DGAP-News: Vorläufige Geschäftszahlen: STEICO schließt das Jahr 2017 erneut mit Umsatz- und Ergebnisrekorden ab

Nachricht vom 05.02.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: STEICO SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

Vorläufige Geschäftszahlen: STEICO schließt das Jahr 2017 erneut mit Umsatz- und Ergebnisrekorden ab
05.02.2018 / 21:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Vorläufige Geschäftszahlen: STEICO schließt das Jahr 2017 erneut mit Umsatz- und Ergebnisrekorden ab

* Starkes Q4 2017 mit positiven Effekten aus der zweiten Furnierschichtholz-Anlage
Feldkirchen bei München, 5. Februar 2018 - Der STEICO Konzern (ISIN DE000A0LR936) hat heute seine vorläufigen Geschäftszahlen für das Jahr 2017 veröffentlicht und konnte seinen Wachstumskurs mit erneuten Rekorden bei Umsatz und Erträgen fortsetzen. Insbesondere im vierten Quartal konnte eine beachtliche Steigerung der Ergebnisse erzielt werden.

Jahresvergleich 2017 zu 2016

Kennzahl
2017e
2016
Veränderung
Umsatzerlöse in Mio. EUR
ca. 230,3
208,9
+10,2%
EBITDA in Mio. EUR
ca. 37,7
33,2
+13,6%
EBIT in Mio. EUR
ca. 21,8
18,3
+19,1%
EBT in Mio. EUR
ca. 20,7
16,7
+24,0%

 

Quartalsvergleich Q4 2017 zu Q4 2017

Kennzahl
Q4 2017e
Q4 2016
Veränderung
Umsatzerlöse in Mio. EUR
ca. 57,0
51,8
+10,0%
EBITDA in Mio. EUR
ca. 9,6
7,1
+35,2%
EBIT in Mio. EUR
ca. 5,4
3,6
+50,0%
EBT in Mio. EUR
ca. 5,2
2,8
+85,7%

 

Einflussfaktoren 2017

STEICO profitierte im Jahr 2017 von der guten Baukonjunktur in vielen europäischen Märkten, die zu einer hohen Auslastung der Produktionsanlagen und damit einhergehenden Skaleneffekten führte. Sowohl die Produktionsanlagen für Dämmstoffe wie auch die erste Produktionsanlage für Furnierschichtholz (Laminated Veneer Lumber / LVL) konnten mit sehr hoher Auslastung betrieben werden.

Mit der begonnenen Inbetriebnahme der zweiten Produktionsanlage für LVL im vierten Quartal 2017 konnten die Ausbringungsmengen bei LVL zudem deutlich früher als erwartet gesteigert werden, was die Ergebnisentwicklung positiv beeinflusst hat.

Bei den Holzfaser-Dämmstoffen war trotz steigender Nachfrage weiterhin ein intensiver Wettbewerb und Preisdruck zu verzeichnen, dem vor allem durch fortlaufende Optimierungen und Effizienzsteigerungen begegnet wird.

Ausblick

Die Geschäftsleitung rechnet auch im Jahr 2018 mit einer steigenden Nachfrage und einer Fortsetzung des Unternehmenswachstums.

Während mit der Inbetriebnahme der ersten LVL-Anlage in 2016 durch die Substituierung von zugekaufter Ware überwiegend Ergebniseffekte (und nur geringe Umsatzeffekte) erzielt wurden, erwartet das Management mit der zweiten LVL-Anlage positive Impulse sowohl für den Umsatz wie auch für die Ergebnisse.

Bei den ökologischen Dämmstoffen plant die Unternehmensführung den Aufbau weiterer Produktionskapazitäten, um für das zu erwartende Wachstum gerüstet zu sein.

Insgesamt rechnet die Geschäftsleitung daher für 2018 mit einer Umsatzsteigerung von etwa 15% bei ähnlich guten bis leicht verbesserten Ertragsquoten wie in 2017.

Die Corporate News steht unter www.steico.com/de/ir zum Download bereit.Unternehmensprofil
Der STEICO Konzern entwickelt, produziert und vertreibt ökologische Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen. Dabei ist STEICO europäischer Marktführer im Segment der Holzfaser-Dämmstoffe.

STEICO ist als Systemanbieter für den ökologischen Hausbau positioniert und bietet als branchenweit einziger Hersteller ein integriertes Holzbausystem an, bei dem sich Dämmstoffe und konstruktive Bauelemente ergänzen. Hierzu zählen flexible Holzfaser-Dämmstoffe, stabile Holzfaser-Dämmplatten, Holzfaser-Dämmplatten für die Fassadendämmung (WDVS) sowie Dämmplatten mit aussteifender Wirkung. Stegträger und Furnierschichtholz bilden die konstruktiven Elemente. Daneben stellt die STEICO Gruppe Natural Fiber Boards her und ist im Holzhandel aktiv.

Die Produkte des Münchener Unternehmens finden beim Neubau und bei der Sanierung von Dach, Wand, Decke, Boden und Fassade erfolgreich Verwendung.

STEICO Produkte ermöglichen den Bau zukunftssicherer, gesunder Gebäude mit besonders hoher Wohnqualität. So schützen STEICO Produkte zuverlässig vor Kälte, Hitze sowie Lärm und verbessern dauerhaft die Energieeffizienz der Gebäude.

Kontakt
Andreas Schulze
STEICO SE
Otto-Lilienthal-Ring 30
85622 Feldkirchen
Fon: +49-(0)89-99 15 51-548
Fax: +49-(0)89-99 15 51-704
E-Mail: a.schulze@steico.comwww.steico.com












05.02.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
STEICO SE

Otto-Lilienthal-Ring 30

85622 Feldkirchen


Deutschland
Telefon:
+49 - (0)89 - 99 15 51 - 0
Fax:
+49 - (0)89 - 99 15 51 - 700
E-Mail:
info@steico.com
Internet:
http://www.steico.com
ISIN:
DE000A0LR936
WKN:
A0LR93
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




651389  05.02.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.05.2018 - Steinhoff Aktie: Aktuelle News - Zahlen von STAR
25.05.2018 - HanseYachts zahlt Anleihe vorzeitig zurück
25.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung startet am Mittwoch
25.05.2018 - Stabilus beruft neuen Asien-Chef in den Vorstand
25.05.2018 - CeoTronics meldet neuen Auftrag
25.05.2018 - Francotyp-Postalia: de Gruyter wird neuer Vertriebsvorstand
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Behrens will Gewinnspanne wieder verbessern
25.05.2018 - Mutares legt Zahlen vor - Aktie vor Trendwende?
25.05.2018 - Eurographics Aktie: Das Ende naht


Chartanalysen

25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Nordex Aktie: Droht schon wieder ein Kurssturz?
25.05.2018 - Commerzbank Aktie: Bullenkonter oder Absturz Richtung 9 Euro?
25.05.2018 - Evotec Aktie: Kommt jetzt Schwung in den Aktienkurs?
25.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Wilde Talfahrt und Verkaufspanik
24.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Verkaufssignal!
24.05.2018 - co.don Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
24.05.2018 - Mutares Aktie: Lohnt der Einstieg nach dem Absturz?
24.05.2018 - Commerzbank Aktie wackelt bedenklich: Nimmt das Drama seinen Lauf?
24.05.2018 - Daimler Aktie: Trumps Drohungen


Analystenschätzungen

25.05.2018 - Mutares Aktie: Bewertung wird langsam interessant
25.05.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Chart schürt möglichen Optimismus, aber…
25.05.2018 - ArcelorMittal: Doppelte Hochstufung der Aktie
25.05.2018 - Medigene: Nach der Kapitalerhöhung
25.05.2018 - Nordex: Ein deutlich verändertes Kursziel für die Aktie
25.05.2018 - Commerzbank: Klarer Rückschlag
25.05.2018 - Deutsche Telekom: Eine klare Enttäuschung
25.05.2018 - 2G Energy: Einigkeit bei der Prognose
25.05.2018 - Roche: Aktie wird abgestuft
25.05.2018 - Deutsche Bank: Lob für die Maßnahmen


Kolumnen

25.05.2018 - ifo-Geschäftsklima sendet Zeichen der Stabilisierung – trotz Italien und Trump - Nord LB Kolumne
25.05.2018 - Impact Investing – mit Investitionen Gutes tun - AXA IM Kolumne
25.05.2018 - Bayer Aktie: Kurzfristiger Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne
25.05.2018 - DAX: Rücksetzer bis auf wichtige Unterstützung - UBS Kolumne
25.05.2018 - Symbiotische Beziehung zwischen Lufthansa und Fraport - Commerzbank Kolumne
25.05.2018 - DAX schielt wieder auf die 13.000 - „Nix passiert“ - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - EU-Einkaufsmanagerindizes spiegeln nochmaligen Schwungverlust wider - Commerzbank Kolumne
24.05.2018 - Regierungsbildung in Italien: Auf dem Weg ins finanzpolitische Chaos - Nord LB Kolumne
24.05.2018 - DAX: Gesunde Konsolidierung hält an - „Bearish-Belt-Hold“ Kerze - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - Allianz Aktie: Wichtige Unterstützung nach unten durchbrochen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR