DGAP-News: OVB Holding AG: OVB weiter auf profitablem Wachstumskurs (News mit Zusatzmaterial)

Nachricht vom 11.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: OVB Holding AG / Schlagwort(e): Zwischenbericht

OVB Holding AG: OVB weiter auf profitablem Wachstumskurs (News mit Zusatzmaterial)
11.05.2016 / 08:11


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
OVB weiter auf profitablem Wachstumskurs
- Gesamtvertriebsprovisionen steigen um 4,8 Prozent auf 57,1 Mio. Euro
- EBIT erhöht sich um 31,6 Prozent auf 3,0 Mio. Euro
- Erstes Quartal übertrifft Erwartungen
Köln, 11. Mai 2016 - Der europäische Finanzvermittlungskonzern OVB
verzeichnete im ersten Quartal 2016 eine über den Erwartungen liegende
positive Geschäftsentwicklung. Alle relevanten Finanzkennzahlen des
Konzerns konnten gesteigert werden. Während sich die
Gesamtvertriebsprovisionen um 4,8 Prozent erhöhten, stieg das EBIT um 31,6
Prozent und das Konzernergebnis um 29,0 Prozent. "In den ersten drei
Monaten dieses Jahres haben wir in einem herausfordernden Umfeld einen
guten Geschäftsverlauf erzielt. Wieder einmal hat sich die Ausgewogenheit
und Stabilität des OVB Geschäftsmodells bewährt. Einem verhaltenen
Geschäftsverlauf in der Slowakei, in Tschechien und in Polen stand eine
positive Entwicklung in den anderen Ländermärkten des Segments Mittel- und
Osteuropa gegenüber. Das Segment Deutschland konnte gegenüber dem Vorjahr
deutlich zulegen. Im Segment Süd- und Westeuropa können wir weiterhin ein
sehr dynamisches Wachstum verzeichnen", fasst Mario Freis, CEO der OVB
Holding AG, die Geschäftsentwicklung des OVB Konzerns im ersten Quartal
2016 zusammen.
Entwicklung in den Segmenten
Das Geschäft in Süd- und Westeuropa setzte seine sehr positive Entwicklung
fort und erzielte bei den Gesamtvertriebsprovisionen ein Plus von 15,2
Prozent sowie eine Ergebnisverbesserung von 35,4 Prozent. In Deutschland
legten die Gesamtvertriebsprovisionen - bei einer deutlichen
Ergebnisverbesserung um 13,3 Prozent - um 8,1 Prozent zu. In Mittel- und
Osteuropa blieben die Erträge aus Vermittlungen und das operative Ergebnis
leicht hinter dem Vorjahr zurück.
"Damit konnten wir im ersten Quartal erneut konzernweit profitabel
wachsen", unterstreicht CFO Oskar Heitz.
Die Zahl der betreuten Kunden lag zum Berichtsstichtag 31. März 2016 bei
3,26 Mio. Kunden (Vorjahr: 3,24 Mio. Kunden). Europaweit werden sie von
5.179 hauptberuflichen OVB Finanzvermittlern (Vorjahr: 5.204
Finanzvermittler) betreut.
Ausblick
Auf Basis des erfolgreichen ersten Quartals hat OVB die Umsatz- und
Ergebniserwartung für das Gesamtjahr 2016 leicht nach oben revidiert. Der
Vorstand erwartet nunmehr für das Gesamtjahr Gesamtvertriebsprovisionen
annähernd auf Vorjahresniveau. Das operative Ergebnis sollte sich leicht
über Vorjahr bewegen. "Die Entwicklung in den ersten drei Monaten ist gut
und belegt, dass wir mit dem OVB Allfinanz-Beratungs-Konzept auf richtigem
Kurs sind. Dennoch sehen wir europaweit große Herausforderungen.
Insbesondere regulatorische Veränderungen in einzelnen Ländermärkten können
die Wachstumsdynamik des OVB Konzerns dämpfen", fasst Mario Freis die
Einschätzung des Vorstands für das Gesamtjahr zusammen.

Über den OVB Konzern
Der OVB Konzern mit Sitz der Holding in Köln ist einer der führenden
europäischen Finanzvermittlungskonzerne. Seit Gründung im Jahr 1970 steht
die langfristige, themenübergreifende und vor allem kundenorientierte
Allfinanzberatung privater Haushalte im Mittelpunkt der OVB
Geschäftstätigkeit. OVB kooperiert mit über 100 leistungsstarken
Produktgebern und bedient mit wettbewerbsfähigen Produkten die
individuellen Bedürfnisse ihrer Kunden bei der Existenzsicherung und
Altersvorsorge, dem Vermögensaufbau, der Vermögenssicherung sowie beim
Vermögensausbau. OVB ist aktuell in 14 europäischen Ländern aktiv.

Mehr als 5.100 hauptberufliche Finanzvermittler betreuen rund 3,26 Mio.
Kunden. 2015 erwirtschaftete die OVB Holding AG mit ihren
Tochtergesellschaften Gesamtvertriebsprovisionen in Höhe von 224,7 Mio.
Euro sowie ein EBIT von 14,0 Mio. Euro. Die OVB Holding AG ist seit Juli
2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard, ISIN DE0006286560)
notiert.
Die Präsentation der Ergebnisse des 1. Quartals 2016 und der
Zwischenbericht stehen unter www.ovb.eu in der Rubrik Investor Relations
zum Download für Sie bereit.
Diese Pressemitteilung finden Sie auch im Internet unter:
www.ovb.eu > im Dialog > Pressemitteilungen


Zusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=OWTIULRYNVDokumenttitel: Pressemitteilung vom 11.5.2016
11.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
OVB Holding AG



Heumarkt 1



50667 Köln



Deutschland


Telefon:
+49 221 2015 - 0


Fax:
+49 221 2015 - 264


E-Mail:
ir@ovb.eu


Internet:
www.ovb.eu


ISIN:
DE0006286560


WKN:
628656


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

462319  11.05.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR