DGAP-News: HAMBORNER REIT AG: Vorläufige Geschäftszahlen 2017 zeigen deutliche Mieterlös- und FFO-Steigerung

Nachricht vom 08.02.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: HAMBORNER REIT AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

HAMBORNER REIT AG: Vorläufige Geschäftszahlen 2017 zeigen deutliche Mieterlös- und FFO-Steigerung
08.02.2018 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung

HAMBORNER REIT AG: Vorläufige Geschäftszahlen 2017 zeigen deutliche Mieterlös- und FFO-Steigerung

- Miet- und Pachterlöse: + 19,8 Prozent

- FFO: + 24,0 Prozent

- NAV je Aktie: + 5,3 Prozent

- Dividendenerhöhung auf 0,45 EUR je Aktie

Duisburg, 8. Februar 2018 - Die HAMBORNER REIT AG blickt auf ein weiteres überaus erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Nach vorläufigen noch nicht testierten Jahresabschlusszahlen betrugen die Miet- und Pachterlöse im Geschäftsjahr 2017 74,1 Mio. Euro und haben sich damit insbesondere aufgrund der getätigten Neuinvestitionen gegenüber 2016 um 12,3 Mio. Euro bzw. 19,8 Prozent erhöht.

Das Ergebnis vor Finanzierungstätigkeit und Steuern (EBIT) betrug im Berichtsjahr 32,5 Mio. Euro (Vorjahr: 31,7 Mio. Euro). Nach Abzug des Finanzergebnisses ergibt sich ein Jahresüberschuss in Höhe von 17,7 Mio. Euro (Vorjahr: 17,4 Mio. Euro). Die Leerstandsquote lag unter Berücksichtigung vereinbarter Mietgarantien mit 1,4 Prozent auf dem sehr niedrigen Niveau des Vorjahres (1,3 Prozent). Die wesentliche operative Ertragskennziffer, die Funds from Operations (FFO), ist im vergangenen Jahr um 24,0 Prozent auf 44,7 Mio. Euro gestiegen (Vorjahr: 36,1 Mio. Euro). Der FFO je Aktie erhöhte sich auf 0,56 Euro (Vorjahr: 0,45 Euro) und übertraf damit den bislang höchsten Wert von 0,54 Euro aus dem Jahr 2014. Der Anstieg verdeutlicht, dass die Kapitalerhöhungen in den Jahren 2015 und 2016 zu einem wertschaffenden Wachstum der Gesellschaft beigetragen haben. Darüber hinaus bieten die im Jahresverlauf 2017 und zu Jahresbeginn 2018 getätigten Investitionen sowie der verbleibende Akquisitionsspielraum in Höhe von rund 160 Mio. Euro zusätzliches Potential für weitere Mietertrags- und FFO- Steigerungen.

Die Wertentwicklung des Immobilienportfolios war im Jahr 2017 ebenfalls sehr positiv. Die jährliche Neubewertung der Bestandsimmobilien führte zu einer Wertsteigerung "like for like" von 32,1 Mio. Euro bzw. +2,9 Prozent. Die Gesellschaft hat im vergangenen Geschäftsjahr Investitionen in sieben Immobilien in Höhe von insgesamt 214,5 Mio. Euro getätigt, die sich ebenfalls als wertsteigernd erwiesen. Die Summe der Verkehrswerte der zugegangenen Objekte lag zum Jahresende bei 227,5 Mio. Euro und damit 13,0 Mio. Euro über den Kaufpreisen der sieben Immobilien. Unter Berücksichtigung der Neuinvestitionen sowie der Steigerung der Verkehrswerte belief sich der Gesamtwert des HAMBORNER-Portfolios zum 31. Dezember 2017 auf 1.363 Mio. Euro (Vorjahr: 1.115 Mio. Euro). Der NAV je Aktie lag zum Jahresende bei 10,15 Euro und damit 5,3 Prozent über dem Vorjahresniveau (9,64 Euro zum 31. Dezember 2016).

Auch die Finanzlage der Gesellschaft ist weiterhin komfortabel. Der Loan to Value (LTV) beträgt 39,6 Prozent (Vorjahr: 30,0 Prozent). Die REIT-Eigenkapitalquote liegt bei 59,0 Prozent (Vorjahr: 67,8 Prozent) und damit weiterhin deutlich über den nach REIT-Gesetz geforderten 45 Prozent.

Vor dem Hintergrund der nachhaltig positiven Geschäftsentwicklung beabsichtigt die Gesellschaft, der Hauptversammlung am 26. April 2018 eine Erhöhung der Dividende für das Geschäftsjahr 2017 von 0,43 Euro auf 0,45 Euro je Aktie vorzuschlagen. Bezogen auf den Jahresschlusskurs 2017 entspräche dies einer Dividendenrendite von 4,5 Prozent. Die endgültigen Geschäftszahlen für 2017 und die Prognose für das laufende Jahr wird die Gesellschaft am 21. März 2018 veröffentlichen.

Kennzahlen im Überblick
2017 vorläufig
2016
Veränderung
Erlöse aus Mieten und Pachten
74,1 Mio. EUR
61,8 Mio. EUR
+ 19,8 %
Betriebsergebnis
29,4 Mio. EUR
27,7 Mio. EUR
+ 6,2 %
EBIT
32,5 Mio. EUR
31,7 Mio. EUR
+ 2,5 %
Jahresüberschuss
17,7 Mio. EUR
17,4 Mio. EUR
+ 1,5 %
REIT EK-Quote
59,0 %
67,8 %
- 8,8 %-Punkte
Loan to Value (LTV)
39,6 %
30,1 %
+ 9,5 %-Punkte
Funds from Operations
44,7 Mio. EUR
36,1 Mio. EUR
+ 24,0 %
Net Asset Value (NAV)
808,9 Mio. EUR
768,5 Mio. EUR
+ 5,3 %
Funds from Operations (FFO) je Aktie
0,56 EUR
0,45 EUR
+ 24,0 %
Net Asset Value (NAV) je Aktie
10,15 EUR
9,64 EUR
+ 5,3 %
Dividende je Aktie
0,45 EUR*
0,43 EUR
+ 4,7 %
(*) Vorschlag an die HV 2018
 
 
 

 

Über die HAMBORNER REIT AG

Die HAMBORNER REIT AG ist eine börsennotierte Aktiengesellschaft, die ausschließlich im Immobiliensektor tätig ist und sich als Bestandshalter für renditestarke Gewerbeimmobilien positioniert. Das Unternehmen verfügt als Basis nachhaltiger Mieterträge über ein bundesweit gestreutes substanzstarkes Immobilienportfolio. Den Schwerpunkt des Bestandes bilden attraktive Einzelhandelsflächen in zentralen Innenstadtlagen deutscher Großstädte und Mittelzentren. Darüber hinaus umfasst der Immobilienbestand hoch frequentierte Fachmärkte sowie profitable Bürohäuser und Praxisflächen.

Die HAMBORNER REIT AG zeichnet sich durch langjährige Erfahrung im Immobilien- und Kapitalmarkt, ihre schlanke und transparente Unternehmensstruktur sowie die besondere Nähe zu den Mietern aus. Die Gesellschaft ist ein eingetragener Real Estate Investment Trust (REIT) und profitiert auf Gesellschaftsebene von der Befreiung von Körperschaft- und Gewerbesteuer.

Investor Relations/Public Relations

Christoph Heitmann
Tel.: +49 (0)203 54405-32
Fax: +49 (0)203 54405-49
E-Mail: c.heitmann@hamborner.de
Web: www.hamborner.de












08.02.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
HAMBORNER REIT AG

Goethestraße 45

47166 Duisburg


Deutschland
Telefon:
0203/54405-0
Fax:
0203/54405-49
E-Mail:
info@hamborner.de
Internet:
www.hamborner.de
ISIN:
DE0006013006
WKN:
601300
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London, SIX

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




652329  08.02.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.05.2018 - Evotec Aktie: Rallye nach Celgene-Deal - und nun?
26.05.2018 - Commerzbank Aktie und Deutsche Bank Aktie: Wie tief fallen die Aktienkurse noch?
25.05.2018 - Steinhoff Aktie: Aktuelle News - Zahlen von STAR
25.05.2018 - HanseYachts zahlt Anleihe vorzeitig zurück
25.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung startet am Mittwoch
25.05.2018 - Stabilus beruft neuen Asien-Chef in den Vorstand
25.05.2018 - CeoTronics meldet neuen Auftrag
25.05.2018 - Francotyp-Postalia: de Gruyter wird neuer Vertriebsvorstand
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Behrens will Gewinnspanne wieder verbessern


Chartanalysen

26.05.2018 - Evotec Aktie: Rallye nach Celgene-Deal - und nun?
26.05.2018 - Commerzbank Aktie und Deutsche Bank Aktie: Wie tief fallen die Aktienkurse noch?
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Nordex Aktie: Droht schon wieder ein Kurssturz?
25.05.2018 - Commerzbank Aktie: Bullenkonter oder Absturz Richtung 9 Euro?
25.05.2018 - Evotec Aktie: Kommt jetzt Schwung in den Aktienkurs?
25.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Wilde Talfahrt und Verkaufspanik
24.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Verkaufssignal!
24.05.2018 - co.don Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
24.05.2018 - Mutares Aktie: Lohnt der Einstieg nach dem Absturz?


Analystenschätzungen

25.05.2018 - Mutares Aktie: Bewertung wird langsam interessant
25.05.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Chart schürt möglichen Optimismus, aber…
25.05.2018 - ArcelorMittal: Doppelte Hochstufung der Aktie
25.05.2018 - Medigene: Nach der Kapitalerhöhung
25.05.2018 - Nordex: Ein deutlich verändertes Kursziel für die Aktie
25.05.2018 - Commerzbank: Klarer Rückschlag
25.05.2018 - Deutsche Telekom: Eine klare Enttäuschung
25.05.2018 - 2G Energy: Einigkeit bei der Prognose
25.05.2018 - Roche: Aktie wird abgestuft
25.05.2018 - Deutsche Bank: Lob für die Maßnahmen


Kolumnen

25.05.2018 - ifo-Geschäftsklima sendet Zeichen der Stabilisierung – trotz Italien und Trump - Nord LB Kolumne
25.05.2018 - Impact Investing – mit Investitionen Gutes tun - AXA IM Kolumne
25.05.2018 - Bayer Aktie: Kurzfristiger Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne
25.05.2018 - DAX: Rücksetzer bis auf wichtige Unterstützung - UBS Kolumne
25.05.2018 - Symbiotische Beziehung zwischen Lufthansa und Fraport - Commerzbank Kolumne
25.05.2018 - DAX schielt wieder auf die 13.000 - „Nix passiert“ - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - EU-Einkaufsmanagerindizes spiegeln nochmaligen Schwungverlust wider - Commerzbank Kolumne
24.05.2018 - Regierungsbildung in Italien: Auf dem Weg ins finanzpolitische Chaos - Nord LB Kolumne
24.05.2018 - DAX: Gesunde Konsolidierung hält an - „Bearish-Belt-Hold“ Kerze - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - Allianz Aktie: Wichtige Unterstützung nach unten durchbrochen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR