DGAP-News: YOC AG: Vorläufige Zahlen Q4 und Gesamtjahr 2017: YOC liefert profitables Wachstum

Nachricht vom 27.02.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: YOC AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

YOC AG: Vorläufige Zahlen Q4 und Gesamtjahr 2017: YOC liefert profitables Wachstum
27.02.2018 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Vorläufige Zahlen Q4 und Gesamtjahr 2017: YOC liefert profitables Wachstum

Erfolgreiches Q4 mit Umsatz von rund 4,3 Mio. EUR sowie positivem EBITDA in Höhe von 0,4 Mio. EUR
Gesamtjahr 2017 mit Umsatzanstieg um rund 20 % auf 14,4 Mio. EUR sowie bereinigtem operativen Ergebnis von 0,3 Mio. EUR (Vorjahr: -1,0 Mio. EUR)
Wandel zum Ad Tech-Unternehmen macht YOC profitabel
Berlin, 27. Februar 2018 - Die YOC AG (ISIN DE0005932735) steigerte ihren Umsatz auf Konzernebene im Geschäftsjahr 2017 nach vorläufigen IFRS-Zahlen um rund 20 % auf voraussichtlich 14,4 Mio. EUR (2016: 12,0 Mio. EUR).

Verantwortlich für das Wachstum der YOC-Gruppe ist der kontinuierlich zunehmende Anteil des automatisierten Vertriebs über interagierende Handelssysteme in Echtzeit (Programmatic Advertising). Parallel dazu wächst der Umsatzanteil der eigenentwickelten Ad Tech-Produkte an allen Standorten, so dass sich die Rohertragsmarge auf voraussichtlich rund 39 % (2016: 37 %) erneut deutlich erhöht. Seit 2013 hat sich dieser Wert um über 10 Prozentpunkte gesteigert.

Das bereinigte operative Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA)* verbesserte sich im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 um voraussichtlich 1,25 Mio. EUR und beträgt 0,3 Mio. EUR (2016: -1,3 Mio. EUR). Da das virtuelle Aktienoptionsprogramm zugunsten der Führungskräfte des Unternehmens die Bildung außerplanmäßiger Rückstellungen bedingt, weist die YOC-Gruppe inklusive dieser Rückstellungen ein voraussichtliches EBITDA in Höhe von -0,1 Mio. EUR (2016: -1,1 Mio. EUR) aus.

Sebastian Bauermann, Director Finance der YOC AG: "Im vierten Quartal haben wir einen starken Endspurt hingelegt und erzielten ein EBITDA in Höhe von rund 0,4 Mio. EUR. Nach dem Erreichen des Break-even in 2017 liegt unser Fokus auf der weiteren Automatisierung sowie Internationalisierung unseres Geschäftsmodells."

Alle veröffentlichten Zahlen sind vorläufig und ungeprüft. Die YOC AG veröffentlicht die endgültigen Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2017 planmäßig am 26. April 2018.

* EBITDA entspricht der Definition im Geschäftsbericht 2016 der YOC-Gruppe (erhältlich unter https://yoc.com/de/investor-relations-2/finanzberichte/).

Über YOC

YOC entwickelt mit seiner seit 2001 gewachsenen Expertise innovative digitale Werbeformate und stellt diese über seinen Marktplatz sowohl klassisch als auch programmatisch zur Verfügung. Mit modernen, eigenentwickelten Technologien und enormer Mediareichweite agiert das Unternehmen an der Spitze des Advertising Marktes. Die proprietären Produkte von YOC schaffen positive Markenwahrnehmung und tragen nachhaltig dazu bei, den Werbemarkt zu verändern. Auf diese Weise erreichen Werbekunden ihre Ziele - gleichzeitig verbessern die eigenentwickelten, unaufdringlichen Formate das Nutzererlebnis. Durch die einzigartige Technologieplattform VIS.X, langjährige Erfahrung, transparente Prozesse und exzellenten Service schafft YOC Vertrauen und überzeugt Kunden und Partner gleichermaßen.

YOC ist am Prime Standard der Frankfurter Börse gelistet und unterhält Standorte in Berlin, Düsseldorf, London, Madrid, Warschau und Wien.

Kontakt:
YOC AG
Martina Serwene
Investor Relations
Greifswalder Str. 212
10405 Berlin
Tel.: +49-30-726162-322
Fax: +49-30-726162-222ir@yoc.dewww.yoc.com












27.02.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
YOC AG

Greifswalder Str. 212

10405 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0)30-72 61 62 322
Fax:
+49 (0)30-72 61 62 222
E-Mail:
martina.serwene@yoc.com
Internet:
www.yoc.com
ISIN:
DE0005932735
WKN:
593273
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




657971  27.02.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR