DGAP-Adhoc: Borussia Dortmund steigert Umsatz und Ergebnis sehr deutlich - Vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr H1 2017/2018 | 4investors

DGAP-Adhoc: Borussia Dortmund steigert Umsatz und Ergebnis sehr deutlich - Vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr H1 2017/2018

Nachricht vom 23.02.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Vorläufiges Ergebnis

Borussia Dortmund steigert Umsatz und Ergebnis sehr deutlich - Vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr H1 2017/2018
23.02.2018 / 12:00 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA veröffentlicht die vorläufigen Zahlen für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2017/2018 (01. Juli bis 31. Dezember 2017):
 
Borussia Dortmund steigerte die Konzern-Umsatzerlöse um EUR 97,6 Mio. bzw. um 45,6% auf EUR 311,8 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 214,2 Mio.) im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2017/2018. Auch transferbereinigt stiegen die Konzern-Umsatzerlöse um 3,9% auf EUR 175,6 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 169,0 Mio.).
 
Das operative Ergebnis (EBITDA) im Konzern betrug EUR 83,9 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 49,9 Mio.). Das Ergebnis der Geschäftstätigkeit (EBIT) betrug EUR 47,7 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 18,2 Mio.). Das nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) ermittelte Konzernhalbjahresergebnis betrug EUR 39,4 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 15,6 Mio.)
 
Das Konzern-Eigenkapital zum 31. Dezember 2017 belief sich auf EUR 347,2 Mio. (30. Juni 2017: EUR 312,3 Mio.); dies entspricht einer Eigenkapitalquote von 70,0% (Vorjahr 65,3 %).
 
Der Personalaufwand erhöhte sich auf EUR 94,3 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 82,3 Mio.). Die Abschreibungen lagen bei EUR 36,2 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 31,6 Mio.). Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen betrugen im Berichtszeitraum EUR 124,2 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 69,3 Mio.). Das Finanzergebnis betrug EUR -2,6 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR -0,7 Mio.), das Steuerergebnis belief sich auf EUR -5,7 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR -1,9 Mio.).
 
Im Einzelabschluss erzielte die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2017/2018 ein Ergebnis der Geschäftstätigkeit (EBIT) von EUR 42,4 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 11,3 Mio.). Das Halbjahresergebnis beträgt im Einzelabschluss vor Steuern (EBT) EUR 43,9 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 16,6 Mio.), das Halbjahresergebnis EUR 38,1 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 14,5 Mio.).
 
Der vollständige Konzern-Halbjahresfinanzbericht H1 2017/2018 steht ab dem 28. Februar 2018 auf www.aktie.bvb.de unter der Rubrik "Publikationen" zum Download bereit.
  
Dortmund, 23. Februar 2018
 
Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH
Kontakt:
Dr. Robin Steden
Syndikusrechtsanwalt / Investor Relations







23.02.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA

Rheinlanddamm 207 - 209

44137 Dortmund


Deutschland
Telefon:
0231/ 90 20 - 2746
Fax:
0231/ 90 20 - 852746
E-Mail:
aktie@bvb.de
Internet:
www.bvb.de/aktie // www.aktie.bvb.de
ISIN:
DE0005493092
WKN:
549309
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



657149  23.02.2018 CET/CEST








(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.08.2018 - Steinhoff: Pepkor liefert Zahlen!
21.08.2018 - Senvion: Großauftrag aus den USA
21.08.2018 - RIB Software: Neuer Auftrag von Wilhelm Geiger
21.08.2018 - FinLab: Commerzbank steigt bei einer Beteiligung ein
21.08.2018 - Erlebnis Akademie bestätigt Planungen - „gut gefüllte Projektpipeline”
21.08.2018 - Karlsberg Brauerei: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
21.08.2018 - MeVis bestätigt Jahresprognose
21.08.2018 - Dermapharm: Übernahmen sind eine Option
21.08.2018 - Aareal Bank holt ex Postbank-Manager in den Vorstand
21.08.2018 - Aurelius kauft eigene Aktien zurück


Chartanalysen

21.08.2018 - ProBiodrug Aktie: Was ist hier los?
21.08.2018 - BYD Aktie: Da ist das Kaufsignal - auch Geely legt zu
21.08.2018 - Deutsche Bank Aktie: Kommt der Ausbruch nach oben?
21.08.2018 - Evotec Aktie: Der Sprung ans Top ist noch nicht abgesagt
21.08.2018 - Biofrontera Aktie: Ein wichtiges Kaufsignal
20.08.2018 - Geely Aktie: Die Lage ist schlechter als bei BYD
20.08.2018 - MagForce Aktie: Was ist hier los?
20.08.2018 - Steinhoff Aktie: Keine Entwarnung - trotz der News vom Freitag
20.08.2018 - Bayer Aktie: Das könnte spannend werden!
20.08.2018 - Commerzbank Aktie: Jetzt zugreifen?


Analystenschätzungen

21.08.2018 - Daimler Aktie: Fallen die Kurse weiter?
21.08.2018 - Bayer Aktie: Neue Kaufempfehlung
21.08.2018 - Dialog Semiconductor: Turbulentes Apple-Geschäft
21.08.2018 - Medigene Aktie: Rund 50 Prozent Kurspotenzial
20.08.2018 - K+S Aktie: Zwei neue Analystenstimmen
20.08.2018 - Aumann Aktie: Es bleibt bei der Kaufempfehlung
20.08.2018 - S+T Aktie: Neues Kursziel, aber…
20.08.2018 - euromicron Aktie: Kursverdoppelung möglich?
20.08.2018 - Bayer Aktie: Das sagen die Experten heute!
20.08.2018 - Infineon Aktie: Hausse voraus?


Kolumnen

21.08.2018 - S+P 500: Kurzfristig wird es enger - UBS Kolumne
21.08.2018 - DAX: Aufwärtstrend unter Druck - UBS Kolumne
21.08.2018 - Gestern endete das dritte Hilfsprogramm für Griechenland - Commerzbank Kolumne
21.08.2018 - DAX: Stabilisierung und Blick in Richtung 12.450 - Donner + Reuschel Kolumne
20.08.2018 - Bayer: Langfristiges Verkaufssignal aktiv - UBS Kolumne
20.08.2018 - DAX: Abwärtsdruck hält an - UBS Kolumne
20.08.2018 - Die Hoffnung stützt den DAX - Donner + Reuschel Kolumne
17.08.2018 - Aktienmarkt: Berichtssaison nahezu komplett beendet, Japan überrascht - Weberbank-Kolumne
17.08.2018 - DAX: Ein paar ruhige Minuten - UBS Kolumne
17.08.2018 - Gold: Verkaufswelle beschleunigt sich - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR