EQS-Adhoc: Sensirion AG: Sensirion Holding AG plant Börsengang an der SIX Swiss Exchange

Nachricht vom 27.02.2018 (www.4investors.de) -


EQS Group-Ad-hoc: Sensirion AG / Schlagwort(e): Börsengang

Sensirion AG: Sensirion Holding AG plant Börsengang an der SIX Swiss Exchange
27.02.2018 / 07:11 CET/CEST

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Pressemitteilung27. Februar 2018Sensirion Holding AG plant Börsengang an der SIX Swiss Exchange

- Sensirion Holding AG, ein führender globaler Hersteller von Umwelt- und Durchflusssensoren mit Sitz in Stäfa, Schweiz, plant den Börsengang und will ihre Aktien an der SIX Swiss Exchange kotieren lassen.

- Sensirion ist ein führendes Unternehmen im Bereich von Umwelt- und Durchflusssensoren; ein hoch spezialisiertes Sensorunternehmen und gut positioniert, um das Wachstum bei Umwelt- und Durchflusssensoren auszuschöpfen, das von strukturellen Megatrends und dem Internet der Dinge angetrieben wird.

- Sensirion erzielte 2017 einen Umsatz von CHF 148 Mio., ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Wertberichtigungen (EBITDA) von CHF 26 Mio. und eine bereinigte EBITDA-Marge von 18%.

- Im geplanten Börsengang (IPO) sollen überwiegend bereits bestehende Aktien platziert werden, die vom Mehrheitsaktionär Gottlieb Knoch gehalten werden; zusätzlich plant Sensirion neue Aktien im Umfang von rund CHF 55 Mio. im Basisangebot zu emittieren.

- Die Gründer und Co-Verwaltungsratspräsidenten Felix Mayer und Moritz Lechner bleiben voll in Sensirion investiert, langfristig engagiert und beteiligen sich an der zukünftigen Entwicklung von Sensirion.

- Sensirion strebt eine Erweiterung der Aktionärsbasis einschliesslich einiger engagierter Ankeraktionäre an, um eine nachhaltige Geschäftsentwicklung basierend auf gezielten langfristigen Investitionen und einem ausgeprägten Unternehmergeist sicherzustellen.

- Der Nettoerlös aus der Platzierung neuer Aktien verschafft Sensirion mehr Flexibilität bei der künftigen Finanzierungs- und Unternehmensstrategie und ermöglicht es der Gesellschaft ferner, weitere Wachstumsmöglichkeiten zu nutzen.

- Sensirion geht davon aus, dass der Börsengang je nach Marktbedingungen in den kommenden Monaten stattfinden wird.

Felix Mayer, Mitgründer und aktueller Co-Verwaltungsratspräsident der Sensirion Holding AG, kommentiert: «Sensirion wurde vor 20 Jahren als Spin-off der ETH Zürich gegründet und ist heute weltweit führend im Bereich hochentwickelter Umwelt- und Durchflusssensoren. Der geplante Börsengang an der SIX Swiss Exchange ist der logische nächste Schritt in der Entwicklung von Sensirion und ein weiterer Meilenstein in der erfolgreichen Geschichte unseres Unternehmens. Moritz Lechner und ich sind seit 20 Jahren bei Sensirion und waren über zehn Jahre lang Co-CEOs. Wir bleiben voll im Unternehmen investiert und engagiert und werden uns weiter auf Innovation konzentrieren, um die nächste Wachstumsstufe zu erreichen. Mit dem geplanten Börsengang wollen wir unsere Aktionärsbasis einschliesslich einiger langfristig orientierter Kernaktionäre erweitern, die Sensirion auf dem weiteren Weg begleiten werden. Die angestrebte stabile Aktionärsstruktur sichert die nachhaltige Entwicklung unseres Unternehmens auf der Basis der bewährten Kombination aus langfristig angelegten Investitionen sowie einer anerkannten unternehmerischen Kultur und Verhaltensweise.»

Marc von Waldkirch, CEO von Sensirion, ergänzt: «Der Börsengang an der SIX Swiss Exchange bietet Sensirion ausgezeichnete Perspektiven. Wir glauben, dass Sensirion gut positioniert ist, um von den attraktiven Aussichten der Sensorindustrie zu profitieren, die durch starke Markttrends und dem daraus resultierenden Anstieg der Kundennachfrage angetrieben werden. Der höhere Bekanntheitsgrad und die weitere finanzielle Flexibilität werden es uns aus unserer Sicht ermöglichen, weitere Wachstumsmöglichkeiten besser zu unterstützen. Auch kann die verstärkte Wahrnehmung von Sensirion zusammen mit unserer unternehmerisch geprägten Unternehmenskultur helfen, die besten verfügbaren Talente für uns zu gewinnen. Deshalb sind wir davon überzeugt, dass unsere Kunden und Mitarbeitenden vom Börsengang profitieren werden.»

Sensirion in Kürze
Sensirion ist ein 1998 als Spin-off der ETH Zürich gegründetes und auf die Herstellung von Sensoren spezialisiertes Unternehmen mit Sitz in der Schweiz. Es beschäftigt weltweit rund 735 Mitarbeitende (auf Vollzeitstellen gerechnet) und

beliefert Endmärkte in der Automobilindustrie, Medizinaltechnik, Industrie sowie der Unterhaltungselektronik. Sensirion ist führend auf dem Gebiet der Sensorinnovation und blickt auf 20 Jahre Erfahrung in der erfolgreichen Produktion von
Umwelt- und Durchflusssensoren zurück. Sensirion stellt täglich etwa 350'000 Sensoren her und hat weltweit bis dato insgesamt bereits über 500 Mio. Sensoren verkauft. Im Markt für kombinierte Feuchte- und Temperatursensoren nahm Sensirion gemessen am Umsatz im Jahr 2016 mit einem Anteil von über 50% aller weltweiten Anwendungen eine führende Position ein.[1] Sensirion erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von CHF 148 Mio., ein bereinigtes EBITDA von CHF 26 Mio. und eine bereinigte EBITDA-Marge von 18%.

Sensirion Holding AG wird derzeit gemeinsam von Gottlieb Knoch und den Gründern Moritz Lechner und Felix Mayer kontrolliert. Gottlieb Knoch hält 55,5%[2] und die Gründer halten zusammen 14,0%2 des Aktienkapitals. Die Gründer bleiben als starke Ankeraktionäre vollumfänglich in Sensirion investiert. Andere Mitarbeitende von Sensirion halten 8,5%2 des Aktienkapitals, während sich der Rest im Besitz von weiteren Verwaltungsratsmitgliedern, einer Reihe von Family Offices sowie Privatanlegern befindet.

Stärken von Sensirion

Starkes Marktwachstum dank langfristiger Megatrends

Sensirion ist ein führender Hersteller von Umwelt- und Durchflusssensoren für die Automobilindustrie, Medizinaltechnik, Industrie sowie Unterhaltungselektronik. Angetrieben durch langfristige Trends wie Energieeffizienz, Lebensqualität, Digitalisierung und Automatisierung, die zunehmend auf Sensor-Technologie angewiesen sind, dürften diese Endmärkte in Zukunft deutlich wachsen.Marktführer mit Fokus auf Umwelt- und Durchflusssensoren

Sensirion ist ein führender Anbieter im Markt für kombinierte Feuchte- und Temperatursensoren mit einem Anteil von über 50% aller Anwendungen weltweit.[3] Die Marktführerschaft, die Nähe zum Kunden und die breite Palette an Sensorprodukten und -anwendungen bilden die Grundlage dafür, dass Sensirion gut aufgestellt ist, um den Erfolg bei kombinierten
Feuchte- und Temperatursensoren auf andere Produkte seines Sensor-Portfolios übertragen zu können. Dazu zählen die Durchflusssensoren und die unlängst eingeführten Umweltsensoren, die flüchtige organische Verbindungen (VOCs), Feinstaub (PM2.5) und Kohlenstoffdioxid (CO2) in der Luft erkennen.Überlegene Technologie und Forschungs- & Entwicklungs-Kompetenz

Sensirion war Vorreiter bei der Entwicklung modernster globaler Sensortechnologie auf den Gebieten der Umweltsensorik und Durchflussmessung, die sich durch ein hohes Mass an Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit auszeichnet. Die Position von Sensirion als Technologieführer und die gut gefüllte Produktpipeline sind das Ergebnis substantieller Innovationen respektive F&E-Investitionen. Für das Geschäftsjahr 2017 machten die F&E-Aufwendungen 23%[4] des Gesamtumsatzes aus. Per 31. Dezember 2017 beschäftigte Sensirion rund 220 Ingenieure und Forschungsmitarbeitende in der F&E-Abteilung.Langfristige Beziehungen zu einer diversifizierten und stabilen Kundenbasis in attraktiven Endmärkten
Sensirion arbeitet strategisch mit Schlüsselkunden zusammen, um Sensorlösungen zu entwickeln, die deren Anforderungen und Spezifikationen entsprechen und die einwandfreie Funktion der Sensoren in der Applikation des Kunden sicherstellen. Sensirion legt grossen Wert auf Kundennähe. Dies spiegelt sich in der Dauer vieler Kundenbeziehungen von Sensirion wider, die bei den fünf wichtigsten Kunden im Durchschnitt mehr als sieben Jahre beträgt (gemessen an den Umsatzzahlen 2017). Die Kundenbasis von Sensirion ist zudem breit diversifiziert, sowohl in Bezug auf die Kundenkonzentration als auch in Bezug auf die Kundenverteilung in den Endmärkten.

Starkes Finanzprofil
Sensirion hat die starken Wachstumstrends in den Endmärkten konsequent für Umsatzwachstum genutzt. In den am 31. Dezember 2017, 2016 und 2015 endenden Geschäftsjahren wies Sensirion jeweils einen Umsatz von CHF 148 Mio., CHF 131 Mio. bzw. CHF 117 Mio. aus. In diesen Zeiträumen erzielte Sensirion ein bereinigtes EBITDA von CHF 26 Mio., CHF 26 Mio. und CHF 15 Mio. sowie bereinigte EBITDA-Margen von 18%, 20% bzw. 13% für die entsprechenden Perioden. Sensirion hat in den gleichen Zeiträumen stabile und relativ hohe Bruttomargen von 57%, 55% und 53% erzielt.Hochqualifiziertes Managementteam, von engagierten Gründern unterstützt, und eine unternehmerisch geprägte Firmenkultur, die vielversprechende Talente anzieht und fördert

Sensirion hat ein engagiertes Managementteam mit langjähriger Erfahrung und umfangreicher Fach- und Branchenkompetenz, das nachweislich über mehrere Konjunkturzyklen und Technologiesprünge hinweg Wachstum geschaffen und das Portfolio an Sensorprodukten und -anwendungen erfolgreich ausgeweitet hat. Das Managementteam profitiert von der Präsenz und strategischen Beratung der beiden Gründer und wird durch eine hochqualifizierte und engagierte Belegschaft unterstützt.

Wichtige Finanzzahlen

In Mio. CHF
2017
2016
2015
CAGR***
2015-2017
Umsatz
148
131
117
13%
Bruttogewinn
85
73
61
18%
Bruttomarge
57%
55%
53%
 
Bereinigtes EBITDA*
26
26
15
33%
Bereinigte EBITDA-Marge**
18%
20%
13%
 

 

* Das bereinigte EBITDA wird berechnet als Gewinn / (Verlust) für die Periode vor Nettozinsaufwand, Ertragssteuern und Abschreibungen und Wertberichtigungen (EBITDA), bereinigt um die Nettofinanzkosten ohne Nettozinsaufwand, den Gewinnanteil von Beteiligungsunternehmen, die nach der Equity-Methode konsolidiert werden, abzüglich Steuern, Wertberichtigungen und bestimmten Sonderposten, die nach Ansicht des Managements kein Massstab für die operative Leistung des Unternehmens sind. Im Berichtszeitraum handelt es sich bei diesen Sonderposten um (i) Einnahmen aus der Veräusserung von Aktiven; (ii) Forschungs- und Entwicklungskosten mit Bezug auf Aktiven, die im Berichtszeitraum veräussert wurden; (iii) Kosten in Verbindung mit Akquisitionen und (iv) Kosten in Verbindung mit dem Börsengang. Die EBITDA-Bereinigungen beliefen sich im Jahr 2017 auf insgesamt CHF 9,7 Mio., 2016 auf CHF 0,4 Mio. und 2015 auf CHF 11,6 Mio.

** Die bereinigte EBITDA-Marge wird berechnet als prozentualer Umsatzanteil des bereinigten EBITDA in der Berichtsperiode.

*** CAGR = Compound Annual Growth Rate (durchschnittliche jährliche Wachstumsrate)


Der geplante Börsengang wird von Credit Suisse und J.P. Morgan als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners begleitet. Vontobel fungiert als Co-Bookrunner. Lazard agiert als Finanzberater und die Homburger AG als Rechtsberater von Sensirion.Kontaktinformationen

Investor Relations
Andrea Wüest, Director Investor Relations
Telefon: +41 44 927 11 40 ?
E-Mail: andrea.wuest@sensirion.com

Medien
Andreas Meile, Director Marketing & Communications
Telefon: +41 44 306 4906
E-Mail: andreas.meile@sensirion.com

Über die Sensirion Holding AG

Die Sensirion Holding AG mit Sitz in Stäfa, Schweiz, ist ein führender Hersteller von digitalen Mikrosensoren und -systemen. Das Produktsortiment umfasst Durchflusssensoren für Gase und Flüssigkeiten, Differenzdrucksensoren und Umweltsensoren für die Messung von Feuchte und Temperatur, flüchtigen organischen Verbindungen (VOC), Kohlendioxid (CO2) und Feinstaub (PM2.5). Ein internationales Netzwerk von Vertriebsbüros in den USA, Europa, China, Taiwan, Japan und Südkorea beliefert die internationalen Kunden mit standardisierten und massgeschneiderten Sensorsystemlösungen für eine Vielzahl von Anwendungen. Sensoren von Sensirion sind an vielen Stellen in der Automobilindustrie, Medizinaltechnik, Industrie und

Unterhaltungselektronik zu finden. Sensirion ist ein global tätiges Unternehmen mit etwa 735 Mitarbeitenden. Im Geschäftsjahr 2017 belief sich der Umsatz auf CHF 148 Mio. Weitere Informationen finden Sie unter: www.sensirion.com.Disclaimer
This document and the information contained herein are not for distribution in or into (directly or indirectly) the United States, Canada, Australia or Japan or any other jurisdiction in which the distribution or release would be unlawful. This document does not constitute an offer of securities for sale in or into the United States, Canada, Australia or Japan.

This document does not constitute an offer to sell, or a solicitation of an offer to purchase, any securities in the United States. The securities of Sensirion Holding AG to which these materials relate have not been and will not be registered under the United States Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act"), and may not be offered or sold in the United States absent registration or an applicable exemption from, or in a transaction not subject to, the registration requirements of the Securities Act. There will not be a public offering of securities in the United States. Any sale in the United States of the securities mentioned in this communication will be made solely to "qualified institutional buyers" as defined in, and in reliance on, Rule 144A under the Securities Act.

This document is not an offer to sell or a solicitation of offers to purchase or subscribe for securities. This document is not a prospectus within the meaning of Article 652a of the Swiss Code of Obligations or a listing prospectus as defined in the listing rules of the SIX Swiss Exchange AG. Copies of this document may not be sent to jurisdictions, or distributed in or sent from jurisdictions, in which this is barred or prohibited by law. The information contained herein shall not constitute an offer to sell or the solicitation of an offer to buy, in any jurisdiction in which such offer or solicitation would be unlawful prior to registration, exemption or qualification under the securities laws of such jurisdiction. A decision to invest in securities of Sensirion Holding AG should be based exclusively on the issue and listing prospectus published by Sensirion Holding AG for such purpose.

This document does not constitute an "offer of securities to the public" within the meaning of Directive 2003/71/EC of the European Union, as amended (the "Prospectus Directive") of the securities referred to herein in any member state of the European Economic Area (the "EEA"). Any offers of the securities referred to in this document to persons in the EEA will be made pursuant to an exemption under the Prospectus Directive, as implemented in member states of the EEA, from the requirement to produce a prospectus for offers of the Securities. In any EEA Member State that has implemented the
Prospectus Directive, this document is only addressed to and is only directed at qualified investors in that Member State within the meaning of the Prospectus Directive, i.e., only to investors who can receive the offer without an approved prospectus in such EEA Member State.

In the United Kingdom, this document is only being distributed to and is only directed at persons who (i) are investment
professionals falling within Article 19(5) of the Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (as amended) (the "Order") or (ii) are persons falling within Article 49(2)(a) to (d) of the Order (high net worth companies,
unincorporated associations, etc.) (all such persons together being referred to as "Relevant Persons"). This document is
directed only at Relevant Persons and must not be acted on or relied on by persons who are not Relevant Persons. Any investment or investment activity to which this document relates is available only to Relevant Persons and will be engaged in only with Relevant Persons.

The Joint Global Coordinators and Joint Bookrunners as well as the Co-Bookrunner and their affiliates are acting exclusively for Sensirion Holding AG and the selling shareholder and no one else in connection with the contemplated IPO. They will not regard any other person as their respective client in relation to the contemplated IPO and will not be responsible to anyone other than Sensirion Holding AG and the selling shareholder for providing the protections afforded to their respective clients, nor for providing advice in relation to the contemplated IPO, the contents of this communication or any transaction, arrangement or other matter referred to herein.

This communication may contain statements about the future that use words such as, for example, "believe", "assume",
"expect" and other similar expressions. Such statements about the future are subject to risks, uncertainties, and other factors, which can cause the true results of the company to differ significantly from that which is expressly or implicitly assumed in these statements. In view of these uncertainties, the reader should not depend on this type of statement about the future. The company gives no undertaking whatever to update such statements regarding the future, or to adapt them to future events or developments.[1] Quelle: Gartner Sensors Diligence Report 2018.

[2] Nach Schaffung einer Einheitsaktie durch Umwandlung bestehender Stimmrechtsaktien und Partizipationsscheine in Stammaktien und Durchführung eines Aktiensplits. Die entsprechenden Beschlüsse sollen vor Vollzug des Angebots getroffen und vollzogen werden.

[3] Quelle: Gartner Sensors Diligence Report 2018.

[4] Ohne F&E-Aufwendungen im Zusammenhang mit Goodwillwertberichtigungen im Geschäftsjahr 2017 (5.6 Mio.).





Zusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=ASOOMSDEVJDokumenttitel: Sensirion Holding AG plant Börsengang an der SIX Swiss ExchangeEnde der Ad-hoc-Mitteilung
658009  27.02.2018 CET/CEST








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.06.2018 - Vonovia: Erfolg in Schweden
19.06.2018 - Wacker Neuson: Verkauf beim Olympiapark
19.06.2018 - capsensixx: Zuteilung am untersten Ende der Spanne
18.06.2018 - Sunfarming will Anleihe begeben
18.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen treibt Wachstumsstrategie voran
18.06.2018 - Indus: Aufsichtsrat wird größer
18.06.2018 - Wolford: Finanzierungsrunde startet
18.06.2018 - Peach Property Group: Erfolgreiche Emission
18.06.2018 - Decheng: Verantwortliche treten zurück
18.06.2018 - Deutsche Post: Vorläufiges Bekenntnis zum Streetscooter


Chartanalysen

18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”
15.06.2018 - KPS Aktie: Das Bild scheint sich zu bessern!
15.06.2018 - Wirecard Aktie: Adyen-Hype, Hausse - wie lange geht das noch gut?
15.06.2018 - E.On Aktie: Achtung, ein erstes Kaufsignal
15.06.2018 - Aixtron Aktie: Die Chancen sind da!
14.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Erholungschance vs. große Risiken


Analystenschätzungen

18.06.2018 - Siemens Healthineers: Gibt es einen Rückschlag?
18.06.2018 - Vestas: Großauftrag für den Nordex-Konkurrenten
18.06.2018 - Daimler: Klares Aufwärtspotenzial
18.06.2018 - GK Software: Weiterer Wachstumsschub steht an
18.06.2018 - Infineon: Reaktion auf den Kapitalmarkttag
18.06.2018 - Volkswagen: Kurs nach Verhaftung unter Druck
18.06.2018 - Lufthansa: Bewertung bleibt attraktiv – Neue Gerüchte
18.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Zweifache Abstufung der Aktie
18.06.2018 - Morphosys: Kursziel geht weiter nach oben
18.06.2018 - Wirecard: Impulse durch Adyen


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR