DGAP-News: SFC Energy AG veröffentlicht vorläufige Konzernzahlen für 2017 - Rekordumsatz und -ergebnis 2017 - Starkes viertes Quartal 2017 mit deutlich positivem EBITDA

Nachricht vom 08.02.201808.02.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SFC Energy AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

SFC Energy AG veröffentlicht vorläufige Konzernzahlen für 2017 - Rekordumsatz und -ergebnis 2017 - Starkes viertes Quartal 2017 mit deutlich positivem EBITDA
08.02.2018 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
SFC Energy AG - Corporate News

SFC Energy AG veröffentlicht vorläufige Konzernzahlen für 2017 - Rekordumsatz und -ergebnis 2017 - Starkes viertes Quartal 2017 mit deutlich positivem EBITDA
- Starkes Q4/2017: Umsatz bei EUR 14,9 Mio. (Q4/2016: EUR 12,7 Mio.), bereinigtes EBITDA deutlich positiv bei EUR 1,5 Mio. (Q4/2016: EUR 0,2 Mio.)
- Erfolgreiches Gesamtjahr 2017: Vorläufiger Konzernumsatz 2017 steigt um 23 % auf EUR 54,3 Mio. (Vorjahr: EUR 44,0 Mio.)
- Vorläufiges bereinigtes EBITDA 2017 verbessert auf plus EUR 1,5 Mio. (Vorjahr: minus EUR 2,7 Mio.)
- Auftragsbestand steigt zum Jahresende auf EUR 18,6 Mio. (Vorjahr: EUR 16,9 Mio.)
- Nachhaltige Profitabilität für 2018 angestrebt - Veröffentlichung der detaillierten Prognose für 2018 am 29. März 2018

Brunnthal/München, 08. Februar 2018 - Die SFC Energy AG (ISIN: DE0007568578), ein führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungsanlagen auf Basis von Brennstoffzellen, berichtet nach vorläufigen Berechnungen über ein sehr gutes Gesamtjahr 2017 und ein starkes viertes Quartal. Im Schlussquartal 2017 erzielte die Gesellschaft einen Konzernumsatz von EUR 14,9 Mio. (Q4/2016: EUR 12,7 Mio.) und ein deutlich positives bereinigtes EBITDA von EUR 1,5 Mio. nach EUR 0,2 Mio. im entsprechenden Vorjahresquartal.

Maßgeblich verantwortlich für die insgesamt positive Entwicklung im abgelaufenen Geschäftsjahr war das robuste Wachstum in allen Kernmärkten - Öl & Gas, Industrie, Verteidigung und Behörden.

Besonders erfreulich zeigt sich die Entwicklung des Defense & Security Geschäftes, in dem besonders international, aber auch national neue Programme akquiriert werden konnten und zum dynamischen Wachstum 2017 beitrugen. Zum Jahresende erhielt SFC Energy den Zuschlag für einen Großauftrag der Bundeswehr in Höhe von EUR 3,6 Mio., der zunächst den ersten Teil des definierten Bedarfs des Kunden abdeckt. Der Auftrag wird im Jahre 2018 umsatz- und ergebniswirksam und unterstreicht zum einen das hohe Vertrauen, das SFC-Energy-Lösungen entgegengebracht wird und festigt zum anderen die führende Stellung der Unternehmensgruppe als Anbieter von zuverlässigen, netzfernen Energielösungen im Verteidigungsbereich.

"Im Gesamtjahr 2017 haben wir zum einen erhebliches Wachstum in allen Kernmärkten realisiert, zum anderen aber auch den Sprung in die Profitabilität geschafft. Im vierten Quartal ist es uns gelungen, auf Basis des bereinigten EBITDA ein deutlich positives Ergebnis von EUR 1,5 Mio. zu erzielen. Das ist ein großer Erfolg für uns. Es zeigt sich, dass der mit dem Wachstum veränderte Produktmix, eine straffe Kostenstruktur und unsere unermüdliche Überzeugungsarbeit für die Brennstoffzelle als zuverlässige, effiziente und ,grüne' Energiequelle greifen. Und dies über die Grenzen des Heimatmarktes Deutschland hinaus", sagt Dr. Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG.

Im Gesamtjahr 2017 stieg der Umsatz in der SFC Gruppe nach vorläufigen Berechnungen auf den bislang höchsten Wert in der Unternehmensgeschichte in Höhe von EUR 54,3 Mio. nach EUR 44,0 Mio. im Vorjahr. Auch die Ergebnisentwicklung verlief im abgelaufenen Geschäftsjahr erfreulich. Das vorläufige bereinigte EBITDA verbesserte sich nach einem Minus von EUR 2,7 Mio. im Jahr 2016 auf plus EUR 1,5 Mio. im Jahr 2017.

Zusätzlich zur steigenden Nachfrage aus dem Bereich Defense & Security profitiert SFC Energy von einer weiterhin robusten Nachfrage im Industriegeschäft und den zunehmenden Investitionsaktivitäten der Öl- und Gasindustrie aufgrund der Erholung des Ölpreises. "Ab einem Niveau von 45 Dollar beobachten wir neben einer spürbaren Zunahme von Erhaltungsinvestitionen infolge der Auflösung des Investitionsstaus der Jahre 2015 und 2016 auch kräftige Impulse im Neuprojektgeschäft. Als langjähriger und zuverlässiger Partner helfen wir unseren Kunden in der Öl- und Gasindustrie mit effizienten und höchst innovativen Lösungen, ihre Kostenstrukturen und Prozesse zu verbessern. Wir sind optimistisch von dieser zurückkehrenden Wachstumsdynamik überproportional zu profitieren", sagt Dr. Podesser. Untermauert wird diese Annahme auch von einem gestiegenen Auftragsbestand, der zum Jahresende 2017 bei EUR 18,6 Mio. lag (Vorjahr: EUR 16,9 Mio.).

Die in dieser Mitteilung bekannt gegebenen Zahlen sind vorläufig und ungeprüft. Die endgültigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2017 sowie Informationen zur Prognose 2018 wird die SFC Energy AG mit dem Geschäftsbericht 2017 am 29. März 2018 veröffentlichen.

Für interessierte Anleger, Analysten und Pressevertreter wird die SFC Energy AG heute, am 08. Februar 2018, um 09:00 Uhr eine Telefonkonferenz in englischer Sprache abhalten. Für eine Anmeldung senden Sie bitte eine E-Mail an susan.hoffmeister@sfc.com.

Zu SFC Energy AG

Die SFC Energy AG ist ein führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit über 38.000 verkauften Brennstoffzellen steht SFC Energy auf Platz eins der Brennstoffzellenhersteller. Seine zahlreichen mehrfach ausgezeichneten Produkte vertreibt das Unternehmen in der Öl- und Gasindustrie, in Sicherheits- und Industrieanwendungen und im Endverbrauchermarkt. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brunnthal bei München, Deutschland, und betreibt Produktionsstandorte in den Niederlanden, Rumänien und Kanada sowie Vertriebsniederlassungen in den USA und Kanada. Die SFC Energy AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse (WKN: 756857 ISIN: DE0007568578).

SFC Investor Relations

SFC Energy AG
Eugen-Sänger-Ring 7
D-85649 Brunnthal
Tel. +49 89 673 592-378
Fax +49 89 673 592-169
Email: ir@sfc.com
Web: www.sfc.com

CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel. +49 89 89827227
Email: susan.hoffmeister@sfc.com
Web: www.crossalliance.de












08.02.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
SFC Energy AG

Eugen-Saenger-Ring 7

85649 Brunnthal


Deutschland
Telefon:
+49 (89) 673 592 - 100
Fax:
+49 (89) 673 592 - 169
E-Mail:
info@sfc.com
Internet:
www.sfc.com
ISIN:
DE0007568578
WKN:
756857
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




652351  08.02.2018 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.02.2019 - Financial Times gegen Wirecard: Fadenscheinige Begründung? - Kommentar
22.02.2019 - Epigenomics Aktie: Kommt hier Kursphantasie auf?
22.02.2019 - Schaeffler Aktie: Die Hoffnungen schwinden
22.02.2019 - Adyen Aktie: War es das mit der Party?
22.02.2019 - Nordex Aktie: Geht die Hausse jetzt weiter?
22.02.2019 - Wirecard: Braun verteilt Beruhigungspillen
21.02.2019 - onoff: Börsenpremiere am Aschermittwoch
21.02.2019 - FCR Immobilien verkauft „Stadtpassage” in Salzgitter
21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?


Chartanalysen

22.02.2019 - Epigenomics Aktie: Kommt hier Kursphantasie auf?
22.02.2019 - Schaeffler Aktie: Die Hoffnungen schwinden
22.02.2019 - Adyen Aktie: War es das mit der Party?
21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?
21.02.2019 - Geely Aktie: Ein Grund zur Sorge
21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
21.02.2019 - Steinhoff Aktie: Noch mehr Stress mit Aktionären?
20.02.2019 - Mologen Aktie: Ist die Kursparty gleich vorbei?


Analystenschätzungen

22.02.2019 - Adyen: Hohe Ansprüche an den Wirecard-Konkurrenten
21.02.2019 - Deutsche Telekom: Klare Kaufempfehlungen
21.02.2019 - ElringKlinger: Kursziel steht klar unter Druck
21.02.2019 - Lufthansa: Positive Einstellung
21.02.2019 - Deutsche Telekom: Prognose für 2020 steigt an
21.02.2019 - Glencore: Komplizierte Gemengelage
21.02.2019 - Henkel: Investitionen drücken Marge
21.02.2019 - Fresenius Medical Care: Gewinnerwartungen steigen an
21.02.2019 - Aixtron Aktie: Das belastet den Aktienkurs
20.02.2019 - ElringKlinger Aktie: Die Quittung für den Dividenden-Ausfall


Kolumnen

22.02.2019 - DAX: Konsolidierung zum Wochenschluss - BIP & ifo im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
22.02.2019 - Keine Rezession im Euroraum erwartet - Commerzbank Kolumne
22.02.2019 - Die Details zum deutschen BIP - VP Bank Kolumne
22.02.2019 - EUR/USD: Bären weiter im Vorteil - UBS Kolumne
22.02.2019 - DAX: Die nächste Weichenstellung - UBS Kolumne
21.02.2019 - Adidas Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag? - UBS Kolumne
21.02.2019 - DAX: Die Bullen sind am Drücker - UBS Kolumne
21.02.2019 - Nikkei 225-Index gewinnt seit Jahresbeginn rund 7 Prozent - Commerzbank Kolumne
21.02.2019 - DAX: Fokus auf 11.570 - bis dahin ist es aber noch ein gutes Stück - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - Trend läuft weiter gegen den Euro - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR