DGAP-Adhoc: MOLOGEN unterzeichnet Lizenzvertrag mit ONCOLOGIE für China und weltweite Entwicklungskooperation für den Hauptwirkstoffkandidaten Lefitolimod

Nachricht vom 13.02.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: MOLOGEN AG / Schlagwort(e): Vertrag/Vereinbarung

MOLOGEN unterzeichnet Lizenzvertrag mit ONCOLOGIE für China und weltweite Entwicklungskooperation für den Hauptwirkstoffkandidaten Lefitolimod
13.02.2018 / 16:11 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

MOLOGEN unterzeichnet Lizenzvertrag mit ONCOLOGIE für China und weltweite Entwicklungskooperation für den Hauptwirkstoffkandidaten Lefitolimod
Berlin, 13. Februar 2017 - Der Vorstand des biopharmazeutischen Unternehmens MOLOGEN AG hat heute die Unterzeichnung eines Lizenzvertrags für China sowie eine weltweite Entwicklungskooperation für den Hauptwirkstoffkandidaten Lefitolimod zwischen MOLOGEN und ONCOLOGIE Inc. bekannt gegeben. Die unterschriebene Vereinbarung ist an die Bedingung geknüpft, dass MOLOGEN eine erste Zahlung in Höhe von 3 Mio. EUR erhält. ONCOLOGIE ist ein auf Krebstherapien spezialisierter Medikamentenentwickler mit Hauptsitz in Boston und operativem Standort in Shanghai. Das Unternehmen wird von internationalen Top-Investoren unterstützt und hat die Entwicklung von neuartigen personalisierten Arzneimitteln im Bereich der Immuno-Onkologie zum Ziel. Der unterzeichnete Vertrag mit ONCOLOGIE beinhaltet die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Lefitolimod in China sowie ein geplantes weltweites gemeinsames Entwicklungsprogramm.

Wie bereits angekündigt, hatte MOLOGEN Verhandlungen über einen derartigen Vertrag mit der chinesischen iPharma geführt. Nach Ablauf der vereinbarten Exklusivitätsperiode hat MOLOGEN den Lizensierungsprozess für weitere interessierte Parteien wieder geöffnet.. Die Abstimmungen und Verhandlungen mit ONCOLOGIE wurden nun erfolgreich beendet und ein entsprechender Vertrag konnte abgeschlossen werden. Die Vertragsbedingungen der unterzeichneten Vereinbarung mit ONCOLOGIE beschreiben die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Lefitolimod in China sowie eine geplante globale Entwicklungskooperation.

Der Vertrag umfasst zwei Teile: Erstens eine Lizenzvereinbarung inklusive der Rechte an Unterlizenzen, in der MOLOGEN ONCOLOGIE eine exklusive Lizenz für die Entwicklung, Produktion und Vermarktung des Hauptproduktkandidaten Lefitolimod in den Märkten China inklusive Hong Kong und Macao, Taiwan und Singapur erteilt. Zweitens eine Vereinbarung über eine weltweite Entwicklungskooperation, welche die innovativen Biomarker-Pläne von ONCOLOGIE nutzt. MOLOGEN erhält von ONCOLOGIE eine erste Zahlung in Höhe von 3 Mio. EUR sowie innerhalb der kommenden 12 Monate eine Kapitaleinlage in Höhe von 2 Mio. EUR.

Neben der initialen Zahlung und der Kapitaleinlage, haben sich die beiden Parteien auf weitere Entwicklungs- und Vermarktungsmeilensteine geeinigt. Diese sind fällig sobald die vordefinierten Entwicklungsschritte bzw. die Marktzulassung erreicht wurden. Außerdem werden kommerzielle Meilensteine definiert, die bei Erreichen bestimmter Umsatzschwellen fällig werden. Die Gesamthöhe der Zahlungen kann eine Größenordnung von mehr als 100 Mio. EUR erreichen und diese werden über mehrere Jahre hinweg geleistet.

Darüber hinaus wird MOLOGEN niedrige zweistellige Lizenzgebühren auf die im Markt erzielten Umsätze erhalten. MOLOGEN und ONCOLOGIE werden sich die erzielten Gewinne aus der weltweiten Entwicklungskooperation entsprechend ihres jeweiligen Beitrags teilen.

ONCOLOGIE übernimmt alle mit der Entwicklung, Registrierung, dem Vertrieb und der Vermarktung von Lefitolimod verbundenen Kosten in den vertraglich definierten Märkten.

- Ende der Ad-hoc-Mitteilung - Kontakt
Claudia Nickolaus
Leiterin Investor Relations & Corporate Communications
Tel: +49 - 30 - 84 17 88 - 38
Fax: +49 - 30 - 84 17 88 - 50investor@mologen.com

Risikohinweis zu den Zukunftsaussagen
Bestimmte Angaben in dieser Meldung beinhalten zukunftsgerichtete Ausdrücke oder die entsprechenden Ausdrücke mit Verneinung oder hiervon abweichende Versionen oder vergleichbare Terminologien. Diese werden als zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) bezeichnet. Zusätzlich beinhalten sämtliche hier gegebenen Informationen, die sich auf geplante oder zukünftige Ergebnisse von Geschäftsbereichen, Finanzkennzahlen, Entwicklungen der finanziellen Situation oder andere Finanzzahlen oder statistische Angaben beziehen, solch in die Zukunft gerichtete Aussagen. Das Unternehmen weist vorausschauende Investoren darauf hin, sich nicht auf diese Zukunftsaussagen als Vorhersagen über die tatsächlichen zukünftigen Ereignisse zu verlassen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht und lehnt jegliche Haftung dafür ab, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren, die nur den Stand am Tage der Veröffentlichung wiedergeben.








13.02.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
MOLOGEN AG

Fabeckstraße 30

14195 Berlin


Deutschland
Telefon:
030 / 841788-0
Fax:
030 / 841788-50
E-Mail:
presse@mologen.com
Internet:
www.mologen.com
ISIN:
DE0006637200
WKN:
663720
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



653935  13.02.2018 CET/CEST












Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Beate Uhse wird zu be you
20.06.2018 - E.On: Neue Möglichkeiten für das virtuelle Kraftwerk
20.06.2018 - Evotec: Baldiges Aus für die AG
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Schritt in Richtung Kapitalmarktfähigkeit
20.06.2018 - DF Deutsche Forfait: Iran-Sanktionen haben schwerwiegende Folgen
20.06.2018 - Kulmbacher Brauerei: Späte Personalmeldung
20.06.2018 - Uhr.de: Details zur Kapitalerhöhung
20.06.2018 - GxP German Properties: Gericht beruft Kickum-Nachfolger
20.06.2018 - Biotest: Eröffnung in Brünn
20.06.2018 - PVA Tepla: EBITDA soll sich deutlich verbessern


Chartanalysen

20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!
20.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bärenfalle? Das könnte die Chance sein…
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…


Analystenschätzungen

20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden
20.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkaufsempfehlung für die Aktie entfällt
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie


Kolumnen

20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR