DGAP-Adhoc: Daldrup & Söhne AG: Erwerb von 35% der Kraftwerksanteile Taufkirchen von der Axpo Power AG

Nachricht vom 25.01.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Daldrup & Söhne AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

Daldrup & Söhne AG: Erwerb von 35% der Kraftwerksanteile Taufkirchen von der Axpo Power AG
25.01.2018 / 12:07 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

 

Daldrup & Söhne AG: Erwerb von 35% der Kraftwerksanteile Taufkirchen von der Axpo Power AG

Grünwald / Ascheberg, 25. Januar 2018 - Die im Dezember 2017 gegründete Geothermie Taufkirchen GmbH & Co. KG, ein Unternehmen der Geysir Europe GmbH, an der der Bohrtechnik- und Geothermiespezialist Daldrup & Söhne AG (ISIN DE0007830572) zu 75,01 Prozent beteiligt ist, ist mit der Axpo Power AG, Baden, Schweiz, im Rahmen eines Anteilskaufvertrages übereingekommen, deren Gesellschaftsanteile in Höhe von 35% an der Projektgesellschaft des Geothermiekraftwerks Taufkirchen, der GeoEnergie Taufkirchen GmbH & Co. KG, wirtschaftlich rückwirkend zum 30. Juni 2017 zu übernehmen.

Das Vertragswerk besteht aus mehreren Komponenten mit umfangreichen vertraglichen Vollzugsbedingungen und Rücktrittsrechten, die im Zeitraum 15. August 2017 bis einschließlich zum 9. Januar 2018 geschlossen wurden. Mit dem heutigen Tage sind alle Voraussetzungen und Bedingungen des Vertragswerkes erfüllt.

Neben dem bisherigen eigenen Anteil in Höhe von 38,61 Prozent an der Projektgesellschaft erwirbt die Geysir Europe-Gruppe damit weitere 35 Prozent und hält dann insgesamt 73,61 Prozent der Anteile am Geothermiekraftwerk Taufkirchen. Weitere 26,31 Prozent halten unverändert die Gemeindewerke Oberhaching GmbH und 0,08 Prozent die BioEnergie Taufkirchen GmbH & Co. KG. Der Kauf führt zu einer Vollkonsolidierung des Geothermiekraftwerks Taufkirchen im Konzernabschluss der Daldrup & Söhne AG. Im Rahmen der Transaktion wurde durch die Geothermie Taufkirchen zur vollständigen Fremdfinanzierung des Anteilskaufs ein Darlehen im unteren zweistelligen Millionenbereich aufgenommen.

Der Vorstand geht in den kommenden Jahren bei erfolgreichem Betrieb des Kraftwerks Taufkirchen davon aus, dass das Geothermiekraftwerk strategiekonform einen signifikanten Beitrag zum Ergebnis des Gesamtkonzerns beitragen wird. Mit der Umsetzung des Anteilskaufs hält der Daldrup & Söhne-Konzern durchgerechnet 55,21 Prozent am Geothermiekraftwerk Taufkirchen, vor dem Anteilskauf waren es 28,96 Prozent.
 

Disclaimer
Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Diese Veröffentlichung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika ("USA"), Kanada, Australien oder Japan bestimmt.



Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:Kontakt
Daldrup & Söhne AG
Falk v. Kriegsheim
Fon +49 (0)2593-9593-29
ir@daldrup.eu
www.daldrup.eu

Bavariafilmplatz 7
82031 Grünwald/Geiselgasteig





25.01.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Daldrup & Söhne AG

Bavariafilmplatz 7 / Gb. 32

82031 Grünwald/Geiselgasteig


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 89 / 45 24 37 920
Fax:
-
E-Mail:
info@daldrup.eu
Internet:
www.daldrup.eu
ISIN:
DE0007830572
WKN:
783057
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



648329  25.01.2018 CET/CEST












Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung startet am Mittwoch
25.05.2018 - Stabilus beruft neuen Asien-Chef in den Vorstand
25.05.2018 - CeoTronics meldet neuen Auftrag
25.05.2018 - Francotyp-Postalia: de Gruyter wird neuer Vertriebsvorstand
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Behrens will Gewinnspanne wieder verbessern
25.05.2018 - Mutares legt Zahlen vor - Aktie vor Trendwende?
25.05.2018 - Eurographics Aktie: Das Ende naht
25.05.2018 - Daimler: Neue Aufträge für die Bussparte
25.05.2018 - USU Software: Neues zur Dividende - Quartalszahlen


Chartanalysen

25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Nordex Aktie: Droht schon wieder ein Kurssturz?
25.05.2018 - Commerzbank Aktie: Bullenkonter oder Absturz Richtung 9 Euro?
25.05.2018 - Evotec Aktie: Kommt jetzt Schwung in den Aktienkurs?
25.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Wilde Talfahrt und Verkaufspanik
24.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Verkaufssignal!
24.05.2018 - co.don Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
24.05.2018 - Mutares Aktie: Lohnt der Einstieg nach dem Absturz?
24.05.2018 - Commerzbank Aktie wackelt bedenklich: Nimmt das Drama seinen Lauf?
24.05.2018 - Daimler Aktie: Trumps Drohungen


Analystenschätzungen

25.05.2018 - ArcelorMittal: Doppelte Hochstufung der Aktie
25.05.2018 - Medigene: Nach der Kapitalerhöhung
25.05.2018 - Nordex: Ein deutlich verändertes Kursziel für die Aktie
25.05.2018 - Commerzbank: Klarer Rückschlag
25.05.2018 - Deutsche Telekom: Eine klare Enttäuschung
25.05.2018 - 2G Energy: Einigkeit bei der Prognose
25.05.2018 - Roche: Aktie wird abgestuft
25.05.2018 - Deutsche Bank: Lob für die Maßnahmen
24.05.2018 - Siemens Healthineers: Fast auf einer Höhe
24.05.2018 - Deutsche Bank: Kursziel sinkt


Kolumnen

25.05.2018 - ifo-Geschäftsklima sendet Zeichen der Stabilisierung – trotz Italien und Trump - Nord LB Kolumne
25.05.2018 - Impact Investing – mit Investitionen Gutes tun - AXA IM Kolumne
25.05.2018 - Bayer Aktie: Kurzfristiger Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne
25.05.2018 - DAX: Rücksetzer bis auf wichtige Unterstützung - UBS Kolumne
25.05.2018 - Symbiotische Beziehung zwischen Lufthansa und Fraport - Commerzbank Kolumne
25.05.2018 - DAX schielt wieder auf die 13.000 - „Nix passiert“ - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - EU-Einkaufsmanagerindizes spiegeln nochmaligen Schwungverlust wider - Commerzbank Kolumne
24.05.2018 - Regierungsbildung in Italien: Auf dem Weg ins finanzpolitische Chaos - Nord LB Kolumne
24.05.2018 - DAX: Gesunde Konsolidierung hält an - „Bearish-Belt-Hold“ Kerze - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - Allianz Aktie: Wichtige Unterstützung nach unten durchbrochen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR