DGAP-News: Encavis AG: Aus der Capital Stage AG wird die 'Encavis AG'

Nachricht vom 27.02.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: ENCAVIS AG / Schlagwort(e): Sonstiges/Sonstiges

Encavis AG: Aus der Capital Stage AG wird die 'Encavis AG' (News mit Zusatzmaterial)
27.02.2018 / 08:04


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Encavis AG: Aus der Capital Stage AG wird die "Encavis AG" Hamburg, 27. Februar 2018 - Der SDAX-notierte Hamburger Solar- und Windparkbetreiber Capital Stage AG hat heute seine Namensänderung in Encavis AG bekannt gegeben. Nach dem im Jahr 2017 abgeschlossenen Zusammenschluss mit der CHORUS Clean Energy AG in Neubiberg bei München, werden beide Unternehmen zukünftig unter dem Namen "Encavis" firmieren. Damit verbinden die beiden Solar- und Windparkbetreiber sowie erfahrenen Dienstleister für Investitionen in Erneuerbare Energien-Anlagen nun auch nach außen hin sichtbar ihre Kompetenzen für eine gemeinsame Zukunft. Schon heute ist die Encavis AG mit einer Gesamterzeugungskapazität von mehr als 1,5 Gigawatt (GW) einer der führenden konzernunabhängigen und börsennotierten Stromanbieter im Bereich der Erneuerbaren Energien in Europa. Die Encavis AG (ISIN: DE0006095003 / WKN: 609500) ist an der Frankfurter Wertpapierbörse und der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg notiert und im SDAX der Deutschen Börse gelistet.
 
Im europäischen Markt der Erneuerbaren Energien gibt es ab heute einen neuen und doch altbewährten Akteur: Die Encavis AG. Nach dem Zusammenschluss der Capital Stage AG und der CHORUS Clean Energy AG im Jahr 2017 bündeln beide Unternehmen ab heute auch nach außen hin sichtbar ihre Stärke und Expertise im Bereich der Erneuerbaren Energien unter einem gemeinsamen Namen. "Encavis steht für die Zukunft unseres Unternehmens. Er symbolisiert die drei Säulen, die unser Unternehmen ausmachen", erläutert Dr. Dierk Paskert, Vorstandsvorsitzender der Encavis AG. "Der Name steht für ,Energy', welche die Basis unseres gesamten Handelns bildet; für ,Capital' und damit die Mittel, die wir beim Erwerb unserer Solar- und Windparks einsetzen und mit denen wir attraktive Renditen erwirtschaften; und für ,Vision', denn wir setzen auf das Energiesystem der Zukunft und machen Erneuerbare Energien wirtschaftlich", so Paskert weiter.
 
Schon heute ist die Encavis AG einer der führenden konzernunabhängigen und börsennotierten Stromanbieter im Bereich der Erneuerbaren Energien in Europa. Das Unternehmen betreibt 170 Solarparks und 65 Windparks in Deutschland und in acht weiteren europäischen Ländern mit einer Gesamterzeugungskapazität von über 1,5 GW. Der von der Encavis AG im Jahr 2017 aus regenerativen Energiequellen erzeugte Strom reicht aus, um rund eine Million Haushalte ein ganzes Jahr lang mit grünem Strom zu versorgen und zugleich rund 1,5 Millionen Tonnen klimaschädliches CO2 einzusparen. "Dieses hervorragende Ergebnis wollen wir durch den Zukauf weiterer Anlagen im In- und Ausland weiter steigern. Zudem planen wir, unseren "grünen Strom" auch verstärkt über privatwirtschaftliche Stromabnahmeverträge anzubieten und dieses Geschäftsfeld zukünftig auch durch die Nutzung wirtschaftlich attraktiver Speichermöglichkeiten auszubauen", so Paskert.
 
Darüber hinaus bietet Encavis ihre Expertise und Erfahrung im Bereich der Investitionen in Erneuerbare- Energien-Anlagen und deren Betrieb auch institutionellen Investoren an. Innerhalb der Encavis-Gruppe ist die Encavis Asset Management AG (vormals CHORUS Clean Energy AG) auf die Betreuung Institutioneller Anleger spezialisiert.
 
Die Encavis AG (ISIN: DE0006095003 / WKN: 609500) ist an der Frankfurter Wertpapierbörse und der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg notiert und im SDAX der Deutschen Börse gelistet.
 
Weiterführende Informationen rund um die Encavis AG finden Sie auf der neuen Internetpräsenz unter  www.encavis.com.
 Über die Encavis-Gruppe:
Die Encavis AG ist einer der führenden konzernunabhängigen und börsennotierten Stromanbieter (IPPs) im Bereich der Erneuerbaren Energien in Europa. Das Unternehmen erwirbt und betreibt Solarkraftwerke und (Onshore-)Windparks in Deutschland sowie in acht weiteren europäischen Ländern. Die Gesamterzeugungskapazität der Encavis-Gruppe beläuft sich aktuell auf über 1,5 Gigawatt (GW). Mit den Solar- und Windparks erwirtschaftet das Unternehmen attraktive Renditen sowie konjunkturunabhängige und sehr stabile Erträge.
Die Encavis AG stellt ihre langjährigen Erfahrungen und ihre Marktkenntnis im Bereich der Erneuerbaren Energien auch Institutionellen Investoren zur Verfügung. Innerhalb der Encavis-Gruppe ist die Encavis Asset Management AG auf den Bereich Institutioneller Anleger spezialisiert. Mit der Encavis Technical Services GmbH verfügt die Encavis-Gruppe zudem über eine Service-Einheit für die technische Betriebsführung von Solarparks.
Die Encavis AG ist im Jahr 2018 aus dem Zusammenschluss der Capital Stage AG sowie der CHORUS Clean Energy AG entstanden. Die Encavis AG ist im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse und im regulierten Markt der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg notiert (ISIN: DE0006095003 / WKN: 609500) und im SDAX der Deutschen Börse gelistet.
 
Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf www.encavis.com
Kontakt:
Encavis AG (vormals Capital Stage AG)
Till Gießmann
Leiter/Head of Investor & Public Relations
------------------------------------------------------------
Große Elbstraße 59
22767 Hamburg
Fon: + 49 40 37 85 62-242
Fax: + 49 40 37 85 62-129
e-mail: till.giessmann@encavis.com
http://www.encavis.com
Twitter: https://twitter.com/encavis

Zusatzmaterial zur Meldung:Bild: http://newsfeed2.eqs.com/capitalstage/658127.htmlBildunterschrift: Encavis AG
27.02.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
ENCAVIS AG

Große Elbstraße 59

22767 Hamburg


Deutschland
Telefon:
+49 4037 85 62 -0
Fax:
+49 4037 85 62 -129
E-Mail:
info@encavis.com
Internet:
www.encavis.com
ISIN:
DE0006095003
WKN:
609500
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




658127  27.02.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Aumann: 300 Millionen Euro im Fokus
20.06.2018 - Patrizia Immobilien: Zahlen stützen Prognose
20.06.2018 - Dr. Hönle: Prognose wird angehoben
20.06.2018 - Beate Uhse wird zu be you
20.06.2018 - E.On: Neue Möglichkeiten für das virtuelle Kraftwerk
20.06.2018 - Evotec: Baldiges Aus für die AG
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Schritt in Richtung Kapitalmarktfähigkeit
20.06.2018 - DF Deutsche Forfait: Iran-Sanktionen haben schwerwiegende Folgen
20.06.2018 - Kulmbacher Brauerei: Späte Personalmeldung
20.06.2018 - Uhr.de: Details zur Kapitalerhöhung


Chartanalysen

20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!
20.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bärenfalle? Das könnte die Chance sein…
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…


Analystenschätzungen

20.06.2018 - artec: Aktie mit neuem Kursziel
20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden
20.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkaufsempfehlung für die Aktie entfällt
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle


Kolumnen

20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR