DGAP-News: First Graphene Limited - Kommerzielle Graphen-Produktionsstätte nimmt Produktion auf

Nachricht vom 26.02.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: First Graphene Limited / Schlagwort(e): Markteinführung/Produkteinführung

First Graphene Limited - Kommerzielle Graphen-Produktionsstätte nimmt Produktion auf
26.02.2018 / 15:26


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
 


First Graphene Limited ("FGR" oder "das Unternehmen") (ASX: FGR), ein Unternehmen für hochmoderne Werkstoffe, meldet einen nicht nur für das Unternehmen, sondern auch für die globale Graphen-Branche signifikanten Meilenstein, den Beginn der Produktion in ihrer kommerziellen Graphen-Produktionsstätte (CGF, Commercial Graphene Facility) in Henderson, Western Australia.Die wichtigsten Punkte:
 

- Kommerzielle Graphen-Produktionsstätte nimmt Produktion auf
 

- Bestätigung von First Graphenes Position als eines der führenden Graphen-Unternehmen der Welt mit Lieferfähigkeit
 

- Anlage rechtzeitig in Produktion und gut innerhalb des früher angegebenen Budgets von 1 Million Dollar

 

Die Zugabe von Graphen besitzt das Potenzial zur drastischen Verbesserung einer breiten Palette in Herstellungsprozessen verwendeter Materialien für einen Wertzuwachs in der Industrie und für Verbraucher. Die Verfügbarkeit eines zuverlässigen Angebots großer Mengen von Graphen-Produkten in gleichbleibend hoher Qualität ist bis jetzt ein Hindernis für die Ausbreitung der Graphen-Branche gewesen. Jedoch mit der Inbetriebnahme der CGF durch First Graphene wurde dieses Hindernis überwunden. First Graphene ist jetzt als führender globaler Anbieter von Graphen-Produkten in größeren Mengen und offen für den Geschäftsbetrieb.
 

Das vom Unternehmen verwendete Verfahren zur Graphen-Produktion ist besonders erwähnenswert aufgrund seiner sehr niedrigen Investitionskosten. Die modulare Art der Technologie bietet die Möglichkeit zur schrittweisen Kapazitätserweiterung innerhalb einer sehr kurzen Zeitspanne, um dem erwarteten starken Wachstum der Nachfrage in Zukunft nachzukommen. Die Fähigkeit sehr hochgradigen Grafit direkt aus der Mine ohne Schritte einer weiteren Anreicherung zu verwenden, gewährleistet ein einfaches Produktionsverfahren und garantiert das, was das Unternehmen glaubt, die kostengünstigste verfügbare Produktionsmethode zu sein.
 

Obwohl laut Branchenbeobachtern für den Graphen-Markt ein Wachstum von 60% pro Jahr vorhergesagt wird, so ist es noch ein unausgereifter Markt, der einer weiteren Entwicklung bedarf. Zu diesem Zweck arbeitet First Graphene mit einer Anzahl potenzieller Kunden in Australien, Europa und Nordamerika zusammen und liefert Versuchspakete mit Graphen zum Test und zur Entwicklung von Anwendungsverfahren bei einer breiten Produktpalette einschließlich aber nicht beschränkt auf Betreiber in der Batterie-, Beton-, Brandschutzmittel-, Farben- und Beschichtungs- sowie Polymer-Branche. Ferner setzt First Graphen die enge Zusammenarbeit mit Traxys, ein führendes internationales Marketing-Unternehmen, das sich auf Bergbauprodukte, Hochleistungsmetalle und Batteriematerialien spezialisiert, mit Blick auf die Entwicklung von Marktmechanismen und die Sicherung langfristiger Abnahmeabkommen mit führenden globalen Unternehmen fort.
 

First Graphene hat beinahe drei Jahre mit der Entwicklung ihrer Technologie und Nachschublinien verbracht, deren Höhepunkt die Inbetriebnahme der kommerziellen Produktionsstätte in Henderson ist. Dies stellt das Unternehmen und Australien an die vorderste Front der Graphen-Revolution. Das Unternehmen ist jetzt perfekt gerüstet, ein Verkaufsbuch zusammenzustellen, ohne sich über Investitionshürden oder die Konkurrenz durch kostengünstigere Produzenten zu sorgen. Ab diesem Punkt dreht sich alles um das Erreichen der Marktdurchdringung.
 

Hintergrund
Wie bereits im letzten Jahr mitgeteilt leaste das Unternehmen Räumlichkeiten mit einer Fläche von 960m2 im Australian Marine Complex in Henderson südlich von Fremantle in Western Australia. Die neuen 960m2 großen Räumlichkeiten bietet dem Unternehmen eine geeignete Anlage, um seine Graphen-Produktion und Verpackung zu erweitern, was der Branche die Möglichkeit bieten wird, Graphen in großen Mengen zu beziehen.
 

Im August letzten Jahres wurde dem Unternehmen eine Betriebsgenehmigung vom Department of Environment Regulation (DER, Umweltministerium) für seine Anlage gewährt und es war in der Lage mit den Konstruktionsarbeiten zu beginnen. Das Unternehmen erhielt gemäß der Environmental Protection Regulations 1987 (Umweltbestimmungen) die Zulassung für die Anlage am 31. Januar 2018.
 

Die Anlage wurde am 23. November 2017 von Herrn Josh Wilson MP, Abgeordneter des Wahlbezirks Fremantle, offiziell eröffnet.
 

Kurz nach der Eröffnung verschickte FGR ihr erstes Material aus der Anlage an eine in den USA ansässige Baustoffgesellschaft für Tests in Zementprodukten. Dieser Verkauf war das Ergebnis von Anfragen auf der IDTechEx-Konferenz in Santa Clara. Diese Lieferung demonstriert FGRs Fähigkeit, Kundenaufträge zu erfüllen und kommerzielle Produktmengen kurzfristig zu liefern.

Abbildung auf der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Lieferfertiges palettiertes Produkt Ende November
 

Werksentwicklung und Inbetriebnahme
Seit November machten die Arbeiten zur Fertigstellung der Anlage große Fortschritte. Dies führte zum Beginn der Graphen-Produktion am Montag.
 

Dies ist ein signifikanter Meilenstein für das Unternehmen und in Richtung weltweiter Graphen-Entwicklungen. Der Graphen-Council hat vor Kurzem die drei größten Hindernisse für Graphen als das Fehlen von Produktionskapazität, der Bedarf für konstante Qualität und die Preisgestaltung identifiziert, was Graphen für die Industrie attraktiv macht, dieses Hochleistungsmaterial anzunehmen. Durch die Inbetriebnahme dieser Anlage kann FGR jetzt alle diese Probleme angehen.
 

Ferner wurde diese Anlage weit unter dem früher am Markt bekannt gegebenen Budget von 1 Million Dollar errichtet. Chairman Warwick Grigor sagte in seiner Ansprache auf der Jahreshauptversammlung des Unternehmens: "Durch sorgfältiges Management und Beschaffung von Geräten für diese Produktionsstätte war die Unternehmensleitung in der Lage, ausgezeichnete Kostenreduzierungen zu erzielen."

Abbildung auf der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Prototypzelle und Produktionszelle Nr. 1
 

Das Unternehmen hat ebenfalls ein Labor installiert, um regelmäßig Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollverfahren durchzuführen. Mit dem Kauf ihres eigenen Raman-Spektrografs ist FGR wahrscheinlich das einzige kommerzielle Unternehmen in Australien, das diese Verfahren in den eigenen Räumlichkeiten durchführen kann.
 

Eine Online-Galerie mit Fotos der Anlage finden Sie unter folgendem Link:

https://firstgraphene.com.au/graphene/graphene-facility
 

FGRs Managing Director, Craig McGuckin, äußerte sich zu dieser Entwicklung:

"Die Inbetriebnahme der kommerziellen Graphen-Produktionsstätte ist ein signifikanter Meilenstein für FGR, während sich das Unternehmen darauf zubewegt, in der Produktion von hochwertigem Graphen weltführend zu werden. In Verbindung mit der Forschung und Entwicklung, die das Unternehmen mit drei führenden australischen Universitäten durchführt, bieten sich viele aufregende Perspektiven."
 

Über First Graphene Ltd. (ASX: FGR)
First Graphene produziert hochwertigen Graphen aus hochgradigem sri-lankischen Ganggrafit. First Graphene strebt danach, Graphenproduktionsverfahren zu entwickeln und geistiges Eigentum in Verbindung mit Graphen zu erwerben, was zusätzliche Einnahmequellen bieten könnte.
 

Über Graphen
Graphen, das hinreichend publizierte und jetzt berühmte zweidimensionale Kohlenstoffallotrop ist als Material so vielseitig wie irgendein anderes auf der Erde entdecktes Material. Seine erstaunlichen Eigenschaften als das leichteste und stärkste Material gegenüber seiner Fähigkeit Wärme und Strom besser als irgendein anders Material zu leiten bedeutet, dass es in eine riesige Zahl von Anwendungen integriert werden kann. Anfänglich bedeutet das, dass Graphen zur Verbesserung der Leistung und der Effizienz aktueller Materialien und Substanzen verwendet wird, aber in der Zukunft wird es ebenfalls in Verbindung mit anderen zweidimensionalen Kristallen entwickelt werden, um einige noch erstaunlichere Verbindungen zu erzeugen, die in ein noch breiteres Anwendungsspektrum passen werden.
 

Ein Forschungsgebiet, das sehr intensiv studiert wird, ist die Energiespeicherung. Zurzeit arbeiten Wissenschaftler an der Verbesserung der Speicherkapazitäten von Lithium-Ionen-Batterien (durch Einfügen von Graphen als eine Anode), um viel größere Speicherkapazitäten mit viel längerer Lebensdauer und Ladezeiten anzubieten. Graphen wird ebenfalls studiert und entwickelt, um bei der Herstellung von Superkondensatoren Anwendung zu finden, die sehr schnell aufgeladen werden können und ebenfalls eine große Strommenge speichern können.
 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
 

First Graphene Ltd.
Craig McGuckin
Managing Director
Tel.: +61-1300-660 448


Warwick Grigor
Chairman
Tel.: +61-2-9230 1930

info@firstgraphene.com.auwww.firstgraphene.com.au
 

Im deutschsprachigen Raum:
 

AXINO GmbH
Neckarstraße 45
73728 Esslingen am Neckar
Tel.: +49-711-82 09 72 11
Fax: +49-711-82 09 72 15office@axino.dewww.axino.deDies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.












26.02.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



657825  26.02.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.06.2018 - Wolford: Wichtige Personalentscheidungen
24.06.2018 - Krypto will Mehrheit an Bank
22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR