DGAP-News: Senvion gewinnt 101,2 MW EPC-Projekt von ReNew Power in Indien

Nachricht vom 21.02.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Senvion S.A. / Schlagwort(e): Vertrag

Senvion gewinnt 101,2 MW EPC-Projekt von ReNew Power in Indien
21.02.2018 / 10:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Senvion gewinnt 101,2 MW EPC-Projekt von ReNew Power in Indien
Das Bhuwad Windenergieprojekt ist der erste Auftrag im Land

Hamburg / Mumbai / Neu-Delhi: Senvion, ein führender Hersteller für Windenergieanlagen weltweit, hat von ReNew Power - einem der größten indischen Unternehmen für saubere Energie - den Zuschlag für ein 101,2 MW Projekt zur Lieferung des Bhuwad-Windprojekts erhalten. Das Projekt in Gujarat ist Teil der zweiten Runde der Ausschreibung der Solar Energy Corporation der India Limited, einem Unternehmen des Ministry of New and Renewable Energy, Government of India und Zeichen der wachsenden Bedeutung erneuerbarer Energien in Indien.
Das Projekt wird 44 Senvion 2.3M120-Turbinen in 120 m Höhe umfassen, die genug saubere Energie produzieren, um den Strombedarf von knapp 100.000 indischen Häusern zu decken. Zu den wichtigsten Faktoren für die vertragsvergabe an Senvion gehörten seine technische Stärke und eine starke Beziehung zu ReNew Power. Das Projekt soll in den kommenden 12 Monaten in Betrieb genommen werden. Der Projektumfang beinhaltet einen 10-jährigen umfassenden Betriebs- und Wartungsvertrag.

Jürgen Geißinger, CEO von Senvion, sagte: "Der Projektzuschlag von ReNew zeigt sowohl die hervorragende technische Qualität von Senvion als auch unsere konsequente geografische Expansion. Der Eintritt in den indischen High-Volume-Markt beweist, dass wir die richtigen Lösungen für einen hart umkämpften Markt bieten. Dieser Meilenstein für Senvion zeigt, dass technologischer Pioniergeist und starke Partnerschaften der Schlüssel zum Erfolg in hochattraktiven Märkten sind."

Suman Sinha, Chairman und CEO von ReNew Power, sagte: "Als einer der führenden Akteure im Bereich erneuerbarer Energien in Indien hat sich ReNew Power verpflichtet, sicherzustellen, dass alle unsere Projekte mit modernster Technologie ausgeführt werden. Über die Zusammenarbeit mit Senvion mit seinem Technologievorsprung und seinen weltweit bewährten Servicefähigkeiten freuen wir uns sehr."

Amit Kansal, CEO und Managing Director von Senvion India, sagte: "Senvion hat seine hervorragende Technologie in Indien eingeführt und eine Organisation aufgebaut, um komplette EPC-Projekte zu liefern. Senvions Mission ist es, ein Hauptakteur in den indischen erneuerbaren Energien zu werden. Dieser ReNew Vertrag stellt einen wichtigen Schritt in Richtung dieser Mission dar. Wir rechnen mit einer Installation bis Ende 2018."Über ReNew Power:
ReNew Power Ventures, einer der führenden "Independent Power Producers" (IPPs) für saubere Energie in Indien, setzt sich dafür ein, das derzeitige Energieportfolio des Landes durch sauberere und intelligentere Energieoptionen zu verändern und damit den CO2-Fußabdruck Indiens zu reduzieren. ReNew Power hat es sich zur Aufgabe gemacht, Indiens wachsenden Energiebedarf effizient, nachhaltig und sozial verantwortlich zu erfüllen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.renewpower.in. Folgen Sie ReNew Power auf Twitter @ReNew_Power.

Über Senvion
Senvion ist ein global führender Hersteller von Windenergieanlagen im Onshore-und Offshore-Bereich. Das internationale Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort -mit Nennleistungen von 2,0 bis 6,33 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 152 Metern. Darüber hinaus bietet Senvion seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey, Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die rentablen und zuverlässigen Systeme werden hauptsächlich in den Senvion TechCentern in Osterrönfeld und Bangalore konstruiert und in den deutschen und portugiesischen Werken in Bremerhaven, Vagos und Oliveira de Frades sowie in ?ory-Warszowice, Polen und Baramati, Indien gefertigt. Mit rund 4.500 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 7.500 Windenergieanlagen zurückgreifen. Die operative Tochtergesellschaft Senvion GmbH mit Hauptsitz in Hamburg ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Schweden, Polen, Rumänien, Italien und Portugal, aber auch weltweit in den USA, China, Australien, Japan, Indien, Chile oder Kanada vertreten. Senvion S.A. ist im Prime Standard an der Frankfurter Börse notiert.
 

Pressekontakt Senvion:
Immo von Fallois
Tel.: +49 40 5555 090 3770
Mobil: +49 172 6298408
E-Mail: immo.von.fallois@senvion.comKontakt Investor Relations Senvion:
Dhaval Vakil
Tel: +44 20 3859 3664
Mobil: +44 7788 390 185
E-mail: dhaval.vakil@senvion.com
 

 











21.02.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Senvion S.A.

46a, avenue John F. Kennedy

L-1855 Luxemburg


Luxemburg
Telefon:
+352 26 00 5305
Fax:
+352 26 00 5301
E-Mail:
press@senvion.com
Internet:
www.senvion.com
ISIN:
LU1377527517, XS1223808749, XS1223809390
WKN:
A2AFKW
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Dublin, Luxemburg

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




655983  21.02.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.06.2018 - capsensixx: Keine Zeichnungsgewinne beim Börsenstart
21.06.2018 - Paion: Frisches Geld aus Frankreich
21.06.2018 - Aovo Touristik: Überraschendes Ergebnis
21.06.2018 - Publity: Gewinnwarnung
21.06.2018 - mVise: Götz bestätigt Prognose
21.06.2018 - FCR Immobilien: Zukäufe in Stuhr und Freital
21.06.2018 - UET United Electronic Technology. Verkauf bringt Sonderertrag
21.06.2018 - Einhell: Neue Jahresprognose
21.06.2018 - Semper idem Underberg: Sehr ungewöhnliche Kommunikationspolitik
21.06.2018 - Nanogate erhöht die finanzielle Flexibilität


Chartanalysen

21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter
21.06.2018 - Evotec Aktie: Alles läuft auf eine Entscheidung hinaus!
21.06.2018 - Medigene Aktie: Nimmt die Erholung jetzt Fahrt auf?
21.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Wenn alles gut geht...
21.06.2018 - BYD Aktie: Schlechte Nachrichten!
20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!


Analystenschätzungen

21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort
21.06.2018 - Daimler: Doppelte Abstufung nach der Warnung
21.06.2018 - Daimler: Analysten reagieren gelassen auf Gewinnwarnung
20.06.2018 - artec: Aktie mit neuem Kursziel
20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden


Kolumnen

21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR