aktienbesitzes und des Besitzes an ICO-Investitionen fort und prüft zurzeit mehr als ein halbes Dutzend neuer Partnerschaften einschließlich Gespräche in der Endphase über eine Investition in eine "Genetics to Sale" Cannabis-Blockchain- Plattform.

Shidan Gouran sagte:

"Mit diesen aufregenden Projekten, die eine fundamentale Branchenverlagerung und eine störende Wirkung zum Vorteil der öffentlichen und kommerziellen Parteien erzeugen, beabsichtigt BLOC, eine prägende Kraft bei der Anwendung von Blockchain bei bestehenden Wirtschaftssystemen und Märkten zu sein.

BLOC wird einen wesentlichen Prozentsatz der Beteiligung entweder zum Nulltarif oder maximalen Rabatt einbehalten, was ein extrem günstiges Zeichen für die Entwicklung von einem bemerkenswerten Neubewertungsprozess und eines monetarisierbaren Substanzwerts für dieAktionäre der Global Blockchain ist."

Go-Forward- Unternehmen: Global Blockchain Minings Geschäft

Der Spinout wird den Wert der Mining-Sparte des Unternehmens freisetzen und die erwarteten Assets der Global Blockchain Mining werden Folgendes einschließen:

1.) Kombinierter Zugang zu 175 Megawatt kostengünstiger zuverlässiger Stromversorgung in Montana (Joint Venture), Manitoba (Joint Venture) und Mosambik (vollständig in Besitz).

2.) 6.666 AntMiner S9s, die laut Erwartungen bis Mitte April voll einsatzbereit sind.

3.) Eine 25%-Beteiligung an Distributed Mining Inc. ("Distributed Mining"). Distributed Mining ist ein Blockchain-Softwareunternehmen, das Software entwirft, das allen Geräten das Mining von Kryptowährungen ermöglicht. Die Software wird zum Herunterladen von Distributed Mining oder von ihren Partner-Webseiten zur Verfügung stehen. Angeschlossene Geräte können dann Mining-Vorgänge durch ihre Geräte (einschließlich, aber nicht darauf begrenzt, Mobiltelefone, Spielekonsolen) durchführen.

Distributed Mining würde jedem mit einem angeschlossenen Gerät erlauben, ein Software-Paket herunterzuladen und zu installieren, das dem Nutzer Zugang zum optimierten Kryptowährungs-Mining gibt. Die verteilte Mining-Plattform wird in der Lage sein, variable Mining-Voraussetzungen zu optimieren und ihr Design ist besonders gut geeignet für Spielekonsolen, von denen es zurzeit über 100 Millionen angeschlossene Einheiten gibt. Spielekonsolen haben eine stärkere Rechenleistung als die üblichen Laptop / Desktop-Computer, was sie zum perfekten Gerät für die Anwendung der verbreiteten Mining-Plattform macht, da Einzelpersonen ihre ruhenden Konsolen arbeiten lassen können, um ihnen wertvolle Kryptowährungs-Tokens zu verdienen.

- Die Investition des Unternehmens in Höhe von 2 Millionen Dollar in Spectra7 Microsystems, mit der GBT in aktiven Gesprächen steht über eine Zusammenarbeit und Implementierung einer dynamischen Palette neuer Tools, die mit den folgenden Vorteilen für die Blockchain-Systeme und unseres Mining- Geschäfts auf den Markt gebracht werden einschließlich:

1.) Bahnbrechender niedriger Energieverbrauch: ein bis zu 80% niedrigerer Stromverbrauch als bei konkurrierenden Lösungen.

2.) Hochleistung: skalierbare Server- und Switch-Line- Raten von 25Gbps (Milliarden Bits pro Sekunde) bis 400Gbps.

3.) Niedrige Kosten: normalerweise 50% der Kosten konkurrierender Lösungen.

- Entwicklung des ersten Systems der Welt auf einem Chip einschließlich HVAC-Einheiten und TV- Set-Top- Boxen mit Krypto-Mining- Fähigkeiten, die auf Massenverbrauchsgeräte zielen in einem potenziellen Joint Venture mit einem der führenden Hersteller von Unterhaltungselektronik der Welt.

- Laufende Gespräche und Verhandlungen für die Beschaffung tausender zusätzlicher S9s und anderer Geräte zum Krypto-Mining machen Fortschritte.

Das Unternehmen hat in Erwartung, dass das Spinout die Genehmigung der Aktionäre und alle behördlichen Genehmigungen erhält, das Aktiensymbol FORK reserviert.

Webseite

Im März wird das Unternehmen die neu gestaltete Webseite freischalten und die Investoren sind eingeladen, neue Präsentationen über Global Blockchain und Blockchain Mining anzusehen, die mit Aktionären und Stakeholder geteilt werden.

LINK zu unserer Erstvorstellung mit allen Hintergrundinformationen!

 

Rechtliche Hinweise/Disclaimer der BlackX GmbH

Diese rechtlichen Hinweise gelten für die Veröffentlichung und Tätigkeit der BlackX GmbH. Sie sind vor dem Lesen der Veröffentlichungen zur Kenntnis zu nehmen und sind anwendbar.

1. Allgemeine Angaben

Die Domain "True-Research.de" ist eine Marke der BlackX GmbH, Schwetzinger Str. 3, 69190 Walldorf. Die BlackX GmbH kann auch unter anderen Marken Veröffentlichungen vornehmen.

BlackX GmbH hat ihre Tätigkeit als Ersteller von Anlagestrategieempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder von Anlageempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, (bisher "Finanzanalysen") der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gemäß § 34c WpHG angezeigt. Die Pflichten der BlackX GmbH regeln sich primär nach den §§34b, 34c WpHG, der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958.

2. Vergütung und Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte:

Die BlackX GmbH erhält für die Vorbereitung, die Verbreitung und Veröffentlichungen ihrer Publikationen sowie für andere Dienstleistungen eine Vergütung. Diese Vergütung kann durch die Unternehmen über die die BlackX GmbH Informationen veröffentlicht, durch mit diesen Unternehmen verbundene Dritte oder sonstige Dritte, die ein Interesse in Bezug auf die besprochenen Unternehmen verfolgen, erfolgen. Dadurch besteht ein Interessenkonflikt BlackX GmbH. Dieser kann zunächst dadurch begründet werden, dass die BlackX GmbH im Interesse ihres Auftraggebers ihre Ausführungen vornehmen könnte.

Die Auftraggeber oder ihnen nahestehende Personen bzw. Unternehmen können zum Zeitpunkt dieser Beauftragung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und können daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert sein. Sie können aber auch daran interessiert sein, dass der Kurs des besprochenen Unternehmens sinkt, wenn sie deren Aktien günstiger erwerben wollen. Durch die Besprechung des Unternehmens können jedenfalls der Aktienkurs des Unternehmens erheblich beeinflusst werden. Insbesondere wird auch durch Wertpapiertransaktionen der Aktienkurs der besprochenen Unternehmen maßgeblich beeinflusst. Dies gilt insbesondere, wenn es sich um Unternehmen handelt deren Aktien keine breite Marktkapitalisierung haben und bei denen nur ein enger Markt besteht. Hier können auch nur geringe Auftragsvolumen erhebliche Auswirkungen auf die Kurse haben.

BlackX GmbH, deren Mitarbeiter oder Gesellschafter sowie Personen bzw. Unternehmen die an der Erstellung der Veröffentlichungen beteiligt sind können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung direkt oder indirekt Aktien an dem Unternehmen über welche im Rahmen der Internetangebote berichtet wird. Dies ist regelmäßig der Fall. Dies begründet ebenfalls eine Interessenkollision. Solche Beteiligungen können erhöht oder verkauft werden, wobei insbesondere von einer erhöhten Handelsliquidität profitiert werden würde. Ein Kurszuwachs der Aktien der vorgestellten Unternehmen kann zu einem Vermögenszuwachs bei diesen Personen führen.

Angaben zu möglichen Interessenkonflikten gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958:

Gemäß § 85 Wertpapierhandelsgesetz und Finanzanalyseverordnung besteht u. a. die Verpflichtung, bei einer Finanzanalyse auf mögliche Interessenkonflikte in Bezug auf das analysierte Unternehmen hinzuweisen. Ein Interessenkonflikt wird insbesondere vermutet, wenn das die Analyse erstellende Unternehmen

an dem Grundkapital des analysierten Unternehmens eine Beteiligung von mehr als 5% hält,
* in den letzten zwölf Monaten Mitglied in einem Konsortium war, das die Wertpapiere des analysierten Unternehmens übernommen hat, die Wertpapiere des analysierten Unternehmens aufgrund eines bestehenden Vertrages betreut,

in den letzten zwölf Monaten aufgrund eines bestehenden Vertrages Investmentbanking-Dienstleistungen für das analysierte Unternehmen ausgeführt hat, aus dem eine Leistung oder ein Leistungsversprechen hervorging,
* mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung der Finanzanalyse getroffen hat, und mit diesem verbundene Unternehmen regelmäßig Aktien des analysierten Unternehmens
* oder von diesen abgeleitete Derivate handeln, oder der für dieses Unternehmen zuständige Analyst sonstige bedeutende finanzielle Interessen in Bezug auf das analysierte Unternehmen haben, wie z.B. die Ausübung von Mandaten beim analysierten Unternehmen.

Die BlackX GmbH verwendet für die Beschreibung der Interessenskonflikte gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958 folgende Keys:

Key 1: Das analysierte Unternehmen hat für die Erstellung dieser Studie aktiv Informationen bereitgestellt.

Key 2: Diese Studie wurde vor Verteilung dem analysierten Unternehmen zugeleitet und im Anschluss daran wurden Änderungen vorgenommen. Dem analysierten Unternehmen wurde dabei kein Research-Bericht oder -Entwurf zugeleitet, der bereits eine Anlageempfehlung oder ein Kursziel enthielt.

Key 5: BlackX GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hat Aktien des analysierten Unternehmens vor ihrem öffentlichen Angebot unentgeltlich oder zu einem unter dem angegebenen Kursziel liegenden Preis erworben.

Key 9: BlackX GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen hat mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung dieser Studie getroffen. Im Rahmen dieser Vereinbarung hat First Marketing GmbH eine, vorab entrichtete Fee erhalten zur Verbreitung der Analyse.

Key 11: BlackX GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hält an dem analysierten Unternehmen eine Nettoverkauf- oder -kaufposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Unternehmens überschreitet.

Übersicht über die bisherigen Anlageempfehlungen (12 Monate):

Art der Analyse: Datum: Kursziel/Aktueller : Erstempfehlung

Global Blockchain Technologies 10.10.2017 EUR 5,00/EUR 1,71

3. Wesentliche Informationsquellen, Hinweis auf zugrunde gelegte Angaben und Prognosecharakter

Die Publikation der BlackX GmbH, wie etwa True-Research.de oder andere Publikationen, dienen ausschließlich zu Informationszwecken des Lesers.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet BlackX GmbH unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen (in- und ausländische Medien, Zeitungen, Finanzmeldungen etc.) aber auch andere Quellen. BlackX GmbH verwendet nur Quellen, die zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig gehalten worden sind. BlackX GmbH und die von ihr zur Erstellung der Publikation beschäftigten Personen verwenden größtmögliche Sorgfalt darauf, dass die verwendeten und zugrundeliegenden Angaben soweit wie möglich vollständig und sachlich zutreffend sind. Prognosen und Einschätzungen werden entsprechend gekennzeichnet und formuliert. Es wird bei Prognosen und Einschätzungen ebenfalls darauf geachtet, daß diese auf sachlichen Grundlagen beruhen und realistisch sind. Trotzdem übernimmt BlackX GmbH keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte.

4. Zusammenfassung der Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden

Die Bewertung der Unternehmen beruht auf der Grundlage einer quantitativen Auswertung von Unternehmensberichten und Veröffentlichungen zu dem Unternehmen sowie qualitativer Informationen, die für eine Einschätzung als relevant angesehen werden können. Hierbei werden Faktoren, wie Geschäftsprofil, Verschuldung, Kredite, Liquidität, Ertragskraft, Geschäftsmodelle, Geschäftsgang und ähnlichen Faktoren.

Bei börsennotierten Unternehmen wird bei der Beurteilung auch die sogenannte Fundamental- Analyse berücksichtigt.

5. Sensitivität der Bewertungsparameter - Änderungsmöglichkeit

Die Veröffentlichungen geben nur die Einschätzung und Meinung zum Zeitpunkt der Erstellung an. Der Zeitpunkt der Erstellung wird in der Veröffentlichung angegeben. Eine Pflicht zur Aktualisierung wird nicht übernommen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß Veränderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Angaben, Daten und Umstände erfolgen können und solche Änderungen einen erheblichen Einfluss auf die Einschätzungen des Unternehmens und seine Besprechung haben können.

6. Bedeutung der Empfehlungen

Die Aussagen und Meinungen der BlackX GmbH in ihren Veröffentlichungen können allenfalls ein Faktor im Rahmen einer Anlageentscheidung des Lesers darstellen. Sie stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Ein Interessent sollte sich auch über andere Quellen über das Unternehmen informieren. Insbesondere stellen die Veröffentlichungen keine individuelle Empfehlung in Bezug auf den Leser dar. Weder durch den Bezug der Veröffentlichungen, noch durch ausgesprochene Empfehlungen oder wiedergegebenen Meinungen soll eine Finanzdienstleistung des Lesers, insbesondere ein Anlageberatungs- oder Anlagevermittlungsvertrag, mit der BlackX GmbH oder dem jeweiligen Verfasser begründet werden.

Die Beurteilungen wenden sich an spekulativ eingestellte Privatanleger, aber auch institutionelle Anleger und professionelle Anleger. Leser sollten über ein entsprechendes Risikokapital und zusätzliche Vermögenswerte sowie einen Anlagehorizont von über fünf Jahren verfügen.

Im Rahmen der Veröffentlichungen bedeuten:

Kaufen: Absolutes Aufwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

Verkaufen: Absolutes Abwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

Halten: Absolutes Potenzial zwischen -10% und +10% innerhalb von sechs Monaten

7. Risikohinweise:

Börsenanlagen und Anlagen in Unternehmen (Aktien) sind immer spekulativ und beinhalten das Risiko des Totalverlustes.

Dies gilt insbesondere in Bezug auf Anlagen in Unternehmen, die nicht etabliert sind und/oder klein sind und keinen etablierten Geschäftsbetrieb und Firmenvermögen haben.

Aktienkurse können erheblich schwanken. Dies gilt insbesondere bei Aktien, die nur über eine geringe Liquidität (Marktbreite) verfügen. Hier können auch nur geringe Aufträge erheblichen Einfluß auf den Aktienkurs haben.

Bei Aktien in engen Märkten kann es auch dazu kommen, daß dort überhaupt kein oder nur sehr geringer tatsächlicher Handel besteht und veröffentlichte Kurse nicht auf einem tatsächlichen Handel beruhen, sondern nur von einem Börsenmakler gestellt worden sind.

Ein Aktionär kann bei solchen Märkten nicht damit rechnen, daß er für seine Aktien einen Käufer überhaupt und/oder zu angemessenen Preisen findet.

In solchen engen Märkten ist besteht eine sehr hohe Möglichkeit zur Manipulation der Kurse und der Preise in solchen Märkten kommt es oft auch zu erheblichen Preisschwankungen.

Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität, sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist daher höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar.

Bei nicht börsennotierten Aktien und Papieren besteht kein geregelter Markt und ein Verkauf (oder Verkauf) ist nicht oder nur auf individueller Basis möglich.

8. Haftungsausschluss:

Die BlackX GmbH übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der von ihr veröffentlichten Meinung und Einschätzung zu bestimmten Unternehmen. Sie schuldet auch insbesondere keinen Erfolg sofern ein Leser aufgrund einer veröffentlichten Einschätzung eine Anlageentscheidung treffen sollte.

Ein Leser sollte grundsätzlich nur Risikokapital in Aktien, die durch BlackX GmbH vorgestellt werden, investieren, also Kapital mit dem er sich bei einem negativen Verlauf einen Totalverlust leisten kann.

Jegliche Haftung der BlackX GmbH und ihrer Erfüllungsgehilfen gegenüber Lesern der Veröffentlichungen der BlackX GmbH wird ausgeschlossen.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet BlackX GmbH unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen aber auch andere Quellen. Die von uns verwendeten Quellen erachten wir als zuverlässig, es kann hier aber auch zu falschen Informationen und auch unzutreffende Bewertung von Informationen oder Daten kommen. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der uns zur Verfügung gestellten Daten und Informationen und unsere Einschätzung und Meinung wird durch uns aber nicht garantiert oder sonst gewährleistet.

Leser sollten daher die gemachten Informationen immer selbst bewerten und eigene Sorgfalt anwenden. Sie sollten auch weitere Quellen und Berater benutzen.

Alle Veröffentlichung von BlackX GmbH sind Meinungen und Beurteilungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ohne weitere Ankündigung geändert werden und müssen nicht unbedingt in zukünftigen Publikationen oder anderswo nachgedruckt werden.

9. Verantwortlichkeit nach TeleMedienGesetz (TMG)

Wir sind nach § 7 Abs.1 TMG nur für eigene Inhalte auf unseren Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Wir sind nach §§ 8 bis 10 TMG aber nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

10. Haftung für Links

Soweit unser Links zu externen Webseiten Dritter enthält, weisen wir darauf hin, daß wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Wir übernehmen für diese fremden Inhalte daher auch keine Gewähr. Für die Inhalte solcher verlinkten Seiten ist nur der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Vor einer Aufnahme einer Verlinkung werden die verlinkten Seiten im Hinblick auf mögliche Rechtsverletzung durchgesehen. Zu diesem Zeitpunkt waren rechtswidrige Inhalte dort nicht ersichtlich. Wir führen aber ohne konkrete Anhaltspunkt keine fortwährende Kontrolle solcher Seiten durch. Im Falle des Vorliegens und Bekanntwerdens von Rechtsverletzungen werden solche Links entfernt.

11. Hinweis auf Gebietsausschluss:

Die Veröffentlichungen der BlackX GmbH sind nicht an Personen aus oder mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan gerichtet und dürfen auch nicht an diese weitergegeben werden.


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Global Blockchain Technologies Corp.
Schlagwort(e): Finanzen
27.02.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

658141  27.02.2018 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.06.2018 - Beate Uhse: Kein Einspruch
18.06.2018 - SLM Solutions: Nachfolger steht fest
18.06.2018 - SFC Energy: Erfolgreiche Finanzierungsrunde
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - home24: Erfolgreicher Börsenstart
15.06.2018 - E.On: Uniper-Trennung rückt näher
15.06.2018 - Alno: Abschied vom regulierten Markt


Chartanalysen

18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”
15.06.2018 - KPS Aktie: Das Bild scheint sich zu bessern!
15.06.2018 - Wirecard Aktie: Adyen-Hype, Hausse - wie lange geht das noch gut?
15.06.2018 - E.On Aktie: Achtung, ein erstes Kaufsignal
15.06.2018 - Aixtron Aktie: Die Chancen sind da!
14.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Erholungschance vs. große Risiken


Analystenschätzungen

15.06.2018 - Ceconomy: Veränderungen in Russland
15.06.2018 - Siemens: Siemens Healthineers bereitet Freude
15.06.2018 - Infineon: Veränderung beim Kursziel der Aktie
15.06.2018 - Gerry Weber: Nach der Warnung
15.06.2018 - K+S: Zweifache Hochstufung der Aktie
14.06.2018 - Wirecard: Adyen sorgt für gute Stimmung
14.06.2018 - ProSiebenSat.1: Am Scheideweg – Kommt die große Krise?
14.06.2018 - Gerry Weber: Neuausrichtung kommt nicht gut an
14.06.2018 - Wirecard: Mega-IPO-Debut für Mitbewerber Adyen
14.06.2018 - Infineon: Kapitalmarkttag kommt gut an


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR