PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-News: Senvion S.A.: Q1 Ergebnisse: Senvion bleibt auf Kurs für Ganzjahresziele

Nachricht vom 10.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Senvion S.A. / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung

Senvion S.A.: Q1 Ergebnisse: Senvion bleibt auf Kurs für Ganzjahresziele
10.05.2016 / 08:42


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Q1 Ergebnisse: Senvion bleibt auf Kurs für Ganzjahresziele

- Erfolgreicher Markteintritt in Chile und Standort-Eröffnung in Japan bauen globalen Marktanteil um 2,6 Prozentpunkte aus

- 364 Mio. Euro Umsatz im ersten Quartal, 14 Mio. Euro bereinigtes EBIT, 27 Mio. Euro bereinigtes EBITDA

- Working Capital verbessert sich auf negativ 6,4 Prozent, Free-Cash-Flow-Generierung bei 20 Mio. Euro

- Stabiles Auftragsbuch: Netto-Auftragsbestand in Höhe von 1,8 Mrd. Euro

Hamburg: Senvion, ein führender Hersteller von Windenergieanlagen weltweit, bleibt nach dem ersten Quartal 2016 (Jan-März) auf Kurs für seine Ganzjahresziele. Das Unternehmen hat seinen internationalen Wachstumskurs fortgesetzt und seine globale Präsenz mit dem Markteintritt in Chile und seiner Standsitz Eröffnung in Japan weiter ausgebaut.

Jürgen Geißinger, CEO von Senvion, sagte: "Wir sind erfolgreich in das Jahr gestartet und haben unsere internationale Wachstumsstrategie weiter umgesetzt. Wir konzentrieren uns auch in Zukunft auf Chancen in unseren Zielmärkten und darauf, durch Investitionen in Forschung und Entwicklung unsere Spitzentechnologie weiterzuentwickeln - mit dem übergeordneten Ziel, die Stromgestehungskosten kontinuierlich zu senken."

Im ersten Quartal 2016 hat Senvion einen Umsatz von 364 Mio. Euro erwirtschaftet. Davon erzielte Senvion im Onshore-Segment 262 Mio. Euro (Jan-März 2015: 369 Mio. Euro), 29 Mio. Euro im Offshore Geschäft (Jan-März 2015: 28 Mio. Euro) und 73 Mio. Euro im Servicegeschäft (Jan-März 2015: 56 Mio. Euro). Die Bruttomarge hat sich weiter auf 33,4 Prozent (Jan-März 2015: 28,8 Prozent) verbessert, insbesondere getrieben durch die höheren Umsätze im margenstarken Servicegeschäft. Trotz des niedrigeren Umsatzes im Vergleich zum Vorjahreszeitraum hat Senvion eine bereinigte EBIT-Marge von 3,8 Prozent (Jan-März 2015: 3,9 Prozent) und eine bereinigte EBITDA-Marge von 7,5 Prozent (Jan-März 2015: 7,1 Prozent) erzielt. Das Quartalsergebnis zeichnet sich darüber hinaus durch weitere Verbesserungen im Nettoumlaufvermögen und einem positiven Kapitalfluss in Höhe von 20 Mio. Euro aus. Das Net Working Capital sank auf negative 6,4 Prozent, sodass im ersten Quartal knapp 10 Mio. Euro zusätzliches Working Capital freigesetzt wurden. Der Kassenbestand stieg als Ergebnis einer positiven Free-Cash-Flow-Generierung von 20 Mio. Euro auf 439 Mio. Euro.

Das Senvion-Orderbuch entwickelte sich weiterhin positiv: Im ersten Quartal gingen Onshore-Order in Höhe von 269 Mio. Euro ein, insgesamt umfasst das Orderbuch nun 5,6 Mrd. Euro. Der Netto-Auftragsbestand macht rund 1,8 Mrd. Euro aus. Rund 35 Prozet des Netto-Auftragsbestands fallen derzeit auf Offshore-Aufträge. Das Servicegeschäft ist nach wie vor der am schnellsten wachsende Geschäftsbereich mit stabilen Umsätzen und attraktiven Margen. Das Orderbuch für Serviceaufträge wuchs im Jahresvergleich um 35 Prozent. Die durchschnittliche Vertragslänge stieg um 7,4 Prozent, was 0,7 Jahren entspricht. In den vergangenen drei Jahren wurden 75 Prozent der bestehenden Serviceaufträge erneuert. Senvion hat im ersten Quartal rund 18 Mio. Euro in Forschung und Entwicklung investiert und wird diesen Betrag im Jahresverlauf voraussichtlich ausbauen.

Der Quartalsbericht für das erste Quartal ist online verfügbar. Weitere Informationen finden sich darüber hinaus in der Earnings Präsentation. Zudem ist der Quartalsbericht an die Frankfurter Börse übermittelt worden und auf der Website der Börse Luxemburg (www.bourse.lu) zugänglich. Senvion wird am 12. August 2016 die Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2016 vorlegen.Über Senvion
Senvion ist ein global führender Hersteller von Windenergieanlagen im Onshore-und Offshore-Bereich. Das internationale Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort -mit Nennleistungen von 2,0 bis 6,15 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 152 Metern. Darüber hinaus bietet Senvion seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey, Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die rentablen und zuverlässigen Systeme werden im Senvion TechCenter in Osterrönfeld konstruiert und in den deutschen Werken in Husum (Nordfriesland), Trampe (Brandenburg) und Bremerhaven sowie in Portugal gefertigt. Mit rund 3.900 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 6.600 Windenergieanlagen zurückgreifen. Die operative Tochtergesellschaft Senvion GmbH mit Hauptsitz in Hamburg ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Schweden, Polen, Rumänien, Italien und Portugal, aber auch weltweit in den USA, China, Australien oder Kanada vertreten. Senvion S.A. ist im Prime Standard an der Frankfurter Börse notiert.

Pressekontakt
Verena Puth
Telefon: +49 40 5555 090 3051
Mobil: +49 174 30 54 576
Email: verena.puth@senvion.com
Kontakt Investor Relations
Dhaval Vakil
Telefon: +44 20 7034 7992
Mobil: +44 7788 390 185
Email: dhaval.vakil@senvion.com

 







10.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Senvion S.A.



25C, boulevard Royal



2449 Luxemburg



Großherzogtum Luxemburg


Telefon:
+49 40 5555 090 3517


Fax:
+49 40 5555 090 3911


E-Mail:
press@senvion.com


Internet:
www.senvion.com


ISIN:
LU1377527517


WKN:
A2AFKW


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart; Luxemburg







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

461807  10.05.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.04.2018 - RIB Software Aktie: Traum geplatzt
22.04.2018 - Fresenius Medical Care: Milliardenschwerer Verkauf
21.04.2018 - Mologen: Söhngen kündigt Abschied an
20.04.2018 - Steinhoff: Ein massiver Schuldenberg
20.04.2018 - German Startups Group startet Aktienrückkauf
20.04.2018 - wallstreet:online: Prognose explodiert
20.04.2018 - Bio-Gate rutscht in die Verlustzone
20.04.2018 - Metro: Umsatz- und Gewinnwarnung
20.04.2018 - Mologen: Fortschritte bei der Oncologie-Zusammenarbeit
20.04.2018 - Villeroy + Boch: Positiver Jahresauftakt


Chartanalysen

22.04.2018 - RIB Software Aktie: Traum geplatzt
20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!
19.04.2018 - RIB Software Aktie: Das Pulver schon verschossen?
18.04.2018 - Medigene Aktie: Achtung, Kaufsignal!
18.04.2018 - Evotec Aktie: Bringt die Bayer-News die Erholungsrallye?


Analystenschätzungen

20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen
20.04.2018 - RWE: Zweifache Hochstufung der Aktie
20.04.2018 - Deutsche Bank: Konsens gibt nach
20.04.2018 - Aurelius: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
20.04.2018 - Merck: Verkauf wird positiv aufgenommen
20.04.2018 - Delivery Hero: Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt
20.04.2018 - Deutsche Bank: Ein kleines Minus
19.04.2018 - Deutz: Nur der Zeitpunkt überrascht
19.04.2018 - Deutsche Bank: Vor den Quartalszahlen


Kolumnen

20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne
19.04.2018 - Allianz Aktie: Korrektur könnte beendet sein - UBS Kolumne
19.04.2018 - DAX: Kampf um wichtigen Widerstand - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: Wird es ein 1.000 Punkte Monat? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR